Rangliste


Beliebte Inhalte

Showing content with the highest reputation since 29.09.2020 in allen Bereichen

  1. 1 point
    baufred

    Spanische Namensgebung

    ... googeln mit: espana derecho nombre de familia registro civil einige span. Anwaltskanzleien und auch das Ministerio kommentieren das Problem ...
  2. 1 point
    Deutsche, die viele Jahre in Spanien gelebt haben und nun krank werden, und absehen können, dass sie zum Pflegefall werden (oder auch schon zum Pflegefall geworden sind) haben sich bisher oft gescheut ihren Wohnsitz nach Deutschland zurück zu verlegen, weil dann auch gegebenenfalls ihre Kinder für die Heimkosten herangezogen werden, wenn das eigene Einkommen und Vermögen nicht ausreicht. Das hat sich aber nach dem 01.01.2020 geändert. Seit Anfang 2020 müssen Kinder für ihre pflegebedürftigen Eltern nur noch dann Unterhalt zahlen, wenn sie ein Jahresbruttoeinkommen von mehr als 100.000 Euro haben. Diese Grenze hat das Angehörigen-Entlastungsgesetz gebracht, das zum 1. Januar des Jahres in Kraft getreten ist. https://www.verbraucherzentrale.de/wissen/gesundheit-pflege/pflegeantrag-und-leistungen/elternunterhalt-kinder-zahlen-erst-ab-100000-euro-jahreseinkommen-28892#:~:text=Seit Anfang 2020 müssen Kinder,Jahres in Kraft getreten ist. Viele Grüße aus Andalusien Helmut
  3. 1 point
    Sancho

    Schufa-Auskunft in Spanien

    Für, die es lesen wollen hier der Link zu dem spanischen Unternehmen. https://www.equifax.es/ederechos/asnef_20024.html Wenn ich das zur SCHUFA richtig verstanden habe, funktioniert das nur von Spanien nach Deutschland. Umgekehrt anscheinend nicht? Wie ist das hier generell mit den Banken? Oft wird ja wohl nur spanisch gesprochen und der Webauftritt ist auch meist nur spanisch. In den bekannten Urlaubsregionen ist das sicherlich anders. Welche Bank bietet virtuelle Kreditkarten an? Von der BBVA weiß ich, dass es sie dort gibt. Weiß jemand mehr? Da kommen mir spontan die drei Affen in den Sinn. Nix sehen - nix hören - nix sagen Ich hab für mich festgestellt, dass die einzelnen Menschen sich nicht wesentlich von denen in DE unterscheiden. Natürlich haben sie einen anderen kulturellen und geschichtlichen Hintergrund. Vielleicht sind viele auch noch etwas religiöser oder gläubiger als in DE.
  4. 1 point
    Sancho

    1000 Arbeitsplätze durch Tönnies

    So wie ich es verstanden habe, steht das alles schon fest. Falafel ist ja auch recht lecker Was das Virus anlangt, gehen wir recht umsichtig auch mit gekauften Artikeln um. Solange man nicht wirklich über die Gesamtumstände Bescheid weiß, ist Vorsicht besser als Nachlässigkeit und dann evtl. eine Infektionen oder Erkrankung.
  5. 1 point
    Meckerer

    Fuerteventura VOLL EXISTENZ

    Von wegen "aufsperren und loslegen". Sämtliche Betriebs- und andere Genehmigungen laufen auf den Inhaber und sind nicht übertragbar, müssen also für den neuen Betreiber neu beantragt werden, was seine Zeit dauert, und sehr stressig werden kann, falls sich die Bestimmungen geändert haben und der Laden diesen nicht (mehr) vollumfänglich entspricht. Steueranmeldungen der letzten Jahre vorlegen lassen um etwas über den Umsatz zu erfahren. Auch mal mit den Lieferanten reden, Mietvertrag prúfen u.a.
  6. 1 point
    Ich wohne nun 20 Jahre in Spanien, und ich kann meiner Erfahrung sagen, dass Medikamente in Spanien wesentlich billiger sind als in Deutschland (oft nur die Hälfte) und es sind auch viele rezeptfreie zu bekommen, für die man in Deutschland ein Rezept benötigt.
Diese Rangliste ist auf Berlin/GMT+01:00 eingestellt
  • Newsletter

    Möchtest du immer über unsere Neuigkeiten und Informationen auf dem Laufenden gehalten werden?
    Anmelden