lockerjoe

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    21
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Über lockerjoe

  • Rang
    Zeigt Interesse an Spanien
  1. Hallo liebe Gemeinde so mittlerweile habe ich mich von meinem Job als Contable verabschiedet und Arbeite mit schwer Erziehbaren Kinder. Gibt es hier im Forum jemanden der zufällig Educador Social gelernt hat. Ich bräuchte da etwas Hilfe, um die falschen Antworten herraus zu finden. Saludos lockerjoe
  2. Fazit nach 3 Monaten Spanien

    Danke für eure Glückwünsche meine Frau , Tochter und ich fühlen uns hier immer noch heimisch. Meine Frau wahr mal für 3 Tage im Dezember wieder in Deutschland und froh als sie wieder hier wahr. Sie möchte auf keinen Fall mehr in dasgraue Land. Naja Schwiegereltern sind immer noch auf dem Standpunkt in Spanien gibt es nichts vernünftiges (Joghurt,Wurst, Fisch Obst und Gemüse etc) Heizkosten beschweren sie sich gerade auch noch löl. 240€ für den ganzen Winter da kann man in D von Träumen. Auch die Feiertage sind hier Schwachsinnig nur so wie die Feiertage in D sind ist es richtig grins. Achso Weintrauben Essen um Mitternach ist auch doof löl. In diesem Sinne Wünsche ich euch Feliz Navidad y nuevo Ano. Saludos Lockerjoe
  3. Fazit nach 3 Monaten Spanien

    So Leute nach langer Zeit melde ich mich mal wieder. Nun sind 7 Monate vergangen in der zwischenzeit habe ich auch meinen Arbeitsplatz zu besseren Konditionen gewechselt, es ist zwar ein ganz anderer Bereich und die Entfernung ist auch etwas weiter dafür bleibe ich dann auch 7 Tage vor Ort und habe dann 7 Tage frei (Berja/Adra) aber dort herrscht ein viel besseres Arbeitsklima. Die Ärztliche versorgung klappt bis dato auch gut, was unsere Tochter betrifft und unsere natürlich auch. Gesundheitlich geht es uns auch besser als in Deutschland. Besonders meinem Schwiegervater (Diabetis), er muss viel weniger Insulin Spritzen als in Deutschland. Naja Schwiegermutter gehört zu denen die hier alles schlecht reden(alles kompliziert und langsam). Genauso muss ich immer hören in Deutschland gab es soviel Obst und Gemüse sowie Wurstwaren und Rennen immer zum Deutschen Metzger um Überteuerte Produkte zu kaufen. Unser Spanisch wird von Monat zu Monat besser so das ich mich teilweise manchmal mit meiner Frau auf Spanisch Unterhalte und dann nur noch ein que kommt, da Sie noch nicht ganz so weit ist. Ein Ziel haben wir schonmal überwunden bei den Leuten die uns nur 6 Monate gegeben haben. Nur eine sache ist eingetreten die unser Besuch nicht verstanden hat, wir sehen das Meer und den Pool nicht mehr so Interessant aus unserer Sicht wie im Urlaub. Genauso hatten wir im Gegensatz zu unseren Urlauben vor Ort die Mittagszeit draußen gemieden. Als Aussage mussten wir dann hinnehmen das wir uns verändert haben in Deutschland sind wir mal (zu Spanisch untypischen Zeiten) Essen gegangen oder haben uns ein genehmigt. So jetzt mach ich mal wieder schluss mit schreiben und werde natürlich wenn Ihr Fragen oder Anhaltspunkte habt Antworten ansonsten werde ich mich im Dezember nochmal melden.
  4. Fazit nach 3 Monaten Spanien

    So heute haben wir unsere Residenzia bekommen, jetzt müssen wir unsere Führerscheine umschreiben lassen. Grins in einem Post haben sich Fehler eingeschlichen beim nachlesen ziemlich fatal, wer diese findet kann sie behalten und sich Wahrhaftig ein bisschen Ware beim Aldi kaufen :-)
  5. Fazit nach 3 Monaten Spanien

    naja sollte es nicht drin stehen ,dann macht seine Lohnbuchhalterin was falsch. Aber keine Angst es steht als sonstige Zulagen des Arbeitgebers bzw andere Vergütungen auf der Abrechnung. In Steuerlichen Angelegenheiten sowie Jahresabschlüssen die die auf ein Verschulden des Beraters zurückzuführen sind zb. Rechnungen wurden mit VST gebucht wo es nicht Rechtmäßig zulässig wahr haftet der Berater. Warum sollte der Mandant haften wenn er zb §19 UstG Rechnungen einreicht und der Angestellte die nicht Berücksichtig und so die Umsatzsteuerzahllast verkürzt. Der Berater jedoch sollte dies Spätestens bei Erstellung des JA erkennen. Ich bitte euch jetzt diesen Post nicht mit Haftungsfragen oder Lohndetails zu Bombardieren. Es sollte dazu dienen was wir in den letzten 3 Monaten erreicht bzw nicht erreicht haben.
  6. Fazit nach 3 Monaten Spanien

    naja sollte ich schon wissen, aber leider bin ich hier solange ich keine Prüfung beim FA abgelegt kein Steuerberater, ist wie in D auch eine Haftungssache.
  7. Fazit nach 3 Monaten Spanien

    Ich weis auch das dies recht wenig ist, unser Auto braucht um die 7 Liter. Leider gibt es hier keine Arbeit und wenn sind es solche Verträge wie im ersten Post zum größten teil nur noch Teilzeit. Mir fiel hier aber die Decke auf den Kopf natürlich halte ich auch noch Ausschau nach einem Job in meiner Nähe. Als ich Inseriert habe bekam ich reichlich Anrufe wegen einem Job, aber nur ohne Vertrag und keiner wollte mehr als 6€ die Stunde zahlen. Zu einem Gespräch bin ich dann mal gefahren, da Sie mir sagte ich Zitiere "Ich bin Rentner und kann leider nicht mehr bezahlen" Als ich ankam besaß diese Person ein Riesenanwesen und hatte auch noch Afrikanische Hausangestellte. Naja ich kam mit dem Rentner ins Gespräch und währe fast vor Wut geplatzt was ich von der Person erfuhr hatte noch ein Domizil im Drittland und noch andere Geschäfte in Spanien am laufen. Steuern wollte man aber nicht bezahlen und wenn doch würde man sich überlegen Wohnsitz woanders hin zu verlegen. Man vergaß das es kein DBS zwischen den beiden Ländern gibt und in Spanien sowie in D das Welteinkünfteverfahren stattfindet.
  8. Fazit nach 3 Monaten Spanien

    bekomme knapp 9,11€ Spritkosten täglich, ich bezahle hier zwar mehr Steuern als in D dafür sind aber die Abgaben zur Sozialversicherung erheblich geringer. Das mit den Spritkosten wahr aber auch eine harte Nuss, sollte erst nur 900€ Brutto bekommen so bekomme ich jetzt knapp 1100€. Wenn ich mit den Deutschen Mandaten fertig bin, bekomme ich auch mal einen Spanischen.
  9. Fazit nach 3 Monaten Spanien

    das stimmt Handwerker bin ich nicht,habe eine Qualifikation als Asesor de Fiscal bin aber zur Zeit nur Contable
  10. Fazit nach 3 Monaten Spanien

    Genau eine Strecke 70 km , bekomme aber für jeden Arbeitstag knapp 10€ Fahrtkosten erstattet. Was auf jeden fall aufgegangen ist das ich hier weniger Arbeiten muss als in Deutschland und das gleiche am Monatsende in der Tasche habe. Naja für die Skeptiker es ist weniger Gehalt wie in Deutschland, aber das was ich in Deutschland mehr hatte wurde gespart um das was ich hier an Lebensqualität für immer habe, Konnten wir dann nur 3 Wochen mit der Familie im Urlaub genießen. Ich kann auch immer noch nicht die Aussagen von manchen Auswanderern verstehen die sagen das sie hier schon ein Jahr leben und keine Zeit hatten an die Playa zu gehen wir wahren auf jeden fall schon dort und das nicht nur einmal. Selbst meine Schwiegereltern die sehr skeptisch wahren konnten es kaum glauben wie freundlich und Hilfsbereit die Einwohner aus unserem Dorf sind, da Sie kaum Spanisch sprechen und bei manchen Wegen wie zb. Ambulatorium braucht man dieses halt Ihnen wurde sofort Hilfe Angeboten es wurden Telefonnummern ausgetauscht falls jemand auch mal einen Job hier in der Nähe zu vergeben hat, da viele Job´s auch erst an Freunden und Bekannten abgegeben werden. Vielleicht liegt es auch daran das wir den Kontakt zu den Spanier und ihren Gepflogenheiten suchen und uns Ihnen anpassen. Wir haben vielleicht Glück mit unserer Entscheidung gehabt und es geht nicht allen so gut, aber leider lassen sich viele Spanier zu viel gefallen, es gibt viele Großfirmen die die Löhne laut Vertrag Legal halbiert haben indem Sie von Vollzeit auf Teilzeit geändert wurden. Gearbeitet wird jedoch den ganzen Tag.
  11. Fazit nach 3 Monaten Spanien

    Ich habe ja lange nichts mehr von mir hören lassen, nun ist der Zeitpunkt gekommen um ein kleines Fazit zu posten. Wir sind mittlerweile sehr gut in unserem Ort angekommen und haben einige Spanische Kontakte geknüpft.mit denen wir uns oft Unterhalten und auch gemeinsam an freien Tagen mal ein Bierchen genehmigen bzw Cafe. Unsere Behördengänge wurden bis auf Residenzia erfolgreich erledigt, diese sollte aber kein Problem sein da ich seit gut 2 Wochen einen Job mit unbefristeten Vertrag habe. Zwar muss ich Täglich 140 km fahren hin und zurück aber dies muss man in Kauf nehmen das es in unserer Umgebung nichts an Arbeit gibt. Das heftigste fand ich jedoch den Autokauf , die Preise sind hier Emmens hoch dafür aber ist die Versicherung fast geschenkt.. Unsere Tochter wurde auch gut in der Schule aufgenommen und wird hier besser gefördert als in Deutschland. Das einzige was uns bis jetzt die Schule gekostet hat, wahr die Schulversicherung für ein Jahr ganze 1,97€. ich melde mich in nächster Zeit nochmal, vielleicht erlebe ich auch noch wirklich negative Seiten da mir bzw uns diese bis jetzt noch nicht begegnet sind. Saludos. Jörg
  12. Ich finde egal ob Spanien,Griechenland oder auch Deutschland, die Bevölkerung schimpft über die Politiker das sie korrupt seien. Aber was machen Sie denn selber man sagt es gibt keine Arbeit aber fast 80% der Arbeitslosen haben eine Schwarzbeschäftigung und kassieren nebenherr noch Familienbeihilfe, oder man vermietet ein oder zwei Schlafzimmer ohne es weiter zuleiten.es ist doch normal wenn der Bürger keine Steuern zahlt oder zahlen will das ein Land Pleite geht. Mann muß auch mal in sich schauen und fragen ob man nicht auch ein wenig selber Schuld ist an der einen oder anderen Krisen und nicht immer die Schuld bei anderen suchen.
  13. Auswandern trotz Krise nach Malaga

    Hallo Nach langer Zeit möchte ich mich mal hier wieder äußern, am 11 Februar geht unser Flug nach Malaga. Wir haben im Sommer ein schönes kleines Zuhause gefunden im schönen kleinen Ort Almayate.Zudem haben wir weitere Kontakte geknüpft,da man meistens nur noch Job's uber Beziehungen bekommt. Wir hätten schon im September vor Ort bleiben können da ich zu diesem Zeitpunkt schon Jobangebote bekommen habe,zwar nur als Kieskutscher aber egal.In Torrox suchten sie sogar einen Deutschsprachigen Contable.Aber naturlich haben wir auch einige Schattenseiten gesehen. Vor dem Aldi in Caleta sprachen wir mit einem Deutschen Betler der sich durch beteln das Flugticket nach Deutschland finazieren wolte.Dann haben wir noch jemanden kennen gelernt der zuruck Hallenbad Deutschland ging,da er keine Lust mehr auf Arbeitsstress hätte seine Frau wurde zwar gut in der Kuche verdienen 1400€ Netto aber mit jede menge stress wahrend der Hauptsaison. Deshalb verkauft er alles in Spanien um in Deutschland Hartz 4 zu beantragen und erstaustattung zu bekomen.Das Bargeld wurde ja keinem was angehen in Deutschland, da wahr ein wenig enttauscht uber diese Einstellung. Ach unsere Tochter haben wir im sommer auch schon in einer Städtischen Schule in Torre del Mar angemeldet'sie kommt dort in eine Spezialklasse mit nur 3-4 Schülern. Mehr von uns wieder in den nachsten Tagen Feliz Navidad y bueno anos nuevo Bei mir gibt es leider kein enje sondern nur ein normales n grins Saludos Lockerjoe
  14. ich hoffe das ich hier ein paar Antworten finde, unsere Tochter hat auch das Down Syndrom .Bei unserer letzten Planung nach Spanien Auszuwandern hatte ich Kontaktadressen zu Spanischen Schulen leider bekomme ich jetzt nur noch Adressen von Deutschen Schulen auch die Seiten der Organisationen wie Malaga Down kann ich leider nicht mehr find. Über Antworten freue ich mich Saludos Jorge
  15. Auswandern trotz Krise nach Malaga

    Mica zum Teil gebe ich dir recht ,ich bin was mein Ziel betrifft ziemlich hartnäckig währe ich aber beratungsresistent hätte ich den Weg schon gewagt und hätte mich nicht im Entscheidenen Augenblick doch DE entschieden. Jetzt muss ich leider meine Pläne umstricken, meine Schwiegereltern wollen jetzt auch mit und die wahren seit 2007 immer dran es meiner Frau auszureden grins was eigentlich bis zu diesem Jahr erfolgreich geklappt hat. Meine Schwiegereltern haben aber noch einen kleinen Vorteil uns gegenüber Sie sind Rentner,naja jetzt muss ich aber auch noch Info´s für Rentner einholen.Hier in DE ist die Rente obwohl ein Ertragsanteil von 60% Besteuert wird Steuerfrei, da der Ertragsanteil abzüglich Behinderung Altersentlastung unter 15000€ liegt ,aber wie sieht es in ES aus.Rente bekommt er aus der DRV in Höhe von 1400€ und eine Betreibsrente in höhe von circa 300€ LG lockerjoe