Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Joaquin

Tiro y arrastre - Zugpferde-Sport-Wettbewerb im Lastenschleppen

Empfohlene Beiträge

Tiro y arrastre ist ein spanischer Pferdesport, welcher in Spanien, insbesondere in der spanischen Region von Valencia gepflegt wird. Die Pferde ziehen bei diesem Wettbewerb einen Schlitten, welcher bei fortschreitender, zurückgelegter Distanz, mit zusätzlichen Sandsäcken beschwert wird. So wird dann ermittelt, welches Zugpferd über die größere Stärke und Ausdauer verfügt.

Dieses erinnert mich an die mechanischen Variante und Motorsport, dem Tractorpulling, bei welchem ähnlich wie hier, die Zugmaschinen einen Bremswagen ziehen müssen, welcher den Widerstand bei fortschreitendem Weg, kontinuierlich erhöht.

Das Tiro y arrastre, wird auf einem landwirtschaftlichen Wettkampf zugeschrieben, welcher in Spanien erstmals 1944 ausgetragen wurde, um den stärksten Percheron zu ermitteln. Der caballo percherón, ist eine Kaltblut-Pferderasse. Bei diesem Lastenziehen der Pferde, treten die Lastpferde in unterschiedlichen Gewichtsklassen an. Diese sind 0-120 kg, 120-220 kg, 220-320 kg, 320-420 kg, 420-520 kg, 520-bis unendlich. Dabei treten auch Zweier- und sogar Dreiergepsanne an.

Die folgenden Bilder wurden bei den fiestas patronates von Benicarló, in der nördlichen Region von Valencia gemacht. Die hier zu sehenden Pferde sind deutlich der kleineren Gewichtsklasse zuzuordnen.

Die Strecke ist mit Sand ausgelegt und hat eine Länge von 50 oder 60 Meter Länge und eine Breite von 3 Meter. Auf dieser ist das Misshandeln des Pferdes ausdrücklich verboten. Das Ziel des Wettbewerbes ist es, die Strecke in kürzester Zeit zurückzulegen. Dabei müssen drei vorgeschriebene und angezeigte Pausen, eingehalten werden.
 

Pferde Lastenziehen - Tiro y arrastre - Horse pulling - Zugpferde-Lastenschleppen

Zugpferd am Wagen

 
Zugpferde am Wagen

 
Braunes Zugpferd mit Kumt als Geschirr

 
Schwarzes Zugpferd mit Kumt als Geschirr

 
Hellbraunes Zugpferd mit Kumt als Geschirr

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ähnliche Wettbewerbe gibt es auch im Süden Deutschlands, oder in Westfahlen. Es gibt in D Kaltblutrassen wie das Westfähliche oder bayrische Kaltblut. Es gibt die Ardenner und die Percherons, eine französische Fleischpferderasse, eigendlich zum Verzehr gezüchtet. Auch eine untergeortnete Rasse, als Zug und Fleischpferd gezüchtet, sind die Haflinger. Zugwettbewerbe gibt es auch mit Rindern, bzw. Ochsen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

An der Konversation teilnehmen

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen