Empfohlene Beiträge

Man trifft immer mal wieder unangenehme Zeitgenossen, sollte dabei jedoch nicht den Fehler begehen, dies auf alle anderen umzumünzen. Es ist wichtig dann eine Situation zu entschärfen und nicht eskalieren zu lassen. Mit einer Axt am Gürtel, wirst du jene abschrecken, welche dir sowieso nichts anhaben würden, jedoch jene provozieren und auf dich aufmerksam machen, die Streit suchen und denen es auch nichts ausmacht, wie bewaffnet du durch die Straßen läufst.

Eine Waffe macht dich nicht zum Kämpfer, denn dafür solltest du mit dieser auch in Stresssituationen einwandfrei hantieren können. Sonst wird dir deine eigene Waffe schneller an die Kehle gehalten, als dir lieb ist. Und sollte es dir gelingen, die gegen die anderen erfolgreich einzusetzen, was nützt es dir, wenn sich diese, in ihrer Ehre verletzt Fühlenden, deren Freunde oder Verwandte, das nächste mal in der U-Bahn usw., mit einem Messer hinter dir stehen? Du solltest dir aller Konsequenten gut bewusst sein, denn dein Verhalten in einer Situation, zieht einen langen Rattenschwanz nach sich.

Rechte gelten in der Zivilisation und sollten daher auch zivilisiert vorgetragen werden. Ich bin mir bei deinen Ausführungen nicht ganz sicher, ob du den Grad zwischen Selbstjustiz und Selbstverteidigung wirklich kennst.

Zufälligerweise hatte ich mal in Österreich eine recht zweifelhafte Begegnng mit Polizisten, welche mit weiß machen wollten, ich sei bei Rot über die Ampel gefahren. War ich nicht, ich hatte Zeugen im Fahrzeug und ich wusste, dass von dem Standpunkt wo sie das gesehen hatten, sie das nicht einsehen konnten. Sie wollten gerne sofort kassieren, was ich ablehnte und auch die Tat verneinte. Alles im friedlichen Ton und ich war auch sehr zuvorkommend beim Aushändigen meiner Papiere. Wäre ich dabei laut geworden und hätte ich einen Larry gemacht, wäre die Situation sicherlich anders verlaufen und evtl. einen teuren Aufenthalt bekommen.

Auch in Deutschland habe ich ein bis zwei solcher Erfahrungen mit den Ordnungshütern gemacht, aber im Großem und Ganzen, nur sehr gute Erfahrungen. Auch mit Ordnungshütern in anderen Ländern, ebenso mit Bediensteten der Bahngesellschaften und an Flughäfen. Tritt man ihnen nett, freundlich und kooperativ gegenüber sind sie es in nahezu allen Fällen auch und ebenso hilfsbereit. Denn man darf eines nicht vergessen, diese Menschen sind auch da um einen zu helfen und nicht selten ist man sehr auf deren Hilfsbereitschaft angewiesen. Solche Leute freuen sich auch, wenn man ihnen freundlich entgegen kommt, dann sind sie sogar ab und an bereit, bei gewissen Dingen, ein Auge zuzudrücken.

Eine negative Erfahrung als Standard einzustufen, halte ich für einen großen Fehler. Ebenso Ausländer in einen Topf zu werfen. Es gibt gewisse Ausländer, gewisse Gegenden, gewisse Deutsche, gewisse Situationen, die Potential für gewisse Aggressionen bieten. Ich kenne solche Konflikte mit Ausländern, Spaniern und Deutschen, aber nicht mit Ausländern generell, mit Spaniern generell oder mit Deutschen generell.

Im übrigen hatte ich mal ein Semester Praktikum in einer Metallwerkstatt, wo Fortbildungen statt fanden und auch Schüler ihre Ausbildung machten. Die älteren, ausländischen und deutschen Kollegen, die ihre Fortbildung machten, waren äußerst nett. Bei den jungen, deutschen Schülern, gar es einige Problemfälle.

Ich kann deine Sorgen und Ängste verstehen, aber glaub mir auch, dass deine Wahl die Situation anzugehen, nicht der beste Weg ist. Schon gar nicht solltest du die Probleme der alten Heimat, in die neue mit nehmen :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wie oft erwähnt und ignoriert nehme ich sie eh nur mit wenn ich zu meiner Grossmutter fahre oder zu einen Freund.

Wie ein Freund das so schön formuliert hat ziehe nur ein Messer wenn du es auch wirklich benutzen willst. Genauso mache ich es auch. Zum glück musste ich es noch nie dafür benutzen.

Es handelt sich dabei um ein Rettungsmesser dessen Klinge ca. 4cm lang ist und das benutzt man wirklich nur dann wenn man es braucht. (Hautsächlich um die verdammten Plastikverpackungen auf zu bekommen) Hinter mir steht niemand weil ich mich stehts so bewege das viele Seiten deckung geben.

Wenn ich mehrfach erwähne das ich meinen Fahrschein brauche und er mich inruhe lassen soll und er dann noch Handgreiflich wird und mich in eine ecke drängt.

Entschuldige aber da hört sich der spass auf und sowas endet für ihm in einer anzeige wegen Freiheitsentzug.

Sprich er darf mich nicht festhalten weil er keine unmittelbare Straftat gesehen hat.

Es gibt auch einen unterschied ob man gebildete Zugbegleiter trifft oder die Kontrolllore die in den Unterführungen rum hängen. Mit ersten kann man reden mit letzteren nicht.

Ich ziehe nicht nach Spanien sondern bin nur 1ne Woche in BCN für einen Penetrastionstest.

Wie soll man ruhig bleiben wenn paar Schwarze Drogen in der Schnellbahn verkaufen oder ein paar Türken die Ubahn mit ihren Messern zerstören?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

...oder ein paar deutsche Neu-Nazis in Deutschland Koeppe einschlagen, gell? Ich kann zwar immer noch nicht nachvollziehen, was die Grundfrage Arbeitswerkzeug mit Axt, Messer und unfreundlichen Angestellten zu tun hat und auch nicht, was das mit einem Penetrationstest (Informatik?) in BCN zu tun hat, ist mir aber mittlerweile auch relativ schnurz, Du hast schon sehr, öhm, merkwuerdige Einstellungen und Auffassungen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wie oft erwähnt und ignoriert nehme ich sie eh nur mit wenn ich zu meiner Grossmutter fahre oder zu einen Freund.

Wie ein Freund das so schön formuliert hat ziehe nur ein Messer wenn du es auch wirklich benutzen willst. Genauso mache ich es auch. Zum glück musste ich es noch nie dafür benutzen.Es handelt sich dabei um ein Rettungsmesser dessen Klinge ca. 4cm lang ist und das benutzt man wirklich nur dann wenn man es braucht. (Hautsächlich um die verdammten Plastikverpackungen auf zu bekommen) Hinter mir steht niemand weil ich mich stehts so bewege das viele Seiten deckung geben.

Wenn ich mehrfach erwähne das ich meinen Fahrschein brauche und er mich inruhe lassen soll und er dann noch Handgreiflich wird und mich in eine ecke drängt.

Entschuldige aber da hört sich der spass auf und sowas endet für ihm in einer anzeige wegen....  Ich ziehe nicht nach Spanien sondern bin nur 1ne Woche in BCN für einen Penetrastionstest. ....

Oder man versucht einfach gewissen Dingen aus dem Weg zugehen.

Kommt wie immer drauf an. :ph34r:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

wenn 130 erlaubt ist und ich mit 150 angehalten werde ???

ähm .....was hat das denn mit meinen Rechten zu tun ?

Polizeit hat das Recht mich anzuhalten und mir ne Strafe zu schreiben

und ich habe dann das Recht die Strafe zu bezahlen oder Einspruch zu erheben

war ja grad n scheiß Bsp um über meine Rechte zu sprechen

wenn Du Dich im wahren Leben genauso aufführst wie man es Deiner Art zu schreiben entnehmen muss

wundert es mich nicht im Geringsten das Du aneckst

und Du bleibst IMMER Ausländer, auch wenn Du Dich den Sitten anpasst und die Sprache lernst

und ich würde es begrüßen würdest Du Deine rassistischen Bemerkungen unterlassen

kleine Info für Dich (scheinst da ja noch nicht allein drauf gekommen zu sein):

es gibt auch farbige und türkische Ärzte und Lehrer und Polizisten und und und ,,,,,

es gibt auch Weiße, egal welcher Herkunft die Drogen verkaufen

also hör auf alles zu verallgemeinern

Du hast nämlich das Recht erst zu überlegen bevor Du so einen Mist von Dir gibst

hast zwar auch das Recht so einen Mist von Dir zu lassen

aber ich habe das Recht Dir zu sagen das das Mist ist

Wenn Du meinst mit einer Axt am Gürtel durch die Gegend laufen zu müssen

nun ja dann musst Du das wohl tun

viel Spass beim Zusammentreffen mit Guardia Civil

selbst wenn es Dein Recht wäre, das hier in Spanien zu tun

dann kannst ja mal versuchen denen Deine Rechte zu erklären

kannst uns dann ja mal schreiben wie das so gelaufen ist........

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

und Du bleibst IMMER Ausländer, auch wenn Du Dich den Sitten anpasst und die Sprache lernst

Natürlich aber ich kenne Slowaken, Ungarn, Tschechen und Deutsche die bei uns Leben und mit den gibt es keine Probleme.

Ich sehe halt immer nur Schwarze in der Schnellbahn mit Drogen dealen und Zigeuner Betteln...

es gibt auch farbige und türkische Ärzte und Lehrer und Polizisten und und und ,,,,,

Habe ich das bestritten?

es gibt auch Weiße, egal welcher Herkunft die Drogen verkaufen

Davon habe ich noch nie welche in der öffentlichkeit gesehen tut mir leid.

Wenn Du meinst mit einer Axt am Gürtel durch die Gegend laufen zu müssen

nun ja dann musst Du das wohl tun

viel Spass beim Zusammentreffen mit Guardia Civil

selbst wenn es Dein Recht wäre, das hier in Spanien zu tun

dann kannst ja mal versuchen denen Deine Rechte zu erklären

kannst uns dann ja mal schreiben wie das so gelaufen ist........

Wieso muss ich das? Ich habe ja nicht gesagt das ich es mache nur ob es möglich ist.

Es gibt genug andere wege sich zu verteidigen wie ein Metallkugelschreiber oder meine "Kotz" Taschenlampe.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

ich weiß nicht in welchen Kreisen Du Dich so bewegst,

das Du meinst immer etwas zum verteidigen bei Dir haben zu müssen

ich weiß nicht und überlege schon die ganze Zeit wie ich bis heute überleben konnte

hab mir da nie grossartig Gedanken drüber machen müssen, was ich zur Verteidigung benutzen könnte

Metallkugelschreiber und "Kotz" Taschenlampe.....also mir fällt da ne Menge zu ein

will Dich aber gar nicht weiter animieren und halte meinen Mund zu Deinem Thema

eines möchte ich Dir aber noch sagen

Menschen wie Du, die immer auf IHR RECHT pochen machen sich das Leben einfach nur unnütz schwer

dafür gibt es einfach zu viele Probleme im Alltag die sich einem in den Weg stellen können

hoffe Du kommst da iwann selber drauf und ziehst Dich nicht an allem hoch

und erwartest dann das andere hinter Dir stehen und Dir dafür auf die Schulter klopfen.....wird nicht passieren

das tun nur "Freunde" die meinen Dir in ****** kriechen zu müssen

sry......aber vlt ist das ja mal n Denkanstoss (was ich aber bezweifle)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Amüsant, aber was ist nun genau die Message?

Das viele (von euch) einfach bild den Anweisungen gehorchen ohne den sinn nachzufragen.

Genauso wie bei der Kontrolle die wo stattgefunden hatte wo sie nicht sein durfte. Ich kenne meine Rechte und weis das sie mir garnix können.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Gast tilobo

@Seemann:

Es zwingt Dich ja keiner, die zweiundvierzig Kommentare zu lesen. Ob Du im richtigen Forum bist? Das hängt davon ab, was Du suchst! ;) Außer diesem Thread gibt es hier noch reichlich andere Inhalte.

Zugegeben, den größten Teil der Äußerungen unseres "Spanien Alt-Juniors" kann man wohl in die Rubrik "gelacht, gelocht und abgeheftet" packen; obwohl einiges, bei dem man im ersten Moment schmunzeln musste, auf den zweiten Blick sehr nachdenklich stimmt.

Denn eines ist ja wohl klar - und ich denke mal, dass der ein oder andere hier im Forum, vielleicht sogar die überwiegende Mehrheit der Mitglieder mir zustimmen wird -, bei ausländerfeindlichen Parolen hört der Spaß auf. Als Deutscher in Spanien bin ich auch Ausländer, egal ob im Urlaub, auf der Durchreise oder dauerhaft hier lebend; und das gilt auch für Österreicher. Mir gefällt absolut nicht, was ich da von Äxte und Messer tragenden Typen lesen muss.

Da geht es einigen anderen wohl ähnlich, sonst würden sie sich nicht so vehement gegen diese teilweise neonazistischen Hetzreden wehren. Und da wir alle bei so etwas nicht wegschauen oder weghören sollten, gehört allein deswegen dieses Thema hierher; unabhängig davon, was ursprünglich mal die Eingangsthematik dieses Threads war. Unser Admin kann das Ganze ja in eine andere Rubrik verschieben, wenn er es für notwendig hält.

@BarcelonaUrlaub:

Tu uns allen bitte einen Gefallen, bleib zu Hause und besuche ein paar Kurse, z.B. Staatsbürgerrecht und Strafrecht (dort insbesondere die Themen Notwehr und Überschreitung der Notwehr sowie die Verhältnismäßigkeit der Mittel), aber auch praktischere Themen wie der Abbau von Aggressionen, waffenlose Selbstverteidigung, der Österreicher als Ausländer usw. Du hast da in einigen Bereichen eine Menge Aufholbedarf.

bearbeitet von tilobo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@ Tilobo -  nee, zwingen diesen Müll zu lesen, kann mich niemand. Das man diesem Müll in diesem Thread so viel Aufmerksamkeit schenkt, ist mir unverständlich.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Gast tilobo

@Seemann:

Da hast Du allerdings recht. Wenn man sich überlegt, wie viele schöne und interessante Themen es hier gibt, die Aufmerksamkeit verdienen, aber teilweise links liegen gelassen werden, dann ist es schon verwunderlich, dass eine verirrte Seele so viel Resonanz erzeugt.

Zu meiner Schande muss ich gestehen, dass ich auch zu denjenigen gehöre, die mangels Zeit oftmals Beiträge zu interessanten Themen nicht schreiben, dann aber bei gewissem hirnlosen Zeug aktiv werden. Ihr dürft mich kreuzigen.  :unsure:

bearbeitet von tilobo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

An der Konversation teilnehmen

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.