Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Gerrrard

Suchmaschine für Flüge

Empfohlene Beiträge

Hallo zusammen,

ich bin neu hier und bräuchte mal euren Rat.

Vor Wochen hat ein Freund mir eine Suchmaschine für Flüge gezeigt die es ermöglichte Flüge nur nach Höchstpreis zu suchen. Man hat einfach den Abflughafen gewählt, den max. Preis eingegeben und dann wurden alle Ergebnisse auf einer Karte dargestellt. Leider kann ich die Seite nicht mehr finden.

Bei allen Suchmaschinen die ich im moment finde muss immer ein genaues Reiseziel sowie ein genaues An- und Abreisedatum eingegeben werden.

Weiss vielleicht jemand welche Suchmaschine ich meine oder kennt jemand eine ähnliche?

Danke im Voraus!

MfG

Gerd

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Habe hier auch noch zwei. Bei Qfly kann man auch gleich das Budget festlegen, also auch schön günstige Flüge suchen und man bekommt alternative, nahe Flughäfen gezeigt. Also auch mal gute Ausweichmöglichkeiten, mit den selben Kriterien wie Datum und Preis.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hier kannst du dir einen Preisalarm einstellen, also wenn du nur ein bestimmtes Budget für eine Reise hast, wirst du benachrichtigt wenn dein eingestellter Preis unterboten wird.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich hab meinen letzten Flug über billigflug.de gefunden, aber bei swoodoo hab ich mich damals auch umgesehen, fand ich auch ganz gut. Google spuckt ansonsten noch diese aus: flughexe.com

Da muss man halt schauen, was für einen am besten ist;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Meine absolute Empfehlung :winken:

Bravofly Billigflüge: Billigflieger vergleichen und günstige Flüge buchen

bearbeitet von mama03

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo mama03,

zunächst einmal ganz herzlich post-607-1385423735,8536_thumb.gifim Spanien Treff!

Dein Link passt zwar in dieses Thema, doch es wäre sehr nett, wenn Du Dich mit ein paar Worten vorstellen könntest, anstatt so durch die Hintertür kurz nach Mitternacht ins Forum zu schleichen.

Ich hoffe, Du gibst uns allen die Gelegenheit, Dich richtig zu begrüßen, indem Du einige Worte über Dich schreibst unter der Rubrik "Neu hier".

Danke und viel Spaß im Treff.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

An der Konversation teilnehmen

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

  • Gleiche Inhalte

    • Von Rita
      Laut Spiegel sollen seit Samstag mehrere Flüge der Fluggesellschaft Vueling gestrichen worden oder mit erheblichen Verspätungen abgeflogen sein.
      Die Passagiere waren sehr aufgebracht, weil sie über die Streichungen nicht informiert worden waren.
      Die Polizei musste eingreifen, um die protestierenden Passagiere vor den Schaltern zu beruhigen.
       

      Das spanische Verkehrsministerium soll Ermittlungen gegen die Gesellschaft eingeleitet haben.

       

    • Von christina1608
      hallo ,
      folgende Situation ... am 3.12. fliege ich von Cairo nach Teneriffa Nord - mit Egyptair ,
      da sind 2 gepäckstücke a 23 kkilos erlaubt .
      Beim Zwischenstopp in Madrid wechselt die Maschine - Air Europa , wo nur 1 Gepäck erlaubt ist , oder ich muss ca 100 € für
      das 2. Stück bezahlen .
      Mein Problem ist , in Madrid wird mein Gepäck  ausgecheckt und muss in die Air Europa .... Mir bleibt nur 1 Stunde Aufenthalt ,
      schaffe ich das ??? Ich komme im Terminal 1 an und muss zum Terminal 2 , nach Teneriffa ...
      Hat jemand Erfahrung in ähnlicher Situation ?
      Keine Ahnung , was ich machen soll , danke ....
       
    • Von Joaquin
      In Spanien wurde die so genannte Google-Gebühr als Gesetz verabschiedet. Die "Ley de Propiedad Intelectual" (Gesetz des Geistigen Eigentums) soll die Urheber besser schützen und dessen Diebstahl bestrafen. Es sieht vor, dass Google und andere Suchmaschinenbetreiber Abgabe an Verlage und Autoren zahlen müssen, wenn sie deren Texte, auch nur in Auszügen verwenden. Darüber hinaus sieht das Gesetz auch Geldstrafen Verlinkungen oder Methoden, welche illegale Downloads ermöglichen und gfür eine schärfere Überwachung zum Schutz des geistigen Eigentums, welches je nach Fall mit bis zu 600.000,- Euro geahndet werden kann. Dieses Gesetzt wird am 1. Januar 2015 in Kraft treten.
      Klingt erst einmal unverfänglich, aber wer in Deutschland die Sache über das Leistungsschutzrecht verfolgt hat, weiß auch, dass dies am Ende ein Schuss in den Ofen ist. Damals wurde dieses Recht in Deutschland, ebenfalls auf Druck der Verlage und als Versprechen an diese und im Wahlkampf, dann noch schnell durchgeboxt. Parallele zu Spanien? Auch hier wollen die Verlage, welche durch das Internet ihre Felle dahin schwimmen sehen und die sich über die Zeit viel zu langsam auf das neue Medium eingestellt haben, nun trotzdem irgendwie an ihr Geld kommen. Damals in Deutschland war es die regierende große Koalition, welche dieses Gesetzt durch brachte und in Spanien war es nun die regierende PP.
      Viele Parallelen, nur das Deutschland hier ein kleines Stück weiter ist und man so einige Fehler hätte vermeiden können. Denn in Deutschland sagte Google dann kurz OK, dann führen wir nur noch Links und Nachrichtenschnipsel von den Verlagen auf, welche uns ausdrücklich dies genehmigen. Das waren dann am Ende dann doch nahezu alle Verlage, welche zuvor noch gegen Google das Leistungsschutzrecht durch prügeln wollten. Denn eines haben die Verlage nicht bis zum Ende gedacht, dass Google zwar auch mit der Anzeige von Nachrichtenschnipseln sicher sein Geld verdient, aber gleichzeitig auch zahlreiche Besucher auf die Verlagsseiten durch diese Anzeigen umleitet. Im Internet hersscht nämlich in gewissen Bereichen so etwas wie Geben und Nehmen und wer Google nichts gibt, der bekommt auch nichts von Google und somit auch keine Besucher. Dumm gelaufen, wenn die Verlage erst dann merken, dass Google ja die größte Suchmaschine in Deutschland/Spanien ist.
      Aber die Verlage sind ob ihrer Dreistigkeit ja nicht unermüdlich und wollten nun als nächstes Google dazu zwingen ihre Artikel gegen Gebühr zu veröffentlichen. Noch dümmer kann man die Sache nicht angehen. Schon 1&1 und Telekom haben aufgrund dieser Aktionen darauf verzichtet Nachrichten auf ihren Seiten anzuzeigen und auch Google will nun nur noch Nachrichten und Links von Verlagen anbieten, welche ausdrücklich auf diesen Forderungen verzichten.
      Googeln ist nicht umsonst ein alltägliches Wort geworden, denn hierzulande benutzen nun einmal die meisten Google um etwas zu suchen, auch Nachrichten. Viele gelangen erst über Google auf die jeweilige Verlagsseite und bekommen somit von dort viele ihre Besucher. Aber wie soll Google auf das Angebot auf eine fremde Seite aufmerksam machen können, wenn es nicht mal Auszüge deren Texte anzeigen darf? Und zwingen Google diese Texte per Gebühr anzuzeigen, dass hat auch hier das Kartellamt zurückgewiesen.
      Nun kenne ich nicht das Gesetz in Spanien genau, aber auch dort ist abzusehen, dass Google dann einfach das Einblenden solcher Texte sein lassen wird und evtl. dann genau die Verlage davon Profitieren, welche Google das Einblenden erlauben. Dann dürfte es ähnlich wie in Deutschland, sich nur um Tage oder gar Stunden handeln, bis einzelne Verlage sich schnell mit Google arrangieren.
      Ich möchte hier keineswegs Google in Schutz nehmen, denn es geht ja um Suchmaschinen im allgemeinen. Google hat ja hierzulande ein gewisses Monopol, aber die Aktionen und Reaktionen der Verlage darauf, sind mit Verlaub, einfach nur dämlich. Aber nicht nur diese, sondern vor allem die Politiker, welche sich hier instrumentalisieren lassen und auch keinen Hauch Ahnung vom Internet besitzen.
      Solange die Verlage sich selbst durch solche Gesetze ins eigene Fleisch schneiden, kann es ja den normalen Benutzer egal sein, aber leider greifen solche Reglementierungen nicht selten auch in den Bereich der kleinen Seitenbetreiber und deren Benutzer ein. Die Folgen darauf, muss man in Spanien erst noch abwarten.

      PS:
      Leider hat sich mein Bericht mit dem von Rita überschnitten und deshalb fürge ich hier kurz ihre Anmerkung dazu ein.
    • Von Kurtchen
      na ist doch super und eine preiswerte Alternative. Nachdem Lilac vorgelegt hat nun ein Tipp von Kurtchen.
      Ich hatte die Werbung schon im Sommer auf dem Flughafen gesehen.

      Allemal besser als Ryanair.

      http://www.norwegian.com/neuestrecken
    • Von Rambam
      Iberia stellt seine Flüge auf Strecke Berlin-Madrid ab dem 10.01.13 ein.

      Iberia anuncia a las agencias recortes y suspensiones de vuelos para invierno

      El próximo 13 de noviembre comienza a ejecutarse un tijeretazo en el programa de invierno de Iberia, que cubre el periodo de octubre a marzo. En la antesala de la Navidad, y ante la proximidad de un expediente de regulación de empleo, la aerolínea comunicó la semana pasada a las agencias de viajes que baja el pistón en su oferta. En una carta a la que ha tenido acceso Cinco Días señala que, "debido a cambios enel programa de vuelos de la temporada de invierno", varias rutas se van a ver afectadas por "reducciones de oferta o suspensión de vuelos". En la misiva no se dan mayores explicaciones sobre los motivos, aunque sí se ofrecen instrucciones para atender a los pasajeros que puedan verse perjudicados. Los vuelos que van a ser suspendidos parten de Madrid y van hasta las ciudades europeas de Berlín (Alemania), Ámsterdam (Holanda) y Estocolmo (Suecia). En los tres casos las frecuencias empiezan a disminuirse a partir del 30 de noviembre y el servicio se cancela sine díe el 10 de enero.

      hier weiterlesen.... http://www.cincodias.com/articulo/empresas/iberia-anuncia-agencias-recortes-suspensiones-vuelos-invierno/20121029cdscdsemp_2/
  • Aktuelles in Themen