Empfohlene Beiträge

Hallo, ich habe mich hier heute angemeldet weil ich einer der wenigen Männer mit Fibromyalgie bin und den Herbst bei einem Bekannten auf Mallorca verbringen werde. Meine Medikamente vom Arzt werden aber für die lange Zeit nicht reichen. Ich war das letzte mal 2012 auf Mallorca und habe mein Tramadol dort rezeptfrei kaufen können. Sehr verwunderlich. Hatte ich da jetzt einfach nur Glück oder ist das immer noch rezeptfrei? Dazu benötige ich noch Pregabalin und meine Herzmedikamente wie ASS, Betablocker und ACE Hemmer!

Sind viele, ich weiß. Wäre aber wirklich wichtig zu wissen.

Welche dieser Arzneimittel bekomme ich dort ohne Rezept?

Danke schon mal im voraus!

Mit freundlichen Grüßen

Manfred

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Moin Namensvetter ... und auch Opa :D,

wichtig ist, das genaue/identische Produkt zu kennen ...

Dazu noch der aktuelle Stand "der Dinge" vom span. Festland:  auch dort "händeln" die Apotheken es genau so ...

Grund: der Verzug bei der Kostenerstattung - tlw. bis zu einem Jahr und länger - der Medikamente durch die Seguridad Social bei ärztl. per Rezept verordneten Medikamenten zwingt die Apotheken zum gesetzeswidrigen Verkauf der Medikamente zum normalen Listenpreis der Hersteller ...

So erhalte ich z.B. ohne Rezept in Spanien 2 Pakete Alopurinol (100 Tabl.) zu etwa dem gleichen Preis, den ich per Rezeptgebühr von 5,-€ in D'land nur 1 Paket erhalte !!  :o ...

Andererseits, wenn du dtsch. Kassenpatient bist und auf deiner "Gesundheitskarte" rückseitig oberhalb des Unterschriftenfeldes den Zusatz "Europäische Krankenversicherungskarte" findest, dann kannst du kostenlos damit problemlos in dein zuständiges span. Ambulatorio/Centro de Salud gehen und dir nach Ausstellung einer temporär befristeten span. SIP-Card (span. Gesundheitskarte) mit Referenz auf deine dtsch. Gesundheitskarte das benötigte Medikament verschreiben lassen und zahlst bei der "Farmacia" dann nur die in Spanien übliche Kosten für das Medikament.

... alles Gute ...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor einer Stunde schrieb baufred:

Moin Namensvetter ... und auch Opa :D,

wichtig ist, das genaue/identische Produkt zu kennen ...

Dazu noch der aktuelle Stand "der Dinge" vom span. Festland:  auch dort "händeln" die Apotheken es genau so ...

Grund: der Verzug bei der Kostenerstattung - tlw. bis zu einem Jahr und länger - der Medikamente durch die Seguridad Social bei ärztl. per Rezept verordneten Medikamenten zwingt die Apotheken zum gesetzeswidrigen Verkauf der Medikamente zum normalen Listenpreis der Hersteller ...

So erhalte ich z.B. ohne Rezept in Spanien 2 Pakete Alopurinol (100 Tabl.) zu etwa dem gleichen Preis, den ich per Rezeptgebühr von 5,-€ in D'land nur 1 Paket erhalte !!  :o ...

Andererseits, wenn du dtsch. Kassenpatient bist und auf deiner "Gesundheitskarte" rückseitig oberhalb des Unterschriftenfeldes den Zusatz "Europäische Krankenversicherungskarte" findest, dann kannst du kostenlos damit problemlos in dein zuständiges span. Ambulatorio/Centro de Salud gehen und dir nach Ausstellung einer temporär befristeten span. SIP-Card (span. Gesundheitskarte) mit Referenz auf deine dtsch. Gesundheitskarte das benötigte Medikament verschreiben lassen und zahlst bei der "Farmacia" dann nur die in Spanien übliche Kosten für das Medikament.

... alles Gute ...

Hallo Manfred

Danke für deine Antwort. Auf meiner Versichertenkarte steht leider nichts derartiges. Dann habe ich 2012 meine Schmerztabletten wohl auch nur auf Grund des Verzuges der Kostenerstattung bekommen. Hatte mich schon ein wenig gewundert, dass mir das ohne Rezept so freundlich und routiniert rausgegeben wurde.

Mein bekannter sagte ja damals, dass das kein Problem wäre und ich einfach in eine Apotheke gehen könnte um mir die Tabletten zu holen. Habe damals auch nicht weiter nachgefragt warum das so ist.

Gilt das denn Grundsätzlich für alle Apotheken, dass die rezeptpflichtige Arzneimittel so raus geben oder sind das nur ein paar vereinzelte schwarze Schafe?

Wäre natürlich toll für mich wenn das alles so locker gehandhabt wird. Ohne meine Arzneimittel bin ich nämlich komplett aufgeschmissen. Vor allen Dingen meine Herztabletten und das Pregabalin sind sehr wichtig.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Tipp:  spreche erst nochmal mit deiner KV, möglicherweise ist deine Versichertkarte noch nicht getauscht worden - oder aber die KV ist 'ne Ersatzkasse, die sich nicht dieser intern. Vereinbarung in der EU angeschlossen hat - oder, hoffentlich nicht privatversichert??  Denn da sieht's noch mal völlig anders aus ...

Beim Gespräch mit der KV auch bitte die möglicherweise Verschreibung in D'land für längere Zeitdauer ansprechen - evtl. gibts da Regelungen ...

Aber bitte dran denken, bei längeren Aufenthalten in Spanien gibt's Regelungen zu Meldepflichten etc. - auch die KV nach max. Aufenthaltsdauer für den Versicherungsschutz im Einzelfall fragen ... man ist auch in  der EU in den Sachzwängen von Fristenbegrenzungen in bestimmten Fällen nicht befreit ... wir halten uns je Einzelfall weniger als 3 Monate (nachweislich!!) in Spanien auf und sind damit aus allen gesetzl. Sachzwängen raus ...

btw. ich spreche weitestgehend perfekt Spanisch und habe mich auf den jeweiligen HP's der Behörden/Versicherungen in beiden Ländern in den letzten 3 Jahrzehnten soweit "durchgearbeitet" ...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Danke Dir für den gut gemeinten Tip aber ich bin leider tatsächlich Privatversichert. Hätte ich wohl gleich erwähnen sollen, tschuldigung.

Ich wollte mir den Stress mit irgendwelchen Anträgen und sonst was sparen. Habe mich auch nicht wirklich informiert wie ich das mit der Versicherung regeln muss weil ich hoffte mir meine Arznei wieder einfach ohne Rezept holen zu können. Hab auch keine Lust einen Arzt auf der Insel direkt zu bezahlen um mir die nötigen Rezepte ausstellen zu lassen. In Brasilien habe ich einem Arzt 2002 mal in die Tasche gezahlt um behandelt zu werden. Wird da wohl auch möglich sein aber so dicke ist meine Urlaubskasse jetzt auch nicht, dass ich das ohne Murren machen werde!

Am einfachsten wäre es für mich natürlich wenn es so wie bei meinem letzten Aufenthalt ist, als ich mir die Tramadol-Tabletten einfach ohne vorherigen Arztbesuch aus der Apotheke holen konnte. Aber wenn das nicht mehr möglich ist dann weiß ich noch nicht wie ich das machen könnte! 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

kann mir jemand sagen, ob ich in Spanien (Kanaraen) Cialis rezeptfrei kaufen kann bzw., falls nicht, ob es möglich ist, diese mit einem deutschen Privatrezept zu bekommen?

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden