Carmen

Probanden
  • Gesamte Inhalte

    1
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  1. Hallo Carmen ich heiße dich im Spanien-Treff herzlich willkommen und hoffe, dass du dich bei uns wohl fühlst.

  2. Willkommen im Spanien-Treff und viel Vergnügen beim Austausch mit den anderen Usern, Carmen!

  3. Hallo alle zusammen Meine Mama ist jetzt 61 und wohnt seit sie 33 Jahre alt ist in Deutschland, nun will sie in die vorzeitliche Rente. Den Antrag hat sie bereits gestellt....jetzt hab ich folgende Frage, da mir alle bei der Rentenversicherung keine normale Antworten geben können sondern nur Paragrafen runter rasseln! Warum wird meiner Mama von der spanischen Rentenversicherung der Durchschnitt der 15 Jahre gerechnet, die sie in Deutschland gearbeitet hat und nicht die sie in Spanien gearbeitet hat? Vorallem weil sie dort 16 Jahre Vollzeit gearbeitet und eingezahlt hat, hier jedoch ca. 11 Jahre auf 400-Basis und die restliche Zeit auf Teilzeit angestellt war. Eine weitere Auskunft der Spanier war das sie wenn sie im spanischen Territorium leben würde die mindest Rente von 600€ monatlich bekommen würde aber da sie nicht in Spanien wohnt, keinen Anspruch darauf hat! Würde sie jedoch nach Spanien zurück ziehen bekäme sie den vollen Betrag. Jetzt hab ich auch ein bisschen im Internet gesucht und gefunden das in Deutschland ein jährlicher Abschlag von 3,6% pro frühzeitiges Jahr abgezogen wird und das auch mit 65 Jahren die Rentenzahlung mit dem Abschlag bestehen bleibt! In Spanien sind es jedoch so das wenn man mit 60 Jahren in Rente geht 40% Abschlag abgezogen bekommt und mit 65 Jahren dann die volle Summe ausgezahlt bekommt. Stimmt das so? Wär voll lieb wenn mich jemand ein bisschen aufklären könnte