Rangliste


Beliebte Inhalte

Beliebteste Inhalte seit dem 16.02.2017 in allen Bereichen

  1. 1 point
    Irgendwie hab ich das Gefuehl, dass Ihr nicht die geringste Ahnung habt, was hier wirklich los ist, sondern dass hier nur das nachgeplappert wird, was die Nachrichten im Fernsehen zeigen (wollen) oder was in den Zeitungen (geschminkt oder nicht) berichtet wird.   Hier hat eine Handvoll Penner, auch perroflautas oder CUP genannt, Puigdemont so weit an den Rand des Abgrundes geschoben, dass er entweder nur einen Schritt weitergehen kann und uns alle schoen mit sich reisst oder sein Gesicht verliert und einen Schritt zuruecktritt, was wir uns hier alle nicht wirklich vorstellen koennen. Wenn er heute abend nicht die Unabhaengigkeit erklaert, sehen wir uns einem angekuendigten Generalstreik bis zum (mindestens) 16 Oktober entgegen.   Wenn er es tut, wird der Artikel 155 der Verfassung in Gang gesetzt, welcher Katalonien die Autonomie abspricht, was wiederum einen Generalstreik hervorrufen wird. Die CUP hat bereits angekuendigt, dass nach der Unabhaengigkeitserklaerung ein corralito (aehnlich wie damals in Argentinien) eingefuehrt wird, damit man in der Lage ist, in den Anfangsmonaten die neue Republik zu unterstuetzen und aufrecht erhalten zu koennen, "para apoyar la causa".   DAS ist die Realitaet und nicht irgendwelche fahnenschwingenden Demonstranten auf der Strasse, die sind ja schoen und gut, aber aus dieser Situation kann uns jetzt grade niemand irgendwie mehr rausholen.   Grosse Firmen, die bereits abgewandert sind:  Banc Sabadell, CaixaBank, SegurCaixa, San Miguel, Freixenet, Dogi, MRW, Gas Natural, Abertis, Cellnex, Colonial, Aguas de Barcelona, Oryson, Naturhouse, Proclinic, Catalana Occidente um nur mal einige zu nennen. Editorial Planeta wird, sollte die Unabhaengigkeit erklaert werden, auch abwandern und Grifols, ein grosser Pharmakonzern, macht die Abwanderung davon abhaengig, ob deren Geschaefte negativ beeinflusst werden oder nicht.  So sieht es hier aus, alle warten nun gespannt darauf, was heute abend ab 18h passieren wird, irgendwann um die Zeit rum wird Puigdemont sprechen und dann koennte es gut sein, dass ich das naechste Mal von Menorca aus schreibe und einfach meine Umzugsidee, die ich eigentlich fuer meine Rente hatte, mal schnell 12 Jahre vorziehe.   Es bleibt spannend (und nervenaufreibend).
  2. 1 point
    Niemand der sich mit Staatsrecht evt. auskennt wird das Handeln der Politiker in Katalonien als rechtens ansehen und ebenso wenig die EU einen solchen Austritt anerkennen. Und nun sticht Madrid genau dort hin, warum sich Katalonien so stark fühlt, auf deren Einnahmen und Geld. Mit den Entscheidungen in Madrid, Unternehmungen und Banken den Umzug aus Krisenregionen zu erleichtern und zu ermöglichen, haben nun die Bank Banco Sabadell entschieden nach Alicante umzuziehen und die wohl größte Bank der Region, La Caixa nach Valencia. Hiermit zeigt die Wirtschaft nicht nur ihre Sorge um die Region Katalonien und welche Folgen eine solche Abspaltung für sie haben könnten, sondern auch das sie ein solches Vorhaben insgesamt wohl mehr als missbilligen. Zumal sie auch die angedrohten, negativen Auswirkungen der Ratingagenturen fürchten und entgehen wollen, denn so etwas kommt im Kreditwesen dem Ruin sehr nahe. La Caixa ist schon dem Namen nach eine ur-katalanische Bank, aber schon lange nicht mehr nur auf Katalonien beschränkt und hier kennen die Banken den Wert um einen Verbund in einem Land, den anderen Ländern in Europa und Weltweit, entgegen den engstirnigen und kurzsichtigen Gedanken einiger Nationalisten. Und La Caixa ist mit 32.400 Mitarbeitern und einer Bilanzsumme von 357 Milliarden Euro kein Leichtgewicht, sondern das Schwergewicht in Katalonien. Aber nicht nur die Banken, sondern auch der extilhersteller Dogi, das Biotech-Unternehmen Oryzon, die Telekommunikationsfirma Eurona und der Lebensmittelhersteller Naturhouse verlassen Katalonien und weitere werden folgen. Nicht nur ein gut platzierter Schachzug, sondern nach den Beharren der katalanischen Regierung auf eine Abspaltung, ein wichtiges Instrument für die Industrie in Spanien selbst und den dem Land umspannenden Arbeitsplätzen. Denn auch wenn man sich dort isoliert, besser agierend sehen will, ignorieren sie das Gefüge Spanien, in dem sie recht komplex ko-existieren. Wie stark ist der Unabhängigkeitsgedanke, wenn Banken, Wirtschaft und damit das Geld Katalonien verlassen?
  3. 1 point
    baufred

    In Spanien gibt es keine Getränkekarten?

    ... das war früher mal in Touri-Zentren 'ne Methode die Gäste zu "überraschen" ... Generell sind in Restaurants die Preislisten für Speisen und Getränke außerhalb in Schautafeln - ansonsten auf der Speisekarte ausgewiesen .... in Bars sind die Getränkepreise im Thekenbereich einsehbar - falls in Bars auch kleinere Speisen (Tapas/Raciones) auf einer kleinen "Tisch"speisekarte angeboten werden, sind die Getränkepreise dort nicht unbedingt extra gelistet ... Info für "Spanischsprecher": http://www.consumoteca.com/turismo-y-viajes/restauracion/obligaciones-de-bares-restaurantes-y-cafeterias/ --- und, wie immer gilt: Ausnahmen bestätigen die Regel ...
  4. 1 point
    Mica

    Espanol en diferrentes Paises

    Buen día  Si buscas en Internet por "diferencias entre el castellano español y el sudamericano" encuentras mucha diferencia. No es que ciertas palabras no existan, es que tienen un significado totalmente diferente, en Sudamérica hablan un castellano americanizado muchas veces, aquí por ejemplo al coche le llamamos coche, allí le dicen auto, carro, aquí comemos patatas, ellos comen papas, igual que los Canarios. La lista sería interminable, mejor que busques tú directamente por tu cuenta para hacerte una idea. Y por cierto, diferencia es con una f, no con 2.
  5. 1 point
    Mica

    Shoppingfrage für Barcelona

    Hier: https://www.curvaciones.com/pages/nuestras-tiendas Gruss aus Barcelona
  6. 1 point
    Raven

    Shoppingfrage für Barcelona

    Schau mal hier, da gibts die online: Grosse Grössen
  7. 1 point
    projekt3000

    Auswandern nach Spanien.

    Auswandern nach Spanien. Bevor Sie nach Spanien auswandern sollten Sie sich im Klaren sein das auch wie in Deutschland sichere Einkünfte benötigen. Angespartes Geld ist schnell aufgebraucht. Ich biete meinen Kunden die Möglichkeit einer neuen sicheren Existenz mit eigenem Haus in Spanien. Doch auch dieses will gut vorbereitet sein. Daher sollten Sie möglichst früh mit der Planung beginnen. Wenn Sie Interesse haben setzen Sie sich mit mir in Verbindung.
  8. 1 point
    Und nicht zu vergessen, sich Rat im SpanienTreff zu holen
  9. 1 point
    Joaquin

    Elektroauto in Spanien

    Hängt einmal von deinem Budget ab und andererseits auch von deinem Anspruch. Spielt Geld keine Rolle und du willst das Beste was es derzeitig auf dem Elektroautos-Markt gibt mit ordentlicher Reichweite, dann kauf dir einen Tesla. Das Auftanken per Supercharger ist einfach, doch leider in Spanien noch nicht so ganz ausgebaut wie zum Beispiel in Deutschland und Frankreich. Aber das wird sicherlich noch mit der Zeit kommen. Hier die Abdeckung mit Superchargern in Europa und Spanien: https://www.tesla.com/de_DE/findus#/bounds/45.244,5.097999999999956,35.17300000000001,-12.524000000000001,d?search=supercharger&name=spain
  10. 1 point
    baufred

    solarthermie

    ... Ergänzung: sollte das Grundstück/Haus im Winter durch Nachbarbebauung/Nordhanglage bei Sonnentiefstand "abgeschattet" sein, ist natürlich die Wärmepumpe die einzig machbare Lösung - ansonsten ist Solarthermie m.M.n. reparaturfreundlicher wg. mehr "kleinteiliger" nicht unbedingt herstellergebundener Systembestandteile - bei der Wärmepumpe ist u.U. nach Jahren 'ne Reparatur wg. nicht verfügbarer Ersatzteile nicht mehr möglich und ein Kompletttausch nötig > teuer!
  11. 1 point
    baufred

    solarthermie

    ... bitte nicht verwechseln: Photovoltaik (energía solar fotovoltaica) > Stromerzeugung per Sonneneinstrahlung > hier hat man in Spanien per Regelung auf Initiative der Stromerzeuger (> Iberdrola) weitestgehend den Riegel vorgeschoben und für den priv. Verbraucher/Investor durch "kappen" von Fördermitteln bzw. starke Restriktionen bei Wechselwirkung > Einspeisung/Eigennutzung uninteressant gemacht. Solarthermie (energía solar térmica) > Wärmeerzeugung für Heizung/WW-Bereitung > eine andere Baustelle und ist m.M.n. nicht mit der Stromerzeugung gekoppelt!! ... und nach wie vor interessant ... .... um mal ein wenig mit den spanischen technischen Begriffen zu "spielen" 'ne technische Übesicht: http://instalacionesyeficienciaenergetica.com/como-funciona-la-energia-solar-termica/ http://www.idae.es/index.php/id.28/relmenu.326/mod.pags/mem.detalle ... vielleicht hilft's ja ...
  12. 1 point
    baufred

    solarthermie

    jaaaa , was willste wissen ?? Sonne gibt's ja reichlich in Spanien ... und merkwürdigerweise sogar kostenlos - aber die wenigsten nutzen sie ... Bei meiner Badsanierung vor 3 Jahren wurden bereits alle Rohrleitungssysteme > WW & Heizung - entsprechend vorbereitet - Standorte für Schichtenspeicher und Solarpaneele, optimiert für Steilaufstellung > Heizung in den Wintermonaten, sind bereits festgelegt ... mal sehen, wann die Lust, Zeit und der Reibungskoeffizient zwischen Daumen und Zeigefinger den Anstoss geben ... Saludos -- baufred --
  13. 1 point
    Traductriz

    urbanisation

    Auf jeden Fall gilt ja das spanische WEG-Gesetz, nach dem Beschlüsse der Eigentümerversammlung gerichtlich angefochten werden können. Ich weiß aber natürlich nicht, ob die Voraussetzungen (Art. 18 Abs. 2) auf dich zutreffen, außerdem gilt es natürlich Fristen einzuhalten (Abs. 3). Hier der Link zum Gesetz: https://www.boe.es/buscar/act.php?id=BOE-A-1960-10906 (Artículo dieciocho) Artikel 18 Absatz 1: 1. Los acuerdos de la Junta de Propietarios serán impugnables ante los tribunales de conformidad con lo establecido en la legislación procesal general, en los siguientes supuestos: a) Cuando sean contrarios a la ley o a los estatutos de la comunidad de propietarios. b.) Cuando resulten gravemente lesivos para los intereses de la propia comunidad en beneficio de uno o varios propietarios. c) Cuando supongan un grave perjuicio para algún propietario que no tenga obligación jurídica de soportarlo o se hayan adoptado con abuso de derecho. Kurzübersetzung: 1. Angefochten werden können a) gesetzes- oder satzungswidrige Beschlüsse der Eigentümerversammlung, b.) Beschlüsse, die den Interessen der EG zum Vorteil eines oder mehrerer Eigentümer in gravierender Forrm entgegenstehen sowie c) Beschlüsse, die für einen Eigentümer sehr nachteilig sind und er nicht verpflichtet ist, diese Nachteile zu tragen, oder sie rechtsmissbräuchlich gefasst wurden. Wie die Einberufung zu verfassen ist, dazu steht nichts im Gesetz, nur dass sie dem Vorsitzenden obliegt. Aber damit haben sich wohl schon mehrere Gerichte befasst. Ich nehme an, du wirst fündig, wenn du bei Google "orden del día" "comunidad de propietarios" und "suficiente claridad" eingibst. Disclaimer: Ich bin keine Rechtsanwältin oder abogada.
  14. 1 point
    Tedi

    NIE Nummer im Raum Valencia

    Hm ist ja echt bescheuert, das man da im Internet teilweise so fehlgeleitet wird. Zum Glück gibts Leute wie dich die einem da helfen Und schön das es so gut für dich klappt!
  15. 1 point
    Kipperlenny

    autonomo Steuern, Sozialvers., NIE?

    Nur um kurz 2-3 Sachen richtig zu stellen: Für die NIE braucht es aktuell keinen Einkommensnachweis (nur für die Residencia). Auch ohne irgendwelche Einkommensnachweise etc. ist es easy die Residencia zu kriegen - einfach als Autonomo anmelden. Momentan kostet das die ersten Monate nur 55€ Sozialversicherung (KK, AV, RV) und steigt danach langsam auf 270€ an (Kosten von 50-100 € für den Steuerberater pro Monat kommen dazu wenn man es nicht selbst erledigt). Man kann keine zwei Hauptwohnsitze in der EU haben - also in Deutschland und Spanien anmelden geht nicht. Einen Zweitwohnsitz in Deutschland ohne ein Hauptwohnsitz dort geht auch nicht. Trotzdem haben wir aktuell zwei Hauptwohnsitze weil es der Meldebehörde in Deutschland zu kompliziert ist das Problem zu lösen ^^ Es braucht keine NIE zum Mieten oder Waschmaschinen kaufen - allerdings muss man beim Mieten diese dann nachreichen.
  16. 1 point
    Rita

    NIE Nummer im Raum Valencia

    Dann hoffe ich, dass der Umzug reibungslos verlaufen ist, es euch wieder besser geht und ihr euch in der neuen Umgebung schon eingelebt habt.
  17. 1 point
    Kipperlenny

    Arbeiten und Leben in Spanien

    @F.Art also was Mica schreibt bzgl. der NIE kann ich nicht bestätigen - bzgl. der Residencia hat er recht, aber die NIE kriegt man hinterher geworfen (sofern man einen Termin - Cita Previa - und die richtigen Kopien (je nach Stadt verschiedene...) dabei hat. Und nein Spanien ist nicht (bzw. muss nicht) teurer sein als Deutschland unser 130m² Haus mit 2.000m² Garten kostet 20min vom Wasser entfernt (nähe Denia) weniger als unsere 2,5 Zimmer Wohnung auf nem Dorf in Norddeutschland. Meine Krankenversicherung kostet nur 230€ statt 700€ in Deutschland - und da ist AV und RV (wenn auch mehr schlecht als recht) mit bei. Also nicht verrückt machen lassen, hier mal Urlaub machen, am besten einen IT-Home-Office Job für eine Deutsche Firma suchen und dann ausprobieren ob Spanien einem taugt. Uns gefällt es hier sehr gut - auch mit Kindern übrigens :-)
  18. 1 point
    Dieses Jahr ist Hitzerekordjahr in Deutschland. Gleich an zwei Tagen wurde in Deutschland ein neuer Hitzerekord von 40,3 Grad Celsius gemessen. Beides in Kitzingen, am 5. und 7. Juli 2015. Ganz Deutschland stöhnt angesichts dieser hohen Temperaturen und ich, ja ich find's geil 40,3 Grad, wie lächerlich ist das denn? In Spanien hat man im Juli 1994, in der Stadt Murcia, 47,2 Grad gemessen. Und so etwas ist kein statistischer Ausreißer, denn Temperaturen über 44,8 Grad Celsius, hat man schon 50 mal in Spanien gemessen. Nicht zwei mal 40,3 Grad, nein, 50 mal 44,8 Grad bis hin zu 47,2 Grad. Und glaubt mir eines, die 4,5 Grad bis knapp 9 Grad Unterschied, die merkt man deutlich bei diesen Temperaturen. Und warum finde ich es nun so toll, dass ganz Deutschland unter dieser Hitzewelle stöhnt? Nun, vielleicht weil ich mir ab und zu auch ein wenig Demut und Verständnis für andere Kulturen von den Deutschen wünsche. Nicht immer nur anderen vorschreiben wollen, wie die Dinge auf die Deutsche-Art gemacht werden, sondern evtl. auch mal berücksichtigen, dass gewisse Dinge anderswo halt nicht so wie in Deutschland erledigt werden können. Und hier fällt nun das Stichwort, "Siesta", mit deren teilweise mehrstündigen Mittagspause. Und dann hört man sie schon schimpfen, die deutschen Touristen, welche mit knallroten Köpfen, nicht selten auch mit einer ebenso rot-verbrannten Haut, in der mittäglichen Bruthitze herumlaufen und verzweifelt versuchen ein geöffnetes Geschäft zu finden. Dann geht aber erst richtig das Gemeckere los. W ist denn das hier für ein fauler Haufen und das es da ja kein Wunder sei, dass es Spanien und dem Rest des Südens so überaus schlecht geht. In Deutschland wäre so etwas nicht möglich, da würde durchgearbeitet, bla, bla, bla. Nicht selten sind es genau die Leute, die in Deutschland am Stammtisch mit Nachdruck fordern, die Ausländer sollten sich in Deutschland doch bitte zu 135 Prozent, der deutschen Kultur anpassen. Dabei versagen sie schon selbst im Urlaub, an lokalen Öffnungszeiten. Warum auch, sie bringen ja das Geld, sie sind Kunde und der ist bekanntlich König und dann sollen sich mal die Ausländer dort in Spanien, also sie Spanier, dem zahlender Tourist gegenüber anpassen. Immerhin geht es hier um Service der zahlenden Kundschaft gegenüber. Ja und daher freut es mich, dass es jetzt mal wieder so ein wenig heiß ist in Deutschland. Plötzlich merkt der Deutsche dann auch, dass diese arbeitsfreie Mittagszeit und das Verlegen der Arbeit in die kühleren Stunden, schon so ein wenig Sinn macht. Vor allem wenn man bedenkt, dass die Temperaturen im Spanien und allgemein im Süden Europas, halt doch schon deutlich höher sind und das über Monate hinweg. Klar ist das was anderes, wenn ich da zum Urlaub bin, aus dem Pool oder Meer heraus mal schnell was einkaufen gehen möchte, um dann im Anschluss wieder ins kühle Wasser zu springen. Aber welcher normale Mensch geht schon in der brühenden Mittagshitze einkaufen und schleppt dann noch den Einkauf zurück? Genau, die Touristen aus Deutschland, um dann mit einem Kreislaufkollaps im Krankenhaus aufzuwachen. Sicher gibt es heute auch Klimaanlagen und die moderne, globalisierte Welt hat auch schon in Spanien Einzug gehalten. Wo die kleinen Geschäfte Mittags zumachen, laufen in den großen Discountern die Klimaanlagen auf Hochtouren und man kann super bequem ins Auto einsteigen, die Klimaanlage voll aufdrehen, ein paar Liter Sprit mehr verbrennen und zum Einkaufen klimatisiert hin und zurück fahren. Bequem und modern, aber sicher nicht wirklich vernünftig, und klima- und umwelttechnisch, auch mehr als bedenklich, dieser Fortschritt. Nichtsdestotrotz vermeiden zu dieser Jahreszeit die Spanier zu Recht, ins Freie zu gehen oder körperlich schwere Arbeit zu verrichten. Mittagessen um 14.00 Uhr und dann eine Siesta bis 16.00 Uhr oder 17.00 Uhr. So gestärkt kann man dann weiterarbeiten. Hätten unsere "tolleranten" und gut informierten, deutschen Touristen sich vorab über die Öffnungszeiten informiert, hätten sie entspannt am Mittag chillen können und dann bei angenehmeren Außentemperaturen, ihren Einkauf getätigt. Für einen heißen Sommer macht es natürlich keinen Sinn, die Arbeitszeiten und Gewohnheiten in Deutschland zu ändern, aber es sollte evtl. doch mal den ein oder anderen Deutschen zum Nachdenken zu bewegen, falls es wieder mal bei dem Wort Siesta anfängt, über die faulen Südländer herzuziehen. Es zeigt sich immer so leicht mit den Finger auf andere, wenn man nicht selbst in deren Haut steckt. Und in diesem Sommer, durften die Deutschen für einen kleinen Zeitraum und für ein paar Grad mehr als sonst üblich in Deutschland erfahren, wie man sich in der Haut eines Südländers fühlt, wen man ohne Klimaanlage in der brütenden Mittagshitze arbeiten soll. Denn es macht halt nicht immer Sinn, das deutsche Modell 1:1 auf andere Länder und Kulturen übertragen und erzwingen zu wollen
  19. 1 point
    Dies ist nur ein persönlicher Bericht, mit der dazu freien spitzen Feder geschrieben und in solchen Erzählungen ist es nicht unüblich Stereotypen zu verwenden, wie sie auch von vielen hier und auch von meinen deutschen Bekannten selbst skizziert werden. Ich denke die meisten Leser haben dies korrekt verstanden und sicher kein Sachthema erwartet. Ob trotz ökonomischer KFZ-Technik, deren Einsatz für einen Kleinsteinkauf um die Ecke ökologischer ist, als dies zu Fuß zu erledigen, wage ich dennoch stark zu bezweifeln. Kern meiner Aussage war aber die nicht immer sinnvolle 1:1 Übertragung von deutschen Konzepten und Gewohnheiten auf andere Ländern und die denke ich, bleibt im Kern unberührt. Oder frei für dieses Thema interpretiert: ¡Viva la Siesta!
  20. 1 point
    Kipperlenny

    Krankenversicherung

    Ich habe über ein anderes Forum gerade de.osdinternational [.] com und www.adac [.] de/produkte/versicherungen/auslandskrankenschutzversicherung/auslandskrankenschutz_langzeit/ gefunden - ADAC nur für 2 Jahre, aber das wäre ja nen Anfang. Von OSD schon mal was gehört oder gebe ich meine persönlichen Daten an Verbrecher weiter? Vorteil bei beidem ist wohl der deutsche Ansprechpartner und alles von hieraus vorher zu regeln
  21. 1 point
    baufred

    Krankenversicherung

    ... > zur Autorenbesteuerung in Spanien mit GOOGLE-Suche und Stichwort: "hacienda impuesto escritores" - folgende Artikel ... und einiges mehr: http://www.elcultural.com/revista/letras/Escritores-Libres-de-impuestos/2080 http://serescritor.com/escritores-que-no-pagan-impuestos/ http://www.insultarte.net/p/como-facturar.html http://www.josefranciscoruiz.com/2012/04/como-tributa-un-escritor-hacienda.html ... mein Tipp: ausdrucken und mit zum deutschsprachigen span. Steuerberater nehmen und ihn "ausquetschen" ...
  22. 1 point
    baufred

    Krankenversicherung

    1 Jahr Permanentaufenthalt heisst in diesem Fall konsequent "Residencia" mit allen Folgeerscheinungen > von Finanzamt bis Seguridad Social (Krankenversicherung) - inwieweit eure KV im Einzelfall Sonderregelungen zulässt, ist abzuklären ... ... und vielleicht hilft das auch: http://www.spanien.diplo.de/Vertretung/spanien/de/02-barcelona/buergerservice/rente-krankenversicherung/seite-krankenversicherung.html
  23. 1 point
    Kurtchen

    Rat von Spanien-Residenten?

    Ideen ? Bist ja schon ganz gut informiert Möglichkeit ? spontan fällt mir das Ley de emprendedores , mit einem Immobilienerwerb, ab 500.000 Euro , bekommt man eine Daueraufenthaltsgenehmigung, Du schreibst ja was von finanzieller Unabhängigkeit. sorry, bin kein Resident
  24. 1 point
    majoUp

    Ferienhäuser und -wohnungen auf Mallorca

    Das ist sicher auch für den ein oder anderen Leser interessant: feriendomizile-online Spanien Mallorca Große Auswahl an Ferienhäusern, Ferienwohnungen und Fincas auf Mallorca. Auch in allen anderen spanischen Ferienregionen (z.B. alle Kanareninseln, Andalusien, Ibiza, usw.) bietet das Portal eine große Auswahl an Unterkünften
  25. 1 point
    Joaquin

    Spanien-Wissen: Fauna

    Dieser Artikel zur Fauna wird in der SpanienWiki weitergeführt: SpanienWiki.org: Fauna
  26. 1 point
    insomnia

    Wingsuit am Berg Montserrat

    Einfach nur toll!!!! Als ich das Video vor kurzem auf Youtube sah, war ich wirklich beeindruckt. Man Partner weiß, dass ich auf recht ausgefallene Sportarten stehe, hat mir aber zugleich schon angekündigt, dass wenn er bei Amazon eine Bestellung von einem Wingsuit sieht, diese sofort zu stornieren, damit ich nicht auf noch verrücktere Gedanken komme, als ich eh schon habe ....
Diese Rangliste ist auf Berlin/GMT+01:00 eingestellt