Empfohlene Beiträge

Hallo liebe Spanienfreunde,

ich möchte gerne im Frühjahr nach Valencia auswandern. Ich weiß, dass nur ein kleiner Prozentsatz der Spanier zur Miete wohnt. Und auch, dass es für Eigentümer eben rentabler ist in der Hochsaison an Touristen zu vermieten, als dauerhaft an Langzeitmieter. Gerade jetzt, wo sich bedingt durch die Flut an Touristen, die statt in die Türkei jetzt nach Spanien reisen, der spanische immobilienmarkt einen Boom erlebt. Ich beobachte das schon über ein Jahr in spanischen Immobilienportalen, wie die Preise sowohl für Miete als auch Kauf nach oben schießen, und es  immer weniger gute bezahlbare Objekte gibt. Ganz besonders unmöblierte Mietobjekte, die ja immer schon knapp waren.

Deshalb wollte ich mal in die Runde der Spanienkenner fragen, wie schwierig es ist, eine unmöblierte Wohnung zu finden. Und vor allem dauerhaft. Ich habe mich durch das neue spansiche Mietrecht gelesen, dass zwar ein wenig flexibler ist, als das davor. Aber immernoch ist es so dass mir diese Befristungen Angst machen. Dass man auch kaum Schutz hat als Mieter. In Deutschland kann man als Mieter nur rausfliegen, wenn man nicht zahlst. Und wenn in Eigentum umgewandelt wird, hat man noch 3 Jahre Kündigungsschutz und vor allem Vorkaufsrecht. (Eigenbedarf lass ich mal raus, weil ich in keine Eigentumswohnung ziehen würde.) In Spanien bricht ja Kauf Miete. Und man hat maximal 2 Monate Schutz in diesem Fall. (Evt. sogar nur einen, müsste ich nochmal nachschauen.)

Ich weiß, dass das für viele nicht nachvollziehbar ist, dass man sich über so etwas Sorgen macht. Aber ich bitte trotzdem darum, mir deshalb keine Vorwürfe zu machen. Jeder Mensch hat eben andere Bedürfnisse. Und ich sehne mich nach unzähligen Umzügen in meinem Leben endlich nach einer Bleibe, die ich mir nach meinen Vorstellungen schön einrichte (deshalb suche ich auch unmöbliert, und hole meine Möbel nach) und gestalte. Und das ist nunmal mit Ausgaben und sehr viel Mühe verbunden.  D.h. das macht keinen Sinn, wenn man nicht weiß man kann bleiben solange man mag. Ich finde es auch schwierig mit dem Gefühl zu leben, dass nach Ablauf der ersten vereinbarten Frist immer nur jährlich verlängert wird. D.h.jedes Jahr muss man wieder bibbern, ob der Vermieter verlängert. Und das erfährt man aber auch immer erst einen Monat vor Ablauf des Jahres. D.h. man hätte, wenn der Vermieter nicht verlängert noch dazu nur einen Monat was schönes neues zu finden. Was ja auch schon krass ist. Kein Wunder, dass die meisten Spanier lieber Hypotheken abzahlen, als immer mit dieser Ungewissheit zu leben.

Dshalb meine Fragen:

Habt ihr Erfahrung mit Daueranmietung von unmöblierten Wohnungen und inwieweit die Verträge individuell gestaltet werden können. Vielleicht halten sich die Vermieter ja auch nicht unbedingt an diese komsichen jährlichen Verlängerungen, sondern sind zu anderen Vereinbarungen bereit.

Und wie funktioniert das mit der Sicherung des Vorkaufsrechtes, für den Fall das die Wohnung verkauft werden soll. Ich habe auf Seiten von Maklern nur gelesen, dass es ziemlich viel miese Tricks gibt, das Vorkaufsrecht des Mieters auszuhebeln. :/

Oder ist es doch sinnvoller gleich etwas zu kaufen, weil man dann eben nicht so sehr auf einem Schleudersitz sitzt? Wobei mir ein Immobilienkauf in einem fremden Land als Einzelperson, noch dazu ohne jegliche  Kauf-Erfahrung, mir auch echt Respekt einflößt.:$

Wie überhaupt auch alleine Auswandern viel gruseliger ist als zu zweit oder mehreren.

 

P.S.: Das mit dem "Sich kurz fassen" werde ich noch üben. Versprochen. :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo lost -on-earth und herzlich willkommen im Spanientreff.

Es gelüstet dich also, nach Valencia auszuwandern? Meinst du damit die comunidad oder die Stadt? So oder so hast du dir ein schönes Gebiet ausgesucht, und deine Überlegungen und Bedenken sind für mich völlig nachvollziehbar. Eine fundierte Antwort kann ich dir leider nicht geben. Das Mietrecht ist für mich wie ein Buch mit sieben Siegeln.

Als wir uns damals entschlossen, uns an der CB eine Unterkunft zu suchen, kam für uns nur ein Kauf in Frage. Wir haben unseren Entschluss übrigens noch nie bereut und damals nutzen wir unser Haus nur als Ferienhaus.

Das Haus war übrigens auch möbliert. Als wir unserem Erstaunen Ausdruck verliehen, meinte der Verkäufer, dass man in Spanien Wohnungen und Häuser inklusive Mobiliar vermiete und verkaufe. Für uns/mich völlig unvorstellbar. Kurz und gut. Wir kauften das möblierte Haus, entsorgten alles, was nicht unserem Geschmack entsprach und richteten es nach unserem gusto ein.

Ich weiß, dass dir meine Antwort nicht wirklich hilft. Ich hoffe, dass sich noch jemand meldet, der sich in dieser Materie auskennt und dir deine Fragen beantwortet.

Mit lieben Grüßen

Rita

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Moin aus Barcelona

Also das immer nur ein Jahr verlaengert wird, stimmt so nicht ganz. Nach dem ersten Ablauf wird der Vertrag auf 3 Jahre verlaengert (frueher waren es 5 und noch ganz frueher waren es 10, wie bei mir) und erst danach wird automatisch jedes Jahr verlaengert. Unsere Mietwohnung gehoert z.B. einer Sozietaet, die nur auf Kauf und Vermietung von Wohnungen ausgerichtet ist, Eigenbedarf ist noch nicht mal Bestandteil unseres Vertrages, das sind fuer mich die besten Vermieter - hab noch nie von privat gemietet.

Wenn Du puenktlich Deine Miete zahlst, brauchst Du nicht zu bibbern, dass Dir gekuendigt wird.

Wenn Dein Spanisch gut ist, dann lies Dich mal durch www.enalquiler.com, da gibt's alle Infos, die man als Mieter braucht.

Ich lebe hier seit 29 Jahren auf Miete, in verschiedenen Wohnungen, bis ich endlich die richtige gefunden habe und hier moechte ich eigentlich auch nicht wieder raus. Kaufen war fuer mich nie eine Option und noch weniger seit 2008 und der ach-so-beweinten-Krise. Aus einer Mietwohnung komm ich immer wieder raus um mir notfalls etwas preiswerteres zu suchen wenn noetig, aus einem Kauf eher schwieriger.

Gruss

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 14 Stunden schrieb Rita:

Hallo lost -on-earth und herzlich willkommen im Spanientreff.

Es gelüstet dich also, nach Valencia auszuwandern? Meinst du damit die comunidad oder die Stadt? So oder so hast du dir ein schönes Gebiet ausgesucht, und deine Überlegungen und Bedenken sind für mich völlig nachvollziehbar. Eine fundierte Antwort kann ich dir leider nicht geben. Das Mietrecht ist für mich wie ein Buch mit sieben Siegeln.

Als wir uns damals entschlossen, uns an der CB eine Unterkunft zu suchen, kam für uns nur ein Kauf in Frage. Wir haben unseren Entschluss übrigens noch nie bereut und damals nutzen wir unser Haus nur als Ferienhaus.

Das Haus war übrigens auch möbliert. Als wir unserem Erstaunen Ausdruck verliehen, meinte der Verkäufer, dass man in Spanien Wohnungen und Häuser inklusive Mobiliar vermiete und verkaufe. Für uns/mich völlig unvorstellbar. Kurz und gut. Wir kauften das möblierte Haus, entsorgten alles, was nicht unserem Geschmack entsprach und richteten es nach unserem gusto ein.

Ich weiß, dass dir meine Antwort nicht wirklich hilft. Ich hoffe, dass sich noch jemand meldet, der sich in dieser Materie auskennt und dir deine Fragen beantwortet.

Mit lieben Grüßen

Rita

 

 

Vielen Dank Rita....Deine Antwort hilft mir, auch wenn Du Dir das nicht vorstellen kannst. Denn ich freue mich schon, dass Du meine Bedenken nachvollziehen kannst. Und mein Bedürfniss, meine Bleibe selbst einzurichten. Das ist nicht selbstverständich, denn ich hatte so eine ähnliche Frage mal vor längerer Zeit (als es noch nicht so konkret war) in einem anderen Forum gestellt, und da wurde ich von anderen Mitgliedern total runtergemacht, dass ich megaspießig sei. Und wenn ich so unlocker sei, solle ich gefälligst nicht auswandern u.s.w. .:(

Hab in das Forum nie wieder reingeschaut. Und hatte deshalb eben richtig Angst hier in die Antworten zu schauen. :$

Umso mehr freue ich mich, dass ich so ein nettes Feedback bekommen habe. :)

 

Liebe Grüße

Evelyn

vor 10 Stunden schrieb Mica:

Moin aus Barcelona

Also das immer nur ein Jahr verlaengert wird, stimmt so nicht ganz. Nach dem ersten Ablauf wird der Vertrag auf 3 Jahre verlaengert (frueher waren es 5 und noch ganz frueher waren es 10, wie bei mir) und erst danach wird automatisch jedes Jahr verlaengert. Unsere Mietwohnung gehoert z.B. einer Sozietaet, die nur auf Kauf und Vermietung von Wohnungen ausgerichtet ist, Eigenbedarf ist noch nicht mal Bestandteil unseres Vertrages, das sind fuer mich die besten Vermieter - hab noch nie von privat gemietet.

Wenn Du puenktlich Deine Miete zahlst, brauchst Du nicht zu bibbern, dass Dir gekuendigt wird.

Wenn Dein Spanisch gut ist, dann lies Dich mal durch www.enalquiler.com, da gibt's alle Infos, die man als Mieter braucht.

Ich lebe hier seit 29 Jahren auf Miete, in verschiedenen Wohnungen, bis ich endlich die richtige gefunden habe und hier moechte ich eigentlich auch nicht wieder raus. Kaufen war fuer mich nie eine Option und noch weniger seit 2008 und der ach-so-beweinten-Krise. Aus einer Mietwohnung komm ich immer wieder raus um mir notfalls etwas preiswerteres zu suchen wenn noetig, aus einem Kauf eher schwieriger.

Gruss

 

 

Hi Mica,

danke für die Infos. Von einer Wohnungsgesellschaft zu mieten ist ein guter Tipp. Das ist sogar in Deutschland besser, als von privat. Aber in Spanien evt. die einzige Lösung dieser neuen krassen Regel "kauf bricht Miete" auszuweichen. Übrigens gilt as auch bei Zwangsversteigerungen. Dagegen empfehlen Anwälte in Spanien, den Mietvertrag im Grundbuch eintragen zu lassen. Das sei die einzige Lösung. Klingt kompliziert und teuer. Dann lieber die Sozietät as Vermieter.:)

Den von Dir empfohlenen Link werde ich mir mal zu Gemüte führen. Auch wenn ich nie Spanisch gelernt habe. Ich war nur mal 3 Monate in Sammeltaxis und lokalen Bussen von Ecuador bis Chile und wieder zurück unterwegs. Und mein Glück ist, wenn ich ein Wort einmal gehört habe, vergesse ich es nicht mehr. Und ich hatte früher Latein in der Schule. Dadurch verstehe ich zumindest beim Spanisch lesen sehr viel. Aber ich werde vor Ort sofort anfangen zu pauken.

Möchte evt. inserieren, dass ich Spaniern Englisch beibringe, wenn Sie mir Spanisch beibringen. Ich glaube das liegt mir mehr als eine Sprachschule.

Beneide Dich übrigens dafür, dass Du in Barcelona wohnst. Das wäre mir lieber als Valencia, aber die Wohnungen sind ja deutlich teurer. (War ja während der Krise besser geworden, aber die Preise haben echt wieder angezogen.) Valencia ist ein Kompromiss, aber ja kein schlechter ...glaube ich. Obwohl ich nur einmal da war, und das ist ewig her.

Gruß Evelyn

P.S.: Den Film aus dem Dein Profilfoto stammt, finde ich nebenbei toll. Der leif neulich auch wieder im Fernsehen. Würde ich gerne mal Spanisch synchronisiert sehen...hehe

bearbeitet von lost-on-earth

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Guten Morgen Evelyn,

Auch ich habe schon die Erfahrung gemacht, dass sich nicht nur nette Menschen in den Foren tummeln :). Und wer hier megaspießig oder intolerant ist, wäre doch noch zu prüfen:P, finde ich.

Lass dich nicht unterkriegen. Ich hoffe, dass du eine Bleibe findest, die dir zusagt.

 

 

bearbeitet von Rita

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wir koennen gerne tauschen, meine Lieblingsstadt war, nach Tarragona, schon immer Valencia - aber nur dann, wenn Du meinen nervenzerreibenden Job in der Spedition gleich mit uebernimmst :P. Barcelona ist schon schoen, aber im Moment gibt's eine Hype um die Stadt, furchtbar, muss irgendwie in den letzten Monaten ganz besonders in Mode gekommen sein - und so schiessen auch die Preise in die Hoehe, WG' Zimmer fuer 500€ gibt's hier an jeder Ecke, braucht kein Mensch.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Am 2.2.2017 um 14:54 schrieb Mica:

Wir koennen gerne tauschen, meine Lieblingsstadt war, nach Tarragona, schon immer Valencia - aber nur dann, wenn Du meinen nervenzerreibenden Job in der Spedition gleich mit uebernimmst :P. Barcelona ist schon schoen, aber im Moment gibt's eine Hype um die Stadt, furchtbar, muss irgendwie in den letzten Monaten ganz besonders in Mode gekommen sein - und so schiessen auch die Preise in die Hoehe, WG' Zimmer fuer 500€ gibt's hier an jeder Ecke, braucht kein Mensch.

Hi Mica, kam hier gestern nicht rein.....Serverumzug wurde immer gemeldet.

Wollte Dir nur sagen, dass ich  Montagmorgen deinen Job in der Spedition übernehme......kannst über´s Wochenende schon mal deine Wohnung räumen.....:P:lol:

Barcelona boomt ja schon seit Jahren. Aber klar wird es im Moment immer krasser. Gestern haben die das sogar in den Tagesthemen angesprochen, dass Mallorca und die spanische Küste von Touristen überrannt wird, weil die Türkei, Tunesien, Marokko, Ägypten u.s.w. so unsicher geworden sind. Und die Griechenlandtouristen kommen auch alle nach Spanien, wegen der vielen Flüchtlinge auf der griechischen Inseln.

Ich hätte mir keinen schlechteren Zeitpunkt aussuchen können, um nach Spanien zu ziehen. O.o Im Internet findet  man überall Artikel dazu, dass die guten und vor allem beazhlbaren Immobilien in Spanien inzwischen schon alle weg sind. Nach dem jahrelangen krisenbedingten Überangebot. Und von Mietwohnungenverknappung faseln die auch überall, weil die Eigentümer jetzt von Touristen jeden Preis nehmen können.

Aber was ich viel schlimmer finde, und das Problem haben die schönen Städte ja weltweit, sind diese fiesen Ferienwohnungsportale wie Airbnb, wimdu und ähnliche. Die haben z.B. auch in Berlin dafür gesorgt, dass es auf dem Wohnungsmarkt immer enger wurde, weil es viel lukrativer ist für Unsummen ein paar Wochen im Jahr an Touristen zu vermieten. Jetzt ist es in Berlin verboten Mietwohnungen an Touristen zu vermieten. :)  So ein Verbot würde Barcelona sicher auch gut tun. Aber da ja nur so ca. 20% der Menschen in Spanien zur Miete wohnen, ist der Widerstand der Mieter natürlich nicht so groß gegen diese airbbnb und co. Portale. Und die Mieter haben eine kleinere Lobby. Ich stell ja meine Möbel und den ganzen Hasurat erstmal in Deutschland in einer Lagerbox unter (sind auch teuer), sodass ich mich in Spanien in Ruhe ein paar Monate umschauen kann. Und dann kommt der Umzug. Macht deine Spedition auch internationale Umzüge?

Zitat

 

Hi Mica,

danke für die Infos. Von einer Wohnungsgesellschaft zu mieten ist ein guter Tipp. Das ist sogar in Deutschland besser, als von privat. Aber in Spanien evt. die einzige Lösung dieser neuen krassen Regel "kauf bricht Miete" auszuweichen. Übrigens gilt as auch bei Zwangsversteigerungen. Dagegen empfehlen Anwälte in Spanien, den Mietvertrag im Grundbuch eintragen zu lassen. Das sei die einzige Lösung. Klingt kompliziert und teuer. Dann lieber die Sozietät as Vermieter.:)

Den von Dir empfohlenen Link werde ich mir mal zu Gemüte führen. Auch wenn ich nie Spanisch gelernt habe. Ich war nur mal 3 Monate in Sammeltaxis und lokalen Bussen von Ecuador bis Chile und wieder zurück unterwegs. Und mein Glück ist, wenn ich ein Wort einmal gehört habe, vergesse ich es nicht mehr. Und ich hatte früher Latein in der Schule. Dadurch verstehe ich zumindest beim Spanisch lesen sehr viel. Aber ich werde vor Ort sofort anfangen zu pauken.

Möchte evt. inserieren, dass ich Spaniern Englisch beibringe, wenn Sie mir Spanisch beibringen. Ich glaube das liegt mir mehr als eine Sprachschule.

Beneide Dich übrigens dafür, dass Du in Barcelona wohnst. Das wäre mir lieber als Valencia, aber die Wohnungen sind ja deutlich teurer. (War ja während der Krise besser geworden, aber die Preise haben echt wieder angezogen.) Valencia ist ein Kompromiss, aber ja kein schlechter ...glaube ich. Obwohl ich nur einmal da war, und das ist ewig her.

Gruß Evelyn

P.S.: Den Film aus dem Dein Profilfoto stammt, finde ich nebenbei toll. Der leif neulich auch wieder im Fernsehen. Würde ich gerne mal Spanisch synchronisiert sehen...hehe

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Moin,

also ich sitze hier seit 7.00h und warte auf Dich, damit ich Dir gleich mal zu Anfang meine 26 @ zur Beantwortung uebergeben kann, wo bist Du?? Nix mit lange pennen hier, mach hinne! Das faengt ja gut an :P Ok, lass ich mal gelten fuer den ersten Tag, wir fangen offiziell um 8.30h an und das ich morgens um 7 hier aufschlage ist mein eigenes Problem.

Hier gibt es jede Menge illegale Vermietungen an Touristen, mittlerweile hat das Rathaus sogar einen Link veroeffentlicht, in dem Nachbarn anonym selbige anzeigen koennen, damit dem ein Ende gesetzt wird.

Das Beste ist immer noch durch die Strassen gehen und gucken wo "se alquila" haengt, anrufen und einen Besichtigungstermin ausmachen, diese ganzen Portale kann man in der Pfeife rauchen, da ist nix Gescheites bei.

Nein, wir machen keine Umzuege, weder nationale noch international.

 

Gruss und viel Glueck bei der Wohnungssuche, unmoeglich ist es nicht, was gutes zu finden, aber Geduld brauchts - und ein richtig dickes Fell.

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Moin....

hatte Montag den Flieger verpasst, sonst wäre ich pünktlich da gewesen O.o......

und heute bin ich den ganzen Tag durch Barcelona gelaufen, von Spedition zu Spedition, und überall nach Mica gefragt, weil Du mir die Adresse von meinem neuen Arbeitsplatz nicht mitgeteilt hast. (An diese Stelle sollte ein heulendes Smiley, gibt aber hier gar keine, weil außer mir keiner öffentlich heult.):S (Dieses Smiley ist aber auch nicht schlecht).

:|o.O:$

:P

Aber schick mir ruhig die ganzen E-Mails, ich beantworte die alle. Ole ole oleeeee......:lol: Ich rezitiere dann einfach aus Federico Garcia Lorca para ninos.:D Das hab ich mir vor fast 15 Jahren auf einer Reise mal gekauft, weil ich dachte aus einem Kinderbuch Spanisch zu  lernen, wäre bestimmt lustig. (Hab ich aber leider nie gemacht, wie das so ist mti den guten Vorsätzen). Aber so schöne Mails haben Eure Kunden bestimmt noch nie bekommen. :)

 

Dass das Rathaus gegen diese Ferienwohnungsvermietungen macht finde ich toll. Hab in Berlin mal in einem Haus gewohnt, da waren über und unter mir Wohnungen an Touristen vermietet. Und da nach Berlin auch alle nur zum Party feiern kommen, hatte man da auch rund-um-die-Uhr-Beschallung.>:( nach Berlin kommen die jungen Touristen gerne, weil es im Verlgeich zu anderen Metropolen wie London, Paris, Barcelona viel billiger ist (wenn auch nicht so schön). Und ganz krass ist so ein Angebot für Bar-Hopping. Da können Touris für 35.- in ca. 5-6 Bars und so viel trinken wie sie mögen. Danach randalieren sie dann in den Straßen herum und kotzen alles voll. (Hier müsste ein grünes Smiley hin, gibt es aber auch nicht im Forum.) 

Tja...nur ein toter Tourist ist ein guter Tourist...( Teufel-Smiley). :P

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden