Empfohlene Beiträge

Hallo!

Mein Name ist Sandra Moya und ich arbeite als Pflegevorsorgeberaterin für die private Absicherung speziell für Rentner oder Personen ab 50 Jahren, die einen zweiten Wohnsitz in Spanien haben und in Zukunft gerne auch mit zusätzlicher monatlicher Rente durch den Familien Schutz ihren Aufenthalt in Spaniengenießen möchten, wenn ein Pflegefall eintreten sollte.

Ich berate Sie hierzu gerne!

Ich freue mich auf Sie!

Mfg Sandra Moya

Pflegevorsorgeberaterin

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erst einmal sollten Sie wissen, dass in Spanien keine Dienstleistungen angeboten werden dürfen, oder dafür geworben werden dürfen, ohne das die Identität des Anbieters zumind. durch ein Impressum offengelegt wird. Bei dem Anbieten von Versicherungen wird es sicherlich auch noch weitere Vorschriften geben, die bei Werbeaktionen berücksichtigt werden müssen. 

Dann  wäre es  sicherlich sinnvoller hier die Eckpunkte Ihres Angebotes vorzutragen. Z. B. in welcher Art die Rücklagen des Versicherers angelegt werden und wie diese Rücklagen vor der schon eingesetzten Inflation geschützt werden. 

Ist das Angebot seriös wird es sicherlich Interessenten für Ihr Produkt geben.

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 13 Minuten schrieb Josef:

Erst einmal sollten Sie wissen, dass in Spanien keine Dienstleistungen angeboten werden dürfen, oder dafür geworben werden dürfen, ohne das die Identität des Anbieters zumind. durch ein Impressum offengelegt wird. Bei dem Anbieten von Versicherungen wird es sicherlich auch noch weitere Vorschriften geben, die bei Werbeaktionen berücksichtigt werden müssen. 

Dann  wäre es  sicherlich sinnvoller hier die Eckpunkte Ihres Angebotes vorzutragen. Z. B. in welcher Art die Rücklagen des Versicherers angelegt werden und wie diese Rücklagen vor der schon eingesetzten Inflation geschützt werden. 

Ist das Angebot seriös wird es sicherlich Interessenten für Ihr Produkt geben.

 

 

 

Hallo Josef

Das soll wirklich nicht unseriös wirken.

Deshalb habe ich ja geschrieben dass ich gerne dazu berate.

Ich werde das nochmal bearbeiten!

Danke und lg

 

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das sollte auch nur ein Hinweis sein.

Ich selbst hatte z. B. vor über 30 Jahren eine GmbH gegründet und meinen Vornamen im Impressum abgekürzt, was nicht erlaubt ist. Mindestens ein Vorname muss voll ausgeschrieben werden.

Ein freundlicher Hinweis eines  Berufskollegen hat mir einige hundert DM Abmahngebühren gespart. 

Wer ohne Fehler der ....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wer  eine private Pflegegeldversicherung abschließt, sollte wissen, dass etwa die Hälfte der in ein Pflegeheim aufgenommenen Senioren schon innerhalb des ersten Jahres verstirbt. Das kann natürlich im Einzelfall anders sein, aber das werden ja auch die Zahlen sein, mit denen eine Risikoversicherung rechnen wird. Für die häusliche Pflege zahlt die deutsche gesetzliche Krankenkasse auch nach Spanien. Der Betrag liegt zwischen 316 Euro monatlich bei Pflegegrad 2 und 901 Euro monatlich bei Pflegegrad 5. Ab Mitte diesen Jahres erhöhen sich die Zahlungen um 5%. Hilfsmittel, z. B. Rollator, Rollstuhl usw. zahlt die spanische Krankenkasse. Die Frage ist dann, wieviel muss ich z. B. als 45 jähriger einzahlen, wenn keine Vorerkrankungen vorliegen? Was ist, wenn die Pflegeversicherung nie in Anspruch genommen wird, weil der Versicherte frühzeitig verunglückt oder verstirbt? Die in Deutschland  zu zahlenden Zuzahlungen zu Pflegeheimen sollen nun gedeckelt werden und nach 3 Jahren ganz wegfallen. Also müsste im Maximalfall nur ein finanzielles Risiko von 3 Jahren abgedeckt werden, wenn der Pflegebedürftige überhaupt so lange lebt. Wäre da nicht besser eine inflationsgesicherte Sparanlage von Vorteil, die dann, wenn sie nicht benötigt wird, von dem Ehepartner oder von den Kindern verbraucht/geerbt werden kann?

Wer z. B. vor 20 Jahren einen Goldsparplan aufgestellt hat, und monatlich 100 Euro eingezahlt hat, hat heute etwa 68.000€

Natürlich gibt es da auch Sonderfälle, wie den 30 jährigen Motorradfahrer, der durch einen Unfall zum Pflegefall geworden ist.

Aber ich denke unfallbedingte Pflegefälle werden sicherlich ausgeschlossen sein.

Ja- mal sehen, ob mal ein konkretes Angebot kommt, z. B. für einen 45 jährigen Mann ohne Vorerkrankungen.

 

Viele Grüße aus Andalusien

Helmut

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hier ein interessanter Bericht über Pflegegeldversicherungen.

https://www.finanztip.de/pflegezusatzversicherung/#:~:text=Die Kosten hängen davon ab,hinausgehen%2C musst Du alleine tragen.

Ich denke auch, zu den dort  genannten  Beiträgen uninteressant.

Nach den neusten gesetzlichen Regelungen noch uninteressanter, zumal wenn das eingezahlte Geld in jedem Fall weg ist.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

An der Konversation teilnehmen

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


  • Gleiche Inhalte

    • Von Helmut Josef Weber
      Deutsche, die viele Jahre in Spanien gelebt haben und nun krank werden, und absehen können, dass sie zum Pflegefall werden (oder auch schon zum Pflegefall geworden sind) haben sich bisher oft gescheut ihren Wohnsitz nach Deutschland zurück zu verlegen, weil dann auch gegebenenfalls ihre Kinder für die Heimkosten herangezogen werden, wenn das eigene Einkommen und Vermögen nicht ausreicht.
      Das hat sich aber nach dem 01.01.2020 geändert.
      Seit Anfang 2020 müssen Kinder für ihre pflegebedürftigen Eltern nur noch dann Unterhalt zahlen, wenn sie ein Jahresbruttoeinkommen von mehr als 100.000 Euro haben. Diese Grenze hat das Angehörigen-Entlastungsgesetz gebracht, das zum 1. Januar des Jahres in Kraft getreten ist.
      https://www.verbraucherzentrale.de/wissen/gesundheit-pflege/pflegeantrag-und-leistungen/elternunterhalt-kinder-zahlen-erst-ab-100000-euro-jahreseinkommen-28892#:~:text=Seit Anfang 2020 müssen Kinder,Jahres in Kraft getreten ist.
      Viele Grüße aus Andalusien
      Helmut
    • Von Gfeliz
      Hallo ihr lieben,
      ich habe vor in der nächsten Zeit nach Spanien auszuwandern. Wäre zwar erst im März 2021 Rentner, aber meine Firma will die alten los werden. Daher bin ich in der konfortablen Situation, dass ich ab 1.1.2020 freigestellt bin und bis zur Rente voll weiter bezahlt werde. Sogar meinen Firmenwagen darf ich noch (bis zum 30.6.2020) weiter fahren.
      Mein Haus hier steht zum Verkauf und spätestens am 31.3.2020 werde ich hier raus müssen. Wir wollen ein Haus in der Gegend zwischen Barcelona und Tarragona kaufen. Die Sprache ist dank meiner Frau kein Problem. Sie hat den Spanischen Pass und zu Hause sprechen wir überwiegend Spanisch. Sie würde in Spanien gern wieder in ihrem Beruf als Altenpflegerin arbeiten, aber das macht leider keinen Sinn. Dann würde die beschränkte Steuerpflicht gelten und das wenige was sie verdient, würden wir an Steuern zahlen müssen. Ich werde beim Finanzamt Neubrandenburg die unbeschränkte Steuerpflicht beantragen. Aber ich mache mir Sorgen wegen der Steuer. Nur dieses eine Finanzamt ist für ALLE Auslandsdeutschen zuständig. Bis zum 31. Mai muss ich auch in Spanien die Steuererklärung abgeben. Wenn ich bis dahin keinen Deutschen Steuerbescheid habe, muss ich in Spanien noch einmal zahlen. Wie ist eure Erfahrung?
      Kranken- und Pflegeversicherung: Sollte man sich von der Deutschen Versicherung abmelden und sich besser in Spanien versichern? Ich habe nicht vor zurück zu kommen! Was kostet die Versicherung in Spanien? Ich weiß, theoretisch ist man durch die Deutsche Versicherung auch im EU Ausland versichert. Nach meiner Erfahrung sieht die Praxis anders aus: Bar zahlen und dann das Geld von der Deutschen Versicherung zurück holen. Nur habe ich keine Lust deswegen zwischen Spanien und Deustchland zu pendeln!
      Thema Auto: Wir möchten uns einen Dacia Jahreswagen im April nächsten Jahres kaufen. Mit Klima und ein paar Extras haben wir 9.000€ einkalkuliert. Damit wird man hier fündig. Wie sieht es in Spanien mit so einem Auto aus? Macht es vielleicht Sinn das gleiche Auto besser in Spanien zu kaufen?
      Und nochmal Auto: Für den Umzug haben wir uns einen alten Ducato gekauft. Mit einem großen Kofferaufbau (2,3m * 2,1m * 5,8m). Das sollte für die Möbel, die wir behalten wollen, ausreichen. Den Rest werden wir verschenken bzw in den Container werfen. Der Transporter ist von 4 auf 3,5 Tonnen abgelastet. Damit kann er mit Führerschein B gefahren werden. Ende 2020 ist er 30 Jahre alt und kann als historisches Fahrzeug umgemeldet werden. Dann sind Umweltzonen auch kein Problem mehr. Ich denke, dass ich ihn in Spanien verkaufen kann (morgen geht er in die Werkstatt, bekommt einen neuen Zahnriemensatz, eine neue Wasserpumpe und neue Kupplung). Nicht grad preiswert, aber ich will niemandem Schrott andrehen. Wie schaut es in Spanien mit dem H-Kennzeichen aus?
      LG,
      Gerd
       
    • Von Aendy
      Hallo ihr Lieben.
      Meine Frau und ich gehen zum Ende des Jahres 2021 in den Ruhestand. 
      Wir haben uns vorgenommen, Diesen als Langzeitmieter einer günstigen Wohnung bis ca. 250 € in Almeria oder näherer Umgebung zu verbringen.
      Wir sind neu in diesem Forum und hoffen, das man uns den ein oder anderen gut gemeinten Rat an die Hand geben kann.
      Für jeden freundschaftlichen Rat sind wir dankbar.
      Liebe Grüße an Alle.
  • Aktuelles in Themen