Visita

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    70
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  1. Hallo Moix Was ich lesen soll oder darf, lass doch bitte meine Sorge sein. Ich mache dir diesbezüglich auch keine Vorschriften oder Empfehlungen und werde es künftig auch nicht tun, da mich deine Lesegewohnheiten ja auch nichts angehen. Bleibe dabei mit meiner Äusserung, dass dein Beitrag wie geschrieben von der Beschickung einer Fotoausstellung hier bei Informationen zum Stierkampf, der gleichviel mit Stierkampf zu tun hat, wie eine Kuh mit einer Pizza (ausser es hätte noch ein wenig Milch im Teig). Ob nun alle Zeitungen Spaniens von diesem Foto (mit der Milch im Pizzateig vergleichbar) schreiben, ändert die Tatsache nicht, dass du sogar gegen deine eigenen Anweisungen verstösst und denen von Joaquin ebenfalls. Irgendwie denke ich, dass man halt schon irgend eine Linie haben sollte und dies täte dem Forum hier auch gut. Nachdem du aber keine zu haben scheinst und scheinbar nicht Mal deinen eigenen Anweisungen treu bist, scheint doch eher Joaquin gefragt. Der hat ja ganz klare Anweisungen gegeben, die (ich nehme es Mal an) für alle gelten Es grüsst Visita
  2. Hallo Moix Du scheinst doch ein ganz tüchtiger "Wendehals" zu sein. Nachdem du selbst geschrieben hast Dieser Thread sollte INFORMATIONEN zum Stierkampf enthalten schreibst du nun einen Beitrag, natürlich mit Link, von der Beschickung einer Fotoausstellung hier bei Informationen zum Stierkampf, der gleichviel mit Stierkampf zu tun hat, wie eine Kuh mit einer Pizza (ausser es hätte noch ein wenig Milch im Teig). Nimmst dir also mehr Recht heraus, als du anderen zubilligst. Nehme aber schwer an, dass du nicht unbedingt verwirrt bist. Dies unterstellst du ja den Katalanischen Politikern. Diese haben aber immerhin eine so klaren Kopf, dass sie die mittelalterliche Gesinnung abgelegt haben und das blutige Abmurksen von Stieren sowie das Zerstümmeln von Tieren (Kupieren) abgeschafft haben. Übrigens schreibt Joaquin am Anfang des Threads was in den Thread Information zum Stierkampf geschrieben werden soll oder darf wie folgt Dieser Thread sollte INFORMATIONEN zum Stierkampf enthalten Darfst du nun mit Ausnahmegenehmigung oder hast du deine eigenen Worte allenfalls schon vergessen? Nichts für ungut Moix. Es grüsst Visita
  3. Hallo Moix Julchen schreibt "Mir kann keiner erzählen das ein Stier freiwillig zur Corrida geht". Ist doch eine treffende INFORMATION, die sicher nicht verlogen ist, wie viele "Informationen" um den Grosskommerz Stierkampf (notabene aus dem 18. Jahrhundert). Oder sollen/dürfen die Informationen hier nur die "Sonnenseite" des Stierkampf aufzeigen. So wie in etwa dem Märchen, dass alle Kampfstiere bis sie "geopfert" werden (nach ca 5 Jahren), ein wunderbares Leben hätten auf der saftigen grünen, fast unendlichen Weide. Könnte mit Bildern in dieser Beziehung auch Informationen liefern, die ganz anderes zeigen. Ja eben Informationen, die Tatsachen 1 : 1 wiedergeben. Bilder die dem Forianer das zeigen, was ist und über das er sich seine eigene Meinung machen kann oder darf. Moix, dein Bericht vom Besuch der Kampfstier- und Pferdezucht hast du schreiberisch sehr gut verfasst, könntest dem grossen Kenner der Stierkampfszene "Ernest" fast Konkurrenz machen. Dass es "deine" Stiere wenigstens auf der Weide schön hatten, freut mich soweit auch. Doch hatte ich ja eigentlich vor, hier im Forum wieder zu schreiben. Was passiert bei meinen ersten paar Buchstaben hier im doch eher erstbesten Thread, in dem ich Julchens Information (vom freiwilligen Gang in die Todesarena) unterstütze, man wird als "Anitaurino", wahrscheinlich eher doch als Antitaurinos in die Schranken gewiesen einen neuen Thread aufzumachen. Derweil kaum ein Thread, gehe es um was auch immer, nur positive oder dem Themenstarter genehme Informationen nach sich zieht. Aber eben, glaubte zwar Joaquins Bitte "sachlich zu schreiben", nach gekommen zu sein, aber lassen wirs. Griffel weg, warten bis sich zufällig in einem Thread mal alle gleicher Meinung sind. Trotzdem viele Grüsse Visita
  4. @Julchen Hallo Julchen Treffender könnte man es gar nicht sagen. Auch ich brauch diesen neuzeitlichen Brauch so wenig wie das, vom Pfaff abgesegnete, Ziegen aus dem Kirchturm werfen. Es grüsst Visita
  5. Die Ökobar Im Dorf hat eine neue Ökobar aufgemacht. Zwei junge Männer gehen hin, um zu sehen, was angeboten wird. Zur Kellnerin sagen sie: „Zwei Glas Milch, bitte.“ Plötzlich öffnet die Bedienung ihr Bluse, hält sich ein Glas unter die Brust und drückt zweimal kräftig. Als sie auf diese Weise auch noch das zweite Glas gefüllt und sich dann wortlos entfernt hat, meint der eine: „Mann, bin ich froh, dass wir keinen Pflaumensaft bestellt haben!“
  6. Hallo Ulli Da hast wirklich zwei herzige Wollknäuel. Die zwei haben Glück gehabt, dass sie bei dir "gelandet" sind. Ja wünsche dir auch, dass sie noch eine Weile in deiner Obhut sein dürfen. Es grüsst Visita
  7. ......... ja Julchen, fast erraten und gemäss männlicher Einschätzung mindestens sechs Mal zusammengelegt. Grüsse von Visita
  8. ........ in jeder Seitenstrasse findet sich noch ein gemütliches Beizchen mit romantischem Innenhof oder Gartenrestaurant, und schon bist sechs Monate unterwegs. Es grüsst Visita
  9. Richtig moix Wunderbare Dörfer und schöne Gegend. Auch für Ronda sollten zwei Tage eingeplant sein. Grüsse von Visita
  10. Hallo Jule Darf dir zustimmen. Arcos de la Frontera ist wirklich eine schöne und sehenswerte Stadt. Sie präsentiert sich auf dem steilen Fels schon von weitem. Wir haben sie vielleicht vor zwölf Jahren das erste Mal besucht, als wir die Stadt von Granada, Antequera, Ronda herkommend anfuhren. Lustig war noch, dass wir nach dem Einnachten hoch oben in der Altstadt zwar einen Weg fanden in die Niederungen, uns aber dort in engen dunklen Strassen verfuhren mit den Rädern. Haben dann irgendwann mal total die Richtung verfehlt und den Campingplatz nicht mehr gefunden. Nein, nein nix wegen viel Alkohol, nur ein wenig. Mussten fragen und bekamen mit einem Schmunzeln bereitwillig Auskunft. Es grüsst Visita
  11. Hans kommt zufrieden aus der Schule. "Wir haben heute Sprengstoff hergestellt!" "Und was macht ihr morgen in der Schule?" fragt der Vater. Hans umgehend "Welche Schule?"
  12. Und noch ein verar.... Männerwitz ..... Claudia setzt sich eine Perücke auf, schminkt sich und geht abends ihrem Mann entgegen. An einer Ecke posiert sie, und als er vorbeikommt, flötet sie: „Na, Süßer, wie wäre es denn mit uns?“ Da schaut er nur kurz und mosert: „Hau bloß ab, du alte Schnalle! Du erinnerst mich viel zu sehr an meine Alte!“ ...... doch diesmal gieng der Schuss hinten raus !!!
  13. Hallo 6 x 9 Gut, hast mir eine Arbeit abgenommen. Dachte schon an einen grossen Blumenstrauss für unsere lieben weiblichen User am morgigen Tag. Bin aber nicht so versiert wie du am Computer. Vielleicht wird dies ja noch. Dank dir.
  14. Hallo zusammen Natürlich kriegt ihr keine Blumen, da habt ihr uns zu viel niedergemacht. Sind zu stumpfsinnig oder zu doof Frauen zu achten, gern zu haben und auch zu beschenken. Wir getrauen uns ja kaum noch hochzuschauen. Ja richtig, wir sind in der Witzecke. Nun aber im Ernst. Selbst, wenn der Valentinstag als Floristengeschäft abgetan wird. "Meine" Frau bekommt Blumen. Hat sie auch letzten Freitag bekommen, denn sie liebt Tulpen. Auch, wenn dem Valentindtag viel Floristen-Comerz nachgesagt wird. Schenkte ich Pralinen, verdient ja auch jemand daran. Gut, Geschenke sollten zudem ja nicht nur an Valentins- oder Muttertag geschenkt werden. Denke, dass es in erster Linie von Herzen kommen soll und da spielt der Tag eher keine Rolle. So, nun erwarte ich den nächsten Männerwitz.
  15. Hallo Witzige In der Geographiestunde fragt der Lehrer die Schüler : "Wenn ich im Schulhof ein tiefes Loch grabe, wo komme ich dann hin?" Einer antwortet: "Ins Irrenhaus..." Ist zwar schon wider ein Mann der dran glauben muss, aber er ist wenigstens Lehrer. Leider kenne ich keine Witze über Frauen. "Anständige" Männer machen dies ja auch nicht. Oh weh, ist ja schon beinahe wider ein Witz - gegen die Männer.