Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Kurtchen

Eine neue Geschäftsidee, kann das was werden ?

Empfohlene Beiträge

Moin,

als Existenzgründer bekomme ich oft interessante Geschäftsideen mit, zum Beispiel sind laut meiner Gründungsberaterin der Sparkasse diese kleinen Salatbars

eine echte Geldmaschine, vorausgesetzt es gibt eine Nähe zu vielen weiblichen Kunden  (Messenähe, Werbefirmen, Multi-Media Firmen usw).

Aber zu was anderen:

die neueste Idee die ich gesehen habe finde ich interessant.

EIne Hundeliebhaberin vermietet 'Hunde' an Menschen ? Was steckt dahinter, wer ist die Zielgruppe.

Die Zielgruppe sind vor allem ältere Menschen, oft sind sie einsam und ein Hund bringt Lebendigkeit in das Leben. Nicht immer können die Rentner einen Hund dauerhaft halten, aus verschiedenen Gründen.

Die Gesamtverantwortung für den Hund hat die Verleihfirma, sie kontrolliert regelmässig ob der Hund auch gut versorgt ist, übernimmt den Hund wieder

wenn der Kunde krank ist, in Urlaub ist, usw. Ausserdem berät die Hundeverleihfirma in allen Themen und bietet weitere Serviceleistungen an.

Gestern war ich in einem Cafe frühstücken, es ist schon so das dort viele Rentner/innern alleine sitzen, oft schauen sie traurig drein, Es ist kinderleicht mit diesen Rentenern ins Gespräch zu kommen, sie freuen wenn sie Mal mit jemanden sprechen. Ein 'Leihhund' könnten für Abwechselung sorgen und die Einsamkeit mindern-

Tierschützer protestieren dagegen: immer neue Besitzer sei nicht gut.

Gegenargument ist: für den Hund ist es doch besser zeitweise bei liebevollen Besitzern zu sein die auch Zeit für die Hunde haben, als im Tierheim auszuharren.

Die Idee kommt allerdings schon wieder aus den USA.

Bin gespannt ob sich das in Europa durchsetzt. Die ersten Existenzgründer hierzu haben jedenfalls in Deutschland gestartet.

Kosten für den Kunden sollen bei bei ca. 150 Euro/Monat liegen.

Mal sehen ob das gut ankommt hier ?

bearbeitet von Kurtchen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das wäre halt die Frage, wie gut das für die Hunde ist, die ja eher Rudertiere sind und sich oft an ein Leittier orientieren, also an ihrem Herrchen bzw. Frauchen. Psychilogisch können Tiere den Menschen natürlich sehr gut tun, wie man dies hier anhand der Katzen sieht:

Kitten Therapy: The Prescription for Stress

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich gehöre dann wohl zu oben genannter Zielgruppe :p , bin aber weder einsam, noch möchte ich Lida, meine Hündin missen. Rein wirtschaftlich gesehen, "dürfte" ich Lida gar nicht haben, denn ich verreise jeden Monat mindestens einmal. Lida bleibt während dieser Zeit zu Hause und wird von einer Haus- und Hundesitterin aufs beste versorgt. :D

Meiner Ansicht nach kann man viele Dinge mieten, aber ein Tier ist doch kein Mietobjekt. Ich denke, dass jeder Haustierbesitzer bei Unpässlichkeit oder Abwesenheit für sein Tier eine gute Betreuung findet. Da sollte angesetzt werden...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Moin,

wobei: über Weihnachten zum Beispiel schenken viele Eltern Hunde. Nicht selten kommt es vor das diese Hunde später ins Tierheim abgegeben werden oder noch schlimmer,

ausgesetzt werden.  Man hat das ganze Thema überschätzt, sich falsch vorgestellt oder was auch immer.

Da wäre es besser vorher probeweise einen Hund zu mieten um sich sehen ob alles funktioniert, ob die Kinder diese Verantwortung übernehmen können.4

@Rita, die Hundesitterin nimmt genau Geld wie jemand der Hunde mietet, wo soll da der Unterschied sein ?

Also als Rentner hätte ich Zeit für einen Hund, Da ich aber NULL Erfahrung mit Hunden habe wäre für mich das vorherige Testen eine Option. Denn man kann doch nicht Hunde erwerben, sieht dann das es nicht geht, und gibt die Hunde in das Tierheim. Das kann es ja nicht sein. Da finde ich das vorherige 'Mieten' besser. Mal kurz den Nachbarhund zu übernehmen reicht doch nicht.

es scheint in den USA zu funktionieren ( Rent a dog ). Hunde brauchen Auslauf, haben sie wenn sie dauerhaft im Tierheim sind ?

Schauen wir Mal was daraus wird.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Kurtchen, natürlich bezahle ich sie, aber es geht hier um die Geschäftsidee, oder?

Ich würde nie einen Hund mieten, aber sitten lassen schon :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@ Rita: eben,. Du hast Erfahrung mit Hunden, aber nicht jeder bringt das mit. EIn Greenhorn wie ich müsste erstmal den Umgang mit Hunden lernen :)

Im übrigen gehe ich stark davon aus das sich die Verleiherinnen die Kunden genau anschauen und auch kontrollieren ob sich alles im grünen Bereich bewegt,

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Stimmt, Kurtchen. Ich habe Erfahrungen mit Hunden. :)  Sie gehören seit Jahrzehnten zu meinem Leben.

Trotzdem gefällt mir die Idee des Verleihens nicht, oder vielleicht gerade deshalb.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@ Rita: eben,. ....  Im übrigen gehe ich stark davon aus das sich die Verleiherinnen die Kunden genau anschauen und auch kontrollieren ob sich alles im grünen Bereich bewegt,

logo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

An der Konversation teilnehmen

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen