Amy

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    50
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  1. Ich weiß, das Thema ist alt, aber das lässt mich nun nicht los. Also ich habe in Deutschland stricken gelernt und ich kenne es nur so, dass man von der linken auf die rechte Nadel strickt. So wie die Dame in diesem Video: Ist das jetzt spanisch? Oder deutsch? Und wenn es spanisch ist, warum stricke ich so? Das kommt mir spanisch vor.
  2. Oh ja, Wäscheklammern. Ich kann es gar nicht haben, wenn sich die Farbe der Klammern miteinander oder mit dem Wäschestück beisst.
  3. Das Video zeigt eindrucksvoll, wie gross die Kraft des Wassers sein kann. Man darf das wirklich nicht unterschätzen. Es gibt schon weniger offensichtliche Strömungen, gegen die selbst ein Sportschwimmer kaum ankommt.
  4. Tabuthema

    Da hast du Recht. Dennoch stehen Leute, die sich ernsthaft homosexuellenfeindlich zeigen, in Deutschland heute meistens schnell im Abseits. Zumindest wird das nach meiner Beobachtung kaum noch geduldet. Genau so wenig wie offener Rassismus oder Antisemitismus. Allerdings - die Betonung liegt hier auf "offen". Tolerant geben sich zwar mittlerweile viele, womöglich sogar die meisten, aber das sagt leider noch nicht unbedingt was darüber aus, wie es hinter der Fassade aussieht. Und dann gibt es leider auch die, die zwar gerne von Toleranz und Offenheit reden, aber wenn sie dann tatsächlich mal z.B mit einem Homosexuellen, einem Schwarzen oder einem Juden zu tun haben, damit dann doch nicht so richtig klarkommen.
  5. Tabuthema

    Solange Homosexualität noch immer nicht als normal gilt und mit Vorurteilen bzw. abwertenden Haltungen verbunden ist, gehört das Thema auch in die Öffentlichkeit. Mein persönliches Empfinden ist zwar, dass Homosexualität von der breiten Masse in Deutschland immer besser akzeptiert wird, jedoch hat die Fussballwelt da eine Sonderrolle und gilt noch immer als tendenziell homosexuellenfeindlich. Deswegen finde ich das Coming Out eines Profifussballers besonders wichtig. Was mich ärgert, sind vielmehr manche Schlagzeilen in Richtung "So widerlegt Hitzlsperger alle Klischees" (so ähnlich bei GMX) oder "Homosexualität und Männlichkeit sind kein Widerspruch" (Hitzlsperger selbst im ZEIT-Interview). Als wenn Homosexualität nur dann in Ordnung wäre, wenn man bloss nicht den Klischees entspricht, wenn man ansonsten nur ja brav in seiner gesellschaftlich geforderten Geschlechterrolle bleibt. Solange diese Ideologie nicht aufhört, gibt es auch keine ehrliche Akzeptanz von Homosexualität, weil sie immer wieder an diese Bedingungen gebunden wird.
  6. Super, ich liebe den Blick aus dem Flugzeugfenster! Schöner ist es natürlich in umgekehrter Richtung, aber so rum wird wenigstens das Fernweh nicht nicht so extrem.
  7. Frauen in traditionellen, spanischen Trachten.

    Die Kleider sehen für mich sehr nach Barock aus, deswegen halte ich es für möglich, dass auch die Haartracht nicht original bis zur Zeit der Dama de Elche zurückreicht. Aber wer weiss... Ich werd mal gucken ob ich irgendwo Infos dazu finde.
  8. Frauen in traditionellen, spanischen Trachten.

    Dieser Kopfschmuck, den die Frauen tragen, erinnert mich an die Dama de Elche. In dezenterer Form sozusagen. Ist es möglich, dass dieser Schmuck / diese Haartracht seit der Zeit der Iberer in der Tracht überlebt hat, oder hat man sich von dem Fund vielleicht erst in jüngerer Zeit für die Trachten inspirieren lassen?
  9. Na, die Bauwerke vom Gaudí san scho a Gaudi.
  10. Moraira in den 50-er Jahren

    Die Seite ist ja sehr interessant, danke für den Link! Besonders verblüfft hat mich meine "So halb zweite Heimat" Torrevieja.
  11. Witzeecke.............

    Herrlich! :applaus: Tja, auf die richtige Frage kommt es an...
  12. Vegetarische Rezepte

    Nein, aber man kann das natürlich machen. Ich als Maisfan würde dann aber ein paar Maiskörner beiseite stellen und später dazugeben. - - - Aktualisiert - - - Zum Pürieren hab ich aber auch was, besonders schön wenn es draussen kalt ist: Karottensuppe Zutaten für 2 Portionen Butter zum Dünsten 1 Zwiebel 250 g Karotten 1-2 cm frischen Ingwer etwas Orangensaft 500 ml Brühe Salz Pfeffer Zubereitung Zwiebel würfeln und in der Butter andünsten. Karotten reiben oder in der Küchenmaschine zerkleinern (ich hab sie aber auch schon ganz schnöde in Scheiben geschnitten, ist egal, wird eh püriert). Ingwer schälen und in Scheiben schneiden. Karotten und Ingwer zu den Zwiebeln geben und kurz mitdünsten. Brühe und einen Schuss Orangensaft dazugeben und köcheln lassen, bis die Karotten weich sind. Dann mit dem Stabmixer pürieren und abschmecken.
  13. Vegetarische Rezepte

    Maiscremesuppe Zutaten für 2 Portionen Butter oder Öl zum Dünsten 1 Dose Mais 1 rote Paprikaschote 1 Zwiebel ca. 1 El Mehl 200 ml Gemüsebrühe 200 ml Milch 1/2 Becher Crème fraîche Currypulver Salz Cayennepfeffer (normaler Pfeffer geht auch) Zubereitung Zwiebeln in feine Würfel schneiden, Paprika putzen und ebenfalls würfeln. Beides in der heissen Butter andünsten. Den Mais dazugeben und ebenfalls kurz dünsten. Das Mehl darüber stäuben und mit einem Schneebesen zügig verrühren. Mit der Brühe und der Milch ablöschen und weiter gut rühren. Ca. 10 Minuten köcheln lassen. Zum Schluss mit Crème fraîche verfeinern und mit den Gewürzen abschmecken.
  14. Das fürchte ich auch, aber es hat mich doch sehr verwundert, dass seitens O'Leary überhaupt mal ein Einlenken komt. Also so ein ganz klein wenig der Anflug eines Gedankens, dass er es mit der Kundenunfreundlicheit vielleicht doch ein wenig übertreibt. Natürlich nur ein wenig. :böse:
  15. Spanische "Düfte"

    Nein, aber sehr wahrscheinlich gibt es genau wie in anderen Ländern Düfte oder eine Duftrichtung, die von einem Grossteil der Spanier und Spanierinnen bevorzugt werden. In Deutschland rieche ich z.B. am häufigsten diese unsäglichen Unisex-Düfte.