Rita

Moderatoren
  • Gesamte Inhalte

    6.648
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Alle erstellten Inhalte von Rita

  1. Espero que os guste leer un libro de otro escritor español, una novela de Pío Baroja que nació en 1872 en Santander, estudió medicina en Madrid y doctoró con una tesis sobre „El dolor”. En 1911 publicó „El árbol de la ciencia” que es una obra con carácter autobiográfico. Se desarrolla entre 1887 y 1898. Primera parte: La vida de un estudiante en Madrid I. Andrés Hurtado comienza la carrera Serían las diez de la mañana de un día de octubre. En el patio de la Escuela de Arquitectura, grupos de estudiantes esperaban a que se abriera la clase. De la puerta de la calle de los Estudios que daba a este patio, iban entrando muchachos jóvenes que, al encontrarse reunidos, se saludaban, reían y hablaban. Por una de estas anomalías clásicas de España, aquellos estudiantes que esperaban en el patio de la Escuela de Arquitectura no eran arquitectos del porvenir, sino futuros médicos y farmacéuticos. La clase de química general del año preparatorio de medicina y farmacia se daba en esta época en una antigua capilla del Instituto de San Isidro convertida en clase, y éste tenía su entrada por la Escuela de Arquitectura. La cantidad de estudiantes y la impaciencia que demostraban por entrar en el aula se explicaba fácilmente por ser aquél primer día de curso y del comienzo de la carrera. Ese paso del bachillerato al estudio de facultad siempre da al estudiante ciertas ilusiones, le hace creerse más hombre, que su vida ha de cambiar. Andrés Hurtado, algo sorprendido de verse entre tanto compañero, miraba atentamente arrimado a la pared la puerta de un ángulo del patio por donde tenían que pasar. Los chicos se agrupaban delante de aquella puerta como el público a la entrada de un teatro. Andrés seguía apoyado en la pared, cuando sintió que le agarraban del brazo y le decían: - ¡Hola, chico! Hurtado se volvió y se encontró con su compañero de Instituto Julio Aracil. Habían sido condiscípulos en San Isidro; pero Andrés hacía tiempo que no veía a Julio. Éste había estudiado el último año del bachillerato, según dijo, en provincias. - ¿Qué, tú también vienes aquí? —le preguntó Aracil. -Ya ves. - ¿Qué estudias? - Medicina. - ¡Hombre! Yo también. Estudiaremos juntos.
  2. Anwendung der Modi und Zeiten Allgemeines Das Spanische unterscheidet folgende Modi (die Art und Weise wie ein Verb gebraucht wird): Indicativo (Wirklichkeitsform), subjuntivo (Möglichkeitsform) und imperativo (Befehlsform): Den indicativo verwenden wir zur Angabe tatsächlich stattfindender oder stattgefundener Handlungen und Ereignisse und steht in Haupt- und Nebensätzen. Den subjuntivo verwenden wir in der Regel in Nebensätzen und er drückt keine Tatsache, sondern eher eine Möglichkeit aus. Wir wenden ihn an, wenn wir einen Wunsch, eine Absicht, eine Bitte, persönliche Gefühle wie Freude, Trauer, Zweifel, Ungewissheit und eine ganz persönliche Meinung ausdrücken wolllen. Der subjuntivo wird oft dem deutschen Konjunktiv gleichgesetzt. Das kann man aber nur zu einem ganz kleinen Teil tun. Der deutsche Konjunktiv wird z.B. auch bei der indirekten Rede verwendet, der subjuntivo nicht. Deshalb rede ich im Spanischen immer von subjuntivo und nicht von Konjunktiv. - Dice que está cansado. Er sagt, er sei müde. Imperativo (Befehlsform) Der Imperativ wird bei einer Aufforderung an eine oder mehrere Personen eingesetzt. - ¡Toma! Nimm! - ¡Dígalo, no tengas miedo! Sag es, hab keine Angst! - ¡No vengas tarde! Komm nicht zu spät.
  3. Ein gutes, neues Jahr

    Ich wünsche euch allen ein glückliches und gutes neues Jahr. Möge 2017 friedvoller verlaufen als das vergangene Jahr.
  4. Ich bins :D

    Hallo David, auch von mir ein herzliches Willkommen im Spanientreff.
  5. Hallo Marylou, ich könnte jetzt versuchen, dich zu beschwichtigen, aber das will ich gar nicht. Ich finde deren Verhalten unprofessionel. Mal abwarten, ob sie sich nochmal melden. ich kenne leider kein Bewertungsportal. Ich wünsche auch dir frohe Ostern. Liebe Grüße Rita
  6. Frohe Ostern

    Alle Jahre wieder... Die Semana Santa hat begonnen. Ich wünsche euch allen frohe Ostern. Möge uns "Petrus" gut gesinnt sein und uns mit schönem Wetter bescheren .
  7. Hallo Raven, Ich war auch schon einige Male in der Welthauptstadt der Taschendiebe, wie du Barcelona nennst , und ehrlich gesagt, habe ich davon noch nie etwas mitbekommen, oder besser ausgedrückt, von Taschendieben wurde ich noch nie belästigt. Deinen Vorschlag, den Vermieter nochmal anzuschreiben und ihn um Nachforschung zu bitten, finde ich super. Die Ankündigung einer schlechten Bewertung könnte Wunder bewirken. Ich bin gespannt, wie alles weitergeht.
  8. Hallo Marylou und herzlich willkommen im Spanientreff. Zugegeben, es ist ärgerlich, wenn man in der Ferienwohnung etwas liegen lässt. Dass der Vermieter sagt, da sei nichts gewesen, macht die Angelegenheit nicht besser oder einfacher. Aber irgendwie kann ich mir nicht vorstellen, dass Hausverwaltung oder Reinigungsdienst etwas mitgehen lassen. In welcher Sprache hast du denn mit dem Vermieter kommuniziert? Weiß er also auch, dass du in drei Wochen nochmals in Spanien bist?
  9. KFZ Steuer

    Hallo Carola. Ähnliche Diskussionen hatten wir hier auch schon. Das ist aber schon sehr lange her. Auch für mich sind Tizas Beiträge gewöhnungsbedürftig und oft nicht nachvollziehbar. Damit will ich sagen, dass ich oft nicht verstehe, was sie sagen will, worauf sie abzielt. Aber wer weiß, vielleicht liegt es ja auch an mir. Wenn du ihre Beiträge nicht mehr beantworten willst, ist das deine Sache. Ich wünsche allerseits einen schönen Tag. Gruß Rita
  10. Elektroauto in Spanien

    Hallo Carola, meine Freundin will sich auch ein Elektroauto zulegen. Gegenwärtig fährt sie einen Mini. Als ich sie fragte, wo sie gedenke die der Batterie aufzuladen, meinte sie in meiner Garage :). Sie meinte, mit einer Ladung könne sie ihre Ziele problemlos erreichen. Nun wollte ich Tante Google nach Tankstellen mit Ladestationen befragen. Leider funktioniert meine Internetverbindung gegenwärtig überhaupt nicht oder nur schlecht... grr...
  11. KFZ Steuer

    Hallo Carola, so weit, so gut. Aber wie lautet nun deine Anfrage bezüglich KFZ Steuer?
  12. KFZ Steuer

    Irgendwie blicke ich jetzt nicht mehr durch. Du betitelst deinen Thread mit KFZ Steuer. Aber ich finde keine spezifische Frage dazu, oder irre ich mich? Du schreibst über eine Verkehrskontrolle und im gleichen Atemzug erwähnst du, dass du vergessen hast, dich bei der Gemeinde anzumelden und somit keine KFZ Steuer bezahlt hast. Dann Du wolltest wissen, welche Busse dein Fehlverhalten nach sich ziehen würde und ich nahm dass, du dich auf das Vergessen deiner Anmeldung bei der Gemeinde beziehst. Ich schrieb, dass ich deine Frage nicht beantworten könne und riet dir, auf die Gemeinde zu gehen, um dich anzumelden. Da drückte ich mich sehr ungenau und anscheinend missverständlich aus. Was ich eigentlich sagen wollte: Wäre mir das passiert, so würde ich aufs Ayuntamiento gehen und erzählen, was mir passierte und nachfragen, was jetzt zu tun sei. Dann schreibst du weiter, dass sich die Verkehrsbuße auf 100 Euro beläuft. Darauf habe ich dir geantwortet, obwohl du keine Frage stelltest, und es eigentlich gar nicht in diesen Thread gehört, denn mit KFZ Steuer hat das ja nichts zu tun. Später erwähnst du, dass eine Gestoria deine Angelegenheit regelt. Ich ließ mich dazu hinreißen, dich zu fragen, ob die dich nicht darauf hingewiesen hätten. Auch wenn es so scheint, ich wollte die Gestoria damit weder anschwärzen noch ihr ein Fehlverhalten vorwerfen. Ich hätte mich ganz einfach mit meinen Fragen an sie gewandt. Sie hätten dir deine Frage sicher beantworten können, da sie tagtäglich mit Anmeldungen zu tun haben. Deine Frage: Welche Busse erwartet mich, weil ich mich nicht angemeldet habe? Ist immer noch nicht beantwortet, und du könntest damit einen neuen Thread eröffnen. Allerdings bin ich mir nicht sicher, ob du dann eine Antwort erhalten würdest. Bis jetzt hat sich ja noch niemand gemeldet, der Ähnliches erlebt hat oder der wirklich Bescheid weiß. Auch die Verkehrsbuße wäre in einem neuen Thread besser aufgehoben, da sich die Antworten dann auf Verkehrsbußen und deren Bezahlung beziehen würden. Es tut mir leid, Carola. Ich hätte dies viel früher merken müssen. Aber es stimmt, dass niemand unter dem Stichwort KFZ Steuer eine Antwort auf die Bezahlung einer Verkehrsbuße oder die zu erwartende Buße bei vergessener Anmeldung erwartet. Ich wünsche dir einen schönen Sonntag. Mit liebem Gruß Rita
  13. KFZ Steuer

    Hallo Carola, entschuldige, wenn ich mich wiederhole. Ich denke trotzdem, dass es Sache der Gestoria gewesen wäre, dich darauf hinzuweisen. Das ist ja deren Geschäft, den Ausländern mit Rat und Tat beizustehen. Gruß, Rita
  14. KFZ Steuer

    Hallo Carola, Hast du dich denn nicht in deiner Gestoria bezüglich der Konsequenzen einer unterlassenen Anmeldung erkundigt? Die müssten das doch wissen. Meines Erachtens hätten sie dich auf den Gang zur Gemeinde aufmerksam machen und/oder ihn für dich erledigen müssen. Gruß Rita
  15. Bald Einwohner von Mislata

    Danke für die Grafik, Baufred... So wie ich es damals gelernt habe
  16. Bald Einwohner von Mislata

    Hallo Uwe und herzlich willkommen im Spanientreff. Esb freut mich, dass dir unsere Seite gefällt und gratuliere dir zur NIE und zur Zusage der Wohnung. Ich befürchte, dass ich dir deine Fragen nicht richtig beantworten kann, hoffe aber, dass mir andere User zu Hilfe kommen. Zu deiner ersten Frage: Ich beziehe meinen Strom von Iberdrola. Die Empfehlung kam vom Vorbesitzer des Hauses. Ich muss gestehen, dass wir uns nicht über andere Stromanbieter informierten. Deinen Angstschweiß bezüglich der "Kreisel" kann ich nachvollziehen. Ich will hier niemanden diskriminieren, aber ich habe mich auch schon zu Aussagen über das Unvermögen der "spanischen Kreisverkehrsteilnehmer" hinreissen lassen. Ob besondere odere andere Regeln bestehen, weiß ich ehrlich gesagt nicht. Ich befahre die Kreisel einfach so wie ich es gelernt habe und bin damit bis jetzt gut gefahren. Ich bin überzeugt, dass wir hier User haben, die sich diesbezüglich auskennen und hoffe, dass sie sich melden. Mit liebem Gruß Rita
  17. KFZ Steuer

    Hallo Carola es handelt sich bei der Busse ja um eine Verkehrsbusse. Bei sofortiger Begleichung bezahlst du die Hälfte. Auf dem Bussbescheid ist vermerkt, wo du sie bezahlen kannst. Ich tappte vor längerer Zeit mal in eine Radarfalle und wurde geblitzt. Ich bezahlte die Busse sofort bei der Post ein und bezahlte die Hälfte plus eine Postgebühr. (Die war aber nicht der Rede wert.) Ob man bei verspäteter Begleichung das Doppelte verlangt wird, weiß ich nicht und habe auch noch nie etwas davon gehört. Seit wann bist du denn in Spanien? Hat dein Auto ein spanisches Kennzeichen? Ich kenne mich mit der Gesetzgebung nicht so aus. Aber Hätte ich im Trubel vergessen, mich auf der Gemeine anzumelden, so würde ich hingehen und die Situation erklären. Die können dir sicher sagen, was zu tun ist. Und wer weiß, vielleicht hat man ja Verständnis.
  18. KFZ Steuer

    Hallo Carola, ganz herzlich willkommen im Spanientreff. Deine Frage kann ich dir leider nicht beantworten. Du gehst wohl am besten zum Ayuntamiento und meldest dich an. Hast du die 100€-Busse schon erhalten? Wenn du sie sofort bezahlst, musst du nur die Hälfte bezahlen.
  19. Benito Pérez Galdós http://es.wikipedia.org/wiki/Benito_P%C3%A9rez_Gald%C3%B3s http://de.wikipedia.org/wiki/Benito_P%C3%A9rez_Gald%C3%B3s La desheredada novela de Benito Pérez Galdós Primera parte Saliendo a relucir aquí, sin saber cómo ni por qué, algunas dolencias sociales, nacidas de la falta de nutrición y del poco uso que se viene haciendo de los benéficos reconstituyentes llamados Aritmética, Lógica, Moral y Sentido Común, convendría dedicar estas páginas... ¿a quién? ¿al infeliz paciente, a los curanderos y droguistas que, llamándose filósofos y políticos, le recetan uno y otro día?... No; las dedico a los que son o deben ser verdaderos médicos: a los maestros de escuela. B. P. G. Madrid.-Enero de 1881. Personajes de esta primera parte: Isidora Rufete: protagonista Mariano Rufete: su hermano La sanguijuelera: tía Augusto Miquis: estudiante de medicina Joaquín Pez: marquéz viudo de Saldeoro: hijo de Don Juan Manuel José del Pez: director general en el Ministerio de Hacienda Don José de Relimpio y Sastre: espejo de los vagos Doña Laura: su esposa Melchior de Relimpio, Emilia, Leonor: hijos La marquesa de Aransis El majito: niño Zarapícos, Gonzalete: pícaros Tomás Rufete El señor de canencia Matías Alonso: conserje de la casa de Aransis Un consejal Un comisario de beneficencia Mi tío el canónico (que no sale) Hombres y mujeres del pueblo, niños, Peces de ambos sexos, criados, guardias civiles, etc. La escena en Madrid, y empieza en la primavera de 1872. Capítulo I Final de otra novela -I- «...¿Se han reunido todos los ministros?... ¿Puede empezar el Consejo?... ¡El coche, el coche, o no llegaré a tiempo al Senado!... Esta vida es intolerable... ¡Y el país, ese bendito monstruo con cabeza de barbarie y cola de ingratitud, no sabe apreciar nuestra abnegación, paga nuestros sacrificios con injurias, y se regocija de vernos humillados! Pero ya te arreglaré yo, país de las monas. ¿Cómo te llamas? Te llamas Envidiópolis, la ciudad sin alturas; y como eres puro suelo, simpatizas con todo lo que cae... ¿Cuánto va? Diez millones, veinticuatro millones, ciento sesenta y siete millones, doscientas treinta y tres mil cuatrocientas doce pesetas con setenta y cinco céntimos...; esa es la cantidad. Ya no te me olvidarás, pícara; ya te pillé, ya no te me escapas, ¡oh cantidad temblorosa, escurridiza, inaprehensible, como una gota de mercurio! Aquí te tengo dentro del puño, y para que no vuelvas a marcharte, jugando, al caos del olvido, te pongo en esta gaveta de mi cerebro, donde dice: Subvención personal... Permítame Su Señoría que me admire de la despreocupación con que Su Señoría y los amigos de Su Señoría confiesan haber infringido la Constitución... No me importan los murmullos. Mandaré despejar las tribunas... ¡A votar, a votar! ¿Votos a mí? ¿Queréis saber con qué poderes gobierno? Ahí los tenéis: se cargan por la culata. He aquí mis votos: me los ha fabricado Krupp... Pero ¿qué ruido es este?¿Quién corretea en mi cerebro? ¡Eh!, ¿quién anda arriba?... Ya, ya; es la gota de mercurio, que se ha salido de su gaveta...».
  20. Tres días después volvió Mariano solo. Parecía más ágil, más despabilado, más dueño de su pensamiento y de su palabra. «¿Vienes solo?-le preguntó Isidora, asombrada de que no le acompañara su tía. -Solito. -¿Y tu tía Encarnación? -¿La vieja? En su casa. Yo soy hombre... De consiguiente, no necesito que me lleven y me traigan. -¿Has ido al trabajo? -Sí. -¡Mentiroso! -Mira-dijo Pecado abriendo su mano y mostrando algunas pesetas. -¿Quién te ha dado eso? -Gaitica. -¿Gai...? -Tica, tica. ¿No lo conoces? Es un caballero, un amigo mío. -¿Y por qué te ha dado ese dinero? -Porque me lo gané. -¿Cómo?». Mariano guardó las monedas para dejar desembarazada la mano, metió esta luego por una abertura de su pantalón y... «¿Aquí no nos ve nadie?...-preguntó receloso mirando a las paredes y a la puerta. -Nadie. -Porque si me guipan...».
  21. NIE Nummer im Raum Valencia

    Auch von meiner Seite herzlichen Glückwunsch zur NIE
  22. Wasser in Glasflaschen?

    Ich hätte jetzt tatsächlich auf einen großen Supermercado getippt. Vor zig Jahren kaufte ich mein Wasser in Glasflaschen im Prica (heute Carrefour) Gestern war ich im pueblo, um mit einer Freundin einen Kaffee zu trinken. Da gehört bei mir immer auch ein Wasser dazu. Das wurde mir überraschenderweise in einer weißen Glasflasche serviert. Es gibt auch Mineralwasser, das in blauen Glasflaschen verkauft wird. (Solán)
  23. Wasser in Glasflaschen?

    Auch stilles Wasser gibt es in Glasflaschen.