Coli

Probanden
  • Gesamte Inhalte

    5
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  1. Habe ich auch gesehen... Fand die Erklärung für das Sonnenstudio super... Vielleicht für Leute, die keine Zeit oder Lust haben, sich abends noch in die Sonne zu legen. Ob ich jetzt an den Strand gehe und echte Sonne genieße oder ins Sonnenstudio...?? Kostet genauso viel Zeit/Lust.....
  2. Mit mitte 20 auswandern?

    Ah okay, macht Sinn Aber wenn man dann in Spanien so wenig verdient...braucht man dann dort auch weniger für z.B. Wohnungskosten etc.?
  3. Mit mitte 20 auswandern?

    PIGG? Noch nie gehört, was ist das? Lieben Gruß und schonmal danke für die Antworten
  4. Willkommen im Spanien-Treff :winken:

  5. Mit mitte 20 auswandern?

    Hola alle miteinander Ich bin noch neu hier und habe gleich eine mir sehr wichtige Frage. Momentan studiere ich (20) -erst- im zweiten Semester Spanisch und Germanistik. Das heißt, ich mache noch mindestens bis 2014, eher bis 2015 damit weiter (muss ein oder zwei Semester dran hängen). Dann bin ich 23. Ob ich den Master auch noch mache, weiß ich noch nicht - wahrscheinlich aber nicht. Stattdessen wollte ich WENN dann ein Volontariat bei einer Zeitung machen, das sich auch nochmal auf 18 Monate beläuft. Dann bin ich 24/25, je nachdem wann ich anfange. Mein Traumberuf wäre Journalistin/Redakteurin. Danach Dollmetscherin, dann Lektorin o.ä. Ich war schon sehr oft in Spanien - sei es auf den Kanaren, Balearen oder auf dem Festland. Vor kurzem war ich in Andalusien an einer Universität, um dort mein Spanisch zu verbessern. Ich habe dort in einer WG gewohnt und selbst eingekauft, gekocht, etc. Kenne also auch die Seiten Spaniens ohne Luxushotel, etc. Während meines Studiums in Deutschland wohne ich mit meinem Freund zusammen (sind seit 2 Jahren ein Paar). Auch er hegt den Wunsch eines Tages auszuwandern. Er möchte nach seinem Studium in der Sicherheitsbranche tätig werden. Mein Traum ist es, einmal mit ihm nach Spanien auszuwandern. Allerdings nicht erst, wenn ich alt und grau bin, sondern am liebsten nach Vollendung des Studiums (+ Volontariats). Das Ding ist, ich habe keine Ahnung von den Jobangeboten in Spanien, was meine und die Traumberufe meines Freundes betrifft. Geschweige denn vom Gehalt, was man in diesen Branchen kriegt. Ich weiß auch, dass das alles sehr viel kostet. Genrell wollte ich aber mal eine Einschätzung haben, ob es ein realistischer Wunsch ist, mit Mitte 20 in Spanien neu anzufangen und quasi ohne Berufserfahrung dort auf Jobsuche zu gehen oder auf jeden Fall vorher erstmal eine Zeit hier tätig zu sein. Während des Studiums bekomme ich außerdem die Möglichkeit ein Praktikum im Ausland zu absolvieren. Ich überlege deshalb, in Spanien einen Verlag zu suchen, bei dem ich dieses Praktikum absolvieren kann. Sind die Chancen auf einen Job als Journalistin in Spanien dann größer? Ist es überhaupt irgendwie machbar so jung und ohne übermäßig viel Kapital den Schritt der Auswanderung zu wagen? Ich hoffe, ihr könnt mir meine Fragen beantworten. Liebe Grüße! P.S.: Muss man eigentlich in Spanien auch Hundesteuern bezahlen?