Roobert

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    15
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Über Roobert

  • Rang
    Zeigt Interesse an Spanien

Profil Informationen

  • Geschlecht
    Männlich
  • Wohnort
    nahe Wien
  1. Profilfoto upload geht nicht

    Vielen Dank. Ist gemacht. Weisst Du, woran es lag, dass es bei mir nicht ging?
  2. Profilfoto upload geht nicht

    Danke. Hast Email ...
  3. Profilfoto upload geht nicht

    Hmm, habe es mehrfach verkleinert, auch der letzte Versuch mit 29 kB brachte keinen Erfolg ...
  4. Profilfoto upload geht nicht

    Hallo ... ich kann kein Profilfoto hochladen ... also hochladen schon, aber es wird nicht angezeigt. Ist ein .jpeg mit 240 kb im Hochformat. Nachher steht zwar der Dateiname neben dem "durchsuchen" Button, aber das war´s auch schon. Hat jemand einen Tipp für mich? Danke, Robert
  5. Adiós oder hasta luego?

    Nach meiner Erfahrung ist in Andalusien nur das ´ta luego üblich, in Madrid adiós.
  6. Spanien schützt Stierkampf als Kulturgut: http://orf.at/#/stories/2205526/
  7. Neue Flüge nach Spanien

    Super Tipp, danke!
  8. Witzeecke.............

    Dazu fällt mir jener ein, ähnliches Thema, aber GANZ anderer Ausgang :-) Kommt ein Buddhist in die Hölle und wird vom Teufel begrüßt. Er sagt ihm: "Willkommen in der Hölle! Du kannst Dir jetzt einen der Räume aussuchen, in dem du die Ewigkeit verbringen wirst. Der Buddhist öffnet die erste von vier Türen und sieht, wie drinnen die Leute fröhlich an der Bar stehen, Jazz hören, Drinks kippen und viel Spaß haben. "Nicht schlecht ..." sagt er und öffnet die zweite Tür. Dort läuft eine ewige Orgie ... Hinter der dritten Tür wird gevöllert, die besten Speisen und edelsten Getränke werden serviert. Dann geht er zur vierten Tür und will sie aufmachen. Sagt der Teufel: "Ach, lass das, das ist sicher nichts für dich ..." Meint der Buddhist: "Naja, wenn ich schon da bin, möchte ich es schon sehen!" Der Teufel willigt schulterzuckend ein. Als die Tür aufgeht, weicht der Buddhist sofort entsetzt zurück: Wehklagen, Folter, heiße Ölbäder, ein entsetzlicher Gestank und nur Leid ... Fragt der Buddhist den Teufel: "Das verstehe ich nicht - drei Räume voller Vergnügen, und nun DAS?" Der Teufel windet sich und meint: "Ja, es mir ja auch so unangenehm, aber was soll ich machen, die Christen bestehen darauf!"
  9. Spanien prüft Ausstieg aus Mitteleuropäischer Zeit Spanien erwägt eine Zeitumstellung um eine Stunde. Die Regierung werde einen Vorschlag des Parlaments prüfen, die Uhren um eine Stunde zurückzustellen, kündigte Wirtschaftsminister Luis de Guindos heute an. Das Vorhaben liefe darauf hinaus, dass in Spanien dieselbe Zeit gelten würde wie in Großbritannien und Portugal. Derzeit gehört das Land - mit Ausnahme der Kanarischen Inseln - derselben Zeitzone (MEZ) an wie Österreich. „Keine einfache Angelegenheit“ In einem Parlamentsbericht wird die Regierung aufgefordert, eine Studie über die wirtschaftlichen Folgen zu erstellen, die eine Rückkehr zur Greenwich-Zeit (UTC) für Spanien hätte. „Wir werden das Anliegen nicht in der Schublade liegen lassen“, versprach De Guindos. Der Minister räumte allerdings ein, dass ein Wechsel der Zeitzone „keine einfache Angelegenheit“ sei. Spanien hatte bis zum Zweiten Weltkrieg zur UTC-Zeitzone gehört. Der Diktator Francisco Franco führte schließlich die Mitteleuropäische Zeit (MEZ) ein. Experten verlangen seit Jahren eine Rückkehr zur Greenwich-Zeit, weil Spanien aufgrund seiner geografischen Lage nicht in die mitteleuropäische Zeitzone passe. Text von: http://orf.at/#/stories/2200067/
  10. Hola, ich suche für einen Freund eine Transportmöglichkeit von Málaga nach Wien. Es geht um zwei große Sofas, zwei große Feuteills, ein Fahrrad und zwei, drei kleinere Umzugskartons, geschätze fünf bis sechs Kubikmeter. Bis zum 10. September ist der Auftraggeber auf Urlaub, idealerweise sollte das Ladegut möglichst bald ab dem 11. September abgeholt und nach Wien gebracht werden. Angebote bitte an mich, ich koordiniere das derweil für den urlaubenden Freund. Saludos, Robert
  11. Witzeecke.............

    Hehe ... das erinnert mich an den Medizin-Aufnehmetest für deutsche Stundierende an österreichischen Unis, das ging vor einigen Jahren mal durchs Netz: Der Ansturm deutscher Studenten macht unseren Medizinunis schwer zu schaffen. Das Problem: wir müssen deutsche Bewerber gleich behandeln wie die Österreicher. Die Lösung: Der Numerus austriacus medicinalis. Ein Eignungstest, der deutsche und österreichische Bewerber mit völlig identischen Fragen aus dem praktischen medizinischen Alltag konfrontiert. Die Eignungstestfragen: 1. Ein wamperter Tschecherant steht blunznfett mit einer Eitrigen im Mezzanin und reisst a Bankl. Sind notfallmedizinische Maßnahmen aus ärztlicher Sicht angezeigt? 2. Darf raunzendes Pflegepersonal scheanglnden Tachinierern ein Jaukerl geben, während diese büseln? 3. Sie besuchen ein Wiener Kaffeehaus und geben sich als Medizinstudent(in) im 1. Semester zu erkennen. Die korrekte Anrede durch den Ober lautet: a. Herr/Frau Metzgerlehrling b. Awezahrer & BAföG-Zutzler c. Herr/Frau Doktor oder gleich Herr/Frau Medizinalrat. 4. Ein Zniachtl von einem Patienten verkutzt sich: Seine Birne sieht plötzlich aus wie ein Paradeiser. Ist es korrekt, die Birne des Patienten einzufatschen, sollte man ihm ein Pulverl geben oder reicht es, wenn er ein gutes Papperl bekommt? 5. Wären die obgenannten Methoden geeigneter, wenn unser Patient statt dem Friedhofsjodler ein Schlagerl gehabt hätte? 6. Muss jemand mit marodem Beuschl, der fesch weitertschickt, den Löffel abgeben? 7. Ein schaasaugerter Patient reißt einen Stern. Nach dem Buserer hat er einen Dippel. Er hat einen ziemlichen Fetzen. Er speibt sich in der Notaufnahme an. Kann zum entfernen des Gespiebenen auch der Fetzen des Patienten verwendet werden? Wenn nein - warum nicht? 8. Ein verwoadaglter, nicht assekurierter Strassenmusiker kommt mit der Quetschn am Arm ins Spital. Die Quetschn wird nicht behandelt. Kann er mit der Quetschn am nächsten Tag wieder musizieren? 9. Ein Chirurg darf nicht tramhappert sein, sondern muß bei seiner Hackn aufpassen wie ein: a. Schuhmacher(in) b. Engelmacher(in) c. Haftelmacher(in) 10. Unterm Bett eines Patienten liegt ein Lurch. Was tun sie? a. Lassen sie die Station evakuieren und verständigen das amphibische Institut. b. Sie versuchen mit Hilfe des Patienten den Lurch zu fangen. c. Sie rufen den Reinigungsdienst und lassen auch gleich den Nachtscheam ausleeren. - - - Aktualisiert - - - Die Übersetzungen hat damals der Spiegel online mitgelifert: http://www.spiegel.de/unispiegel/wunderbar/piefke-quiz-kenn-den-oesi-a-370548.html
  12. Neues Wortspiel

    Sorry einmal habe ich das x schon geschafft, nochmal geht nicht, ohne mich zu wiederholen ;-)
  13. Neues Wortspiel

    Xxx xxxx, xxxxxxxx xx xxxx xxx!
  14. Neues Wortspiel

    Wie wahr, wer wesentlich weiter westwärts wandert, wird wahrscheinlich wunderbar warmes, wohliges Wetter wahrnehmen.
  15. Neues Wortspiel

    Uff, unser unerhört unwilliger Unhold unkt und unkt und unkt umher ;-)