FrancescodeBonany

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    10
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Über FrancescodeBonany

  • Rang
    Zeigt Interesse an Spanien
  1. Die Balearen mit dem WOMo ???

    hallo tobi02 ... lebe auf mallorca und bin früher (naja ... bis vor 3 jahren ) in D mit womo unterwegs gewesen. schreib doch mal, ab wann und wie lange du deine reise planst. über menorca und ibiza kann ich leider nix zum thema sagen ... aber mallorca schon. die reiseroute klingt gut. von menorca kommend .... bist du erst mal in port alcudia. ich wohne nur ein paar km weg in porto pollenca. aber zu deinen fragen: Tips für gute Reiseführer gibt es mehrere z.b. marco polo, adac etc. andere brauchbare Foren (das Thema ist so spezielle das ein einzelnes Forum nicht erschöpfend ist. Wenn es von der Administration gestattet ist würde ich auch die gerne haben) www.mallorca-forum.com (wenn von admin nicht erlaubt - bitte editieren) mögliche Stellplätze (gibt es auf Menorca und Ibiza zB. die gleiche Regelung wie auf Mallorca => stehen auf öffentlichem Gelände ist erlaubt wenn ich 50m vom Strand weg bin?) gibt einen stellplatz in inca, ansonsten gilt die regelung für die parkplätze im öffentlichen raum ... weiteres wenn deine route steht. Sehenswürdigkeiten gaaaanz viele ... wo liegen deine interessen? Wasserversorgung brauchwasser an jeder tankstelle, trinkwasser ... 5-6 liter ca 0,70€ in jedem supermarkt ggf. Gasversorgung (vermutlich halten die Pullen aber gut wenn man es weiss). Spanien ist dín dem Punkt ja etwas kompliziert nee ... nicht kompliziert ... nur anders ... die deutschen flaschen kannst du hier nicht tauschen ... eventuell eine gebrauchte abkaufen (kosten so 20,-€) und du brauchst einen speziellen adapter/druckminderer ... kostn mit schlauch ebenfalls so um die 20 - 30 € Anfahrtsrouten => Autobahn oder nicht. Wie geht das mit den Autobahnen in Spanien und auch Frankreich Was kosten Fähren? Die Preise für 2013 kann ich nicht mehr abrufen und die neuen sind noch nicht draussen Ist aber scheinbarschweineteuer. Ich lag bei Oktober über 1200 Euro für die Passagen) Einen Roller mieten oder einen mitschleppen? Oder lieber gar keinen? würd ich mitbringen ... weil mieten in der saison ist teuer Internet in Spanien. Kann man von hier aus freigeschaltete Prepaidkarten organisieren? (für Italien ging das mal) prepaidkarten (surfsticks) bieten fast alle an ... müsste man sich dann noch mal konkret unterhalten. stehe für weitere nachfragen gern zur verfügung lg wolfgang
  2. Hallo Crisis, wie gehts?

    @ Tiza wieso rudern ....mein beitrag bezog sich auf brunis meinung, subventionen grundsätzlich abzuschaffen .... und wenn ein staat mit beitragsfinanzierten sozialversicherungssystemen steuergelder in diese systeme zuschiessen muss ... dann sind das auch subventionen. ja ich weiss ... laut wikipedia ist das nicht korrekt. aber nur weil juristen festgelegt haben, dass transferleistungen keine subventionen sind .... das heisst aber noch lange nicht, dass diese rechtsauslegung richtig ist, weil es für den begriff subvention keine begründete definition gibt. aus wikipedia als körperschaften des öffentlichen rechts sind nun mal m.e. alle sozialversicherungsträger eben auch öffentliche unternehmen. nur weil ich eine andere auffassung vertrete ... nee .... deswegen bin ich noch lange nicht unter die ruderer gegangen. und wenn du meine quellenangabe meinst ... meine zahlen stammen tatsächlich daher ... nur ich hab sie jetzt nicht noch mal explizit für meinen beitrag gegoogelt. aber wer mir nicht glaubt kann sich gern die mühe machen und gaaaaannnnnzzzz ..... und mit dem wolfgang is scho ok. heiss nun mal so
  3. Hallo Crisis, wie gehts?

    @ bruni danke für die links .... und meine eigenen gedanken zum thema subventionen, die ja beträchtliche anteile der jeweiligen staatshaushalte sind, ... nee ganz abschaffen ... denke das funktioniert nicht. aber in den jeweiligen bereichen die subventionspolitik den aktuellen gegebenheiten anzupassen .... das ist m.e. die pflicht jedes politikers und verwaltungsbeamten/angestellten ... weil die werden ja alle von uns, den steuerzahlern bezahlt. warum subv. nicht ganz abschaffen? ... das hätte katastrophale folgen in allen ländern im sozialen bereich ... bleiben wir nur mal in D -die gesetzl. kk könnten nur noch leistungen aus beiträgen finanzieren ...noch vor 30 jahren hatten wir in D ca 45 mio beitragszahler, heute sind es so ca. 26 -29 mio. kommt wieder eine rezession mit über 10% arbeitslosigkeit (ich meine jetzt in D) dann würde das beitragsvolumen nicht mehr ausreichen, um die krankenversorgung sicherzustellen ... folge .... kein kommentar .... - renten .... schon jetzt zahlen nur noch ca 2+nochewas beitragszahler je rentner in die kasse ein ... demographisch wirds bis 2025 noch weniger (also auch ohne wirtschafts- u. finanzkrisen) ... bei meiner elterngeneration haben noch 4-5 für einen der grosselterngeneration eingezahlt. ... wo soll das geld für die renten herkommen? m.e. ist eines gewiss ... der bismarck'sche generationenvertrag funktioniert nicht mehr in deutschland .... schon lange nicht mehr aber fast keiner wills wahrhaben, egal ob politiker oder normaler bürger. und das liesse sich noch mit etlichen beispielen fortsetzen .... und auch hier in spanien sind die zwänge genauso ... nur .... ja ... ideen hätt ich wie viele andere auch, dies zu ändern ... ob praktikabel? weiss nicht ... jedenfalls fehlt mir die notwendige macht, tiefgründiger darüber nachzudenken:pfeiffen: ach so ... fast vergessen [quelle der obigen zahlen .... statistisches bundesamt ... googeln und lllaaannngggeeee suchen:nerven:] lg wolfgang
  4. Hallo Crisis, wie gehts?

    ok .... noch mal ot .... hechel...hechel bin gaaaanz ruhig:D nee ... klar .... ist nich zuvielverlangt .... ähhm .... ma 'ne frage dazu an den admin ... geht das irgendwie, dass beim zitieren automatosch die beitragsnummer mit übernommen wird? im
  5. Hallo Crisis, wie gehts?

    wie jetzt ... ? ist der blaue kasten denn nicht .... das wenigstens ansatzweise zitat?:eek: denn brauch ick nachhilfe:cool:
  6. Hallo Crisis, wie gehts?

    @ bruni wenn du dich mal 'n bischen mit der landwirtschaft und ihrem wichtigsten produktionsmittel, den nutzflächen ... früher ham'mer acker dazugesagt ... auseinandersetzen würdest.... is noch gar nicht solange her (keine 50jahre) .... da hat der bauer das auch ohne subventionen gemacht und ca. 1/3 seiner flächen für 1 jahr brachliegenlassen ... damit der boden seine gare nicht verliert ... die subventionen dafür kamen erst, als der konkurrenzdruck aus den damaligen biiliglohnländern der damaligen eg so gross wurde, dass existenzen gefährdet waren. gerade die deutschen landwirte hätten nur zu gleichen kosten produzieren können, wenn sie ihre brachflächen auch bebaut hätten ... zu dem preis .... boden auslaugen ... mehr chemie auf den acker .... und und ... das hatte schon einen guten sinn damals .... mit den subventionen .... sicher kam dann später auch das phänomen mit den weltmarktpreisen dazu ... aber diese waren bestimmt nicht der auslöser für die subventionen. ach ja ... noch eins ... bin hier in diesem forum zwar ein neuer .... aber eben nur hier ... ich kenn das als netikette, dass man in diskussionen seine behauptungen mit einer quelle untermauert und nicht nur mit irgendwelchen (totschlag)- argumenten anderen über den mund fährt. (so und nu feuer frei .... mal sehen, wer als erster auf mich einprügelt:böse:
  7. ja ... weil die skandinavier gemeinsam ein umfeld geschaffen haben .... für bestimmte berufsgruppen .... dass das auswandern/einwandern lukrativ macht .... und eine gewisse völkerwanderung (immer der arbeit hinterher, wenn es denn lukrativ für den arbeitnehmer erscheint) hat' ja schon immer gegeben ... 'n paar beispiele ... maria theresia (landvolk nach östreichisch-galizien), katharina die grosse (in zerbst bei magdeburg geboren) ... holte die "wolgadeutschen" nach russland, unmengen polnische/schlesische bergleute wanderten ende des 19 jh. ins ruhrgebiet, weil hier die fachleute für den bergbau fehlten .... die liste liesse sich bis in die gegenwart sicher fortsetzen. aber immer waren es die "unternehmer" die die anreize geschaffen haben ... insofern hat sich die mentalität dieser gruppe leider nicht zum vorteil gewandelt ... weg von der sozialen verantwortung und hin zur reinen profitgier auf kosten der allgemeinheit.
  8. bin zwar neu hier im forum .... und auch erst ein jahr el residente .... aber zu dem thema hab ich eine meinung .... immer wieder höre ich, dass die politik/ die arbeitsämter in den jeweiligen ländern mittel zur verfügung stellen sollen für entsprechende sprachkurse. kenne es aus skandinavien .... die suchen nah wie vor fachkräfte ... bevorzugt deutsche ... und hier werden die sprachkurse gemeinsam von den unternehmen und offiziellen staatlichen einrichtungen finanziert. da wäre es doch nur recht und billig .... wenn deutsche unternehmen spanische arbeitskräfte suchen ... dass sie sich auch um die sprachkurse kümmern (finanzieren). wieso muss das immer jedermann über steuern/sozialversicherungsbeiträge mitfinanzieren? insofern ist mein standpunkt ... wer ausländische arbeitskräfte haben will, und meint, dass diese die landessprache beherrschen sollen, dann soll erdas auch selbst bezahlen. lg wolfgang
  9. noch ein neuer

    hi lilac ..... naja ..... war eher mehr der sprung ins lauwarme wasser ... hatte ja schon den job sicher, bevor ich hergezogen bin. aber ohne dies .... also existenzgrundlage (bin beruflich im bau- und gartenbaubau zu hause) wär ich niemals gekommen. dazu ... so als glücklicher umstand .... kommt, dass ich auf mallorca auch gute freunde hab (langjährige residenten), die mir das ankommen erleichtert haben. naja ... konkreter kann ich dann auch sicher auf konkrete fragen antworten;) lg wolfgang
  10. noch ein neuer

    möchte mich kurz vorstellen, heisse wolfgang und wohne und arbeite seit einem jahr auf mallorca. hoffe hier nette kontakte zu erhalten .... und freu mich schon, mich auf die themenvielfalt, die ich gesehen habe.
  11. Willkommen im Spanien-Treff :winken: