Empfohlene Beiträge

Hi Leute,

Vorab meine Fragen der Übersichtshalber nacheinander:

1. Darf ich mit einem deutschen Führerschein in Spanien einen Roller mit 125 cm3 fahren, ohne das die Klasse A1 eingetragen ist?

2. Welche Fortbildungen muss ein gewerblich tätiger Busfahrer haben? (SPANIEN)

(Klasse D mit 95 oder ohne, IHK?)

zu 1:

In Deutschland darf man keine 125 cm3 Motorräder fahren. In Spanien hat man mit einem PKW nach 3 jähriger Praxis automatisch das Recht, einen solchen Roller zu bewegen. Nun glaube ich zu wissen, das die Spanier die A1 direkt mit eingetragen bekommen. Kann mir da jemand helfen?

zu 2:

In Deutschland muss man eine Grundqualifikation für den gewerblichen Transport absolvieren. Die IHK ist dafür zuständig. Die Kennziffer 95 wird danach hinter der entsprechenden Klasse eingetragen. (Wie bei C/CE) Die normalen Module reichen nur zur Verlängerung nach 5 Jahren aus. Hier gilt ja die IHK Grundqualifizierung.

Entweder 140 Stunden oder nach Vorbesitz C/CE knapp 40 Stunden 2 Jahre nach Prüfungstermin C/CE

Wie ist das in Spanien geregelt? Reicht das die Klasse D aus oder gibt es so etwas ähnliches?

Soweit ich weiß, reicht ein Personenbeförderungsschein nicht aus und es gibt Ihn gar nicht in Spanien.

Ich danke Euch.

Der Stille Mitleser.

Sascha

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

... wenn der "Zug" in Richtung Spanien gehen soll, setze ich erst einmal ausreichende bis sehr gute Spanischkenntnisse voraus - deswegen zum Nachlesen:

http://autostool.com/tipos_carnet_de_conducir.php

... und hier die gesetzl. Vorgaben:

https://sede.dgt.gob.es/es/tramites-y-multas/permiso-de-conduccion/obtencion-permiso-licencia-conduccion/

... alles differenziert beschrieben ... und: nein, ich werde es nicht übersetzen :P ...

... zusätzl. Info:

m.spanien.diplo.de/contentblob/4834304/Daten/7352336/ddfhrerschein.pdf

bearbeitet von baufred

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo.

Den 2. Link kannte ich schon. Der gibt leider keine genauen Fakten.

Den 1. Link arbeite ich mal durch. Wir haben schon lange ein Häuschen in Spanien und ich suche irgendwann eine Art Beschäftigung für mich.

 

Nachtrag:

http://autostool.com/carnet-cap-curso-cap-inicial.php

Dort steht, das man wohl ein Seminar absolvieren muss. Der Umfang ist aber deutlich höher als in Deutschland.

Das bedeutet, das es wohl einfacher und schneller in Deutschland zu erledigen ist. Ich werde aber noch ein wenig weiterlesen.

 

bearbeitet von Sascha1980

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

... nicht vergessen: die PDF-Datei im 3. Link ... ist 'ne spezielle Server-Adresse (Diplomaten!) für den Direktdownload der Datei ... gibt aus deutscher "Diplomaten"-Sicht noch einige Details her ...

btw.: zu Spanien: 27 Jahre unsere "segunda tierra" - "Gehalt" kommt schon seit 10 Jahren aus Berlin :D ... y, al otro lado: el idioma es mi afición ...

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Die Sprache ist m.E. leichter als sie sich zu erkennen gibt. Ich brauchte knapp 3 Jahre ohne Vorkenntnisse und ohne Kurse oder Schulen, nur Praxis. Danach reichte es zum Jurastudium. Ca. 4.000 Worte reichen für den tgl. Sprachgebrauch, die Grammatik ist relativ einfach - kein Deklinieren der Substantive und keine fallbezogenen Präpositionen. Lediglich die wenigen unregelmäßigen Verben bereiten einiges Kopfzerbrechen. Aber man lernt ja aus Fehlern, also mgl. viele davon machen. Und der Hauptvorteil: auf der Straße lernt man die Umgangssprache und keine leere Theorie. Schwimmen lernt man ja auch erst im Wasser. Nur zu.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

An der Konversation teilnehmen

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.