fisterra

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    10
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Alle erstellten Inhalte von fisterra

  1. Spanisch lernen + in Spanien arbeiten

    Bei mir habe ich zwar das Gefühl, dass es mich nicht beim Lernen beeinträchtigt, wenn mehrere Sinne gleichzeitig angesprochen werden. Aber du hast natürlich Recht, dass es bei Hörspielen ausschließlich ums Hören geht. Hörbücher höre ich generell ganz gerne mal, das mit den spanischen Hörspielen ist eine richtig gute Idee von dir. Danke dir für die Links, da höre ich in den kommenden Tagen gleich mal rein!
  2. Das verstehe ich, persönliche Erfahrungen sind doch noch mal was anderes als eine Anfrage bei einer Suchmaschine und es kann auch besser auf individuelle Vorlieben und so eingegangen und Geheimtipps ausgetauscht werden Wenn ihr ein organisiertes Programm habt, bekommt ihr bestimmt alles Wesentliche zu sehen. Und meistens bleibt ja auch noch Zeit, um die Stadt auch noch ein wenig auf eigene Faust entdecken zu können. Vielleicht magst du hinterher, wenn du wieder zurück bist, einen kleinen Reisebericht schreiben? Wie gesagt, das Baskenland würde ich gerne auch noch irgendwann besuchen!
  3. Spanisch lernen + in Spanien arbeiten

    Da hast du absolut Recht, man bekommt sie nicht geschenkt, sondern muss Zeit und Mühe investieren. Und zwar nicht nur um die Sprache zu erwerben, sondern auch um sie zu behalten. Bei mir selbst ist mein aktiver Wortschatz leider mit der Zeit einigermaßen zusammengeschrumpft. Ich weiß, dass das recht rasch wieder besser werden würde. Aber eben auch nicht von selbst. Wenn man bei Null anfängt und 10-12 Monate intensiv Spanisch lernt, also mehrere Stunden täglich, kann man, glaube ich, innerhalb eines Jahres so weit kommen, dass man am Arbeitsmarkt gut zurecht kommt. Serien gucken kann auch gut helfen, finde ich. Bei youtube oder Neftlix gibt es einiges, was man auf Spanisch, gegebenenfalls mit spanischen Untertiteln, anschauen kann. Sprachstammtische mit Muttersprachlern können auch hilfreich sein.
  4. Ah, okay, da habt ihr dann alles mit dabei und wenn das Hotel zentral gelegen sein sollte, ist das wie gesagt auch sehr praktisch! Habt ihr inzwischen schon Ideen, was ihr euch in Bilbao anschauen wollt? Ich würde mir wahrscheinlich auf jeden Fall das Guggenheim Museum anschauen und vielleicht auch eine Stadtführung machen. Habe sowas schon ein paar Mal in verschiedenen Städten mitgemacht und es war immer spannend! Ja, das stimmt, die Suchergebnisse und die Seiten unterscheiden sich teils schon deutlich! Wenn möglich macht es immer Sinn auf mehreren Sprachen zu suchen.
  5. In Nordspanien war ich zwar schon, allerdings bislang nur in Galicien. Im Baskenland war ich noch nie, das steht aber auch noch auf meiner Liste mit den Wunschreisezielen! Hast du denn Flug und Unterkunft zusammen gebucht? Falls du noch nicht gebucht hast, würde ich schauen, dass ihr eine zentral gelegene Unterkunft bekommt. Ich für meinen Teil erkunde neue Städte gerne zu Fuß. Programm für Städtetrips erstelle ich schon immer, allerdings kein zu dichtes. Ich notiere mir immer ein paar Sachen, die ich unbedingt sehen möchte und andere, dich ich vielleicht anschauen will. So hat man auch genug Zeit zu bummeln und die Stadt auf sich wirken zu lassen, finde ich.
  6. Alhambra - ein Paradies auf Erden

    Wir haben uns im letzten Sommer den Traum von einem Städtetrip nach Granada erfüllt und haben die Alhambra auch besichtigt. Wirklich ein Traum, ich war auch hin und weg! Man muss sich allerdings wirklich rechtzeitig um Karten kümmern, je nach Jahreszeit am besten schon Monate vorher. Wenn man keine einfachen Karten mehr bekommt, kann man schauen, ob es noch Granada Cards mit Eintritt gibt. Da hat man oft noch ein wenig länger Glück! Zusätzlich zu dem Besuch tagsüber kann sich wohl auch ein nächtlicher Besuch der Nasridenpaläste noch lohnen. Dafür war ich dann leider zu spät dran und habe keine Eintrittskarten mehr bekommen.
  7. Tomaten einwecken kann man natürlich machen und ich finde auch, dass sich das Ergebnis lohnt! Falls jemandem der Aufwand zu hoch ist und größere Mengen Tomaten dennoch haltbar gemacht werden sollen, kann man die auch in verschließbaren Gefrierbeuteln einfrieren. Die Konsistenz der Tomaten ist zwar nach dem Auftauen nicht mehr die gleiche, für Salate und so weiter sind sie dann nicht mehr geeignet. Man kann sie aber noch prima zu Soßen verkochen!
  8. Spanisch lernen + in Spanien arbeiten

    Huhu! Bei mir ist es zwar schon einige Jahre her, aber ich war nach der Schule und vor dem Studium ein Jahr lang in Spanien. Ich habe mehrere Monate einen intensiven Sprachkurs mit 20 Stunden pro Woche besucht und habe das B2 Niveau erreicht. Damals war mein Spanisch schon recht fließend, inzwischen ist es leider wieder eingerostet. Kontakte hatte ich auch überwiegend mit anderen internationalen Personen. Wir haben aber bei Treffen so gut wie ausschließlich Spanisch gesprochen! Ansonsten könntest du noch schauen, ob du vielleicht Sprach-Tandems findest. Also Spanier, die Deutsch oder Englisch lernen wollen. Man trifft sich dann auf einen Kaffee oder ein Bier und redet zB eine halbe Stunde Spanisch und eine halbe Stunde Deutsch oder Englisch. So hat jeder die Chance die eigenen Sprachkenntnisse zu verbessern. Der Arbeitsmarkt in Spanien hat mich letzten Endes auch davon abgehalten dort zu bleiben... Ich habe es aber mit Studium und Jobsuche in Spanien gar nicht erst probiert.
  9. Tabletten gegen Hitzepickel

    Wenn die Tabletten früher mal rezeptfrei waren, jetzt aber nicht mehr rezeptfrei sind, würde ich persönlich wohl zu einem Arzt gehen und sie mir wieder verschreiben lassen. Wenn wirklich eine medizinische Indikation besteht, sollte das ja kein Problem sein! Dass einem das lästig ist, wenn man das Medikament eh schon kennt und auch gut verträgt, kann ich gut nachempfinden. Ändert aber trotzdem nichts daran, dass es bei manchen Medikamenten eigentlich schon Sinn macht, wenn man sich vor der Einnahme ärztlich durchchecken lässt, manches kann ja zB auch auf die Leber gehen. Das Problem mit den Hitzepickeln kenne ich übrigens auch. Mir hilft ein weitestgehender Verzicht auf Zucker und eine möglichst wenig fettende Sonnencreme ganz gut.
  10. Wieviel Gepäck für 2 Wochen Urlaub?

    Mit einem großen Koffer, den man als Gepäck aufgeben muss, kommt man für zwei Wochen sicher wunderbar zurecht! Wir waren im Sommer für eine Woche in Granada und sind ausschließlich mit Handgepäck gereist und sind damit auch gut klar gekommen. Während unseres Urlaubs war es allerdings sehr warm, deshalb haben wir nur leichte Kleidung mitgenommen. Zwei Wochen nur mit Handgepäck gingen sicher auch irgendwie, ich müsste dann halt zwischendrin mal waschen, oder man zieht, falls das für einen in Frage kommt, Sachen auch mal zwei Tage an.