Tiza

Überall geistert es um „Corona“

Empfohlene Beiträge

Sorry -Überall geistert Corona----JA -----ziemlich viel in allen Variationen. Sowie Fragen wie - Was ist das Richtige? Vielleicht könnte ja hier eine Liste erstellt werden, Und das Ärzteblatt ist seriös genug?

Wieso ist man verärgert, wenn man auf etwas hingewiesen wird. Braucht es nicht. Missstimmung kommt auf, wenn man unbedingt darauf beharrt. Fakes kann man selbst erkennen oder in diversen von Blogs. Bietet sich an um Missstimmung oder Rückzug von Usern aus Themen zu unterstützen außer es gewollt. Auch mit Erwidern mit Abweichungen oder Ablenkung vom Grundsatz. Zeigt auch dass man evtl. ein wenig überzogen hat.   Sorry -Überall geistert Corona- Tiza

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 14 Stunden schrieb Josef:

Vieleicht könnte ja hier eine Liste erstellt werden, welche Quellen als seriös angesehen werden, und zu welchen Themen.

Es reicht völlig Quellen nach einfachen und objektiven Gesichtspunkten zu bewerten, wie es heutzutage für schulische Recherchen und Arbeiten üblich ist.

PS: Was ist nun mit den Impfungen in deinem Umfeld?

vor 11 Stunden schrieb Helmut Josef Weber:

Und das Ärzteblatt ist seriös genug?

Um Welten besser.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das Problem ist nur, das in den regierungsgesteuerten Medien, die das Volk beeinflussen wollen und daher als seriös gelten, in einer Art und Weise manipuliert sind, das einem übel werden kann. Was man am Besten an der Vergangenheit erkennen kann.

Der Vietnamkrieg war gerecht, in Afghanistan wird die deutsche Demokratie verteidigt, die Taliban sind unter russischen Besetzung Freiheitskämpfer und wenn die Amis in dem Land sind werden es Terroristen. Atomraketen an der russischen Grenze in der Ukraine aufbauen ist Verteidigungsstrategie und wenn Putin Raketen auf Kuba oder in Mexico aufstellen würde gäbe es den dritten Weltkrieg.

Wir haben 2 x Russland angegriffen.

Atombomben auf Zivilisten werfen war auch nötig.

Ein völkerrechtswidriger Angriffskrieg mit deutschen Truppen ist wieder möglich, ohne das die dafür verantwortlichen vor ein Gericht gestellt werden. Und fliegende Schafotts  die aus Deutschland gesteuert werden und tausende von Menschen töten, und die danebenstehenden Angehörigen gleich mit, ist bei unseren Freunden, die sogar Menschen in KZs einsperren und mit der Genehmigung der Gerichte foltern, völlig normal.

Der Journalist der unsägliche Kriegsverbrechen bekannt gemacht hat, wird verfolgt und unter Bedingungen inhaftiert, die unmenschlich sind, und die Kriegsverbrecher wollen ihn in die Hände bekommen, damit alle Journalisten wissen was ihnen geschehen kann, wenn sie solche Verbrechen aufklären. Und wir nennen solche Barbaren unsere Freunde. Ich muss mich übergeben.

Nun könnte ich ja mindestens 1000 Seiten weiterschreiben.

Ich habe das auch nur kurz geschrieben weil dann der Hauptsatz kommt.

In einem Land, wo so etwas geduldet wird, entschuldigt wird, gefördert wird, weggesehen wird und unterstützt wird, soll ich den Regierenden glauben, wenn sie mir einreden wollen, dass eine Impfe, die noch nie richtig getestet wurde, mich vor einer Krankheit bewahren soll, die ich mit aller größter Wahrscheinlichkeit gar nicht bekommen werde und auch mit aller Wahrscheinlichkeit dann doch überleben werde, wenn ich sie bekomme.

Damit wir uns nicht falsch verstehen. Ich nehme selbst ungetestete Medikamente gegen meine Leukämie, weil das Medikament eine Sonderzulassen hat, weil es das einzige Medikament 2016 war, was mich retten konnte. Noch heute hat das Medikament  noch keine Zulassung für die Erstbehandlung, sondern nur als Notfallmedikament. Aber er wirkt und ich lebe, auch ohne Knochenmarktransplantation.

Damals habe ich das Medikament genommen, weil ich sonst zu 100% gestorben wäre.

Ich möchte hier erst gar nicht ausrechnen in welchem Promillebereich sich eine Wahrscheinlichkeitsrechnung bewegt, dass ich an Corona sterben werde.

Und dann soll ich einer Regierung glauben, die praktisch sagt: Alles "SUPI" und allen Professoren, Lungenärzten, Virologen sofort das Netz sperrt, wenn sie Bedenken äußern?

Nein, Danke

Ist mal irgendwann eine wirklich offene Diskussion darüber möglich, was die Impfe bringt, wie sie schaden kann, wie lange sie vorhält und was es für Langzeitfolgen geben könnte und wie es den Menschen dann geht, die sich haben impfen lassen, dann sehe ich weiter.

Aber ich denke, dann wird man den Menschen eine Neue Impfe einreden, denn das Milliardengeschäft wird sich die Pharmaindustrie nicht mehr aus der Hand nehmen lassen. Jedes Jahr eine neue Impfrunde: wetten?

Viele Grüße aus Andalusien

Helmut

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Neue Fälle und Todesfälle
Quelle: Wikipedia · Zuletzt aktualisiert: vor 16 Stunden

An Covid-19 zu erkranken und auch daran zu sterben, liegt in Spanien  bis heute bei  0,1714%, in Deutschland bei 0,1072%.

Und da sind auch alle Fälle drin enthalten, die mit Corona gestorben sind, was ja auch normal ist.

Ein zuckerkranker alter Mensch, der schon einen Schlaganfall und 2 Herzinfarkte hinter sich hat, und dann mit Grippe und Lungenentzündung ins Krankenhaus kommt, hat ja auch auf seinem Totenschein stehen: Schwere Grippe mit Lungenversagen.

Natürlich trifft es selten auch junge Menschen, aber auch junge Menschen sterben an Grippe und Lungenentzündung.

Nicht vorhersehbare Impfschäden gab es immer und wird es auch immer wieder geben.

....Nicht alle Viren wurden abgetötet, sodass 1955 nach einer Impfung über 1.000 Kinder erkrankten. Hunderte blieben für immer gelähmt, einige starben...

https://www1.wdr.de/stichtag/stichtag8264.html

Bei dem Medikament Contergan hat man es erst nach 4 Jahren gemerkt und konnte es sogar Jahre rezeptfrei kaufen.

Bis Ende der 1950er Jahre wurde es gezielt als rezeptfreies Beruhigungs- und Schlafmittel für Schwangere empfohlen. Es wurde vom 1. Oktober 1957 bis zum 27. November 1961 vertrieben und wurde aufgrund von möglichen Nebenwirkungen auf das Nervensystem ab dem 1. August 1961 rezeptpflichtig.

Und sichtbar wurde "nur" die verkrüppelten lebenden geborenen  Kinder, die verkrüppelten Totgeburten wurden erst gar nicht gezählt.

Man muss einfach das Risiko abschätzen.

Es ist ein Unterschied, ob man einem gesunden Menschen eine nicht ausreichend getestete neue Impfe gibt, um damit zu verhindern, dass der schlimmste Fall zu 0,1714% / 0,1072%.  eintritt oder einen Todkranken vor die Wahl stellt "Medikament einnehmen oder tot". Selbst bei 90% Versagerquote (gerade bei eine  Chemotherapie) und unsagbaren Begleiterscheinungen, greifen die Menschen dann doch nach dem letzten Strohhalm.

Damit erhebe ich nicht den Anspruch "auf der richtigen Seite zu stehen" es ist eben nur meine Meinung.

Viele Grüße aus Andalusien

Helmut

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 5 Stunden schrieb Helmut Josef Weber:

Das Problem ist nur, das in den regierungsgesteuerten Medien, die das Volk beeinflussen wollen und daher als seriös gelten, in einer Art und Weise manipuliert sind, das einem übel werden kann.

Dann ist aber RT sicher nicht das richtige Nachrichtenportal;)

 

vor 5 Stunden schrieb Helmut Josef Weber:

Ist mal irgendwann eine wirklich offene Diskussion darüber möglich, was die Impfe bringt, wie sie schaden kann, wie lange sie vorhält und was es für Langzeitfolgen geben könnte und wie es den Menschen dann geht, die sich haben impfen lassen, dann sehe ich weiter.

Wir leben in dem Luxus uns darüber Gedanken machen zu dürfen und auszusuchen ob wir uns impfen lassen wollen oder nicht und womit. Manchmal empfinde ich so etwas als recht herablassend denen Menschen, Ländern und Regionen gegenüber, die nicht mal im Ansatz diese materielle als auch verbal-rechtliche Möglichkeit haben. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Natürlich ist eine russische Seite auch russisch "eingefärbt" aber die  Deutsche Welle ist auch deutsch "eingefärbt". Deshalb natürlich immer viele Informationen aus allen möglichen Kanälen sammeln und dann selbst eine Meinung bilden. Nur einfach die Videos der Impfgegner löschen, ist da recht billig. Wir leben ja auch damit, dass es Menschen gibt die Videos darüber veröffentlichen, dass die Erde eine Scheibe ist, sie nur von Licht leben können, daran glauben das Jungfrauen ohne GV schwanger werden können, die Zukunft vorhersagen können, Tote nach mehreren Tagen auferstehen können, die Rente sicher ist und Lebensversicherungen ebenfalls, usw. Damit muss man eben leben.

Selbst „Mein Kampf“ darf wieder gekauft werden und die katholische Kirche hat dieses menschenverachtende Buch noch nie auf dem Index gehabt. Aber Videos von hochkarätigen Professoren und Virologen werden gelöscht, weil sie anderer Meinung sind.

Wer und warum hat so eine Angst vor deren Meinung?

Wer sich nicht impfen lassen möchte, lässt doch gerade für seine Mitmenschen seine Impfe zur Verfügung, sie wird doch nicht vernichtet, weil ich sie auch nicht haben möchte.

Ich habe nun gerade in dem vergangenen Jahr festgestellt, dass viele Menschen überhaupt keine Vorstellung darüber haben, zu welchem Prozentsatz Menschen an covid-19 sterben. Wenn man dann sagt, unter 0,2% dann schauen sie ganz erstaunt. Ich meine, bei unter 0,2% steht es auf dem Totenschein.

Und wenn ich dann sage: Das ist das ähnliche Problem, wenn eine Partei bei nur 50% an Wahlbeteiligung doch 70 % der Stimmen bekommen kann, und somit keinen Koalitionspartner benötigt. Spätestens dann kann man erkennen, wie der Mensch Zahlen verarbeitet, oder hilflos lächelt.

Wir werden in einigen Jahre sehen was dabei rausgekommen ist.

Ich bin z. B. Atheist.

Wenn die Anderen aber Recht haben, dann werde ich es erfahren, wenn ich recht habe, niemals.

Oder doch, und ich werde von einem Mann mit Turban und Halbmond empfangen.

Wer weiß es.

Die Meinung des Andern nicht zulassen ist schon Gewalt. Und wenn man seine Meinung verbiegt, nur um Ruhe zu haben, dann könnten ja beide Parteien Unrecht haben.

Viele Grüße aus Andalusien

Helmut

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Gefährliche indische Variante auch bei uns angekommen

 Neue Fälle und Todesfälle in Indien

Quelle: JHU CSSE COVID-19 Data · Zuletzt aktualisiert: vor 2 Tagen

Vom 07.05.21 bis 15.06.21 ist die Infektiosrate in Indien  auf ca. 1/5 zurückgegangen; also  um  etwa 85%. Von etwa 400 TSD auf etwa 60 TST am Tag; wo doch gleichzeitig darüber geklagt wird, dass gerade die indische Variante so ansteckend sei.

Sie wurde zuerst im indischen Bundesstaat Maharashtra gefunden und verbreitet sich dort stark. Inzwischen ist die Variante in mindestens 40 Ländern weltweit nachgewiesen. Experten gehen von einer schnellen weiteren Ausbreitung aus.

https://www.zdf.de/nachrichten/panorama/corona-indische-variante-mutation-deutschland-100.html

Die Gefahr an Covid 19 zu erkranken und daran zu sterben liegt in Indien bei 0,02714%

https://interaktiv.morgenpost.de/corona-virus-karte-infektionen-deutschland-weltweit/

Also  etwa 1/4 so hoch wie in Deutschland und etwa 1/7 so hoch wie in Spanien.

Wurde da nicht gemeldet, dass gerade die indische Variante so gefährlich sei?

Und gleichzeitig wird darüber geklagt, dass es mit der Impfe in Indien nicht so richtig klappt.

https://www.tagesschau.de/ausland/asien/indien-impfungen-corona-101.html

Ich weiß es nun auch nicht, aber Irgendjemand will uns da wohl veräppeln.

Nur wer, und warum?

Viele Grüße aus Andalusien

Helmut

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Je nachdem wie die Einstellung der Menschen ist, zweifeln sie die Zahlen des Höchstandes oder Niedrigstandes einfach an und nennen das Falschmeldungen, schlechte Datenlage, schlechte Datenquellen, usw. Dann stimmt die Welt wieder.

Bei YouTube würde der Beitrag (als Video)  sicherlich gelöscht, denn das Video würde einigen Leuten nicht gefallen. Ja, "aus dem Auge aus dem Sinn". 

Die Frage "warum und wer"?

Das wird auch niemand irgendwo schreiben oder sagen dürfen, ohne eine Menge Ärger zu bekommen, und da ist die Bezeichnung Verschwörungtheoretiker sicherlich noch die harmloseste Unterstellung.

Wenn man aber eine Professur inne hat, im Staatsdienst arbeitet, bei dem Regierungsfersehen, oder  der Regierungspresse  beschäftigt ist, oder Politiker ist, dann sollte man sich schon einmal nach einer neuen Stelle umsehen, wenn man es doch sagen möchte.

Das ist doch auch Meinungsfreiheit, wenn man seine Meinung besser nicht sagen oder schreiben möchte, oder?

Aber was wird aus einer Gesellschaft, wo sich die Menschen wegducken müssen, um nicht ihre Existenz zu verlieren, selbst wenn sie eine auch offensichtlich falsche Meinung vertreten. Gegen menschenverachtende, und Volksverhetzende Meinungen usw., gibt es ausreichend Gesetze und natürlich auch saftige Strafen. Das regeln der Staatsanwalt und die Gerichte.

Die Menschen sollten eigentlich akzeptieren, dass  wir als Menschen uns auch irren können,  und uns dann nicht angreifen, sondern versuchen uns vom Richtigen zu überzeugen.

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 18 Stunden schrieb Helmut Josef Weber:

Natürlich ist eine russische Seite auch russisch "eingefärbt" aber die  Deutsche Welle ist auch deutsch "eingefärbt".

Es passt aber nicht auf der einen Seite darüber zu beschweren, dass regierungsgesteuerte Medien als seriös gewertet werden und dann andererseits, mehr als offensichtlich gesteuerte Medien als Quellen anführen. Da steht für mich die Handlung im Widerspruch zur Aussage.

 

vor 18 Stunden schrieb Helmut Josef Weber:

Selbst „Mein Kampf“ darf wieder gekauft werden und die katholische Kirche hat dieses menschenverachtende Buch noch nie auf dem Index gehabt. Aber Videos von hochkarätigen Professoren und Virologen werden gelöscht, weil sie anderer Meinung sind.

Das Buch durfte weiterhin verkauft werden, nur es wurde in Deutschland nicht neu aufgelegt. Ansonsten ist es egal welche Kirche was zu diesem Buch sagt, es gibt eine indizierungspflicht zum Buch in Deutschland. Andere Länder, andere Rechte. Und die Brücke zu ziehen ob Videos von gewissen Personen gelöscht wurden, sehe ich mehr als problematisch an. Komplett anderes Terrain. Und ob nun jemand ein angeblich hochkarätiger Akademiker ist oder ein Malocher, da würde ich bei gewissen Aussagen nicht so sehr auf einen Titel setzen. Wirst auch viele "renommierte" Ärzte finden, die gegen Impfung an Kindern sind, bzw. generell dagegen usw. Wie ich schon sagte, ein Luxus in unserer westlichen Welt, solange alle anderen geimpft und sie dadurch oft automatisch geschützt sind. Aber was machen gerade diese Leute, wenn sie einen längeren Aufenthalt in gewissen Regionen von z.B. Afrika machen? Da schaut das Lotteriespiel um die Gesundheit und sich nicht impfen lassen schon ganz anders aus. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Es passt aber nicht auf der einen Seite darüber zu beschweren, dass regierungsgesteuerte Medien als seriös gewertet werden und dann andererseits, mehr als offensichtlich gesteuerte Medien als Quellen anführen. Da steht für mich die Handlung im Widerspruch zur Aussage.

Ich habe doch nicht sagen wollen, dass die Deutschen Regierungsmedien   nicht eingefärbt sind. Genau das Gegenteil ist der Fall, mehr Falschmeldung und Geschichtsverfälschung ist kaum noch möglich.

Ich habe ja auch hier nur ARD und ZDF Meldungen genommen, weil hier deren Wahrheitsgehalt nicht angezweifelt wird.

Der Neudruck des Buches war vor dem 1. Januar 2016 in Deutschland nach dem Urheberrecht unzulässig. Da Hitler bis zu seinem Tod mit Wohnsitz am Prinzregentenplatz 16 in München gemeldet war, wurde sein Vermögen nach dem Krieg von der amerikanischen Militärregierung beschlagnahmt. Dazu gehörten auch seine immateriellen Werte, darunter die Urheberrechte.

Wir haben einen Gast, der Lehrer ist und mit Frau und Kinder hier schon Jahre kommt.

Es macht ihn wahnsinnig, dass er in der Schule den Kindern die Geschichtsverfälschungen beibringen muss, und selbst im Lehrerzimmer über eine Welt reden muss, die es überhaupt nicht gibt. Selbst wenn er mit Freunden in seinem Haus ist, oder hier bei uns, dann kann er nicht über politische Dinge reden, die seine Kinder hören könnten und sich verplappern könnten. Was für Zustände.

Und damit meine ich jetzt Deutschland.

Gleichzeitig laden sich die Kinder auf dem Schulhof die brutalsten frauenverachtenden Pornos runter; was technisch von den Eltern ganz einfach unterbunden werden könnte.

Ein schwules Pärchen kommt uns jedes Jahr besuchen, davon ist einer Altenpfleger; nach der Impfe musste er auf die Intensivstation.

Die Tochter von der Therapeutin meiner Tochter (selbst Ärztin) bekam nach der Impfe drei Schlaganfälle und hatte eine Fehlgeburt.

Eine Nachbarin von meiner Tochter hatte nach der Impfe eine Fehlgeburt. Man vermutet das das Kind einen Herzinfarkt erlitten hatte.

Sicher, es müssen Zufälle gewesen sein.

Nachfolgende Meldungen werden dann wohl unseriös sein, und das meine ich nicht ironisch.

https://uncutnews.ch/studie-covid-19-und-die-damit-verbundenen-impfstoffe-koennen-zu-schweren-gehirnveraenderungen-fuehren-die-mit-demenz-und-alzheimer-in-verbindung-gebracht-werden/

https://uncutnews.ch/impffolgen-wie-viele-wird-es-treffen/

https://uncutnews.ch/uk-daten-zeigen-einen-3016igen-anstieg-der-anzahl-von-frauen-die-ihr-ungeborenes-kind-als-folge-der-covid-impfung-verloren-haben/

https://uncutnews.ch/eine-firma-zwingt-eine-23-jaehrige-schwangere-mitarbeiterin-zur-impfung-das-kind-starb-nach-42-minuten-und-die-frau-nach-6-tagen/

Das kann ja auch ein abschreckendes Beispiel dafür sein, was für einen Blödsinn die Leute da zusammenschreiben.

Ich kann das nicht beurteilen. Ich kann nur berichten was ich selbst aus zuverlässiger Quelle erfahren habe und das war noch nicht so viel und ich hoffe es bleibt auch so.

 

Viele Grüße aus Andalusien

Helmut

 

 

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Mir ist in meinem Umfeld bisher niemand bekannt, der größere Probleme mit den Impfungen hatten. erstaunlicherweise haben alle sogar die Impfungen sehr gut vertragen. Andere dagegen hatten ohne Impfung schwere Covid-19-Verläufe, auch bis zum Tot. Wieder andere eine Infizierungen mehr oder weniger gut überstanden. Was sagt uns das? Erst einmal nur, wie es in meinem Umfeld ausschaut. Aus diesem, meinem Umfeld heraus kann ich die Impfung nur empfehlen, denn ein Tag lang einen schweren Arm zu haben ist immer noch besser als der Tot, der auch im erweiterten Umfeld, tatsächlich mehrere Menschen ereilt hat, nach einer Covid-19 Erkrankung. Soll jeder tun wie er mag, nur nicht sich am Ende rühmen, dass er nicht erkrankt, es aber nur all den anderen zu verdanken hat die sich um ihn herum haben impfen lassen und ihn dadurch schützen. 

Ansonsten wissen wir, dass jeder Mensch unterschiedliche Voraussetzungen und Risiken mit sich bringt. Aus heiterem Himmel erkrankt i.d.R. niemand und auch die Verträglichkeit einer Impfung hängt oft von vielen, persönlichen Faktoren ab. Hier lohnt es sich ein Auge darauf zu haben, wer unter welchen Voraussetzungen an und durch was erkrankte. Die Formel Impfung = Drama, gibt es i.d.R. nicht. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ja- das ist natürlich richtig, Menschen sterben, Frauen erleiden Fehlgeburten, Menschen bekommen Schlaganfälle und Herzinfarkte, auch ohne das sie vorher geimpft wurden.

Und auch ohne Impfe hätten es wohl dieses Ereignis gegeben; es werden dann schnell das Ergebnis mit der Impfe  zusammengewürfelt.

Das ist aber ein natürlicher Reflex des Menschen, nach einem Ereignis, die Ursache bei den vorhergegangenen Handlungen und Geschehnissen zu suchen. 

Ich selbst habe von meinem Arzt keine eindeutige Aussage darüber bekommen können, ob ich mich impfen lassen sollte, denn Niemand weis, wie es sich auf meine Leukämie auswirkt und auf die Schäden, die von der Sepsis angerichtet wurden.

Etwas menschenverachtenden Sarkasmus erlaube ich mir hier, weil ich mich selbst damit meine.

Würde ich an Covid-19 erkranken, dann würde ich das bei meinen Vorerkrankungen und in meinem Alter  sicherlich nicht überleben.

Aber ich würde dem Gesundheitssystem auch keine unnötigen zusätzlichen Kosten bereiten, denn so würden bei mit alleine etwa 5.000 Euro monatliche Medikamentenkosten wegfallen. Ich würde das Gesundheitssystem eher von einer kostspieligen Last befreien.

Trotzdem sollten alle die Augen aufhalten, denn was für ein Elend passieren kann, wenn Ereignisse doch nicht schnell genug mit vorhergegangenen Handlungen verknüpft werden, hat der Contergan-Skandal gezeigt, als noch etwa 4 Jahre ein Medikament weiter rezeptfrei verkauft wurde, obwohl sich ganz spezielle Verkrüppelungen bei Neugeborenen gezeigt haben.

Wenn aber doch die neuartige Impfe (bzw. Impfmethode) das einhält was sie verspricht, dann wurde eine Tür (nein ein Scheunentor) dafür offen gemacht, wie in der Zukunft auch andere durch Viren verursachte Krankheiten behandelt werden können, bis hin zum Krebs.

Wir werden es sehen.

Viele Grüße aus Andalusien

Helmut

 

 

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das habe ich im Merkur gefunden, und wenn ich das richtig verstanden habe, ist das Risiko einer Frühgeburt oder Totgeburt bei einer Corona positiv getesteten Frauen mehr als doppelt so hoch.

https://www.merkur.de/welt/corona-schwangerschaft-studie-imfpung-totgeburt-fehlgeburt-covid-19-zr-90656533.html

Damit war natürlich nicht gemeint, dass das Folgen einer Impfe seien, sonder bei einer normalen Infektion.

Zu Nebenwirkungen der Impfe habe ich was in der spanischen Presse gefunden.

https://sevilla.abc.es/andalucia/sevi-vacunas-contra-covid-estos-efectos-secundarios-pfizer-moderna-astrazeneca-y-janssen-202106161405_noticia.html

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich habe in verschiedenen Veröffentlichungen in den letzten Monaten gehört und gelesen, dass durch die Massenimpfungen das Virus gezwungen ist zu mutieren, um weiter existieren zu können.

Und gerade in England (Musterschüler im Impfen) verbreitet sich nun rasant die Indische mutierte Delta-Version. In Indien aber, wo es mit dem Impfen nicht so klappt, gehen die Infektionszahlen rasant zurück, genauer gesagt, von etwa 400 Tsd auf unter 60 Tsd.

Auch in Israel (im Land des Impfweltmeisters) wird auch für Geimpfte wieder Maskenpflicht verordnet, weil das  Deltavirus nun dort auch vermehrt auftritt.

Naja, die Israelis haben wenigstens verstanden, dass auch geimpfte das Virus weitergeben können, ohne wegen der Impfe selbst Symptome zu haben. Und ich denke, dass ein symptomfreier Infizierter mehr zu dem Verbreiten des Delta-Virus beiträgt, als ein Ungeimpfter, der ja daran erkrankt, und somit seine Infektion sichtbar wird.

Wir sollten nicht dümmer sein als Ratten, denn die meiden das Futter, wenn ein Artgenosse es gefressen hat und gestorben ist.

Natürlich wird es dafür auch andere Erklärungen geben. Ich warte auf den Tag, dass man behauptet die Ungeimpften hätten Schuld, auch wenn sie nie erkrankt sind.

Viele Grüße aus Andalusien

Helmut

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ja, aber es ist doch verwunderlich, dass gerade in einem Land, in dem das mutierte Virus seinen Ursprung hat, und in dem recht wenig geimpft wurde, und katastrophale Higienezustände herrschen,  sich die Infektionstzahlen etwa geachtelt haben (auch die Sterblichkeit geht zurück) und in den Ländern, wo schon relativ viele Menschen geimpft wurden, die Ifektionszahlen wieder anfangen zu steigen. Auch bei dem Impfweltmeister Israel.

In Portugal, auch Musterknabe in flächendeckender Impfung muss wieder einen Lockdown ausgerufen werden.

Naja, NDR und Drosten.

Man sollte nicht die Frösche fragen, wenn man einen Teich entleeren will.

Mal sehen welche Erfahrungen wir in den nächsten Jahren machen werden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Was können die Inder was wir nicht können? Selbst in dem Ursprungsland des Deltavirus (wo es ja nun mit der Impfe überhaupt nicht klappt) haben  sich die Neuinfektionen etwa geachtelt,  in Portugal etwa vervierfacht, und in England etwa verneunfacht.

In Spanien ist die 7 Tageinzidenz "NUR" von 42,6 auf 46,3 gestiegen.

Auch die Todesraten in den Ländern weisen (natürlich verzögert) auf diese Entwicklung hin.

Nach dem Sommer werden wir sehen, was da im Winter (auch in Spanien) auf uns zukommt.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Die Erklärungen der Politiker, und deren "Hofvirologen" werden die Menschen  als "die einzige Wahrheit" hinnehmen müssen. Jedenfalls die Menschen, die sich am Regierungsfernsehen orientieren. 

Viele Grüße aus Andalusien 

Helmut

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich denke, hier sind wir der Wahrheit ein großes Stück näher gekommen.

https://uncutnews.ch/ein-jahr-corona-ausschuss-rechtsanwaeltin-viviane-fischer-zieht-zwischenbilanz/

 

Hatte ich noch vergessen

Ein Urteil des Gerichts von Lissabon stellt fest, dass in Portugal nur 0,9% der „verifizierten Fälle“ tatsächlich an COVID gestorben sind: 152 statt 17’000 Todesfälle

https://uncutnews.ch/ein-urteil-des-gerichts-von-lissabon-stellt-fest-dass-in-portugal-nur-09-der-verifizierten-faelle-tatsaechlich-an-covid-gestorben-sind-152-statt-17000-todesfaelle/

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 6 Stunden schrieb Helmut Josef Weber:

Ein Urteil des Gerichts von Lissabon stellt fest

Sorry, aber alleine schon diese Aussage sagt alles über die Seite und deren Quellen aus. Richter fällen Urteile und ein Urteil kann per se nichts feststellen. Und dann eine Seite ohne Impressum heranzuziehen, welche selbst sich auf die "America’s Frontline Doctors, a project of the Free Speech Foundation" bezieht. 

Sagt was ihr denkt, was ihr zu glauben meint, aber bitte zieht solche Seiten nicht als Quellen/Beweis in diesem Forum hinzu. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Als hier vor Wochen darauf hingewiesen wurde, dass künstlich ein Mangel an Intensivbetten erzeugt wurde, um höhere Subventionen zu erhalten, wurde auch die Quelle als unseriös hingestellt, heute berichtet die Tagesschau darüber.

Videos, in denen zwei Professoren darauf hinweisen, dass mehrere unabhängige Studien in verschiedenen Länder ergeben haben, das über 90 % der Menschen schon eine natürliche Immunabwehr gegen Coronaviren  haben, werden gelöscht. Natürlich besteht diese natürliche Immunität. Was passiert wenn diese nicht besteht, hat man gesehen, wenn Urwaldvölker erstmalig mit Coronaviren in Verbindung gekommen sind, sie starben fasst alle.

Was passiert, wenn nun das durch die Impfung "aufgemotzte" Immunsystem im Herbst und Winter auf einen immer wieder sich wandelndes Virus trifft, werden wir sehen. Den Effekt eines überreagierendes Immunsystems kennen wir von der Sepsis. Auch alle Videos in denen darauf hingewiesen wurde, wurden gelöscht.

Aber dann werden die Ungeimpften Schuld haben.

In Indien sind nur 3,6% der Bevölkerung geimpft, und  die Zahlen der Neuinfektionen   sind um über 90% zurückgegangen.

Und dort ist das Ursprungsland des Deltavirus, und das  bei einer verheerenden Hygiene und Menschenansammlungen, die Ameisenhaufen gleichkommen.

In England und Israel versucht man heute schon verzweifelt zu erklären, warum selbst doppelt geimpfte, die Hälfte der Neuinfektionen ausmachen. Die Erklärungen werden aber noch an Skurriltät zunehmn und die Meisten werden es glauben müssen, denn andere Berichte werden gelöscht. Hauptsache es wird weiter geimpft.

Warten wir den Herbst und den Winter ab, und auf die dann folgenden Erklärungen.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 13 Stunden schrieb Josef:

Als hier vor Wochen darauf hingewiesen wurde, dass künstlich ein Mangel an Intensivbetten erzeugt wurde, um höhere Subventionen zu erhalten, wurde auch die Quelle als unseriös hingestellt, heute berichtet die Tagesschau darüber.

Genau, es ging um die Quelle, damit man dem Inhalt auch vertrauen kann. 

vor 13 Stunden schrieb Josef:

In Indien sind nur 3,6% der Bevölkerung geimpft, und  die Zahlen der Neuinfektionen   sind um über 90% zurückgegangen.

Was können uns diesen statistischen Zahlen exakt sagen? 

vor 13 Stunden schrieb Josef:

In England und Israel versucht man heute schon verzweifelt zu erklären, warum selbst doppelt geimpfte, die Hälfte der Neuinfektionen ausmachen. Die Erklärungen werden aber noch an Skurriltät zunehmn und die Meisten werden es glauben müssen, denn andere Berichte werden gelöscht. Hauptsache es wird weiter geimpft.

Was wird von wem, warum gelöscht?

Was u.a. auch die Delta-Variante angeht, ist die lebenswichtige Frage vor allem welche Chancen jemand hat der daran erkrankt, bezogen auf seinen Impfstatus. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Es dreht sich gar nicht so sehr darum, was z. B. die öffentlich rechtlichen Sender melden, sondern darum was sie bewusst weglassen.

Und eine halbe Wahrheit ist schlimmer als eine ganze Lüge.

Die Tagesschau meldet zwar, dass die Infektionsrate in England wieder ansteigt; verschweigt aber, dass sie sich in den letzten 30 Tagen mehr als verfünffacht hat, und die Todesrate zieht zeitversetzt mit; von wegen leichtere Verläufe bei Geimpften.

Die Zahlen aus Indien (aber auch aus England) zeigen uns, dass, egal was für Maßnahmen getroffen werden, mit oder ohne Maske, mit oder ohne Impfung, das Virus seinen Weg geht. Das war immer bei allen Erkältungswellen, Grippewellen oder nun Covid-19 so, und so wird es auch immer bleiben. Was uns schützen kann ist unsere natürliche Immunität, die wir stützen sollten.

Videos von hochkarätigen Professoren,  die auch dieser Meinung sind, und auch mehrere unabhängige Forscherteams benennen, die unabhängig voneinander auch zu diesem Ergebnis gekommen sind, werden von YouTube gelöscht. 

Viren haben nur eine einzige Chance zu überleben, wenn sie auf einen Impfstoff treffen, nämlich sich zu verändern, und das tun sie nun und der Impfstoff wirkt nicht mehr. Aber unser Immunsystem kann neue Killerzellen genau für das Deltavirus erzeugen, sonst wären wir in einem Monat alle tot.

Bei allen Infektionswellen auf der Welt läuft das so ab. Irgendwann kennt unser Immunsystem alle Varianten. Sonst gäbe es auch heute noch die spanische Grippe, Honkonggrippe, Schweinegrippe usw.

Jetzt bleiben uns nur immer weitete Impforgien. Ich möchte wetten, dass die Impfen für 2022 bald bestellt werden. Und während die Bevölkerung dann 2022 geimpft wird, mutiert das Virus für 2023, usw.

Das Geschäft lässt sich kein Pharmakonzern mehr wegnehmen.

Die Bezahlstudien sind sicher schon in Auftrag gegeben (oder auch schon fertig) die es für nötig erachten, die nächsten Jahre weiter zu impfen. Und alle gegenteiligen Informationen werden als unseriös hingestellt, oder sie werden gelöscht, oder den  Kritikern wird die Existenz vernichtet.

Jetzt gehen die Erklärunge schon bis hin zur Lächerlichkeit, was mathematisch ganz einfach zu beweisen ist. Dazu morgen mehr.

Aber die nächsten 6 bis 8 Monate werden es zeigen.

 

Kleine Korrektur.

Die Infektionszahlen haben sich in England mehr als verzehnfacht. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Dieses Video wurde auf YouTube gelöscht.  Warum?
Wovor haben die Angst?
"Diese Entdeckung muss um die Welt gehen! - Sucharit Bhakdi und Karina Reiss im Gespräch auf Vimeo" https://vimeo.com/565825609 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Gast
Dieses Thema wurde für weitere Antworten geschlossen.

  • Gleiche Inhalte

    • Von InesUniSpanien
      Hallo ihr Lieben, 
      Ich würde euch gern bitten bei einem Uni Forschungsprojekt zum Theme "Reisen nach Spanien in Coronazeiten" mitzumachen, in dem ihr folgende Umfrage ausfüllt. Dauert auch echt nur 5 Min und als Entschädigung gibt's ne Gewinnchance. 
      Danke, danke, danke und liebe Grüsse 🙂
      Ines
       
       
    • Von Josef
      Interessant.
      Wie viel Kliniken sind denn nun wirklich geschlossen worden?
      Zahlen nennt dazu z. B.: 
      https://www.berliner-zeitung.de/gesundheit-oekologie/kliniken-werden-geschlossen-obwohl-das-gesundheitssystem-vor-dem-kollaps-steht-li.132283 
      Ich weiß auch nicht, ob dieses Blatt auch als unseriös bezeichnet werden kann, und ob die Zahlen auch dort falsch sind.
      Aber wenn sie auch falsch sind, wird dann damit nicht die unglaubliche Leistung des Pflegepersonals geschmälert und das Leid der Kranken und der Angehörigen nicht genügend gewürdigt.
      Ganz im Gegenteil, gerade wenn es solche Missstände geben sollte, dann sollte das die Anerkennung und Leistung des Pflegepersonals geradezu in den heldenhaften Bereich einordnen.
      Und sollte es solche Krankenhausschließungen wirklich geben, dann sollten gerade die Kranken und die Angehörigen unsere ganz besondere Unterstützung haben.
      Auch damit, dass wir andere Medien durchforsten.
      Also Frage an Alle:
      Wer hat Informationen darüber, wieviel Krankenhäuser seit etwa 2019 geschlossen wurden oder auch nicht, wieviel Intensivbetten abgeschafft wurden oder auch nicht.
      Wieviel Pflegepersonal ist abgewandert, oder auch nicht.
       
    • Von Elek
      Ich kann hier aus irgendeinem Grund nicht direkt auf ein Thema antworten. Aber ein neues Thema kann ich erstellen. 
       
      Wer wie Gata meint (“Also mal ehrlich: warum sollen die reichen Bürger Corona bezahlen? Die Pandemie betrifft doch alle, und die Reichen haben sie nicht verschuldet“), die Reichen wären nicht in der Pflicht, Menschen zu helfen, deren wirtschaftliche Existenz durch die Pandemie gefährdet, bedroht oder bereits zerstört ist, dem möchte ich sagen, dass ich überhaupt gar nicht reich bin, aber alles Geld, das ich erübrigen kann, an ebendiese Menschen spende. An Freunde und Freunde von Freunden und Familie von Freunden, über den Globus verteilt. 
       
      Es ist kinderleicht, alle Verantwortung an den Staat oder die EU abzugeben. Persönlicher Einsatz ist soviel schwerer, nicht wahr? 
       
      Ich werde mir nun kein neues Auto mehr kaufen können, wenn mein altes schrottreif ist. Aber das werde ich nicht bedauern, weil mein weniges Geld hart arbeitenden Menschen, die momentan nicht mehr arbeiten dürfen, ein bisschen Essen und Miete ermöglicht hat.
       
      Seid lieb und helft, wo ihr könnt. Man kann nicht alles auf den Staat abwälzen. Das wäre optimal, ist aber doch eher eine Fantasie aus den siebziger Jahren. Erinnert euch an Krieg und Hunger und an die Rosinenbomber. Wenn wir nicht füreinander einstehen, gehen wir unter. 
    • Von Elek
      Hallo, 
      weiß jemand, ob Deutsche, die in Spanien leben und arbeiten (als Solo-Selbständige) und keine deutsche Meldeadresse mehr haben,  coronabedingt irgendeinen Anspruch auf Hilfen aus Deutschland oder der EU haben? Ich frage für Freunde. Herausgefunden habe ich bislang nur, dass die deutsche Soforthilfe für Solo-Selbständige nur ausgezahlt wird, wenn man in Deutschland gemeldet und bei einem deutschen Finanzamt registriert ist. 

      Wäre dankbar für jeden Hinweis.
      LG Elek
       
  • Aktuelles in Themen