Empfohlene Beiträge

Hallo zusammen ,

ich bekomme jedes Jahr meine Hitzepickel. Die Tabletten "Dacortin" habe ich vor vielen Jahren auf Lanzarote von einem Arzt verschrieben bekommen.

Einige Jahre habe ich sie in der Apotheke auf Mallorca ohne Rezept bekommen, aber jetzt gibt es sie nur noch auf Rezept. Hat jemand evtl die Chance diese Tabletten zu bekommen? 

Liebe Grüße Bianca 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,diese Tipps sind nicht so toll,Cortison sollte nur unter Aufsicht eines Arztes eingenommen werde,es hat zuviel nebenwirkungen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Am 10.5.2018 um 10:00 schrieb pacha:

Hallo,diese Tipps sind nicht so toll,Cortison sollte nur unter Aufsicht eines Arztes eingenommen werde,es hat zuviel nebenwirkungen

Es geht ja nicht darum irgendetwas auszuprobieren. Der Threadersteller nimmt das Medikament ja schon lange in bekannter Dosis.

Ansonsten hast du aber natürlich Recht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wenn die Tabletten früher mal rezeptfrei waren, jetzt aber nicht mehr rezeptfrei sind, würde ich persönlich wohl zu einem Arzt gehen und sie mir wieder verschreiben lassen. Wenn wirklich eine medizinische Indikation besteht, sollte das ja kein Problem sein! Dass einem das lästig ist, wenn man das Medikament eh schon kennt und auch gut verträgt, kann ich gut nachempfinden. Ändert aber trotzdem nichts daran, dass es bei manchen Medikamenten eigentlich schon Sinn macht, wenn man sich vor der Einnahme ärztlich durchchecken lässt, manches kann ja zB auch auf die Leber gehen.

Das Problem mit den Hitzepickeln kenne ich übrigens auch. Mir hilft ein weitestgehender Verzicht auf Zucker und eine möglichst wenig fettende Sonnencreme ganz gut. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Sorry, würde gerne Hilfe leisten!!! Kann mir jemand Info geben!!! Wenn ich sowas mache??? Ohne hinterher evtl. spanische oder deutsche Ordnungshüter am Hals zuhaben.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Aktueller Stand in Spanien - nach wie vor :

rezeptpflichtige Arzneien werden auf Grund der "Zahlungsgepflogenheiten" der Seguridad Social > die Apotheken warten tlw. mehr als ein Jahr auf Kostenerstattung für span. Kassenpatienten mit Rezept ...

Selbst bringe ich mir schon seit Jahren mein Alupurinol (ohne Rezept) aus Spanien mit > 2x 100er Packs für den Preis eines dtsch. Rezeptes für ein Paket!
Aber Achtung!!: ... man zahlt ohne Rezept immer den offiziellen Hersteller-Verkaufpreis .... also, vorher im I-net prüfen, ob man u.U. da doch in Spanien schon tief in die Tasche greifen muss...

Andererseits - im Notfall - können dtsch. Kassenpatienten problemlos ins örtl. Ambulatorio gehen und sich 'ne temporär befristete SIP-Card auf Grund der auf der dtsch. Gesundheitskarte rückseitig eingetragene "Europäische Krankenversicherungskarte" ausstellen lassen und man erhält dann sein Rezept > i.d.R. - aber manchmal wird auch "gemauert"! > wg. Kostenerstattungsabwicklung > Seguridad Social vs. Dtsch. Krankenkasse ...

... und, die temporäre SIP-Card nach Fristablauf aufbewahren für die nächsten Spanienurlaube - denn, wenn die dtsch. Krankenkasse nicht zwischenzeitlich gewechselt wurde, wird problemlos für die Neuausstellung der SIP-Card die Registrier-Nr. übertragen und weiterverwendet ... bereits mehrfach inkl. Notaufnahmebehandlung in einem Krankenhaus der Seguridad Social problemlos abgewickelt ...

... und, bleibt gesund ;-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden