Mica

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    2.882
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Alle erstellten Inhalte von Mica

  1. Bis jetzt noch garnichts, einer ist immer noch gefluechtet, der andere hockt immer noch im Knast. Wir warten darauf, dass die comunidad "Tabarnia" ausgerufen wird
  2. Traditionen kann man auch aus dem Ausland weiterfuehren, rote Schluepper gibbet ueberall
  3. Du antwortest da auf eine Annonce von 2012, ist schon sehr warscheinlich, dass diese Firma hier garnicht mehr mitliest, denn dieser Beitrag hier war deren Einziger.
  4. Hat auch keiner gesagt, dass der Verkehr schlecht waere - nur, das die Straende Naturschutzgebiete sind und man, egal ob mit dem eigenen Auto oder im Taxi oder oeffentlichen Verkehrsmittel abgesetzt wird und zwar nicht direkt am Strand, sondern auf eine relative Distanz, die man dann halt laufen muss, bevor man am Wasser ankommt. Menorca steht seit 1993 unter Naturschutz und zwar die ganze Insel.
  5. Er hat keinen spanischen Doppelnamen. Er hat 2 Nachnamen, da ist nicht dasselbe und Du waerest dann Gimel García oder Garcia Gimel, die Anordnung kannst Du Dir dann aussuchen, in DE ist das freie Wahl der Frau.
  6. Hotel und Strandnaehe sind in Menorca nicht einfach um nicht zu sagen unmoeglich, den die Straende sind Naturschutzgebiete, folglich weit ab von Hotels, Strassen und Verkehr (jedenfalls die schoensten Straende), ohne fahrbahren Untersatz muss man auf Menorca ganz schon weit laufen um an den Strand zu kommen und selbst mit Auto oder Motorrad/Moped hat man vom Parkplatz, den es fast an allen Straenden gibt, noch ein gutes Stueck zu gehen. Als Stadt fuer den Urlaub finde ich persoenlich immer noch Ciutadel.la am schoensten, da ist abends was los ohne das es zuviel wird, mit Ausritten am Strand kenn ich mich nicht aus, keine Ahnung ob das erlaubt ist, wenn, dann wohl nur im Winter.
  7. In Deutschland kann man sich das aussuchen, soweit ich Weiss. Hier in Spanien ist es nicht nur unueblich, sondern es existiert garnicht. Dazu kommt, wenn Ihr Kinder bekommt - welche die spanische Staatsangehoerigkeit haben warden, bedingt durch den Vater, selbige dann nach spanischem Recht auch die Nachnamen tragen - den ersten des Vaters und den ersten der Mutter - egal wie Du es drehst und wendest, Deine Kinder warden Garcia Gimel heissen. Soll uebrigens 2mal "werden" heissen, nicht warden und weiss kleingeschrieben, nicht gross wie die Farbe - komische Autokorrektur gibt's hier manchmal.
  8. Fornells waere da wohl der angebrachte Ort. Allerdings wuerde ich empfehlen, das machen wir immer so, ein Hotel in einem groesseren Ort zu suchen, z.B. in der Umgebung von Maó oder Ciutadel.la und sich ein Auto zu mieten. Da die Sandstraende eh alle Naturschutzgebiete sind und man mit dem Auto nur bis zum (teilweise) km-entfernten Strand kommt, ist die Entfernung zu den Straenden eigentlich schnuppe, Auto oder fahrbahren Untersatz braucht man sowieso.
  9. Moin Leute falls jemand von Euch Interesse hat, ohne monatliche Raten hier in ES, ohne Schuesseln anbringen zu muessen um deutsches TV zu empfangen (z.B. in Wohnungen, wo das oft garnicht erlaubt ist) seinen Smart-TV in einen Receiver zu verwandeln, bitte melden. Es braucht nur einen Internetanschluss und einen HTMI Anschluss am TV Geraet, der kleine Apparat wird angeschlossen, updated sich automatisch alle x-Tage und es kann ohne weitere Zahlungen TV geschaut werden. Bundesliga, spanische Liga, franzoesische, italienische, BBC, amerikanische Sender u.v.m. Einmalige Zahlung des Apparates und danach einfach vergessen. Einfach 'ne PM sollte Interesse bestehen.
  10. Joaquin, Deine Aussage stimmt so nicht. Die Unabhaengigkeit ist nicht aussenvorgelassen, mitnichten. Die Unabhaengigkeitserklaerung ist nur fuer "ein paar Wochen" verschoben worden und der Dialog - den Rajoy ihm mit Sicherheit nicht geben wird - wird sich nur um die geplante Unabhaengigkeit drehen, ein entsprechendes Manifest ist bereits von Junts pel sí und CUP sowohl Puigdemont und Konsorten unterschrieben und vorgelegt worden. Fuer mich ist das ein Monolog und kein Dialog, aber was weiss ich schon... 32 Firmen, davon viele Grosse aus dem IBEX, sind bereits abgewandert haben mit sich 50% des Bruttoinlandsproduktes Kataloniens genommen, nach Madrid, Alicante und Valencia, aber lt. den independentistas "no pasa nada, que se vayan". Ja ja, warden wir ja sehen, wenn die SEAT auch geht, ist ja egal ob Hunderte ihre Arbeitsplaetze verlieren, que se vayan. Das hier ist nur noch ein einziges Affentheater. Ich hab es neulich crisis testicular genannt, denn im Grunde geht es jetzt nur noch darum, wer von beiden die groesseren Eier hat, sorry, kann ich nicht politisch korrekter umschreiben.
  11. Irgendwie hab ich das Gefuehl, dass Ihr nicht die geringste Ahnung habt, was hier wirklich los ist, sondern dass hier nur das nachgeplappert wird, was die Nachrichten im Fernsehen zeigen (wollen) oder was in den Zeitungen (geschminkt oder nicht) berichtet wird.   Hier hat eine Handvoll Penner, auch perroflautas oder CUP genannt, Puigdemont so weit an den Rand des Abgrundes geschoben, dass er entweder nur einen Schritt weitergehen kann und uns alle schoen mit sich reisst oder sein Gesicht verliert und einen Schritt zuruecktritt, was wir uns hier alle nicht wirklich vorstellen koennen. Wenn er heute abend nicht die Unabhaengigkeit erklaert, sehen wir uns einem angekuendigten Generalstreik bis zum (mindestens) 16 Oktober entgegen.   Wenn er es tut, wird der Artikel 155 der Verfassung in Gang gesetzt, welcher Katalonien die Autonomie abspricht, was wiederum einen Generalstreik hervorrufen wird. Die CUP hat bereits angekuendigt, dass nach der Unabhaengigkeitserklaerung ein corralito (aehnlich wie damals in Argentinien) eingefuehrt wird, damit man in der Lage ist, in den Anfangsmonaten die neue Republik zu unterstuetzen und aufrecht erhalten zu koennen, "para apoyar la causa".   DAS ist die Realitaet und nicht irgendwelche fahnenschwingenden Demonstranten auf der Strasse, die sind ja schoen und gut, aber aus dieser Situation kann uns jetzt grade niemand irgendwie mehr rausholen.   Grosse Firmen, die bereits abgewandert sind:  Banc Sabadell, CaixaBank, SegurCaixa, San Miguel, Freixenet, Dogi, MRW, Gas Natural, Abertis, Cellnex, Colonial, Aguas de Barcelona, Oryson, Naturhouse, Proclinic, Catalana Occidente um nur mal einige zu nennen. Editorial Planeta wird, sollte die Unabhaengigkeit erklaert werden, auch abwandern und Grifols, ein grosser Pharmakonzern, macht die Abwanderung davon abhaengig, ob deren Geschaefte negativ beeinflusst werden oder nicht.  So sieht es hier aus, alle warten nun gespannt darauf, was heute abend ab 18h passieren wird, irgendwann um die Zeit rum wird Puigdemont sprechen und dann koennte es gut sein, dass ich das naechste Mal von Menorca aus schreibe und einfach meine Umzugsidee, die ich eigentlich fuer meine Rente hatte, mal schnell 12 Jahre vorziehe.   Es bleibt spannend (und nervenaufreibend).
  12. Meine Logik sagt mir, dass es mehr Sinn macht und auch weniger umstaendlich ist, direkt von USA nach ES zu ziehen, wozu den Umweg ueber Deutschland nehmen?  Um hier die beruehmt beruechtigte NIE (número de identificación de extranjeros) als am Ende Steuerkarte fuer Auslaender, zu bekommen, muss man eine Krankenversicherung vorweisen, ein festes Einkommen und/oder einen Job (schon fest oder noch in Aussicht, allerdings schriftlich) - private Krankenversicherung kann man hier genauso abschliessen wie in DE auch, Angebote gibt es ja nun wirklich genug, auch fuer ganze Familien als Angebot im Pack sozusagen. Dass Ihr keinen deutschen Wohnsitz habt, kratzt hier niemanden, es wird nur 100% sichergestellt, dass Ihr dem Staat nicht zur Last fallt. Mit der NIE faengt alles an, und die werdet Ihr fuer jeden von Euch brauchen. Um die Kinder einzuschulen, wenn sich das nicht geaendert hat in den letzten 25 Jahren (schon etwas laenger her, dass ich meinen Sohn eingeschult habe), werden Impfpaesse verlangt, logisch, wie in DE ja auch und ich kann Euch nur empfehlen, die gleich uebersetzen zu lassen, genau wie alle anderen Dokumente auch, die Ihr brauchen werdet, wenn nicht bereits internationale ausgestellt wurden.   Da Ihr dann als Residenten hier leben werdet und auch dementsprechend Steuern zahlt, je nach Steuerklasse hat sich das Thema Sozialversicherung damit auch erledigt. Hier in ES gibt es auch die Schulpflicht, sofort zur Schule zu muessen, bleibt den Kindern hier auch nicht erspart - das neue Schuljahr hat jetzt grade angefangen, Mitte September. In welche Ecke Spaniens soll es denn gehen?  Gruss aus Barcelona (noch Spanien...LOL)
  13. Im Eingangsthread steht nichts von privater Versicherung. Gleiche Frage andersrum: warum sollte DE bezahlen, wenn man hier in ES als Resident gemeldet ist? Der Fisch beisst sich in den Schwanz. In DE lebt man nicht mehr und in ES hat man noch nichts dafuer getan, um in den Genuss der Vorteile zu kommen. Loesung: Privatversichern, muss man ja eh, wenn man hier leben will und keine Einkuenfte nachweisen kann folglich, keine Einzahlungen in die spanischen Kassen.
  14. Aus gegebenem Anlass. Ella tiene poder y nosotros no tenemos miedo, no tenim por!
  15. Tut mir leid, wenn ich Euch damit auf die Fuesse trete, aber ich sehe garnicht ein, warum ich mit meinen Steuern fuer etwas zahlen sollte, was hier in ES nie vom Anspruchnehmer auch nur im Mindesten gutgeschrieben wurde. Wer hier lebt und hier Steuern zahlt, hat Anspruch auf all das, wer nicht, muss in das Land zurueck, in dem er/sie Steuern zahlt. So einfach ist das. Warum sollten Deutsche/Englaender/Italiener, etc. etc. in Spanien darauf Anspruch haben, Betonung auf dem Wort Anspruch und warum sollten die Steuerzahler hier dafuer gradestehen?
  16. Ich wuerde immer wieder Menorca empfehlen und im Spaetsommer sowieso.
  17. In diesem Sinne wuensche Ich Euch alles, was Euch gluecklich macht und platt koennt Ihr auch gleich ueben Op en Urlaubsreis hett man, as man noch en beten wat jünger weer, blots Soken inpackt, de glücklich mookt. Farv för de Lipp’n un för de Ogen, de Puderdoos, un Parföng, de so scheun rüükt no Lavendel un na Roos. Ok en Crempott för den Dag un för de Nacht, ganz eenfach allens, wat glücklich maakt. Dorto een smuckes Kleed, zoort licht un bunt, deep utsneden, mool spitz, mool rund, un sieden Nachthemd för de Nacht, ganz eenfach allens, wat glücklich maakt. Hüüt süht de Kofferinholt bilütten anners ut, de Schöönheitsmiddel blieven all to Huus. Nee, Arthrosesalv, Franzbranntwien, lose Inlogen, Kneewarmers för den Dag un Nacht, ganz eenfach allens, wat glücklich maakt. Dorto Tabletten, Droppen, Rheumamiddel, un gegen de Küll en warm Fell, dorto en Doos för de Tähn bi Nacht, ganz eenfach allens, wat glücklich maakt. Ok Gummistrümp un Kukident un Ogensalv, wenn se mool brennt, de Warmbuddel för dat Bett bi Nacht, ganz eenfach allens, wat glücklich maakt. So hett man in’n velen Levensjohren nu begrepen, man hett dat lichter in’t Leven, wenn man Humor hett un över lacht, blots intopacken, ganz eenfach, wat glücklich maakt.
  18. Moin aus Barcelona, Wie lange habt Ihr denn Urlaub? Ich wuerde mal sagen, von der Frage haengt alles an, denn allein Kiel bis an die Grenze in FR bei z.B. Port Bou sind es 1800km...bis nach Barcelona rein um die 1900 irgendwas, bis nach Valencia runter noch 400 km drauf, bis unten in den Sueden 6-700...also Ihr kommt locker auf ueber 2000 km und seid ueber die Grenzen Catalunyas nicht hinaus. Je nach Laenge des Urlaubs wuerde ich mir das nicht antun - wir haben auch schon in der Vergangenheit Barcelona-Hamburg und wieder zurueck im Auto gemacht, aber da sind wir dann auch mindestens 2 Wochen in Hamburg geblieben. Fuer weniger Zeit wuerde ich mir das nicht antun, 2000 km hin und zurueck im Auto sind 'ne Hausnummer. Die naechste Frage waere dann, wieviele von Euch reisen denn (zusammen)? Du fragst nach guenstiger, aber das haengt von Faktoren ab, die Du garnicht informiert hast, wie z.b. "dieses Jahr" - wann denn genau?
  19. Also erstmal muss der Satz angepasst werden, denn am Anfang benutzt Du "man" und danach geht's lt. Deiner Uebersetzung in der Spanischen Version mit "Du" weiter. Auch das "wirklich will"· passt nicht zur Spanischen Uebersetzung des Wortes "tun". Wenn ich etwas will oder moechte, muss das nicht immer mit einer Aktion meinerseits zusammenhaengen, heisst: ich muss nicht immer etwas tun im Sinne von agieren, bewegen und genau das bedeutet hacer, etwas machen. Weiss nicht ob ich das verstaendlich erklaert habe, der deutsche Satz macht Sinn, der spanische nicht ganz. Ich wuerde es so schreiben: "Es muy difícil saber, lo que uno realmente quiere; pero de tenerlo claro, no debería dudar ni un segundo en ir a por ello" oder "Es muy difícil saber, lo que uno realmente quiere; pero de tenerlo claro, no debería dudar ni un segundo en tratar de conseguirlo" Meins waere dieser Satz fuer ein Tattoo nicht. Gruss
  20. Ich koennte meine Freundin fragen, die hat sich ihren Olivenöl-online Shop auch professionell machen lassen, aber die Kosten dafuer ueberstiegen die 3500€, Instandhaltung nicht mit inbegriffen.
  21. Buen día  Si buscas en Internet por "diferencias entre el castellano español y el sudamericano" encuentras mucha diferencia. No es que ciertas palabras no existan, es que tienen un significado totalmente diferente, en Sudamérica hablan un castellano americanizado muchas veces, aquí por ejemplo al coche le llamamos coche, allí le dicen auto, carro, aquí comemos patatas, ellos comen papas, igual que los Canarios. La lista sería interminable, mejor que busques tú directamente por tu cuenta para hacerte una idea. Y por cierto, diferencia es con una f, no con 2.
  22. Ich bin selber Speditionskauffrau und je nachdem wohin Ihr wollt in Spanien, auf die Frage habt Ihr ja nicht geantwortet, kann der Speditionskaufmann es ohne Spanischkenntnisse (plus Englisch und z.B. Auch Catalán, wie bei uns hier) knicken - und nicht nur generelles Spanisch, sondern Speditionsspanisch. Und selbst wenn der Speditionskaufmann sich fuer das Baskenland, Catalunya oder Madrid entscheidet, was macht der Rest von Euch, sollte ja dann wohl auch auf alle von Euch passen, oder?  Ich glaube, und sorry wenn ich mich irre, dass Ihr Eure rosarote Brille abnehmen solltet. Klar scheint hier die Sonne, nicht immer und im Moment mit bis zu 48º in der selbigen auch fuer viele viel zu doll, aber selbst hier im schoenen Spanien kann man als eingewanderter Hilfsarbeiter ohne Sprachkenntnisse nicht von der Sonne leben. Wenn man mieten moechte, und das ist ein reales Beispiel, denn mein Sohn sucht selbst eine neue Wohnung in Barcelona mit seiner kleinen Familie, braucht man auf dem Gehaltsauszug - um ueberhaupt in die engere Wahl einer Wohnung da zu kommen, wo es auch Arbeit gibt - 3mal soviel wie die Miete der gewuenschten Wohnung kosten soll - sonst wird man garnicht erst angerufen. Wenn man also in Richtung 800€ Miete kalt geht, muss der Vermieter ein monatliches Einkommen von 2400€ sehen. Wohlbemerkt und nochmal: da, wo es Arbeit gibt, wie z.B. In den Staedten, aber da wollen komischerweise die meisten von Euch nicht hin, mag bei Euch anders sein, wie gesagt, Ihr habt ja nicht gesagt, was Euch ueberhaupt vorschwebt.  Unter diesen Voraussetzungen wird es nicht hart, sondern haerter, aber das wisst Ihr bestimmt auch selbst.  Gruss