Empfohlene Beiträge

Ebenso wenig wie Kinder beim Eierlauf daran denken, dass sie hier mit toten Embrionen spielen.

Öhm..... Es handelt sich hierbei nicht um "tote Embrionen". Die Eier sind unbefruchtet, Joaquin. :whistling:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Nun hab ich mich durch den ganzen Thread gelesen und möchte folgendes dazu sagen.

Ich finde es einfach nur widerlich dass mit Lebensmitteln zur allgemeinen Belustigung der maßen verantwortungslos umgegangen wird.

Offensichtlich entgeht den Veranstaltern derartiger Events (so nennt man das ja heute weil man ja so hipp und modern ist) völlig das Gefühl für Anstand und Notwenigkeit derartiger Volksbelustigungen.

Auf der einen Seite wird auf sehr hohem Niveau gejammert und zum anderen klatsch man solchen Veranstaltungen auch noch Beifall, ungeachtet der Tatsache, dass es möglich ist, dass in reichen Ländern Kinder hungern .

Es soll mir keiner klar machen dass Spanien nciht in der Lage wäre dafür zu sorgen dass dies nicht der Alltag ist und dass nur durch die Initiative von Menschen die sich die richtigen Gedanken machen, das Leid dieser Kinder leider nur im Ansatz gemildert werden kann.

Egal in welchem Land, (ich will mich nicht auf Spanien alleine kaprizieren) ist es den Regierenden völlig wurscht, dass ihre Bürger nach und nach verelenden und glauben mit salbungsvollem Geschwätz auch nur das Geringste an der Situation zu verändern.

Hauptsache ihre Bäuche sind voll und ihre Taschen ebenfalls !!!

Irgendwie scheine ich in diese Welt nicht mehr zu passen, da ich wie bereits erwähnt nur noch den Kopf schütteln kann anlässlich derer, die solche Veranstaltungen auch noch den Steigbügel halten und mit schalen Argumenten noch etwas sinnvolles darin erkennen wollen.

habe fertig

schamanin

bearbeitet von schamanin

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich finde es einfach nur widerlich dass mit Lebensmitteln zur allgemeinen Belustigung der maßen verantwortungslos umgegangen wird.

Die Frage hatte ich hier schon einmal gestellt, warum der Schinken der nur hängt, verantwortungsvoller sein soll, als jener mit dem zusätzlich gespielt wird und wo Kinder Freude daran haben?

Moralisch schient es hier für viele einfach ein No-Go zu sein, dass man mit Nahrungsmitteln etwas anderes macht, als sie zu verzehren. Auch wenn sie am Ende verzehrt werden. Selbst wenn gekennzeichnete Nahrungsabfälle in einer verwendet werden, man dort Spaß damit hat, ist es für sie ein Affront, obwohl sie sonst nur den Weg in die Deponie gefunden hätten.

Und obwohl hier der Schinken nicht verschwendet wird, gehen hier die Alarmglocken hoch und er wird als Symbol für Verschwendung dargestellt.

Ich bin da ganz pragmatisch und mache mir da auch nichts vor. Ich lebe seit meiner Jugend mit Butterbergen und habe damals schon gesehen, wie abertausende von Tonnen an Lebensmitteln weggeworfen wurden. Ich sehe wie hier die Politik der EU, für hungernde Menschen in Afrika sorgt. Ich sehe wie hier Konsumenten alles schön billig haben wollen und es ihnen völlig egal ist, auf wessen Kosten. Ich sehe die Doppelmoral in allen Ecken. Beim möglichst billigen Schweineschnitzel sich über die grausamen Stierkämpfe in Spanien hermachen. Solche Leute liebe ich besonders.

Heute hatte ich zum Frühstück Brötchen mit Fleisch und Marmelade. Hierbei habe ich in der Tat ein schlechtes Gewissen, Hier rührt sich was bei mir, hier habe ich ein schlechtes Gewissen, weil ich weiß das ich viel öfters viel bewusster einkaufen sollte und es nicht so oft mache. Hier könnte man in der Tat etwas bewegen, denn das betrifft Massen an Tieren, Regenwälder die abgeholzt werden und Menschen die für einen Hungerlohn arbeiten.

Beim Schinkenweitwurf der einmal im Jahr in einer Stadt gemacht wird, mit einem Schinken, der danach genauso verzehrt wird, wie der Schinken der nur unbemekrt hängt. Nein, da rührt sich bei mir kein schlechtes Gewissen und da ist auch kein Fremdschämen. Diesen als moralisch Spitze für die Verschwendung einer Gesellschaft anzusehen, wo um die Ecke beim Bäcker, beim Supermarkt, in jedem Haushalt Tonnen weggeworfen werden? Dagegen soll ich den Schinkenweitwurf als verwerflich empfinden, obwohl dieser danach doch verzehrt wird? Wie absurt ist dass denn?

Die Perversion mit Nahrungsmitteln die gibt es. Traurig ist aber, dass sie in unser aller Alltag statt findet und wir dies zum Teil hinnehmen oder verdrängt haben!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

meinst Du der Schinken wird noch gegessen?

Wurst zum Frühstück sollte man natürlich meiden, sonst kommt man auf bis zu 3mal Fleisch am tag. Viel Zuviel!  Das wäre das beste Beispiel wie man die Nachfrage ein wenig senken könnte.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Joaquin

Dein Statement anlässlich meines Beitrages ist für mein Empfinden völlig daneben. Daneben finde ich auch , dass ein Forenbetreiber nichts besseres zu tun hat als für ein Lebensmittel Event sooooooooooooooo vieeeeeeeeeeeeeeeel Verständnis aufzubringen und nicht müde wird fadenscheinige Argumente zu bemühen um seine persönliche Meinung zu etablieren.

Daneben finde ich auch, mit Vorwürfen zu reagieren, dass wir und im speziellen fühle ich mich ebenfalls angesprochen, dass man die tägliche Lebensmittelverschwendung dagegen tolerieren würde?

Seit wann weisst du was ich gegen die tägliche Lebensmittelverschwendung unternehme???

Weder nehme ich diese Perversionen klaglos hin , noch verdränge ich sie. Ganz im Gegenteil!!!!!!!!!!!!!!!!

Also bitte keine Pauschalurteile fällen, denn das steht dir erstens als Admin eines Forums nicht zu und zweitens wäre es deine Aufgabe ein solches Thema neutral zu moderieren.

Lebensmittelverschwendung beginnt, wenn man seinen Kindern keine Achtung vor Lebensmittel beibringt und es selber nicht vorlebt, und wenn man sich selber dabei ertappt dass man heute "mal wieder zuviel" weggeworfen hat weil man nicht "dazu kam" das eingekaufte sinnvoll zu verwerten.

Nahrung ist im Überfluss da und es würde für alle reichen, würde man verantwortungsvoll damit umgehen und genau das unserer "Zukunft, nämlich unseren Kindern" vermitteln würde.

Also komm mir nicht mit den Spitzfindigkeiten und sanktioniere diese unsinnige Verschwendung und das perverse Vorleben so achtlos damit mit um zu gehen in dem man das noch spaßig findet und das den Kindern vermittelt, aber im gleichen Atmenzug die allgemeine sinnlose Verschwendung von Lebensmitteln anprangert !!!!!!!!!!!!!!

Das lässt in meinen Augen eine klare soziale Kompentenz vermissen und das im Angesicht all der hungernden Menschen die diesem Treiben nur noch mit absolutem Unverständnis zusehen können.

Abgesehen davon, wer bitte soll diesen misshandelten und beschmutzen Schinken überhaupt noch essen wollen?

Ja vielleicht haben dann die Hunde noch etwas davon. Ein menschenwürdiges Essen ist DAS NICHT!!!!

Ausserdem was soll da für ein Sinn dahinter stecken, wenn wir mal den moralischen Aspekt aussen vor lassen.

Mir jedenfalls entgeht die Sinnhaftigkeit die dahinter stehen soll.

Das betrifft nicht nur das Schinken Deasaster, sondern grundsätzlich alle Lebensmittel und im speziellen genau die die zur Gaudi und zur Preiss Stabilisierung vernichtet werden.

So ganz nebenbei bemerkt, dürfte man sich auch Gedanken darüber machen woher Fleisch stammt und wieviel Tierleiden dahinter steht um diese Überproduktionen zu rechtfertigen.

Wie man sehen kann, ist das Problem nicht nur die sinnlose Vernichtung von Lebensmitteln, sondern die viel tiefer liegende Problematik der Produktion.

Solange kein Umdenken stattfindet und der respektvolle Umgang mit Lebensmitteln nicht gelernt und gelehrt wird, solange wird es Menschen geben die sich an derartigen Spektakeln delektieren

Da sag ich nur "Mahlzeit"

Wenn meine Meinungsäusserung nun zu heftig für dich ausgefallen sein sollte, dann steht es in deinem Ermessen mich aus diesem Forum zu entfernen.

ich habe fertig

schamanin

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Selten bemühe ich Sprüche von Menschen denen Die Welt und alles was darin lebt und gedeiht wertschätzen . Doch passend zu diesem Thema möchte ich doch ein Zitat zum Nachdenken einstellen

Tatanga Mani, in: Weisheit der Indianer- Vom Leben im Einklang mit der Natur

„Vieles ist töricht an eurer Zivilisation.

Wie Verrückte lauft ihr weißen Menschen dem Geld nach,

bis ihr so viel habt,

dass ihr gar nicht lang genug leben könnt, um es auszugeben.

Ihr plündert die Wälder, den Boden,

ihr verschwendet die natürlichen Brennstoffe,

als käme nach euch keine Generation mehr,

die all dies ebenfalls braucht.

Die ganze Zeit redet ihr von einer besseren Welt,

während ihr immer größere Bomben baut,

um jene Welt, die ihr jetzt habt,

zu zerstören.

Der kanadische Stamm der Cree - Indianer:

„Erst wenn der letzte Baum gerodet,

der letzte Fluss vergiftet, der letzte Fisch gefangen ist,

werden die Menschen feststellen, dass man Geld

nicht essen kann"

schamanin

bearbeitet von schamanin

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Gast Gast1681

Ist zwar jetzt OT, aber ich kann aus eigener Erfahrung bestätigen wie beeindruckend das Miteinander von Mensch und Natur sein kann Ich habe jahrelang mit den Navajo's in Nordamerika gearbeitet und das hat mich auch einschneidend geprägt

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Grade beim Rumzappen im spanischen Fernsehen: Leute werfen Würste Brot ect. aus Fenstern und Balkonen..., auf die unten stehenden Menschen. Eine Fiesta in einem Dorf, deren Tradition es ist, das an diesem Dorffesttag die Armen des Pueblos auch Feiertag haben. Tradition! Leider war der Beitrag scho fortgeschritten, daher kann ich nicht sagen wo dies stattfand.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Gast Gast1681

Tut mir leid, aber wenn ich arm wäre dann würde ich mir wünschen, dass für mich irgendwo ein Tisch gedeckt wird. Mit Essen möchte ich nicht beworfen werden. Ich schmeiße meinem Hund sein Fressen nicht hin, sondern er bekommt es in seinem Napf. Traditionen muß ich wohl akzeptieren, verstehen und tolerieren jedoch nicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@schamanin

Ich hatte einem Satz von dir zitiert und darauf hatte ich dann in einem Absatz geantwortet. Der Rest war ein allgemeines Statement, war nie an dich gerichtet und habe ich dir auch nie als Vorwurf gemacht. Wenn du dir dieses Statement jedoch explizit als Vorwurf zu eigen machen willst, dann ist das ganz alleine dein Ding.

Ein wenig befremdlich finde ich aber, dass du mir als Admin vorschreiben willst, wie ich und ob ich meine Meinung zu dem Thema kund tun soll. Ich habe nie den Moderatoren dieses Forums verboten ihre Meinung zu äußern und ich selbst werde mir dies auch nicht verbieten lassen. Solange eine Meinungsäusserung im Rahmen der Regeln und Netiquette geschieht, ist sie hier von jedem erwünscht. Auch von Dir. Wäre schön, wenn du mir das selbe Recht zusprechen würdest.

@dreamsailor

Wenn ich das nächste mal die fiestas patronales dort besuchen kann, werde ich versuchen mehr in Erfahrung zu bringen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

richtig Bruny !!!!!!

Das war keine Vorschrift Joaquin

sondern der Ausdruck meines Befremdens dass ein Admin so vehement seine Meinung duchdrücken will, und dabei mit generellen Unterstellungen arbeitet.

Nachzulesen in deinem Beitrag. Dabei ist es unerheblich ob man ein einzelnes Mitglied anspricht oder pauschaliert eine Behauptung aufstellt.

Das bitte ich zur Kenntis zu nehmen.

Ich denke mal für ein ausgewogenes Miteinander in einem Forum (auch bei strittigen Themen)mit Polemik auf einene Beitrag zu reagieren ist wenig hilfreich.

Keine Vorschrift sondern eine Meinung bzw. Richtigstellung dessen was ich geschrieben habe sollte damit zum Ausdruck kommen.

Ich selber bin Forumsinhaber seit vielen Jahren und ich würde mich immer NEUTRAL verhalten da es lediglich meine Aufgabe ist, Themen an zu stoßen aber die Diskussionen den Membern überlassen .

Eingreifen ist nur dann Pflicht wenn die Netiquette nicht eingehalten wird. Das heisst also "moderieren"

Da ich weder ein Recht zu zu ordnen habe und das auch nicht tat, ist der letzte Satz der an mich mit dieser Bitte herangetragen wurde nicht vonnöten gewesen.

Auch das ist Netiquette die wir doch alle einhalten hier im Forum soweit ich das beurteilen kann

Was die freie Meinungsäusserungen der Moderatoren anbelangt, kann ich nichts dazu sagen, da mir nicht bekannt ist was hinter den Kulissen vor sich geht. Das ist in jedem Forum anders und geht mich auch nichts an.

Ich kann nur meine subjektiven Wahrnehmungen analysieren was die Arbeit der Moderatoren anbelangt. Dazu kann ich nur bemerken, dass die ihre Arbeit beispielhaft machen und niemals Partei ergreifen oder gar ihre persönliche MEINUNG in den Vordergrund rücken.

Ausserdem machen sie sich tag täglich Gedanken mit welchen Themen sie dieses Forum am Laufen halten in dem sie die Interessen der Member berücksichtigen.

Dabei beweisen sie immer welch gutes Gespür sie für die Member und deren Bedürfnisse haben.

Das nenne ich eine beispielhafte Moderation das ein gutes Forum auszeichnet, und man kann sich für diese Arbeit die sie leisten nicht genug loben.

schönen Abend

schamanin

bearbeitet von schamanin

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Als Administrator, kümmere ich mich um die technischen Seite des Forums. Als Inhaber kümmere ich mich um die finanzielle und rechtliche Sicherheit des Forums. Als Moderator achte ich auf die Regeln und greife dann auch entsprechend in laufende Diskussionen ein. Als Autor nehme ich Bezug zu Kritiken auf meine Beiträge, denn ich hasse es, wenn anderswo Leute etwas Posten, aber bei Kritik usw. sich nie mehr melden. Du magst das wie auch immer, wo auch immer, als was auch immer anders handhaben, aber hier durften und darf jeder zu seinen Beiträgen im Rahmen der Regeln, antworten und seine Meinung äußern. Autoren, Moderatoren, Mitglieder und auch ich werde mir dieses Recht nicht absprechen.

Solltest du dazu noch Fragen oder Vorschläge haben, dann bitte per PN.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das Thema an sich ist schon etwas seltsam und verwunderlich.  Aber ich denke nicht, dass der Admin hier seine Privilegien falsch eingesetzt hat.  Verantwortlich sind immer noch die, die solche Aktionen initieren.  Es gibt sicher paar andere wichtigere Dinge auf diesem Planeten, die man ändern müsste.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also ..., wo das Essen, in Form von Brot Würsten Schinken aus dem Fenster geworfen wird, heißt San Antonio Abad und findet in Tigueros(Huelva) statt. Die "Balkonbesitzer" und deren Freunde, legen jedes Jahr Geld beiseite, um diesem Tag, der einem Heiligen gewidmet ist, jedem Dorfbewohner einen gedeckten Tisch zu beschaffen. Die Lebensmittel landen nicht auf der Straße, sondern auf den tischen. In dieser Tradition gibt es noch mehrere traditionelle Hintergründe. Das Brot at eine besondere Form und Bedeutung... und und.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

An der Konversation teilnehmen

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen