1. Joaquin

    Joaquin

  • Gleiche Inhalte

    • Von Inuba
      Hallo!
      Mich würde interessieren, ob es hier jemanden gibt, der in Cantabria (Reinosa) oder im Osten Asturiens (Pola de Lena...)
      lebt/wohnt und/oder diese Gegend sehr gut kennt? 
      Ich plane dort hin zu ziehen, habe aber bisher den Eindruck, dass es nicht gerade viele Österreicher/Schweizer/Deutsche/Engländer.... gibt. die dort leben... oder irre ich mich?
      Viele Grüsse Inuba
    • Von Stubenpilot
      Hallo liebe Spanienfreunde
      Mich inteessiert ein Thema zum Auswanderen. Wir sind ein älteres Ehepaar  (56/57) in Deutschland und hätten das Angebot in Spanien als Hausmeisterehepaar "neu starten" zu können auf einem privaten Anwesen mit extra Haus auf dem Grundstück mit "jeder" bis zu 40 Stunden Arbeitswohe. Miete soll frei sein, PKW zur privaten nutzung usw. Arbeitsvertrag würde ein "spanischer für Hausangestellte" sein. Alles klingt absolut fair und super. Zwei Dinge machen mir Kopfschmerzen:

      1) warum sucht man als deutscher Inhaber des Anwesen in Spanien aber in Deutschland ein Ehepaar? Würde es nicht klüger sein ein spanisches Ehepaar zu suchen welche aus der Gegend kommt und sogar die Sprache perfekt können? Traut man den spanischen Menschen nicht oder verbirgt sich dahinter eine mögliche Falle, weil man dann den deutschen Ehepaar welches komplett Alles aufgibt in DE, wenn es dann "vor Ort" angekommen ist..... mit quasi UNS machen kann was es will weil man kein-Zurück mehr hat?
      2) die Löhne für feste Hausangestellte sollen ja nicht der Renner sein gegenüber Deutschland. Auch wenn man mietfrei wohnen darf usw. Kostet das Leben dort Geld. Was sind denn da die Durschschnittslöhne als Hausangestellter? Im kommenden Vertrag hat man das Festgehalt noch nicht erwähnt bzw. erwähnen wollen. Auf was müssen wir da achten?
      3) Die Aufgabe reizt und sehr,  aber wir sprechen NULL Spanisch. Wird das ein Problem mit der Sprache? Kann man mit 56 noch problemlos Spanisch erlernen bzw. geht es leichter wenn man vor ort dann ist?
      4) Risiko ist überall. Aber wenn man in DE ein Problem bekommt im Job wohnt man ja noch immer in einer Wohnung und kann weitere Jobs suchen. Zieht man komplett nach Spanien und es gibt dann ein Problem, dann sitzt man ja komplett auf der Strasse. Auf was muss ich da achten um nicht in eine Falle zu laufen?
      Über einige Hinweise würde ich mich sehr freuen.
      nette Grüße vom Stubenpilot
    • Von Joaquin
      Dieser Artikel zum Mietvertrag wird in der SpanienWiki weitergeführt:
      SpanienWiki: Mietvertrag
    • Von Natassa
      Hallo ihr Lieben , 
      nachdem ich mich hier kreuz und quer durch viele Themen gelesen habe , eröffne ich nun auch einen Beitrag.
      Es geht darum , dass ich ab ende Juni ein halbes Jahr in Malaga verbringen werde. Ich freue mich bereits auf Land und Leute , als auch auf mein Pflichtpraktikum im Tourismus.
      Nun werde ich logischerweise nur gering vergütet, muss mir eine Wohnung mieten und mein Lebensunterhalt bestreiten. Daher habe ich mich gefragt , ob eventuell jemand von euch eine günstige und zugleich "angenehme" Wohnung im Angebot hat oder jemanden kennt , der eine vermietet.
      Ich wäre auch sehr dankbar , wenn jemand housesitting anbieten sollte , weil er selber in den Urlaub möchte (und jemanden braucht , der auf seine Haustiere aufpasst).
      Über Rückmeldungen wäre ich sehr efreut
      Danke schonmal fürs Lesen !
      Gerne auch in Torremolinos
    • Von Ricarda Spanischleben
      Möchtet ihr lernen, euch in Alltagssituationen auf Spanisch zu verständigen?
      Möchtet ihr eure vorhandenen Spanischkenntnisse festigen und ausbauen?
      SPANISCHLEBEN bereitet nach dem Motto „learning by doing“ darauf vor, sich in Alltagssituationen und beim Verhandeln (z.B. bei der Anmietung oder dem Kauf einer Immobilie) auf Spanisch sicher zu fühlen.
      Morgens erwerbt ihr Kenntnisse, die ihr nachmittags während eines Aktivitätenpogramms mit spanischen Dialogpartnern praktiziert.
      Dabei knüpft ihr Kontakte mit Spaniern aus verschiedenen Branchen, trefft deutsche Einwanderer und erlebt El Puerto de Santa María an der wunderschönen Costa de la Luz in Andalusien.
  • Aktuelles in Themen