andreas2604

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    84
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Beiträge erstellt von andreas2604


  1. Der Tag ist mit einem blauem Himmel gestartet. Gleich wird der erste Kunde hineinkommen und wir begeben uns in die Arbeitsroutine wenn man unseren Job ganz frech mal Arbeit nennen darf. In 4 Stunden geht es dann heim zum Mittag, gesund: Gemüse, Pflanzliche Pasta und Putenbrust und dann die Siesta. Um 15:30 zurück ins Büro um das eigene und anderer Leute Training vorzubreiten. Und so geht das Tag ein Tag aus. Ausser an den Wochenenden...aber dazu kommt dann ein gesonderter Bericht, wenn ich denn mal an einem WE online bin. Mein Tipp an alle, macht was Ihr machen möchtet, dann entsteht auch kein Stress, Ihr nervt keine anderen Leute und nichteinmal euch selbst und das Leben ist lebenswert. Un besito para la Señoras y Señoritas y un fuerte abrazo para los Tio´s ;)


  2. Naja, Bienvenido sage auch ich. Aber das mit Mallorca würde ich an eurer Stelle nochmal überlegen. Das Wetter, und das ist ja der Hauptgrund bei den meisten Auswanderern ist nicht ganzjährig stabil und das ergibt zwangsweise in den meisten Geldbörsen Engpässe. Ich würde euch Südspanien oder die Kanaren empfehlen, wobei die Kanaren ganzjährig schönes Wetter und Business garantieren. Aber natürlich kommt es immer darauf an was man hat und was man will. In jedem Fall alles Gute und ich drücke euch die Daumen für ausnahmslos gute Erfahrungen.


  3. @Moix und allen anderen die sich von Barsa blenden lassen. Meister ist, wer am Ende einer Saison vorne steht. Sicherlich hat Madrid in den letzten 3 Jahren schwierige und auch schlechte Spiele gegen Barsa abgeliefert. Aber, letztes Jahr hat man den Pokal gegen Barsa gewonnen und dieses Jahr die Liga. Unschön dagegen, die Niederlage letztes Jahr im Halbfinale der CL, jeder hat gesehen wie und warum das so zusammen gekommen ist. Als Leser der Marca kann man auch nachschauen wer der meist gefoulte Spieler der laufenden Saison war und der kam nicht von Barsa. Die Katalanische Mannschaft hat mit Leo Messi den besten Fussballspieler der Welt, das kann ich neidlos anerkennen. Ohne diesen Mann von dem Barsa unbedingt abhängig ist, wären diese 3 Jahre schon lange vorbei und vergessen. Im Fussball reden wir von Aktualität und manchmal auch von der Zukunft und die ist nuneinmal "Blanco". Das es eine Blamage gegen Bayern Müchen gegeben hat, habe ich nicht gesehen, jeder Fussballfan weiss was man von einem Elfmeterschiessen zu halten hat. Fakt ist Real Madrid ist zu Recht und mit neuem Rekord Spanischer Meister und da hat es weder Defensiv Fussball noch Holzhackerei gegeben. Wenn Madrid die 100 Punkte knackt und wahrscheinlich auf 120 Geschossene Tore kommt, dann sind das neue Bestleistungen die Faktisch nachzulesen sind und das muss selbst der stolzeste Barsa Fan neidlos anerkennen.


  4. Das gefällt mir Linda :), also wenn Real Madrid Defensiv Fussball spielt und dabei den absoluten Rekord an geschossenen Toren erzielt, sollten alle Vereine auf Defensiv Fussball umstellen. Dann zu CR7, wenn alle Spieler, die Du in den Spielen gegen Barca vermisst Ihr Tor machen, sähe das schlecht für Barsa aus, denn CR7 macht immer sein Tor gegen Deine Helden. Aber ich finde es gut das Du CR7 International erwähnst, das "Bicho" von Barsa, war der International schon mal in einem Finale??? Naja, wenigstens siehst Du die Realität, die Barsa Spieler haben es trainiert, sich theatralisch fallen zu lassen, in England würde man die Mannschaft dafür lynchen. Aber am Ende zählen ja die Ergebnisse, die waren sicherlich in der Vergangenheit auf Barsas Seite aber wirklich interessant ist das doch nur die Gegenwart und Aktualität, in dem Sinne, geniesse die Bilder vom neuen Spanischen Meister und vielleicht wirds ja dann doch noch was mit der Copa del Rey ;)

    Liebe Grüsse von der Insel,Andreas


  5. War natürlich auch nicht auf alle bezogen, man würde dann bei Dir auch nicht von Cuadradas o Guirris reden, ist halt mehr auf die Kanaren bezogen denke ich. Natürlich kommt es dann auch noch darauf an mit welchen Leuten man sich umgibt und was man dann von seinen Vertrauten gesagt bekommt. Kompliziert halt aber auch nicht ohne Humor.


  6. Naja Tiza, ganz so schlimm ist das alles auch nicht. Luxusautos und andere Konsumgüter die nen paar € mehr kosten, gehen im Augenblick. Immer mehr Yachten im Hafen sprechen Bände. Klar, das ganze Geld ist nicht einfach so weggeflogen. Es ist halt nicht in den Geldbörsen von ALLEN, dafür aber mehr in den Geldbörsen von WENIGEN. Bueno und an diejenigen Damen und Herren muss man sich dann auch wenden, wenn man denn noch Geld verdienen möchte. Wenn sich unter den Lesern tatsächlich noch jemand findet, voller Illusion, voller Energie, bereit und mit Tatendrang richtig Geld zu verdienen...ich habe da ein paar gute Tipps in der Schublade...aber wie gesagt, nur für den oder diejenige die es ernst meint ;)


  7. jajaja Spielstil von Barcelona. Bueno, mittlerweile kennt dann jede Mannschaft den Stil Barcelonas. Sich schreiend auf den Boden schmeissend, Phsychologischen Druck auf die Schiedsrichter ausüben und ach ja, da ist ja auch noch Fussball, man muss halt einen Weg finden dieses "Bicho" auszuschalten, denn wenn Messi nicht mehr funktioniert, dann wird Barsa von alleine wieder klein und halt katalan. In dem Sinne, der unbeteiligte Verzeih es mir...HALA MADRID...SOMOS LOS MEJORES!


  8. Vieleicht sind wir ja auch moderne EROBERER ;) Wir nehmen und geben, wir sind in jedem Fall gleichgestellt, bleiben aber immer nur "Guirris" oder "Cabeza Cuadradas". Im Prinzip ist ja auch überhaupt nicht notwendig sich seine Gedanken über seinen Status zu machen, wir geniessen die Freiheit dort zu leben, wo wir selbst entschieden haben. In dem Sinne "Viva España" denn irgendwie, ob Reich ob Arm, es macht das Leben einfach lebenswerter.


  9. Ist interessant was die Leute alles so schreiben, wenn es um das Wohl unseres Körpers geht. Die meisten von euch wird es dann auch wundern, wenn ich als Fitness - und Kraftsportexperte sage: DU KANNST ESSEN WAS DU MAGST!

    In der Tat ist es so, das wenn man seine "Maschiene" den Metabolismus in Gang gebracht hat, alle Nährstoffe ver - und auch gebraucht werden. Die meisten Diäten sind sogar gefährlich und führen zu Mangelerscheinungen von wichtigen Spurenelementen, Vitaminen ect.

    Nun haben wir nicht alle die gleiche Genetik ABER wir alle haben die gleichen Vorfahren. Der Mensch MUSS einfach nur genug Bewegung zum Verbrennen der Energie die er zu sich führt aufwenden. Jeder von uns kann einen einfachen Test machen um rauszufinden, welche Menge an Nahrung er braucht, um seinen derzeitigen Körper zu erhalten. Reduzieren wir das ganze dann sagen wir um nur 500 Kalorien, nehmen wir langsam, gesund und sicher ab. Etwa 0.5 Kg pro Woche ist perfekt und man vermeidet den allseits bekannten Jojo Effekt. Wollen wir zunehmen, nehmen wir 500 Kalorien mehr zu uns, so einfach ist das. Sucht euch im Net eine Nährwert Tabelle, schreibt eure Ernährung einer ganzen Woche auf und rechnet das ganze aus. Es ist viel Arbeit aber es ist genau und es lohnt sich.

    Und am Ende lasst euch gesagt sein das egal in welchem Alter, 40 Minuten leichter Sport täglich und sei es nur Power Walking werden Wunder bewirken.

    ABER mein Angebot steht ja auch noch immer im Raum, Ihr könnt mich jederzeit anfordern um euch in Form zu bringen ;)


  10. Das läuft alles darauf hinaus ähnliche Umstände wie in den Strassen Athens zu provozieren. Die Arbeitslosigkeit ist auch mal wieder gestiegen und die Behörden inklusiver der verschiedenen Polizei entwickeln täglich mehr Phantasie um dem Bürger das Geld aus der Tasche zu ziehen. Es ist durchaus interessant zu beobachten, wie das gebeutelte Volk reagieren wird, wie lange wird es dauern bis Autos brennen und Scheiben klirren? Eine Lösung? Bueno, die einzige Lösung wäre wohl ein Schuldenerlass und ein Neuanfang mit Krediten und höheren Löhnen um die Wirtschaft wieder anzukurbeln. Aber ob das finanztechnisch nicht schon zu spät ist?


  11. Jajaja, ist gut mit dem Erschiessen und ich denke noch nicht einmal das so ein Anruf Folgen hätte. Die meisten hier können sich ja immer noch damit rausreden nur wenig Spanisch zu verstehen / sprechen.

    Die Realität, für den der es unbedingt wissen möchte sieht zumindestens hier auf den Kanaren folgendermassen aus. Wirst Du in Deinem Haus, auf Deinem Grundstück von einem Einbrecher, der nicht bewaffnet ist, "besucht", schön die Finger von diesem Menschen lassen. Denn wenn Du Ihm / Ihr ein Körperliches Leid zufügst, bekommst Du die Anzeige und da es sich wegen der "Crisis" meistens um Minderjährige handelt, Finger lassen von diesen Eindringlingen.


  12. Spanier, Deutscher, Italiener oder was weiss ich was man alles werden könnte, AUF DEM PAPIER!Wichtig ist und bleibt doch nur als was man sich fühlt. Ich beispielsweise wohne seit über 20 Jahren in Spanien, fühle mich aber wohl mein ganzes Leben als Deutscher. Ist ja auch gut sich als Deutscher zu fühlen, wenn man sich bewusst über die ganzen positiven Attribute ist.

    Heute allerdings, sind wir alle Europäer, wir können uns aussuchen, was wir uns mitnehmen, an Verhaltenweisen, Wissen und Kultur eines vereinten Europas.


  13. Die ganze Arbeitsmarkt Geschichte in Spanien wird sich wieder legen, wenn die in massen angereisten Südamerikaner wieder Richtung Heimat abwandern. In Brasilien beispielsweise wird auf Grund Olimpia und WM die nächsten Jahre eingestellt. Speziell die ungelernten Kräfte vom Bau haben dort mehrere Jahre ein festes Einkommen. Wenn dann die neuen Zahlen den Arbeitsmarkt wieder normalisieren und zudem noch die Wirtschaft in den Ländern von den Spanien abhängig ist steigt, normalisiert sich die Wirtschaftslage. Die Immobilienpreise werden aber noch fallen. Zu sehr wurde bei der Bewilligung von Krediten und Wertschätzungen von Imobilien abgesahnt. Am Ende dann noch die Immobilienmakler, die wie Pilze aus dem Boden schossen, um auch nochmal Ihren Reibach zu machen und die Misere war da. Mientras tanto...vamos a vivir feliz y hacemos el amor mas a menudo...porque es GRATIS ;) Schönes Wochenende an alle Skeptiker und die anderen


  14. Rettungsschirm hin und Rettungsschirm her, am Ende versiegt das Geld doch sowieso wieder in Quellen von denen nur die oberen zehntausend etwas haben. Spanien ist dazu angehalten worden Kürzungen zu leisten und diese Kürzungen werden wieder nur den armen Mann treffen. Solange Spanien auf das Wohl der anderen Länder angewiesen ist, wird sich auch daran nichts ändern.

    Meines Erachtens müssten nun die Empresarios die von den Jahrzehnte andauernden Goldenen Zeiten profitiert haben zur Kasse gebeten werden. Die Herren der Konstruktionsfirmen, die um mehr Profit zu machen billig Arbeiter eingestellt haben, dafür schlechte Qualität abgeliefert haben und heute Ihren Profit in Afrika und auf den Kap Verden machen, sind die die etwas zurück zu zahlen haben!


  15. Ich habe meinem Angebot noch etwas zuzuführen. Teilweise haben die Mitglieder dieses Forums mich auf den Geschmack gebracht, meine Dienstleistungen auf ganz Spanien zu erweitern. Das heisst, sollte es irgendjemanden, auch am Festland oder den Balearen bzw. den anderen Kanaren geben, der in Form gebracht werden möchte, könnte ich mir auch ein zeitliches Arrangement ausserhalb Teneriffa´s vorstellen. Für Interessenten bitte die Mail Option nutzen.


  16. Nun ja, als Anhänger von Real Madrid muss ich kann ehrlich sagen, das mich diese 1:2 Niederlage keinesfalls beunruhigt. Ich denke nach wie vor das wir ein Endspiel Real Madrid vs FC Barcelona sehen werden. Die Stimmen des Vereins in der Spanischen Presse ( MARCA ) sagen auch nichts anderes aus. Das Madrid daheim auf Sieg spielt ist sowieso klar und ich muss nach dem gestrigen Spiel eher sagen, beide hatten einen dürftigen Tag.


  17. Dazu fällt mir eine lustige Geschichte ein. Also, ich habe ja auch meine Disco und Ausgeh Zeiten hinter mir und es muss umgefähr 1991 gewesen sein. An manchen Abenden kam ich nach der Arbeit etwa gegen 23:00 Uhr in meinem Pueblo an. In diesen Tagen stand jedesmal die Guardia Civil Spalier und hat mich tatsächlich auch 3 oder 4 mal angehalten. Alkohol Test, war jedesmal deren Anliegen. Nachdem ich beim 4. Mal dem gleichen Beamten erklärt hatte, das ich Sportler bin und NIEMALS Alkohol trinke musste es kommen wie es kam. Das darauf folgende Wochenende, NICHTS worauf ich stolz wäre, um das gleich anzumerken. Ich war auf der Weihnachtsfeier und habe mich tatsächlich beim einsteigen ins Auto noch fit gefühlt, während der Fahrt allerdings wurde mir klar das ich wohl besser ein Taxi genommen hätte. Und dann standen sie da, die grünen! Schon von weitem erkannte mich der Beamte. Ich hatte alle Fenster des Autos geöffnet, brauchte halt Frischluft jejeje. Ich komme also näher und was macht der Beamte....ES EL ALEMAN, ES DEPORTISTA Y ESTA BIEN ;) Bueno, seit diesem Tag an dem das Glück mir hold war, nehme ich dann halt doch besser ein Taxi, im Zweifelsfall.


  18. Nach den ganzen Vorschlägen muss ich natürlich auch noch "meine" Insel Teneriffa anfügen. Die Kanaren sind aufgrund Ihres ganzjährig milden Klimas sehr beliebt und von der Infrastruktur her auch sicher und modern. Am ende des Tages kann ich nur empfehlen zunächst eine Art Rundreise zu machen um dann eventuell die Zelte aufzuschlagen. Viel Spass beim aussuchen, denn eines ist schon jetzt klar, es wird Dir vieles gefallen


  19. Nachdem das Erdöl Zeitalter sich unweigerlich dem Ende zuneigt, man muss sich an dieser Stelle mal fragen ob es sinnvoll ist der Erde den letzten Tropfen zu entziehen. Erdöl entsteht über 500 Mio Jahre, wir zapfen das in etwas mehr als einem Jahrhundert ab! Eigentlich hat ja alles in der Natur seinen Sinn und wenn man mal weiter denken möchte, dann hatte das Erdöl wohl auch seinen Sinn am Ursprungsplatz.

    Für mich ist es einmal mehr der Beweis das die Superreichen Ihren Hals nicht voll bekommen. Das gibt es ein paar Familien, Dynastien, auf unserer Erde, die mit Gewalt und über alle Konsequenzen hinaus Ihren Reichtum halten und teilsweise ausbauen wollen.

    Es ist meines Wissens schon längst der Punkt "of no return" erreicht, soll heissen das man selbst mit dem noch zu fördernden Öl nicht den Prozess neue Energien zu stabilisieren global erreichen kann. Das hätte irgendwann in den 80ern stattfinden müssen. Wir haben Peak Öl erreicht und die Kosten zur Gewinnung werden so dramatisch ansteigen, das es preislich bald nicht mehr realisierbar sein wird, das Öl - Benzin als Produkt für die Masse abzusetzen.

    Wir hatten ein Jahrhundert des absoluten Materialismus, die Erde drehte sich schneller als jeh zuvor in Ihrer Geschichte. Profitiert von der Erfindung der Börse, der Autoindustrie und zuletzt der Computer - Elektronikindustrie konnte eine Art Massenwohlstand erreicht werden.

    Nun aber die Frage aller Fragen, was kommt als nächstes, was kommt um nur ähnliche Gewinne, Schaffung von Arbeitsplätzen, Aufrechterhaltung der sozialen Systeme zu sichern???

    Die Wirtschaftsmächte dieser Welt flüchten sich in Exportation an Regionen in denen es eine Überbevölkerung gibt um Ihr Wirtschaftswachstum in sofern es noch existiert zu sichern. Klar ist es lukrativ Autos an China, Indien und Afrika zu verkaufen. Doch wenn die Zahlen derjenigen die dort dann ein Auto fahren explodieren, explodiert auch deren Geburtenrate, was unweigerlich zu einer Überbevölkerung dieses Planeten führt. Das wenige Öl was in den Tiefen der Erdkruste existiert wird noch schneller verbraucht sein und wir nähern uns dem Punkt, wo es immer wichtiger sein wird, den Schritt zu machen einem Fortschritt zu vergessen.

    Der Rücktritt vom Fortschritt ist das Ergebnis. Anfangen zu sagen, das war es jetzt, wir haben alles was die Erde braucht nun braucht uns die Erde. Wer diese ganze Angelegenheit überleben möchte, kann schon heute seinen Teil dazu beitragen, Produkte selbst anbauen um frisches Obst und Gemüse aus dem Garten für seine Ernährung zu sichern. Weg vom Materialismus und hin zum eigentlichen Leben ist die Devise. Klar kann man auch sagen, ja aber unsere Generation wird noch über die Runden kommen aber viele von uns haben ja auch Kinder und die Fähigkeit in die Zukunft zu schauen. In dem Sinne, Nein zu weiteren Erdöl Förderungen und ja zur Selbstversorgung OHNE PLASTIKVERPACKUNG aus dem eigenen Garten.