Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Joaquin

Die Reisebranche eine zwei Klassen-Gesellschaft

Empfohlene Beiträge

Die Tourismusbranche erholt sich kaum von der Weltwirtschaftskrise. Zwar versucht man angesichts der schwächeren Umsätze durch neue attraktivere Angebote das Reise- und Urlaubsgeschäft wieder zu beleben, aber keiner glaubt wirklich daran, an die alten Zeiten anknüpfen zu können.

Bei den Kunden wird jedoch immer mehr der Trend sichtbar, preiswerte All-Inclussive-Urlaube zu buchen. Hier geht der Trend zu kurzfristigen Buchungen und den Blick auf das Geld um die eigenen Ausgaben penibel zu kalkulieren.

Auf der anderen Seite gibt es dann jene Menschen, denen Weltwirtschaftskrisen an sich kaum etwas ausmachen. Sie möchten natürlich einen Urlaub mit allen PiPaPo. Sie suchen den besonderen Urlaub, abseits der 0815-Sightseeing-Tour. Möchten in die Kultur eines Landes eintauchen und dabei gerne an der Hand geführt werden durch Reiseführer.

So kommt man auch heute Reiseexperten zum Ergebnis, dass eine Urlaubsreise kein Gut mehr für alle Bürger sei. So verreiste laut einer Tourismusanalyse 2009 im Durchschnitt nur noch jeder zweite Bundesbürger für fünf Tage oder länger. Während sich aber 80 Prozent der Beamten eine Reise gönnen, tun dies bei den Arbeitern nur noch 41 Prozent und damit knapp halb so viele.

Hier teilt sich wie man sieht, die Gesellschaft in zwei Teile. Die eine Hälfte kann sich Gedanken um die Reisezeile machen ohne auf das Geld zu achten, die andere muss immer mehr auf das eigene Budget achten und sich fragen ob überhaupt noch ein Urlaub möglich ist.

Auch TUI bemerkt hier das Wegbrechen der Mitte und hat selbst auf die Veränderungen reagiert und ihr Angebot an Vier- und Fünf-Sterne-Hotels auf bis zu 85 Prozent erhöht. So verwundert es auch nicht, dass für viele in der Gesellschaft nur noch Balkonien als Ausflugsziel auf der Reiseliste steht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

An der Konversation teilnehmen

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen