Lilac

Wird das Bargeld wirklich abgeschafft?

Empfohlene Beiträge

Die nordischen Länder wie Schweden, Norwegen etc. sind uns in gewissen Dingen immer um eine Nasenlänge voraus. Doch was sich nun dort tut, regt zum Nachdenken ein.

Schweden als Vorreiter beginnt, das Bargeld abzuschaffen. Mehr als ein Viertel aller schwedischen Bankfilialen hat bereits die Auszahlung von Bargeld eingestellt. Es wird auch keines mehr entgegen genommen.

Die Banken wollten die Abwicklung der Bankgeschäfte für ihre Kunden vereinfachen. „Smart cash“ wird das Plastikgeld genannt. Und der Grund für die angestrebte Umstellung liegt nah:

Die Banken profitieren davon, wenn die Bürger all ihr Bargeld auf ihren Konten bunkern, anstatt zu Hause im Tresor oder auch nur unter der Matratze.

Und nicht zu vergessen: die schwedischen Banken verdienen an jeder Kreditkartenzahlung ca. 10 Cent. Und der Handel, der ebenfalls die Umstellung unterstützt, argumentiert damit, dass die Kunden mit der Plastikkarte mehr und leichter Geld ausgeben, als wenn sie es bar in der Geldbörse tragen.

Und wie sieht die Verbraucher-Seite aus?

Anonymität ist nicht mehr gegeben. Kleinste Besorgungen, wie Zigaretten, Sex-Artikel und Alkohol liegen nun offen vor den Augen der Banken und Behörden. Die Gefahr für den Datenschutz (gibt es den noch?) steigt und steigt und schließlich ist es das Geld der Bürger, die selbst entscheiden wollen, ob sie es auf ihren Konto oder in bar in der Hosentasche bunkern möchten.

Verbraucherverbände und Bürger machen unzählige Eingaben an die die Banken. Besonders kritisiert wird die schleichende Abschaffung des Bargeldes ohne eine öffentliche Diskussion oder eine parlamentarische Legitimation.

Doch so wie es ausschaut, werden sie nichts gegen die Entwicklung unternehmen können, denn auch die EU treibt die Kontrolle aller privaten Transaktionen mit Eile voran.

Ohne Bargeld gibt es einfach mehr Kontrolle und eine evtl. Bankensanierung lässt sich auch leichter durchführen, wenn sich das komplette Barvermögen des Volkes auf einem Bankkonto befindet.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Du meine Güte, wohin steuern wir?

Ok., bei größeren Anschaffungen bezahle ich auch ab und zu mit Karte, aber die täglichen Einkäufe...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

So wird aus dem Recht, ein Konto zu besitzen - die Pflicht, ein Konto zu haben!

Ist schon ein  Unterschied, nicht wahr?

bearbeitet von Lilac

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wieso können wir nichts dagegen tun?

Wir sind die Macht, denn wir haben das Geld!

Wenn die Bürger sich nur mal einigen könnten, sähe alles gleich ganz anders aus.

Mal eine Woche lang einfach nicht mehr einkaufen. Die Bankkonten kündigen, bei den Banken, die als erstes das Bargeld abschaffen.

Oder uns an den tapferen Menschen von Burgos ein Beispiel nehmen und auf die Straße gehen.

Warum geben wir Nordlichter uns immer so verdammt zivilisiert und "cool"? Warum platzt uns nicht mal der Kragen?

Ich will nicht eine Zeitung oder ein Brötchen mit Karte zahlen. Ich will einem Bettler auf der Straße auch weiterhin einen Euro geben können (oder hat der dann in Zukunft so einen kleinen Automaten, wo man meine Karte durchziehen kann :confused: ). Ich will meiner Frisörin weiterhin ein Trinkgeld auf die Hand geben, ohne, dass sie es versteuern muss. Denkt man mal weiter, kommt einem das Ganze schlichtweg undurchführbar vor.

Aber wenn der Staat etwas durchsetzen will, weil er Profit wittert oder an Daten kommen möchte, findet er einen Weg.

Himmel!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Geld regiert die Welt, selbst wenn es nurnoch in Computern existiert. Es sind die Banken, deren Lobby die Weltgrößte ist, die sich dumm und dämlich verdienen. Ich muss ein Konto für die Abbuchung haben, diese erfolgt 12 mal im Jahr - das Konto kostet michjährlich 30.-€ an dem Transver haben sie natürlich auch schon verdient. Es geht um Kontrolle und Gewinn für die Banken. Wer sich die Entwicklung Europas nach dem 2. Weltkrieg ansieht, kann eine ganz klare Linie entdecken. Und all das lässt sich damit erreichen, in dem man, wenn die Sozis irgendwo regieren, die Finanzen des Landes schlechtredet und die Unternehmer dem Land den Rücken kehren. Schon ist ein Land ruiniert. Nun kommen die Koservativen und schon läuft der Gaul... Wass will man erreichen? Die kleinen , fleißigen Arbeitsbienen schön unten halten, bei erhöhter Produktivität, an der sich die "Oben" bereichern. :sick:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Aber dabei nicht ganz aus dem Auge lassen: Deutschland ist nicht der Vorreiter in dieser Angelegenheit.

Man versteckt sich halt gern mit: ....die machen das aber auch - und es funktioniert!

Siehe auch Kappung der Vergütung aus erneuerbaren Energien. Noch heißt es in D zwar nur "Deckelung", aber Spanien ist ja mit der Solar-Abgabe mit "gutem" Beispiel voran gegangen. Und es funktioniert. Also warum dann nicht auch in Deutschland.

So langsam bekomme ich einen Hass auf die EU - auf Brüssel!

Ist ja auch kein Wunder, dass die Leute dort so viel Geld gekommen. Sie verdienen es doch für all die tollen Ideen, wie man aus den Bürgern Geldspuckautomaten macht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Gast Gast1681

Na ja, ich bin schon lange dafür, dass die Vergütung von Solarstrom gedrosselt wird. Das ist eine ganz unfaire Subvention, von der der normale Bürger in DE überhaupt nicht profitiert. Im Gegenteil, der arme Rentner muß für den Strom in seiner Mietwohnung mehr bezahlen, damit der Hausbesitzer mit Solarzellen auf dem Dach subventioniert werden kann. Ist in meinen Augen ganz schön Paradox.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Bruny, ich sprach nicht von Subventionen, sondern von Einspeisevergütungen. Das gab es in E auch einmal.

In D gibt es das noch, es soll aber vermindert werden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Gast Gast1681

Ja ist schon klar, aber Einspeisevergütungen sind Subventionen, denn sie werden auf dem Rücken von den anderen Stromkunden ausgetragen. Stell Dir vor die alten Verträge (abgeschlossen vor 2 Jahren) laufen über 10 Jahre und vergüten mit 0,57 Euro pro Kilowatt. Das ist pervers. Aber noch perverser ist dass je mehr Strom zur VErüfgung steht (durch Einspeisungen) umso teurer wird er für den normalen Abnehmer.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ja ist schon klar, aber Einspeisevergütungen sind Subventionen, denn sie werden auf dem Rücken von den anderen Stromkunden ausgetragen. Stell Dir vor die alten Verträge (abgeschlossen vor 2 Jahren) laufen über 10 Jahre und vergüten mit 0,57 Euro pro Kilowatt. Das ist pervers. Aber noch perverser ist dass je mehr Strom zur VErüfgung steht (durch Einspeisungen) umso teurer wird er für den normalen Abnehmer.

Nun, hier stimmt einiges nicht: 

Verträge von vor 2 Jahre sind deutlich unter den genannten 0,57ct/kw/h, nämlich bei ca. 20ct. Bei der Montage meiner Anlage 2008. also vor 6 Jahren, betrug diese 46,???ct. Zu diesem Zeitpunkt betrugen die Kosten der Anlage allerdings auch 24.000€(Produktion ca. 6000kw/h im Jahr)

Zu diesem Zeitpunkt wurde nicht gesagt, dass die großen Abnehmer von Steuern befreit werden. Damals sollte die Energiewende dadurch angeschoben werden. Und dem Arbeitsmarkt tat es ebenfalls gut

Also, den armen Rentner hier anführen, die die Taschen der reichen Hausbesitzer füllt ist absoluter Populismus. Dieser Vergleich sollte dann aber auch beinhalten, dass der arme Rentner die Neuwagenbeschaffung im Rahmen der Abwrackprämie bezahlen muss. Im Übrigen ist meine komplette Anlage, incl. aller Module komplett Made in Germany. Dies erklärt den hohen Preis, allerdings machte für mich auch nur diese Art der Beschaffung Sinn.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Gast Gast1681

Nun, dann wohnst Du in einer anderen Gegend. Denn in unserer Verwandtschaft, wurde vor 2 Jahren ein Vertrag - Laufzeit 10 Jahre - abgeschlossen mit einer Vergütung von 0,57 Euro pro KW. Ich hab auch gar nichts dagegen wenn sich jemand mit Solarstrom behelfen kann und will, aber es sind die Einsparungen dieser Person und die soll er selbst bezahlen und nicht auf dem Rücken der Allgemeinheit. Wenn ich heute 30 Jahre alt bin, kann ich mir ausrechnen, dass sich so eine Anlage bezahlt macht, bin ich allerdings jenseits der 50 dann nicht und dann sollte ich eventuell nicht mehr investieren, So einfach ist das. Der Mensch der selbst kein Eigentum hat (muss ja nicht ein Rentner sein), der hat die Entscheidungsfreiheit nicht, aber er sollte auch nicht den subventionierten Strom des anderen bezahlen müssen. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Weia, Bargeld wird abgeschafft. Mit Energievergütung kommt es auch ins Lot.

Is doch schon auf dem Konto mit Numeralien.

Sonne lässt sich auch leichter Handhaben als Luft. Ohne riesigen Aufstand.

Gibt’s vielleicht Infos oder andere Denkanstöße. Von der EU schon!

Man ändert die Banknoten. Lt. indirekter Aussage, der Obrigkeit, gibt es die Möglichkeit:

Den übriggebliebenen Rest als Papierschein ohne Wert zu bezeichnen.

Da den Fälschern das Handwerk gelegt werden muss.

Utopisch??? Sollten jemand auf die Idee kommen, alte Zahlungsweisen wieder anzuwenden.

--- Hat man wieder die Möglichkeit, das einfach Bare wieder zu entdecken.

Eben Mode, die ändert sich auch nach Gusto. Ein angleichen der momentanen Situation.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Gast Gast1681

Vielleicht sollte man einfach wieder zurück gehen zum Tauschgeschäft. Dann brauchen wir keine Banken, allerdings wo bleibt dann Väterchen Staat?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wegen dem Fälschen wird Bargeld nicht abgeschafft. Denn Kreditkartenfälschung, oder Datenmissbrauch, ist genau so einfach. Aber der Bevölkerung die Münzen zu entziehen, ist das letzte Mittel der absoluten Kontrolle. Betrifft den schwarz arbeitenden Maurer genauso wie den Drogenschmuggler oder den Steuerhinterzieher. Und man darf nicht glauben das die großen Steuerhinterzieher dann zur Kasse gebeten werden, nein, die kleinen, illegal Bargeld benutzenden Maurer , werden angeklagt. So meine Vision, im Falle des Falles

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

An der Konversation teilnehmen

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.