supersonic

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    20
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Über supersonic

  • Rang
    Zeigt Interesse an Spanien
  1. @Lilac, was macht Ihr denn jetzt? Mein Partner ist hier nach Deutschland ohne Anstellung, ohne Krankenkasse (man hatte ihn nach dem subsidio aus der seguridad social geschmissen) und ohne Deutschkenntnisse gekommen, und es hat zwar gedauert, aber wir haben die Freizügigkeitsbescheinigung bekommen. Ich glaube, es lag eher daran, dass ich mich sehr nett mit der Dame unterhalten habe, die bei der Ausländerbehörde dafür zuständig war, und weil mein Partner Vater deutscher Kinder ist. Aber trotzdem, wie krass! Man hat mir gesagt, dass ich ansonsten für ihn bürgen müsse, damit er bleiben darf, dazu ist es aber nicht gekommen!
  2. Also, ob die Engländer das Essen aus dem Müll holen weiss ich nicht, denn ich habe unter Spaniern gelebt. Aber die können ja wieder nach England zurück, wenn sie möchten. Was die Spanier nicht können.
  3. schwanger in valencia

    Also, ich konnte mir keine private Versicherung erlauben und habe alles über das staatliche System gemacht. Der Neurologe hat Sprechzeiten, das dauert ein Jahr, bis du mal einen Termin bekommst, und ich musste ins Krankenhaus Dr. Peset, da hing überall der Putz von der Decke (im Kreissaal!!!!), die Krankenschwestern hatte seit 3 Monaten nur die Hälfte Lohn bekommen und mussten Überstunden schieben, und waren dementsprechend "freundlich". Als mein Grosser 15 Monate alt war, ist ihm der linke Daumen in die Tür geraten, die Fingerkuppe hing an einem Fetzen Haut vom Daumen, ich habe überall bei den Nachbarn geklingelt, weil ich kein Auto hatte, und ich habe 3 x beim Notarzt angerufen. Meint Ihr, die haben mir einen Krankenwagen geschickt? Ich habe geschrien (nach 10 Minuten Wartezeit) "Que va a perder el dedo por su incompetencia!" und da sagt die auch noch " A mí no me grite así". Wenn ich das Geld gehabt hätte, hätte ich einen Anwalt genommen und alle verklagt, aber leider, wie so oft, war das nicht der Fall. DAS sind meine Erfahrungen vom valencianischen Krankensystem, denn in anderen comunidades autónomas wird viel mehr Geld in Ärzte und Krankenhäuser investiert. Das war schrecklich.
  4. Das ist quasi eine Verlängerung des subsidios, das wird begleitet von Kursen beim INEM, von Praktika, wenn es die denn gibt, und ist auch begrenzt. Mein Mann hat es das letzte halbe Jahr bekommen, aber nach einem halben Jahr war Schluss.
  5. Allioli? Wie von gelb auf weisslich kommen!

    Ja... aber bei meiner Schwiegermutter wird es auch weiss. Also mit Eiweiss wird es bei mir nicht dick, nur mit dem Purierstab. und dass auch höchst selten. Aber ich frage mich, was sie reintut, dass es diese Farbe hat? Das Gelbe weg ist wegen meinen Kindern, die mögen es lieber weiss, mein älterer Sohn denkt sich, dass er rohes Eidotter isst und probiert erst gar nicht!
  6. Hola a todos: ich stelle mich kurz vor

    Kann man nicht vergleichen mit anderen Ländern, ausser mit Griechenland, Portugal und Italien vielleicht. Vielen Dank an Euch alle! @Moix: wir leben in der Nähe von Aachen, mein Mann hat ein paar Aushilfsjobs gemacht, und ich arbeite für meine spanische Firma weiter, als Comercial UE, ausserdem vermitteln wir noch Weine und Delikatessen (aceitunas, jamón, quesos, mojama)... für mich ganz gut, für Ihn z. Zeit nicht so gut, aber ich hoffe, es gibt sich mit der Zeit!
  7. Ya, und das Subsidio wurde abgeschafft. Es wurde unter Zapatero 2 x um ein halbes Jahr verlängert, aber eigentlich war das Maximum 2 Jahre. Aber subsidio hin oder her, auch wenn du hier Hartz IV bekommst, ist damit ja noch nicht Schluss: du bekommst Kindergeld, ne Wohnung von der Arge, Zuschuss zu Strom, musst kein Essen beim Kindergarten bezahlen etc etc etc Das gibt es in anderen Ländern so nicht. Als mein Mann kein subsidio mehr bekam, mussten wir nach Deutschland zurück. Ich habe in einem ziemlich unterschichtigen Viertel von Valencia gewohnt, und einige meiner Nachbarn mussten sich das Essen beim Consum aus dem Container holen, wenn die Caritas nicht gerade auf hatte. So ist das. Und das wird in Griechenland nicht anders aussehen.
  8. Also, wie hier schon gesagt wurde: es regieren nicht die Staaten, sondern das Finanzsystem. D ist daran interessiert, dass Gr. und Spanien nicht pleite gehen, weil die eigenen Banken und der Staat viel Knete in Staatsanleihen investiert haben. Jetzt wird in Spanien alles eingeschränkt, und die Menschen dort zahlen sich seit Jahren dumm und dämlich an der Immobilienblase, an Hypotheken, überhöhten Zinsen - die einzigen, die nie aufgehört haben, zu verdienen, sind die Banken - und die haben jetzt radikal jegliche Kredite gestrichen sodass Firmen, die vorher gut überlebt haben, zum Beispiel nicht mehr Rohmaterialien kaufen können - das muss man jetzt sofort anstatt mit 90 Tagen Pagaré bezahlen. Auch wenn man solvent ist. Ich wäre sehr dafür, jetzt auch mal die Banken am Schicksal der Menschen zu beteiligen: du hast fulanito 150.000 € für eine Wohnung gegeben, die nur 120.000 € Wert war? Dann erlasse fulanito die 30.000 € seiner Hypothek, sonst wird er nämlich aufhören zu zahlen. Sooo könnte man das laufen lassen, aber wer verzichten muss, ist immer der kleine Mann, das Finanzsystem nie!
  9. Hola a todos: ich stelle mich kurz vor

    Hallo Lilac, danke. Nein, zur Zeit ist wirklich kein guter Moment, nach Spanien auszuwandern. Die letzten "reformas laborales" haben angeschlagenen Sektoren den Rest gegeben. Wir sind das typische Beispiel einer mittelständischen Familie, die kurz vor dem Bankrott stand: Hypothek stieg jährlich um 100 € pro Monat, das Arbeitslosengeld meines Mannes wurde nicht mehr verlängert, wir konnten kaum noch den Kita-Platz meines jüngeren Sohnes bezahlen (330 €) und mein Mann wurde zu Fortbildungen gezwungen, konnte also auch nicht auf die Kinder aufpassen. Es war einfach unmöglich! Ich hoffe, bald aktiviert sich die Wirtschaft wieder, aber zur Zeit wird einfach, wie es leider so ist, am kleinen Mann gespart, und die letzten Rechte, die man hatte: Abfindung, Arbeitslosengeld etc werden einfach abgeschafft. Da fühlt man sich einfach nicht wohl in seiner Haut. Vielen Dank für die nette Aufnahme im Forum!
  10. Also ehrlich gesagt ist es nicht normal, das etwa 3/4 der Gabelstaplerfahrer zwischen 6-7 € Brutto die Stunde bekommen, und deshalb von uns allen durch Hilfen vom Staat unterstützt werden. Denn die Zeitarbeitsfirma zahlt viel zu wenig, als dass sich ein normaler Mensch mit so einem Lohn in D durchschlagen kann, verdient aber viel Geld, und die staatlichen Hilfen zahlt der Steuerzahler. Das ist ganz bestimmt nicht richtig. Ich zumindest finde es nicht richtig.
  11. Hallo an alle, ich mache das Allioli traditionell mit mortero, mit Eigelb, Knofi, Öl und Salz. So wird es auch dicklich, allerdings geht die Farbe vom Eigelb nicht weg, ich weiss, dass es im Restaurant und bei meiner Schwiegermutter immer weisslich aussieht - irgendeinen Tipp?
  12. schwanger in valencia

    Jaaa, aber erzähl das mal einem Spanier, dass das öffentliche System .... ist. Ich freue mich wenigstens, dass du jetzt gut aufgehoben bist!
  13. Hola a todos: ich stelle mich kurz vor

    Vielen Dank an alle! Pepe, meine Kinder sind noch klein, 3 u. 6 Jahre, sie vermissen die Familie, aber haben hier im Kindergarten schnell Anschluss gefunden. Mein Grosser ist ein bisschen genervt, weil es im Kindergarten langweilig ist (nicht so wie in der Schule in Spanien), aber er kommt im August in die Schule. Mein Mann hat es sehr schwer, einen Job zu finden, auch wenn er sich anstrengt und gut Englisch spricht, hier ist es doch zumeist so, dass man gutes Deutsch braucht. Trotzdem bin ich froh, dass ich weg bin, wie ich gerade schon bei einem anderen Beitrag geschrieben habe: der Cateringservice der Schule, auf der mein Grosser war, wird nicht mehr vom Rathaus bezahlt, und die Mütter können ihre Kinder nicht mehr über Mittag in der Schule lassen! Das ist unglaublich! Ich kenne so viele, soooo viele Spanier, die nach Deutschland gekommen sind, das ist unglaublich. Allerdings oft nicht gut vorbereitet auf den deutschen Arbeitsmarkt: keinen Lebenslauf, oder schlecht übersetzt, Foto aus dem Automaten, die Diplome nicht übersetzt... und wenn man sagt: so werden die nie im Leben Deinen Lebenslauf lesen, wenn der so aussieht, bekommt man als Antwort : "Tampoco me voy a matar por un trabajo" ^^! En fin... ya veremos donde termina esto!