Empfohlene Beiträge

Hallo liebe Leute. Wer kennt sich aus mit Kauf einer Finka auf  Mallorca.

Habe schon einige Beschreibungen in diesem Forum gelesen. Sind leider alles von 2016 und älter.

Gibt es neue Erkenntnisse, was zum Beispiel: Bewohnbarkeitsbescheinigung betrifft. Wie bekomme ich die , wie beantrage ich die. Muss ich die immer noch haben um dort zu wohnen.

Wohnen ist falscher Begriff. Wohnen bleibe ich immer noch in Deutschland. Habe nicht vor auszuwandern. Aber öfters mal  für ein paar Wochen sich zum entspannen dahin fahren.

Ich habe gerade eine Finka , nach dem ich schon hunderte sich angeschaut haben, gefunden und bin  mit der Maklerin am verhandeln. Der Preis für die Finka ist ordentlich. Jetzt habe ich noch festgestellt dass, das Grundstück fasst 4000 m² kleiner ist als Sie uns angegeben hat.  Hängt der Preis auch von der Grundstücksgröße ab? Die Maklerin meinte, Das Haus ist doch das entscheidende. 

Die Finka ist so wie so illegal. Lässt man lieber die Finger davon weg. Eigentlich ist das eine Traum Finka. 

Würde mich freuen wenn einer sich meldet der schon auf Mallorca in einer nicht legaler Finka wohnt, oder sich aufhält. 

Gibt es tatsächlich viele Problemen mit Behörden.

Gruß 007

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Au ja,illegal sofort die Hände weg !!!!!!!!!!!!! wenn du Pech hast bekommst du ein Absperrband drum und darfst das Haus nicht mehr betreten,bis die Abrissverfügung da ist und das kann Jahre dauern.Hier in Spanien haben sich die Gesetze nicht nur geändert,sondern es wird auch stärker durchgegriffen.Warum muss es denn Mallorca sein? Fincas gibt es auch woanders.

Habe ich gerade vergessen,wenn der Eigentümer keine Cedula=Bewohnbarkeitsbescheinigung hat,bekommst du auch kein Notariat

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Auch wenn es in Spanien im Ggs. zu Deutschland rechtlich möglich ist, privatschriftliche (d.h. nicht notariell beurkundete)  Immobilienkaufverträge abzuschließen, die dann aber natürlich nicht ins Grundbuch eingetragen werden können, rate ich davon ab, denn dann ist es ja theoretisch möglich, dass der jetzige Eigentümer das Haus mehrfach (privatschriftlich) verkauft, den Kaufpreis entgegennimmt, Schlüssel übergibt etc.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Da hast du Recht,hier ist alles anders,aber auch eine privat verkaufte Finca kann eine Abrissverfügung bekommen und das ist nicht prickelnd

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

An der Konversation teilnehmen

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


  • Gleiche Inhalte

    • Von Juliane
      Hallo! Mein Mann und ich leben seit 17 Jahren auf unsere Finca mit unseren beiden Teenager-Töchtern und vermieten hier ein Haus mit 4 Zimmern, Wohzimmer und Küche. Aus familiären Gründen müssen wir unser kleines Paradies verkaufen. Zur Info: die Finca ist 2ha gross, hat viele Obstbäume, mehrere Öko-Gemüsegärten, Olivenbäume von dessen Ernte wir unser Öl bekommen, einen kleinen SPielplatz. Dann gibt es 2 Häuser: eins zum Wohnen und das andere zum Vermieten. Wir leben hier inmitten von Natur, drum herum ist nur Wald, die nächste Stadt (Arenas de San Pedro, 8000 Einw.) ist 10 min mit dem Auto entfernt, dort gibt es Schulen und alle Einkaufsmöglichkeiten, die man so braucht. Hier haben wir gutes Internet, Solarstrom, eigenes Wasser aus der Quelle, einen Gastank für das warme Wasser.... Alle weiteren Details dann, wenn ihr Interesse habt.
      Grüsse, Juliane

    • Von Masterdeluxxe
      Hola querida comunidad
      Meine Familie und ich möchten dieses Jahr nach Spanien, um da zu leben.
      Wir wollen in Spanien ein Haus kaufen und wir dachten an der Provinz Valencia.
      Im Internet gibt es viele Immobilienmakler und man ist quasi damit überfordert.
      Deswegen bin ich hier und brauche eure Hilfe, Erfahrungen und Tipps.
       
      Unser Ziel ist es, sich in Spanien einzubringen. Die Sprache zu lernen und 
      zur Ruhe zu kommen. Wir haben in Deutschland, NRW auch ein Haus aber wir wollen aus Deutschland einfach raus.
       
      Liebe Grüße 

      Robby aus NRW
    • Von Jonny
      Meine Frau und ich wollen ins Campo. Ruhe und grüne Umgebung sind uns wichtig. 
      Wir arbeiten beide im Home-Office und brauchen gute Internetverbindung. 
      Haus möbliert wäre schön. Ab 80 m2 Wohnfläche im Haus ist für uns interessant. 
      Rund um Coín, Alora, Guaro, Alzoína, Alhaurín el Grande ist bevorzugtes Gebiet. 
      Haustiere sollten erlaubt sein. 
      Bringen eine Katze mit. (17 Jahre alt) 
      Nur über Privat erwünscht. Sprechen auch spanisch. 
    • Von Freileben
      Hallo liebe Forum User...
      Ich suche auf diesen Weg ein Mietobjekt für mich und meine Familie ( Frau + 3 Jungs ) Katzen und Hunde sind auch mit an Bord. 
      wir suchen eine Finca mit viel Land Drum herum, am liebsten Wald. 
      Wir wohnen jetzt schon mehrer Jahre in Spanien ( Costa Blanca ) in einen  Haus mit Pool und nah am Strand, aber es zieht uns gedanklich immer mehr in Richtung Natur.
      Weg von der Zivilisation 😃 
      Was jedoch wichtig ist das dort Internet vorhanden ist oder gelegt werden kann. ( da wir über das internet arbeiten ) 
       
      Kurz noch zu uns : Ich 34 Jahre meine Frau ist 32 Jahre und meine 3 Jungs 9 und die Twins 7 ( bald 8 ). 
      wenn hier irgendwer irgendwen kennt der vielleicht jemand kennt 😃 der so etwas zum vermieten hat, bitte melden.
       
      Wir würden auch eins der Tausend Verlassenen Dörfer Spaniens wieder zum leben erwecken. ( Aber halt nur mit Erlaubnis ) 
       
      Ich bedanke mich Rechtherzlich an alle und Wünsche noch ein angenehmen Sonntag Abend
       
      Liebe Grüße 
    • Von danielmarijana
      Hallo wir sind Marijana (18 Jahre) und Daniel (23 Jahre) aus Deutschland. Wir haben soeben das Abenteuer gewagt nach Spanien auszuwandern. 
      Nun sind wir auf der Suche nach einer Arbeitsstelle oder Gelegenheitsjobs um uns etwas aufbauen zu können. 
      Ein Job mit Unterkunft und kleinen Taschengeld wäre da natürlich ideal. Egal ob Erntehelfer, Kellner, Putzfrau oder z.b. im Hafen. 
      Auch Jobs bei denen wir auf eine Finka/ Ferienanlage aufpassen und Pflegen würden, sprechen uns an. 
      Dabei wäre es natürlich wichtig eine Schlafmöglichkeit zu haben und dafür dann weniger zu verdienen. 
      Im Großen und Ganzen sprechen wir beide (Muttersprache) Deutsch und Daniel (auch Muttersprache) Spanisch und ein bisschen englisch zum Verständigen sprechen wir beide. 
      Wir sind beide  sehr aufgeschlossene und zuverlässige Personen, arbeite gerne im Team und mit Kundenkontakt. 
      Unsere Lernfähigkeit und schnelle Auffassungsgabe unterstützen dabei gelerntes umzusetzten und somit schnell auch verantwortungsvolle Aufgaben übernehmen zu können. 
      Wir sind flexibel einsetzbar und haben Spaß daran uns neues Wissen und neue Erfahrungen zu sammeln. 
      Natürlich gibt es Jobs die vielleicht nur auf einen von uns beiden passen würden, aber auch darüber freuen wir uns sehr. 
      Momentan sind wir noch in Barcelona. Wir sind allerdings mobil und warten auf euch !!! 
      Wir würden uns sehr über ein Jobangebot mit Unterkunft oder Lösung zur schlafsituation freuen. 
      Mit freundlichen Grüßen 
      Marijana und Daniel
  • Aktuelles in Themen