Amy

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    50
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  1. Ich weiß, das Thema ist alt, aber das lässt mich nun nicht los. Also ich habe in Deutschland stricken gelernt und ich kenne es nur so, dass man von der linken auf die rechte Nadel strickt. So wie die Dame in diesem Video: Ist das jetzt spanisch? Oder deutsch? Und wenn es spanisch ist, warum stricke ich so? Das kommt mir spanisch vor.
  2. Das Video zeigt eindrucksvoll, wie gross die Kraft des Wassers sein kann. Man darf das wirklich nicht unterschätzen. Es gibt schon weniger offensichtliche Strömungen, gegen die selbst ein Sportschwimmer kaum ankommt.
  3. Super, ich liebe den Blick aus dem Flugzeugfenster! Schöner ist es natürlich in umgekehrter Richtung, aber so rum wird wenigstens das Fernweh nicht nicht so extrem.
  4. Die Kleider sehen für mich sehr nach Barock aus, deswegen halte ich es für möglich, dass auch die Haartracht nicht original bis zur Zeit der Dama de Elche zurückreicht. Aber wer weiss... Ich werd mal gucken ob ich irgendwo Infos dazu finde.
  5. Dieser Kopfschmuck, den die Frauen tragen, erinnert mich an die Dama de Elche. In dezenterer Form sozusagen. Ist es möglich, dass dieser Schmuck / diese Haartracht seit der Zeit der Iberer in der Tracht überlebt hat, oder hat man sich von dem Fund vielleicht erst in jüngerer Zeit für die Trachten inspirieren lassen?
  6. Na, die Bauwerke vom Gaudí san scho a Gaudi.
  7. Die Seite ist ja sehr interessant, danke für den Link! Besonders verblüfft hat mich meine "So halb zweite Heimat" Torrevieja.
  8. Nein, aber man kann das natürlich machen. Ich als Maisfan würde dann aber ein paar Maiskörner beiseite stellen und später dazugeben. - - - Aktualisiert - - - Zum Pürieren hab ich aber auch was, besonders schön wenn es draussen kalt ist: Karottensuppe Zutaten für 2 Portionen Butter zum Dünsten 1 Zwiebel 250 g Karotten 1-2 cm frischen Ingwer etwas Orangensaft 500 ml Brühe Salz Pfeffer Zubereitung Zwiebel würfeln und in der Butter andünsten. Karotten reiben oder in der Küchenmaschine zerkleinern (ich hab sie aber auch schon ganz schnöde in Scheiben geschnitten, ist egal, wird eh püriert). Ingwer schälen und in Scheiben schneiden. Karotten und Ingwer zu den Zwiebeln geben und kurz mitdünsten. Brühe und einen Schuss Orangensaft dazugeben und köcheln lassen, bis die Karotten weich sind. Dann mit dem Stabmixer pürieren und abschmecken.
  9. Maiscremesuppe Zutaten für 2 Portionen Butter oder Öl zum Dünsten 1 Dose Mais 1 rote Paprikaschote 1 Zwiebel ca. 1 El Mehl 200 ml Gemüsebrühe 200 ml Milch 1/2 Becher Crème fraîche Currypulver Salz Cayennepfeffer (normaler Pfeffer geht auch) Zubereitung Zwiebeln in feine Würfel schneiden, Paprika putzen und ebenfalls würfeln. Beides in der heissen Butter andünsten. Den Mais dazugeben und ebenfalls kurz dünsten. Das Mehl darüber stäuben und mit einem Schneebesen zügig verrühren. Mit der Brühe und der Milch ablöschen und weiter gut rühren. Ca. 10 Minuten köcheln lassen. Zum Schluss mit Crème fraîche verfeinern und mit den Gewürzen abschmecken.
  10. Das fürchte ich auch, aber es hat mich doch sehr verwundert, dass seitens O'Leary überhaupt mal ein Einlenken komt. Also so ein ganz klein wenig der Anflug eines Gedankens, dass er es mit der Kundenunfreundlicheit vielleicht doch ein wenig übertreibt. Natürlich nur ein wenig. :böse:
  11. Nein, aber sehr wahrscheinlich gibt es genau wie in anderen Ländern Düfte oder eine Duftrichtung, die von einem Grossteil der Spanier und Spanierinnen bevorzugt werden. In Deutschland rieche ich z.B. am häufigsten diese unsäglichen Unisex-Düfte.
  12. Das sollte eigentlich heissen "dass auffallend viele Einheimische ..."
  13. Vor zwei Jahren fand ich, dass sehr auffallend Einheimische einen für mich sehr angenehmen Duft tragen, den ich als gewürzbetont bezeichnen würde. Ich bin nicht ganz sicher, aber ich meine den gleichen oder einen sehr ähnlichen Duft bei Männern und Frauen bemerkt zu haben. Frage mich seitdem auch, was das wohl für ein Parfum sein könnte. Es war relativ schwer für den Sommer, passte aber trotzdem gut, war auch nicht sehr süss.
  14. Männer knicksen grundsätzlich nicht, die verbeugen sich. Hat er sich verbeugt?
  15. Kaum zu glauben: Ryanair-Chef O'Leary hat eingesehen, dass die typischen Ryanair-Marotten wohl doch ein bisschen zu viel Unmut bei den Kunden verursachen. Daher soll das Personal zukünftig etwa bei den Größenbestimmungen für Gepäckstücke zu mehr Kulanz angehalten werden und nicht mehr wegen ein paar Millimetern zu viel gleich zur Kasse bitten. http://www.theguardian.com/business/2013/sep/20/ryanir-pissing-people-off-michael-oleary