Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Rita

Zum Jahreswechsel

Empfohlene Beiträge

Gedanken zu Silvester und Neujahr

Das Jahr neigt sich wieder einmal seinem Ende entgegen und bald wird der Jahreswechsel eingeläutet.

Zeit für viele, über die verflossenen Tage oder die Zukunft nachzudenken.

Zu diesem Thema fand ich unter anderem folgende drei Gedichte.

Das erste ist von Annette von Droste-Hülshoff, einer deutschen Dichterin, die von 1797-1848 lebte.

Am letzten Tag des Jahres

Das Jahr geht um,

der Faden rollt sich sausend ab.

Ein Stündchen noch, das letzte heut,

und sträubend rieselt in sein Grab,

was einstens war lebendge Zeit.

Ich harre stumm.

Das zweite Gedicht verfasste Johann Peter Hebel, einer der bedeutendsten alemannischen Mundartdichter. Er war Theologe und Pädagoge, wurde 1760 in Basel geboren  und verstarb 1826 in Schwetzingen.

Neujahrslied

Mit der Freude zieht der Schmerz traulich durch die Zeiten,
schwere Stürme, milde Weste,
bange Sorgen, frohe Feste
wandeln sich zur Seiten, wandeln sich zur Seiten.

Und wo manche Thräne fällt, blüht auch manche Rose,
schon gemischt, noch eh’ wir’s bitten
ist für Thronen und für Hütten
Schmerz und Lust im Loose, Schmerz und Lust im Loose.

War’s nicht so im alten Jahr? Wird`s im neuen enden?
Sonnen wallen auf und nieder,
Wolken geh’n und kommen wieder,
und kein Wunsch wird’s wenden, und kein Wunsch wird’s wenden.

Gebe denn, der über uns wägt mit rechter Wage,
jedem Sinn für seine Freuden,
jedem Muth für seine Leiden
in die neuen Tage, in die neuen Tage.

Das dritte Gedicht schrieb der österreichische Schriftsteller und Poet Peter Rosegger, der von 1843 bis 1918 lebte.

Wünsche zum neuen Jahr

Ein bisschen mehr Friede und weniger Streit
Ein bisschen mehr Güte und weniger Neid
Ein bisschen mehr Liebe und weniger Hass
Ein bisschen mehr Wahrheit - das wäre was

Statt so viel Unrast ein bisschen mehr Ruh
Statt immer nur Ich ein bisschen mehr Du
Statt Angst und Hemmung ein bisschen mehr Mut
Und Kraft zum Handeln - das wäre gut

In Trübsal und Dunkel ein bisschen mehr Licht
Kein quälend Verlangen, ein bisschen Verzicht
Und viel mehr Blumen, solange es geht
Nicht erst an Gräbern - da blühn sie zu spät

Ziel sei der Friede des Herzens
Besseres weiß ich nicht.

In diesem Sinne wünsche ich euch allen stressfreie letzte Stunden im alten Jahr und einen guten Rutsch ins 2014 mit möglichst vielen sonnigen Tagen. :sonne:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich wünsche euch allen im neuen Jahr das vor der Türe steht alles das was ihr euch wünscht. Mögen Träume wahr werden und eure Gesundheit euch erhalten bleiben. Wenn ihr krank seid, möget ihr schnell gesunden.

Alles andere was zum neuen Jahr zu sagen bleibt, mit Rückblick auf das vergangene Jahr, ist zusammengefasst in folgende Reime

Das alte Jahr

Das alte Jahr hat viel gebracht,

speziell warn´s Turbulenzen.

Die Gier hat es so krank gemacht.

Jetzt spüren wir die Konsequenzen.

Ganz sachte, leider reichlich spät

erkennt man nun, was falsch, was richtig,

es wächst die Solidarität,

die grad in Notzeiten so wichtig.

Das nächste Jahr wird vieles ändern.

So manches ist zu korrigiern.

Nicht nur bei uns, in allen Ländern,

um diese Gier auszuradiern.

Vom Westen weht ein neuer Wind.

Die Hoffnung treibt er vor sich her,

dass sich die Menschen einig sind,

denn Einigkeit macht’s halb so schwer.

Die Wunschliste fürs nächste Jahr

wird noch für weitre Jahre reichen,

denn dort, wo mal Vertrauen war,

sind Defizite auszugleichen.

Die Hoffnung stirbt zuletzt sagt man,

drum bleibt uns da noch alles offen,

mit einem Lächeln dann und wann,

das Allerbeste nun zu hoffen.

Es gab schon Zeiten, die viel schlimmer,

die kosteten viel Mut und Kraft,

ob Rezessionen, was auch immer,

da haben wir’s doch auch geschafft.

Die Welt ist trotzdem noch sehr schön.

Lasst euch das Leben nicht vermiesen.

Braucht nur die Felder anzusehn,

wenn dort die Blumen sprießen.

Und grade das wünsch ich uns allen,

dass wir das Lachen unterdessen,

anstatt ins Grübeln zu verfallen,

im nächsten Jahr nicht ganz vergessen.

In diesem Sinne wünsche ich allen Membern hier in diesem wundervollen Forum alles Glück dieser Welt in 2014

post-1804-0-18150900-1388338332_thumb.jp

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Gast Gast1681

Mit frischer Hoffnung in das Neue Jahr hinein,

Das alte liebevoll bewahren,

Für das Neue offen sein!

Ich wünsche Euch ein ganz tolles Neues Jahr und die Erfüllung Eurer Träume!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Guten Morgen alle

Zum Jahreswechsel

ein etwas anderes Gedicht...grins

Heute ist der Tag der Jahreswende,

ich notiere im Keller die Zählerstände

und schaue nach ob im letzten Jahr

der Verbrauch noch höher war.

Mittags wird kräftig Schnee geschoben

auch wenn die Flocken noch so toben.

Sieht mich der Nachbar, das ist klar,

wünsch ich ein gutes "Neues Jahr".

Während ich draußen streue und fege,

denke ich nach, ich überlege,

habe ich wirklich nichts vergessen

oder fehlt noch etwas zum Abendessen.

Ich denke auch an den Neujahrsmorgen,

da machen Kopf und Magen Sorgen,

was ich noch brauche ist Aspirin-

noch schnell zur Apotheke hin!

Am Abend dann, zu zweit allein,

sitzen wir bei einer Flasche Wein,

schauen uns den Jahresrückblick an

und selbstverständlich auch „ Dinner for one.“

Wenn es draußen pfeift und kracht,

schauen wir in die dunkle Nacht.

Vorbei das schöne, alte Jahr,

was so schlecht doch gar nicht war.

Skeptisch begrüßen wir das Neue,

mit unserer alt gewohnten Treue

und fragen uns was hält die nächste Zeit

für Überraschungen bereit?

In der Zeitung war viel zu lesen

kein Zuschuss mehr für Zahnprothesen,

die Krankenkassen sind fast blank,

das macht uns ehrlich jetzt schon krank.

Im Klartext wird das künftig heißen,

willst du gut sehen oder gut beißen,

zeitgleich beides wird zu teuer.

Mein Gott, ist das nicht ungeheuer?

Leer sind auch die Rentenkassen,

kein Geld um Renten anzupassen.

Keiner hat heut mehr Erbarmen

mit den Rentnern und den Armen.

Überall steigen die Gebühren,

wohin soll das denn noch führen?

Vorbei der Traum vom "Koffer packen",

da hilft nur noch, den Jack – Pott knacken.

allen einen lustigen Wechsel ins neue Jahr

schamanin

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich wünsche Euch allen einen Guten Rutsch ins Neue Jahr  mit einer richtig schönen Silvesterfeier, einem leckeren Essen und vor allem ein paar dankbaren Gedanken an das sich verabschiedende Jahr 2013. Es war vielleicht nicht das Beste seiner Art, aber es hat uns überleben lassen. Und das ist eine Menge.

Für das kommende Jahr wünsche ich Euch immer 100 Euro mehr auf dem Konto, als Ihr gerade braucht, genau das im Kühlschrank, worauf Ihr einen Gusto habt,  dass Euer Medikamentenschrank leer bleibt, weil Ihr das Zeug einfach nicht braucht, jemanden an Eurer Seite – egal ob mit zwei oder vier Beinen  - der Euch lieb hat und Euren Weg teilt und Zufriedenheit mit Eurem Leben, denn es gibt immer Menschen, denen es sehr viel schlechter gibt.

Also dann...post-596-0-98851100-1388484885_thumb.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Bevor das alte Jahr seine Pforte für immer schließt, ergreife ich die Gelegenheit, um euch allen von Herzen zu danken.

Danke, Joaquín, für die tolle Umgestaltung des Treffs. Inzwischen haben sich sicher alle User daran gewöhnt und freuen sich mit mir über das anfänglich etwas ungewöhnliche Aussehen und all die Neuerungen. Als Admin wirkst du oft hinter den Kulissen und nun sehen wir, dass es sich gelohnt hat. Bravo :clap:

Lilac, auch dir ein herzliches Danke für deine Treue, deine Arbeit als Moderatorin und deine unzähligen, interessanten Beiträge. :clap:

Und nun zu euch, liebe User. Ohne euch wäre der Treff leer. Ich bedanke mich bei euch allen für eure Treue und für eure Gedanken und Meinungen, die ihr mit uns allen teilt. Oft gehen die ja ziemlich auseinander, aber nur so entsteht echte Kommunikation. :sonne:

Diesen Dank schicke ich an euch alle, an die Gastleser genauso wie an die aktiven Schreiber und Schreiberinnen. Ich freue mich, dass ihr hier seid und hoffe, dass wir uns auch im neuen Jahr wieder lesen werden.

In diesem Sinne noch einmal: Prosit Neujahr und auf ein friedfertiges und gutes Miteinander! :danke:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Es ist kaum zu glauben, und trotzdem ist es wahr: Die letzten Stunden des Jahres 2015 sind angebrochen.

365 ereignisreiche Tage sind verflossen. Wie jedes Jahr ist viel passiert, Schönes und Schreckliches, und je nachdem wie wir das Geschehene betrachten, ist das Glas halb voll oder halb leer. Sicher werden wir all die Unglücke, Terroranschläge und Katastrophen nie vergessen. Und doch konzentriere ich mich auf das Schöne und Gute und hoffe, etwas davon ins neue Jahr zu retten.

In weniger als 24 Stunden werden die Glocken das neue Jahr einläuten, Sektkorken werden knallen und Feuerwerke in den Himmel steigen.

Ich wünsche euch allen ein gutes neues Jahr, Prosit 2016! :sonne:

 

 

bearbeitet von Rita

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

An der Konversation teilnehmen

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen