Joaquin

Administrator
  • Gesamte Inhalte

    5.258
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

2 Benutzer folgen diesem Benutzer

Über Joaquin

  • Rang
    Administrator

Profil Informationen

  • Geschlecht
    Männlich
  • Wohnort
    Kassel
  • Interessen
    Zu viele, bei zu wenig Zeit.

Letzte Besucher des Profils

36.726 Profilaufrufe
  1. Wenn ich die folgenden Zahlen für den 3. Mai nehme (https://www.corona-in-zahlen.de/weltweit/spanien/ + https://www.corona-in-zahlen.de/weltweit/deutschland/) hat Deutschland eine Inzidenz von 146,9 gehabt und Spanien eine von 118,6 was eine prozentuale Änderung von 23.86 % ergibt. Jetzt fehlen nur noch die Todeszahlen in diesem Zeitraum. Was aber auch nicht so hilfreich ist, weil man anhand der Zahlen nicht ersehen kann, wie viel in den jeweiligen Ländern getestet wurde und dies den Inzidenzwert nunmal maßgeblich mit beeinflußt. Was man jedoch auf der Seite sehen kann ist, dass bezogen auf die Bevölkerung, Spanien bisher knapp doppelt so viele Todesfälle zu verzeichnen hat.
  2. Generell Es kann nie schaden ein breites Spektrum an Quellen zu haben um dann daraus eine fundiertere Sicht zu haben.
  3. @Helmut Josef Weber, meine Aussage bezog sich nicht auf dich, sondern auf den Beitrag von Josef. Und die von ihm genannte Quelle(n) ist mir leider schon in anderen Foren negativ aufgefallen. Nichtsdestotrotz kann es nicht sein, dass man aus dem Netz Daten wiedergibt nur weil sie einem bequem sind und die Überprüfen haben die anderen vorzunehmen. Da erwarte ich schon ein gewisses Maß an Eigenverantwortung bei der Auswahl der Quellen und Daten. Die Problematik mit Krankenhäuser und dem Gesundheitssystem in Deutschland gibt es schon seit vielen Jahren und zeigt wie in vielen anderen Bereichen, nun durch Corona seine Schwächen. Hat aber im Kern nichts mit Corona zu tun und in Teilen nur etwas mit Spanien. Und nur weil mit den Intensivbetten getrickst wird, bedeutet dies im Umkehrschluss nicht, dass die Situation auf den Intensivstationen nicht prekär ist. Die aktuelle Situation strapaziert die Fachkräfte die nun umso härter arbeiten müssen, an ihre Grenzen kommen und wenn dann aus verschiedenen Quellen so getan wird, als wäre Corona gar nicht so schlimm und Impfungen wenig hilfreich oder nötig, dann verärgert das zumindest jene Fachkräfte die ich aus meinem Bekanntenkreis kenne. Und das betrifft nicht nur die Pflegeberufe. Und hier finde ich es umso wichtiger qualifizierte und wen nötig mehrere Quellen einzubringen. Denn momentan werden von allen Seiten nicht nur oft einseitig Zahlen genannt, sondern diese auch gerne aus dem Kontext heraus zitiert und damit nicht korrekt wiedergegeben. Und ich finde man kann auch Spanien und Deutschland bei so etwas nicht einfach in einen Topft werfen, denn die Strukturen und Menschen mit ihren Bräuchen und Gewohnheiten, sind viel zu unterschiedlich.
  4. Die Beiträge um die schon länger anhaltenden Klinikschließungen in Deutschland habe ich hierhin verschoben: Bitte darauf achten, dass das Thema hier Corona und Spanien als Schwerpunkt hat und nicht politische, wirtschaftliche oder soziökonomische Verfehlungen usw. in Deutschland.
  5. Der Artikel von KenFm wurde aus der Wochenzeitschrift "Demokratischer Widerstand" genommen, welche alles andere als seriös ist: https://www1.wdr.de/nachrichten/themen/coronavirus/corona-demos-zeitung-demokratischer-widerstand-102.html. Selbiges gilt auch für KenFM: https://de.wikipedia.org/wiki/KenFM Ich bitte darum hier zitierte Quellen auf deren Seriosität zu prüfen. Das sind wir vor allem den erkrankten und verstorbenen Opfern sowie deren Angehörigen schuldig. Ebenso gegenüber all jenen, die sich täglich im Kampf gegen das Virus und die Pflege der Erkrankten befinden, wie auch jene die das System unter einer erhöhten Ansteckungsgefahr am Laufen halten.
  6. Der Inzidenzwert ist aber deutlich zu trennen von den Zahlen wie die Sterblichkeit nach unterschiedlichen Faktoren wie Alter, Risikogruppen, Geschlecht usw. Ein weiterer und owhl der wichtigste Messwert ist die Auslastung der Intensivstationen mit Coronapatienten. Zu empfehlen ist hier die folgende Dokumentation: Auf der Covid-Intensivstation der Charité - Kampf um jeden Atemzug https://www.ardmediathek.de/video/reportage-und-dokumentation/auf-der-covid-intensivstation-der-charite-kampf-um-jeden-atemzug/das-erste/Y3JpZDovL2Rhc2Vyc3RlLmRlL3JlcG9ydGFnZSBfIGRva3VtZW50YXRpb24gaW0gZXJzdGVuLzUwODYwMTE3LTUwOTAtNDU3My05ZjA1LTc3ZDg4ZmVhZjVjZg/
  7. Man tut gut daran zu schauen, in welcher Risiko- und Altersgruppe man sich befindet, denn da weichen die Zahlen erheblich ab.
  8. Das Löschen von Beiträgen ist nur in Ausnahmefällen möglich. Um eine Anzeige als Erledigt zu kennzeichnen, dies einfach mit einem entsprechenden Kommentar als Antwort versehen, bzw. kenntlich machen.
  9. Habe das Video so angepasst, dass es nun ab Minute 9:29 beginnt, wo das Thema Depressionen besprochen wird und beide über ihre Depressionen reden, nebst Selbstmordgedanken und wie sie diese behandeln haben lassen.
  10. Auch wenn es auf den ersten Blick merkwürdig klingt, aber im folgenden Video reden zwei Komiker über ihre Depressionen und die Behandlung. Kommt erst im laufe der Unterhaltung auf und ist dann prägend in deren weiteren Dialog. Chez Krömer - Zu Gast: Torsten Sträter (S04/E01) Ab Minute 9:29 beginnt das Thema Depression.
  11. Herzlich Willkommen im Spanien-Treff
  12. So genanntes "an den Pranger stellen" bzw. Rufschädigung ist ein Delikt und infolgedessen hier nicht erlaubt. Wie zudem bereits dargelegt wurde, fußt das bisher genannte auf reine Behauptungen. Ein Urteil, was die anonym vorgebrachten Behauptungen stützen, fehlt. Dies wäre aber mit der einzig legitime Weg um zu seinem Recht zu kommen und die Behauptungen als Tatsachen darzustellen. Statt den Sachverhalt ordentlich und juristisch aufzuklären, wird hier noch um Hilfe für juristisch fragliche Handlungen ersucht. Gerade Letzteres bestätigt mich in meiner Vermutung, dass eine rechtskonforme Aufklärung weder eingeleitet wurde, noch erwünscht ist und man nur auf üble Nachrede aus ist. Da ein solches Verhalten den Nutzungsbedingungen des Forums widerspricht, dem Forum schaden und in Gefahr bringen kann, geht damit nun der Ausschluss des Benutzers einher. Moralisch scheint es ohnehin fraglich zu sein, ob in diesem Fall eine vermeidlich, juristische Ungerechtigkeit, mit "illegalen" Mitteln angegangen werden soll, um eine offensichtliche Rachsucht zu befriedigen. Zumal diese Intention durch keine sonstige, konstruktive Beitragsform außerhalb dieses Themas, im Forum entkräftet wird.
  13. Die Unterschiede sind aber weit Großer als bei Äpfel und Birnen. Wenn ich mich recht erinnere sind es spezialisierte Portale, bei denen nur diesbezügliche und dort ihre Dienstleistung anbietende und durch die Nutzungsbedingungen einer Bewertungen zustimmenden Dienstleister, bei erfolgten Abschlüssen eine solche Bewertung erlauben und wo durch den Vertragsabschluss auch die PErsonendaten der Benutzer im System enthalten sind. In diesem Forum melden sich Benutzer anonym an und dürfen dies auch sein. Anonyme Anschuldigungen gegen jedwede Person, Firma usw. ist dann aber auch engen Grenzen gesetzt. Fallen dabei Formulierungen so aus, dass sie nicht von der Meinungsfreiheit gedeckt sind, sondern strafrechtliche bedenklich erscheinen, werden sie entfernt. Alles weitere dazu, gerne per PN an mich.