Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Mica

Generalwahlen 2016

Empfohlene Beiträge

"Liebe spanische Wahldepp..sorry, Wahlgemeinschaft,

In unseren Reihen gibt es Korruption, Gerichtsverfahren, Skandale und inneren Krieg noch und noecher, Ihr wisst das und Ihr waehlt uns.

OK, Ihr gabt uns zwar mit den vorletzten Ergebnissen schon 'nen halbherzigen Hinweis darauf, dass Euch das nicht wirlich passt, aber im Dezember habt Ihr uns trotzdem gewaehlt.

Wir sind immer noch korrupt und es erscheinen immer noch tagtaeglich neue Faelle in den Nachrichten und am Sonntag habt Ihr uns wieder gewaehlt - und nicht nur das, Ihr habt uns sogar mehr Sitze zukommen lassen, als im Dezember.

Danke liebe Ex-Opfer, die Ihr Euch nun nach dem 26.6. Komplizen nennen duerft, nur eine Frage noch: Wie bescheuert seid Ihr eigentlich?

Obwohl, wenn wir ueber die Frage nachdenken faellt uns ein, dass heute abend 27.6. Spanien gegen Italien spielt, und da ist die Antwort eigentlich schnuppe, ist fuer Euch eh viel mehr ein Thema.

In ewiger Dankbarbeit, Euer Partido Popular"

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Und hier in Catalunya wird geglaubt, dass der Pferdeschwanztraeger oder Harry Potter zur Unabhaengigkeit verhelfen.

Ich bin echt im falschen Film.

Also doch gen Norwegen ziehen...meine Guete, soviel Bloedheit muss man erstmal verdauen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das passt Mica. :D

 

Was ich nicht verstehe, Cataluña weiss doch, dass sie alleine nicht in der EU bleiben können.

Das wurde ihnen ja schon mehrfach gesagt in Brüssel.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Raven, kennst Du das, wenn  man Kindern sagt "Lass das, das kannst/darfst/sollst Du (noch) nicht"?

Was uns hier in Catalunya zum grossen Glueck noch fehlte, war Pablo Iglesias und sein tausendmaliger Hinweis auf das Recht auf ein Referendum und das ganze Blabla drumherum. Wenn Du mal nach mapa resultados elecciones generals 2016 googlest, wird Dir erst Blau, dann ein ganz kleines bisschen Rot und wenn Du in Richtung Catalunya und Euskadi schaust, Aubergine von Unidos Podemos, Gelb und Gruen (der Nationalisten in beiden comunidades).

Ich glaube nicht, dass ich in meinem Leben noch eine Unabhaengigkeit beider sehen werde, aber was ich nicht verdauen kann, ist die Bloedheit der Waehler - genau wie in UK hat die Vergangenheit des Landes, sprich die Rentner, die Zukunft Spaniens ruiniert, oder ist jedenfalls sehr darum bemueht.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

 

@Mica

Ich war noch nie ein Befürworter von Volksentscheidungen. Zu schnell werden Wähler Opfer von Populisten. und Nationalisten.

Ausserdem bezweifele ich, dass Bürger alles immer genau einschätzen können, ich bin dafür es Spezialisten zu überlassen.

In der Schweiz wurde ja auch per Volksentscheid entschieden, die Freizügigkeit von EU Bürgern zu beenden oder einzuschränken, was dann aber wieder zu Folge gehabt hätte, dass die Schweiz der freie Handel mit der Eu verloren hätte.

Ich weiss nicht, wie das letztendlich ausgeganen ist. Aber man kann das eine nicht ohne das andere haben und diese Konsequenzen war wohl der Mehrheit nicht klar.

Pablo Iglesias möchte die EU als Transferunion sehen so wie Varufakis und Tsipras das vorhatten. (Das würde dann auch für die Schulden gelten)

Davon mal abgesehen, dass das für die Bürger der  Geberländer eine unzumutbare Härte ist, es führt meines Erachtens auch dazu wie es in Griechenland war, man nimmt das Geld, macht aber weiter wie bisher.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Am 28.6.2016 um 13:56 schrieb Mica:

Ich glaube nicht, dass ich in meinem Leben noch eine Unabhaengigkeit beider sehen werde, aber was ich nicht verdauen kann, ist die Bloedheit der Waehler - genau wie in UK hat die Vergangenheit des Landes, sprich die Rentner, die Zukunft Spaniens ruiniert, oder ist jedenfalls sehr darum bemueht.

 

Ist das eine Vermutung von dir oder hast du eine konkrete Statistik dazu, was Rentner und Junge tatsächlich gewählt haben bzw. wie hoch die Wahlbeteiligung der jeweiligen Bevölkerungsgruppen war?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Gespraeche? Was den fuer die Gespraeche? Ach die, die zu nix fuehren und alles darauf hindeutet, dass es zum DRITTEN MAL an die Urnen geht? Damit dann endlich die PP die absolute Mehrheit bekommt?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Habe mal unsere Nachbarn befragt, die halten weder was von der einen, noch von der anderen Partei etwas, 

was dabei rüber kommt ist Verdrossenheit und weiterer Unglaube über die Politik, aus der Sicht der spanischen Nachbarn, 

geht es nur um das festhalten an den Posten und an den Gehältern, die damit verbunden sind. 

 

Wie die Gehälter aussehen, weiß ich nicht, aber das mit dem "Jacket über den Stuhl hängen" und dann das Amt, die Behörde wieder verlassen und 

seine privaten Dinge erledigen, scheint mir hier oft sehr üblich..!

 

Ein anderer Nachbar und sehr kultivierter Freund, ein  Lehrer in Pension, glaubt tatsächlich... fest, sehr fest an die Unabhängigkeit,..... ich bin immer wieder erstaunt, 

wenn wir dieses Thema haben, wir sitzen hier in Valencia und nicht in Barcelona...!...das ist so fest in seinem Kopf,... wir streiten nicht mehr darüber...er kennt meine Meinung, aber es ist schon sehr komisch, einen Menschen zu schätzen, bis auf die Eigenheit mit der Unabhängigkeit ....:sauer:...:whistling:...!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wie soll man auch an die 4 Clowns glauben, die sich da praesentieren.

Nach den letzten Wahlen im Juni wurde von allen vieren gross rausposaunt, dass sie versprechen (Weiss man ja mittlerweile, was deren Versprechen wert sind), dass sie sich einigen wuerden und das es keine erneuten Wahlen geben wuerde.

Sollte es wirklich zu neuen Wahlen kommen, duerften diese Typen nicht kandidieren und dazu gibt es sogar einen Aufruf mit Zehntausenden von Unterschriften auf change.org

 

Unglaublich, was hier abgeht, eine einzige Verarsche der spanischen (oder wahlberechtigten) Buerger.

bearbeitet von Mica

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Die Tagesschau betitelt es mit "Rajoy scheitert das zweite Mal im Parlament". Was muss passieren, damit Mariano Rajoy zurück tritt und ebenso Pedro Sánches? Denn eines ist nun einmal moderne, politische Realität und Praxis und zwar die, auch Kompromisse eingehen zu können und auszuarbeiten. Wer diese jedoch in aller Form verweigert und quasi eine alleinige  Regierung herbeidiktieren will und damit ein Land auf Eis legt, hat in der Politik nicht zu suchen. Der sollte dann lieber eine Revolution anführen um dann als Diktator alleine Entscheidungen zu treffen. Moderne Politik und Demokratie funktionieren so aber nicht und bewegen tut man damit schon gar nichts. Jetzt schon werden Gelder eingefrorenen und die Bevölkerung muss es ertragen, dass die Wirtschaft stoppt und Investoren angesichts der ungeklärten und unsicheren, politischen Lage, keine Investitionen tätigen.

In dieser Situation gibt es nicht den einen Schuldigen. Schon lange nicht. Da wirkt es schon fast erschleichend und rührend, dass Albert Rivera der Partei Ciudadanos, die Spanier im Parlament um Entschuldigung bittet, für dieses blamable und traurige Possenspiel im spanischen Parlament.

Rivera pide perdón a los españoles

Im Oktober geht das Ganze wohl in die Verlängerung.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich hätte diesen Clowns in Nadelstreifen, mit und ohne Zopf schon seit der letzten Wahl kein Gehalt mehr gezahlt. Und auch keine Gelder für ihre unsäglichen Propagandasessions. Null, Cero! Wenn sie sich aus eigener Tasche bezahlen müssten, die 3-5000.-€ und mehr im Monat, die sie fürs Labern und Rumsitzen bekommen, müssten sie Taxis und Flüge für noch mehr BlaBla selbst berappen - Wie schnell hätte man sich geeinigt. In Rekordzeit.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Sorry, mein Irrtum - lt. Kalender muessten die Neuwahlen am 25.12. stattfinden, wie ich erst vor ein paar Tagen im TV gehoert habe.

Ja, nee is' klar.

Irgendwie versteht man immer besser, warum intelligentes Leben ausserhalb unseres Planeten gesucht wird, wird es doch tagtaeglich aufs Neue bewiesen, dass es hier auf der Erde davon so viel nicht gibt...wie sagt man so schoen: para mear y no echar ni gota...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Nun wird es wohl doch der 18.12. sein, weil man ja sonst den Leuten, die aus dem Ausland zum 3 Mal per Post waehlen muessen, zeitlich nicht gerecht werden kann, den schliesslich muss nochmal Wahlkampagne gemacht werden und wie soll das denn bitte alles in der der kurzen Zeit gehen, wie denn, auf 'ne Woche das reduzieren, was wir Euch eh schon seit Jahren vorkauen und was sich eh nicht geaendert haben wird bis Dezember, aber wir haben einfach Bock darauf, noch mehr Geld der Steuerzahler in den Sand zu setzen, waehrend wir weiterhin schoen und ohne wirklich zu arbeiten unsere Gehaelter und Senatsabezuege bekommen und ausserdem werden wir uns auch im Dezember nicht einigen, weil Pedro nicht mit Pablo will und alle gegen Mariano sind und Albert ist ja sowieso nur ein Schosshuendchen des PP!.

*Sarkasmus off*

Bananenrepublik.

Laecherlich war gestern, wie nennt man das heute? Vorschlaege?

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Eigentlich unglaublich wie die Steuergelder vergeudet werden. wenn man  im Ausland ist muss mal selber schauen wir mal zu Wahlurne kommt...O.o

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen