Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Joaquin

Vergleich: Einfache spanische Zahlen und schwere, deutsche Zahlen

Empfohlene Beiträge

Spanisch ist in vielen Belangen, eine relativ einfache Sprache. Zumindest, wenn an sie mit der deutschen Sprache vergleicht. Nehmen wir als Beispiel einfach mal die Zahlen.

500px-Zamonische_zahlen.thumb.png.75a831

Von 0 bis 10 haben die Zahlen in beiden Sprachen eigene Wörter. Im Deutschen geht es dann bis zur 12 und dann wird zusammengezählt. Die Bindestriche dienen im Folgendem zur Verdeutlichung. Drei-zehn, vier-zehn, usw. bis man zur Zwanzig kommt und dann wird mit einem "und" verbunden. Ein-und-zwanzig, zwei-und-zwanzig.

Im Spanischen zieht sich das mit den eigenen Worten für die Zahlen bis zur 15 hin und dann wird ebenfalls zusammengezählt. Diec-i-séis, diec-i-siete, diec-i-ocho usw. Ab der 30 wird dann das "i" durch das "y" ersetzt und die Zahlensilben getrennt geschrieben, aber ansonsten ändert sich nichts.

Betrachtet man beide Sprachen genau, so stellt man fest, dass die Deutschen hier von rechts nach links zählen und die Spanier von links nach rechts. Dies ist im Deutschen schon ein wenig problematisch, da man sowohl im Deutschen, als auch im Spanischen, von links nach rechts schreibt. Ab der Zahl 13 wird aber von links nach recht gesprochen und man muss, praktisch erst einmal warten, die komplette Zahl anhören um sie dann zu Papier zu bringen. Wäre in der Regel auch kein Problem, da man dann auch locker mal von rechts nach links schreiben könnte, zumindest wenn man auf Papier schreibt und man davor noch etwas Platz gelassen hat. Auf dem PC wird es etwas schwieriger, ist aber in der Praxis zu vernachlässigen, da zweistellige Zahlen relativ schnell ausgesprochen werden und man diese schnell erfasst und dann erst schreibt.

Damit könnte man leben, wenn dies konsequent durchgezogen würde, wird es aber im Deutschen nicht und das beginnt schon bei den dreistelligen Zahlen. Ab da werden die Hunderter zuerst genannt, dann die Einstelligen und zum Schluss der Wert für den zweistelligen Wert. Links die erste Zahl, dann rechts und dann in der Mitte. Dies führt bei Ausländern und Leute die Deutsch als eine weitere Sprache lernen immer zu Problemen. Und auch beim Schreiben ist dies nicht immer leicht, da man immer Pausen lassen muss, sich einen Teil der gesprochenen Zahl merken muss um diese dann aus dem Zusammenhang aufzuschreiben und dabei noch einem vorhandenem Zahlenrest weiter zuzuhören muss.

Als Beispiel die Zahl 202 und 232. Bekommt man diese genannt und will sie aufschreiben, so muss man nach den Silben "zweihundert zwei", noch warten ob da nicht noch ein "und dreißig" kommt oder etwas anderes um Gewissheit über die vollständige Zahl zu haben.

Anders im Spanische, wo man ab der 15 konsequent die Zahlen von links nach rechts ließt. Hier kann man "doscientos dos" und "doscientos treinta y dos", wie beim lesen aufschreiben. 

Bei höheren Zahlen ist man also im Deutschen bei den Zahlen immer in den Dreierblöcke am Springen, wie zum Beispiel bei 345.298.119,00. Dreihunder-fuenf-und-vierzig Millionen zweihundert-acht-und-neunzig-tausend einhundert-neun-zehn. Diese spezielle Zählweise der Deutschen, verwirrt viele Ausländer und führt oft genug zu großen Problemen und Verständigungsschwierigkeiten.

Im Spanischen sind die Zahlen durch das durchgehende Anwenden, der Zahlenlesung und Schreibung von links nach rechts, auch für Anfänger sehr leicht und ähnelt hier dem Englischen, wodurch dies vielen sehr leicht erschließt.

An dieser Stelle will ich aber betonen, dass die Zählart der Deutschen für mich manchmal etwas ärgerlich ist, aber doch nicht im Vergleich zu den Franzosen. Die fangen nämlich bei 80 an, die Zahl 20 zu multiplizieren. Dort heißt die 80 quatre-vingts, was so viel bedeutet wie vier-zwanzig, also vier mal die zwanzig und die 90 quatre-vingt-dix, also vier-zwanzig-zehn, was dann vier mal zwanzig plus zehn zu bedeuten hat. Damit hatte ich in der Schule Probleme, weil ich dies nie als einzelne Zahl angesehen habe, sondern als eine Folge von Summen und Multiplikationen und das war mir dann doch irgendwie zu verwirrend :D

bearbeitet von Joaquin
Fehler bei der langen Zahl

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

" wie zum Beispiel bei 345.298.119,00. Drei Millionen, fünf-und-vierzig, zweitausend, acht-und-neunzig, einhundert, neun-zehn. "

Häh? Vielleicht hab ich Dich auch falsch verstanden, aber ein Deutscher wuerde hier

Dreihunderfuenfundvierzig Millionen zweihundertachtundneunzigtausend einhundertelf sagen..

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Da kannste mal sehen, wie schwer das für uns Ausländer ist :D Habe das gleich mal korrigiert und hinten die elf durch eine neunzehn ersetzt ;)

bearbeitet von Joaquin

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Jo, Tippfehler, einhundertneunzehn, woher die 11 kam? No clue. Mit so grossen Zahlen arbeite ich nur, wenn ich einmal im Monat online mein Bankkonto pruefe :whistling:, ist keine Gewohnheit bei mir

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

An der Konversation teilnehmen

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

  • Gleiche Inhalte

    • Von User3829
      Hallo liebe Community,
      ich bin relativ neu hier und hätte nur eine kurze doofe Frage. In Spanien soll es diese Bonbons namens ''Super Vampiro'' von der Marke ''El Turco'' geben. Kann man die hier irgendwo in Deutschland kaufen oder aus dem Internet bestellen. Gibt es da eine Seite, die nach Deutschland liefert? Am liebsten wäre es mir, wenn sich ein Laden hier in DE finden lässt, wo man die kaufen kann. Vllt hat hier jemand ja eine Idee...

    • Von Joaquin
      Hier sind Abkürzungen der spanischen Sprache, aufgeführt in alphabetischer Reihenfolge. Dabei handelt es sich sowohl um übliche lexikalische Abkürzungen, als auch Abkürzungen der Umgangssprache und offizielle Abkürzungen für Institutionen und Firmen.
      A
      AENA Aeropuertos Españoles y Navegación Aérea (Die staatliche Betreibergesellschaft aller inländischen Flughäfen Spaniens) AEAT Hacienda (Finanzamt) B
      BCN Barcelona (Hauptstadt der Autonomen Gemeinschaft Katalonien in Spanien)   C
      CIU Convergència i Unió (Parteienbündnis mit regionaler Verankerung in der spanischen Autonomen Region Katalonien)   D
      D. Don (Herr (als Anrede)) DPM De Puta Madre (Umgangssprache für richtig gut) Dr. Doctor (Doktor/Arzt)   E
      ERC Esquerra Republicana de Catalunya (Republikanische Linke Kataloniens) etc. etcétera (und so weiter) F
      G
      H
      I
      IPC Indice de Precios de Consumo (Inflationsrate) IRPF Impuesto sobre la Renta de las Personas Físicas (Lohnsteuer) ITV Inspecion Tecnica de Vehiculos (spanische Hauptuntersuchung/TÜV) IU Izquierda Unida (Vereinigte Linke) J
      K
      L
      LFP Liga de Fútbol Profesional (Spanische Fußball-Liga)   M
      N
      N.I.E. Número de identidad de extranjero (spanische Steuernummer für Ausländer) NPI Ni Puta Idea (nicht die leiseste Ahnung)   O
      P
      p.ej. por ejemplo (zum Beispiel) PNV Partido Nacionalista Vasco (Baskische Nationalistische Partei) PP Partido Popular (konservative politische Partei in Spanien) PSC Partit dels Socialistes de Catalunya (sozialdemokratische Partei in Katalonien) PSOE Partido Socialista Obrero Español (Spanische Sozialistische Arbeiterpartei)  
      Q
      R
      renfe red national de los ferrocarriles españoles (Spanische Bahngesellschaft) S
      Sr. Señor (Herr (als Anrede)) Sra. Señora (Frau (als Anrede))   T
      TAE Tasa Anual Equivalente ((Jahres)- Zinssatz ) TVE Televisión Española (größte Fernsehnetzwerk Spaniens)   U
      Ud. Usted (Sie (Sg.) (als Anrede))   V
      W
      Y
      X
    • Von Joaquin
      Hier findet man deutsche Konsulate und das Generalkonsulat Deutschlands in Spanien.
      Generalkonsulat der Bundesrepublik Deutschland
      Consulado General de la Rep. Federal de Alemania
      Passeig de Gràcia, 111 11º
      08008 Barcelona
      Telefon: (0034) 93 292 10 00
      Deutsches Konsulat Málaga
      Edificio Eurocom, Bloque Sur
      C/Mauricio Moro Pareto, 2-5° E-29006 Málaga
      Telefon: (0034) 952 363 591
      e-mail: info@malaga.diplo.de
      Deutsches Konsulat Palma de Mallorca
      Calle Porto Pi 8, 3° D
      Edificio Reina Constanza
      07015 Palma de Mallorca
      Telefon: 0034-971-707737
      Deutsches Konsulat Las Palmas de Gran Canaria
      Calle Albareda 3-2°
      35007 Las Palmas de Gran Canaria
      Telefon: (0034) 928 49 18 80
      Honorarkonsulate der Bundesrepublik Deutschland
      → Hauptartikel: Honorarkonsulate der Bundesrepublik Deutschland
    • Von Joaquin
      Hier gibt es eine Liste von Honorarkonsulaten der Bundesrepublik Deutschland in Spanien.
      Honorarkonsul der Bundesrepublik Deutschland Almeria
      Cónsul Honorario de la República Federal de Alemania, Centro Comercial Neptuno, Avenida Carlos III., N° 401, 04720 Aguadulce (Almería), Spanien.
      Telefon: +34 950 34 05 55
      Fax: +34 950 34 18 13
      E-Mail: aguadulce@hk-diplo.de
      Honorarkonsul der Bundesrepublik Deutschland Alicante
      Cónsul Honorario de la República Federal de Alemania, Plaza Calvo Sotelo, 1-2, 5°, 03001 Alicante, Spanien.
      Telefon: +34 965 21 70 60
      Fax: +34 965 21 52 34
      E-Mail: alicante@hk-diplo.de
      Honorarkonsul der Bundesrepublik Deutschland Bilbao
      Cónsul Honorario de la República Federal de Alemania, "Oficinas Boogen", c/o San Vicente, 8, Edificio Albia, planta 13, 48001 Bilbao, Spanien.
      Telefon: +34 94 423 85 85
      Fax: +34 94 424 39 76
      E-Mail: bilbao@hk-diplo.de
      Honorarkonsul der Bundesrepublik Deutschland Ibiza
      Cónsul Honorario de la República Federal de Alemania, Apartado 437, 07800 Ibiza, Spanien.
      Telefon: +34 971 31 57 63
      Fax: +34 971 31 57 63
      E-Mail: ibiza@hk-diplo.de
      Honorarkonsul der Bundesrepublik Deutschland Jerez
      Cónsul Honorario de la República Federal de Alemania, Avenida de Méjico n° 10, Portal 1, 2°D, 11405 Jerez de la Frontera (Cádiz), Spanien.
      Telefon: +34 956 18 74 63
      Fax: +34 956 18 21 44
      E-Mail: jerez-de-la-frontera@hk-diplo.de
      Honorarkonsul der Bundesrepublik Deutschland Menorca
      Mahón/Menorca Carrer D'es Negres 32, 07703 Mahón/Menorca (Baleares).
      Telefon: +34 971 36 16 68
      Fax: +34 971 36 90 12
      E-Mail: mahon@hk-diplo.de
      Honorarkonsul der Bundesrepublik Deutschland Lanzarote
      Cónsul Honorario de la República Federal de Alemania, Avda.de la Llegada/El Varadero N° 30, 35580 Playa Blanca, Lanzarote, Spanien.
      Telefon: +34 928 51 92 31
      Fax: +34 928 51 92 32
      E-Mail: Lanzarote-fuerteventura@hk-diplo.de
      Honorarkonsul der Bundesrepublik Deutschland San Sebastian
      Cónsul Honorario de la República Federal de Alemania, Zikuñaga Bailara 57 G, E-20120 Hernani, Spanien.
      Telefon: +34 943 33 55 08
      Fax: +34 943 33 55 11
      E-Mail: san-sebastian@hk-diplo.de
      Honorarkonsul der Bundesrepublik Deutschland Santa Crus de La Palma
      Cónsul Honorario de la Répública Federal de Alemania, Avenida Marítima, n°66, 38700 Santa Cruz de La Palma, Spanien.
      Telefon: +34 922 42 06 89
      Fax: +34 922 41 32 78
      E-Mail: santa-cruz-de-la-palma@hk-diplo.de
      Honorarkonsul der Bundesrepublik Deutschland Santa Cruz de Tenerife
      Cónsul Honorario de la República Federal de Alemania, Apartado de Correos 10504, 38080 Santa Cruz de Tenerife, Spanien.
      Telefon: +34 922 24 88 20
      Fax: +34 922 15 15 55
      E-Mail: santa-cruz-de-tenerife@hk-diplo.de
      Honorarkonsul der Bundesrepublik Deutschland Valencia
      Cónsul Honorario de la República Federal de Alemania, Av. Marqués de Sotelo, 3 - 6°, 13 C, 46002 Valencia, Spanien.
      Telefon: +34 963 10 62 53
      Fax: +34 963 94 23 88
      E-Mail: valencia@hk-diplo.de
      Honorarkonsulin der Bundesrepublik Deutschland Vigo
      Cónsul Honorario de la República Federal de Alemania, Avda. Gran Vía, 170 - 1° E, 36211 Vigo (Pontevedra), Spanien.
      Telefon: +34 986 12 31 49
      Fax: +34 986 12 31 49
      E-Mail: vigo@hk-diplo.de
      Honorarkonsulin der Bundesrepublik Deutschland Zaragoza
      Cónsul Honoraria de la República Federal de Alemania, C/5 de Marzo 7, 1°Izq, 50004 Zaragoza, Spanien.
      Telefon: +34 976 30 26 66
      Fax: +34 976 21 47 83
      E-Mail: zaragoza@hk-diplo.de
      Deutsche Konsulate
      → Hauptartikel: Deutsche Konsulate
       
    • Von Joaquin
      Spanien wird amtlich das Königreich Spanien genannt (spanisch: Reino de España), ist ein Land und liegt im Südwesten Europas, wo es den Großteil der Iberischen Halbinsel einnimmt. Es liegt auf der Iberischen Halbinsel. Im Nordosten grenzt es an Frankreich und dem Kleinstaat Andorra, im Westen an Portugal. Spanien hat 46 Millionen Einwohner. Die Hauptstadt heißt Madrid und liegt in der Mitte Spaniens. Die offizielle Amtssprache ist Spanisch, auch als Kastilisch (spanisch castellano) bekannt.
      Zusammenfasung
      Regierungsform: Parlamentarische Erbmonarchie Staatschef: König Felipe VI. Regierungschef: Ministerpresident Mariano Rajoy Nationalfeiertag: 12. Oktober Amtssprache: Spanisch (castellano - kastilisch), in autonomen Regionen galizisch, aranesisch, baskisch, katalanisch Hauptstadt: Madrid (3,2 Mio. Einwohner/ 606 km2) Einwohnerzahl: ~45 Mio. Fläche: 504.646 km² Währung: Euro Kfz-Kennzeichen: E Internet-TLD: .es Telefonvorwahl: +34 Notruf: 112, 085 (Feuerwehr), 062 (Guardia Civil) Zeitzonen: UTC +1 MEZ; UTC+2 MESZ (zwischen März und Oktober); UTC (Kanaren); UTC +1 (Kanaren: zwischen März und Oktober) Religionen: römisch-katholisch (ca.92%) Verwaltung des Landes: 17 autonome Gemeinschaften, 52 Provinzen Geographie
      Spanien liegt auf einer Halbinsel, welche man die Iberische Halbinsel nennt. Sie beinhaltet die südwestlich der Pyrenäen liegenden Länder Spanien, Portugal, das Fürstentum Andorra und Gibraltar. Spanien selbst liegt zwischen Portugal, Frankreich und dem Zwergstaat Andorra. Dazu gehören jedoch noch weitere Inseln, welche sich im Atlantischen Ozean und im Mittelmeer befinden, wie auch Städte auf dem afrikanischen Kontinent oberhalb von Marokko.
      - Meer, Strand und Küsten
      Spanien hat aufgrund seiner geographischen Lage eine vielfältige Küstenlandschaft. So grenzt das Land sowohl an das Mittelmeer an, wie auch am atlantischem Ozean und dem Golf von Biscaya.
      Als iberische Halbinsel und durch seine besondere, geographische Lage, hat Spanien zahlreiche attraktive und bekannte Küsten und Strände sowohl am Mittelmeer, wie auch am Atlantik. Zudem bietet Spanien mit seinen populären Inselgruppen den Balearen im Mittelmeer (Mallorca, Menorca, Ibiza und Formentera) und den Kanaren im Atlantik (Lanzarote, Fuerteventura, Gran Canaria, Teneriffa, La Gomera, La Palma und El Hierro), eine der wohl bekanntesten und beliebtesten Inseln und Ausflugziehle, mit zahlreichen Stränden.
      Mit den Kanaren, welche auch als die Inseln des ewigen Frühlings bekannt sind, hat man durch das mediterran-subtropische Klima, das gesamte Jahr über angenehme Temperaturen. Dadurch können auch im Winter Strand- und Sonnenverwöhnte, durchaus auf ihre Kosten kommen.
      Geschichte
      Im Altertum eroberten die Römer Spanien, was sich bis heute prägend auf die spanische Sprache auswirkte. Das Spanisch ist eine romanische Sprache und stammte vom Latein ab. Im frühen Mittelalter eroberten die Mauren weiter Teile der Iberische Halbinsel und stellten diese unter islamischer Herrschaft. Am Ende des Mittelalters wurde Spanien von den Christen zurückerobert und es entstand so das Königreich Spanien. Spanien selbst eroberte in der Neuzeit große Teile von Südamerika und anderen Ländern, konnte aber am Ende nur noch kleine Gebiete um Norden von Afrika halten.
      Historische Chronologie
      1200 - 1000 v.Chr.: Die Iberer vermischen sich mit dem Volk der Kelten welche dort eingedrungen sind. Die Phönizier bilden im Süden ihre ersten Kolonien, so wie das heutige Cadiz (damals Gadir) 1000-700 v. Chr.: Die Phönizier bilden die Mittelmeerhandelsrouten. Die Griechen dringen in die iberische Halbinsel und Spanien ein. Ca. 600 v.Chr.: Während der punischen Kriege welche zwischen Rom und Karthago statt finden, werden die Griechen von den Karthagern vertrieben, welche daraufhin in Carthagena (neues Karthago) und Ibiza wichtige Kolonien bilden. Ca. 200 n.Chr.: Nach der Niederlage Kathargos gegen Rom erobert Rom die spanischen Provinzen. Viele der römischen Bauten zwie zum Beispiel das Kolosseum und die heutige Sprache zeugen von dieser Zeit. Ca. 400 n. Chr.: Es stellen sich die ersten Verfalltendenzen im Römischen Reich ein. Nun erobern die Goten Spanien. 8.Jh - 15.Jh: In Spanien fallen die Muslime ein und bringen dem Land Fortschritt, wie fortschrittliche Bewässerungstechniken, moderne Architektur und neue medizinische Kenntnisse. 15.Jh.: Es findet die Reconquista (Wiedereroberung) durch die katholischen Könige und die spanische Inquisition statt. 1492: Der Seefahrer Christopher Kolumbus entdeckt auf der Suche nach einer neuen Handelsroute nach Indien, den neuen Kontinent Amerika und verhilft somit Spanien zu hohem Reichtum. 16. Jh.: Es werden Kolonien in Südamerika geschaffen. Kriege finden auf dem europäischen Festland statt. Spanien erwächst zu einer Seemacht. 17./18. Jh.: Es folgt der spanische Erbfolgekrieg mit dem Ende der Habsburg-Dynastie. 19. Jh.: Frankreich unter Führung von Napoleon, erobert kurzfristig Spanien. 1936: Franco bildet eine Militärdiktatur und es folgt der Spanischer Bürgerkrieg. 1975: Mit dem Tod Francos folgt die Demokratieschaffung Spaniens. 1986: Beitritt Spaniens in die EU. Klima
      Das Klima in Spanien ist vor allem im Sommer sehr warm, vor allem an der Küste des Mittelmeeres und in der Mitte Spaniens. An der Atlantikküste ist es dagegen eher gemäßigt. Die an der afrikanischen Küste liegenden, kanarischen Inseln haben ein subtropisches Klima. In der Mitte Spaniens kann es im Winter dagegen ziemlich kalt werden. Aufgrund der klimatischen Wärme, der zahlreichen Strände und Inseln, ist Spanien ein beliebtes Reiseland für Urlauber und Touristen.
      Tourismus
      Spanien ist mit das weltweit beliebteste Urlaubsland und zudem das beliebteste Ziel deutscher Touristen. So haben alleine im Jahr 2005 ca. 55,6 Mio. ausländische Touristen, Spanien besucht.
      Bei den touristischen Regionen, führt Katalonien die Statistik in Spanien an. Dorthin reisten 25,3% aller Spanien-Touristen hin. An zweiter Stelle kommen dann die Balearen mit den Inseln Mallorca, Menorca, Ibiza und Formentera. Dorthin reisten 9,4 Millionen Touristen, gefolgt von Andalusien mit 7,6 Millionen Touristen und das Land Valencia mit 4,8 Millionen Touristen.
      Zu den beliebtesten Reisezielen in Spanien und den viel besuchten Orten gelten die Pyrenäen, die Balearen, die Kanarische Inseln, die Costa Brava, Barcelona, Salou, Girona, die Costa Dorada, die Costa del Sol, die Costa de la Luz, die Costa Blanca, Benidorm, die Sierra Nevada und die Costa Verde
      Bei den Deutschen und Österreichern, ist Spanien das beliebteste, ausländische Reiseziel und Reiseland laut der Ergebnisse im Jahr 2014. Spanien steht weltweit an vierter Stelle hinter China, den USA und Frankreich bei den Besuchern. So verzeichnete Spanien insgesamt 53 Millionen Touristen im Jahr 2010.
      Spanien und seine bekannten Inseln, sind sehr gut mit dem Flugzeug zu erreichen und verfügt dafür über große, internationale Flughäfen.
      Wenn man für den Urlaub in Spanien vorhat eine Wohnung zu mieten, sollte man sich über die Modalitäten beim spanischen Mietvertrag zeitig informieren.
      Beliebte Ausflugsziele und Routen
      Für gläubige Christen ist auch der Jakobsweg in Spanien ein beliebter Pilgerpfad.
      Spanien ist bekannt für seine zahlreichen, kulturellen Schätze, die als Weltkulturerbe und Weltnaturerbe ausgezeichnet wurde.
      Regionen und Provinzen
      Spanien ist aufgegliedert in 17 Autonome Gemeinschaften bzw. Regionen (comunidades autónomas) und zwei Autonome Städte (Ceuta und Melilla). Innerhalb dieser Autonomen Gemeinschaften/Regionen ist Spanien in 50 einzelne Provinzen unterteilt, wobei die meisten dieser Provinzen nach der jeweiligen Hauptstadt benannt sind
      Wirtschaft
      Ab dem Jahr 2008 erschütterte Spanien eine große Finanzkrise.
      → Hauptartikel: Finanzkrise Spaniens
  • Aktuelles in Themen