Peter01

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    82
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Tagessiege

    1

Alle erstellten Inhalte von Peter01

  1. Es gibt auch Menschen, die rufen (wenn der Pizzaboten klingelt) in die leere Wohnung "Pizza ist da" damit der Pizzabote nicht merkt, dass die bestellten Pizzen alle selbst gegessen werden.
  2. Ja, man muss unterscheiden, ob man in einem Land mit dieser Rechtkultur und Justiz als Rentner, mit deutscher Rente lebt, die auch noch auf ein deutsches Konto kommt, oder ob man der Willkür des Staates (mit seinem Vermögen) hoffnungslos ausgeliefert ist. Die Arroganz der sanischen Justiz geht sogar soweit, das selbst auf Klagen des europäischen Gerichtshofes noch nicht einmal geantwortet wird Im Falle des "Unrechtsmodellen" 720 sind es nun schon 8 Jahre. Da wurden in Spanien wohnende Ausländer zu Geldstrafen von einigen hunderttausend verurteilt, nicht weil sie Steuerhinterziehung begangen haben, sondern nur weil sie in ihrem Heimatland von Oma ein Häuschen geerbt haben, und das in Spanien nicht gemeldet hatten. Selbst nur eine Kontovollmacht (weil man Opas Konto verwaltet) kann zu solchen Strafen führen. Und da soll man in solchen Staaten Vermögen haben, wo so ein Staat drauf zugreifen kann? Besser nicht. Gruß Peter
  3. Als ich in Deutschland ein Haus gebaut habe, kam der Inhaber der Elektrofirma ( Handwerksmeister) und der Inhaber der Heizungsfirma (auch Handwerksmeister) haben mir den von ihnen fachlich bestätigten Zählerantrãge vorgelegt, die dann von den Betriebsinhabern an die Versorgungsunternehmen weitergeleitet wurden, nachdem ich diese unterschrieben habe. Drei Tage später waren der Wasserzähler, der Stromzähler und der Gaszähler eingebaut. Das versucht doch einmal in Spanien.
  4. Geh zur Polizei und erstatte Anzeige, das die Bank ein Konto auf den Namen eines töten führt. Das verstößt gegen das Geldwäschegesetz. Gruß Peter
  5. Hallo Silvio,. Das ist schon richtig was du schreibst. Nur, der Admin muss sich alles Zeile für Zeile durchlesen, damit nicht versehentlich Klarnamen mit den dazugehörigen Anschuldigungen lesbar sind. Damit will ich aber nicht sagen, dass ich deine Empörung über die ganze Angelegenheit als übertrieben empfinde. Gruß Peter
  6. Hallo Silvio, das ist auch per Gesetz vorgeschriebenen Nothilfe. Wer die Nothilfe (seinen Fähigkeiten) entspreche) nicht leistet, macht sich strafbar. Wenn jetzt aber jeder hier im Forum Hilfe dafür erwartet, dass ihm geholfen wird, weil er von einer Versicherung betrogen wurde, von einem Rechtsanwalt, vom Staat oder von seinem Ehepartner, dann geht das nicht. Das kann so ein Forum nicht, denn es würde dann auch für die anderen Besucher, die typische spanische Informationen suchen, recht langweilig und unübersichtlich. Hier kann jeder fragen ob jemand einen Steuerberater, Anwalt, Arzt usw. kennt und empfehlen kann. Und tausend andere Sachen. Aber die dazu gehörigen Akten und den ganzen geführten Schriftverkehr kann man dazu hier nicht veröffentlichen. Mich wundert ehrlich, dass der Admin das zugelassen hat. Gruß Peter
  7. Dass im sind 24.000.000 m3 Wasser im Jahr Eine Person benötigt in Spanien etwa 250 Liter Wasser am Tag oder etwa 91 m3 im Jahr. Somit benötigt diese Fabrik so viel Wasser, wie über 260.000 Menschen im Jahr benötigen. Frage: Ist das Wasser jetzt schon als Überschuss vorhanden, oder muss es bei der Bevölkerung eingespart werden. Last mich raten: Sie werden neue Brunnen bohren.
  8. In Italien war die Sterblichkeit an Corona auch deshalb so hoch, weil der Staat die Beerdigungskosten übernommen hat, wenn auf dem Totenschein der Hausarzt als Todesursache Corona angegeben hat. Gruß Peter
  9. Esoteriker schwören auf 250 Millionen Jahre altes Salz aus dem Himalaja, essen es aber nicht mehr, wenn das Verfallsdatum auf dem Paket 1 Jahr überschritten ist. Aber jetzt einmal ohne Tricks, und ich kann es auch für jeden verständlich erklären. Ich bin Opa von zweieinigen Zwillingen, dessen Geburtstage 14 Monate auseianderliegen. Wer weiß wie das geht?
  10. In Madrid wurden mehr als 11.000 Neuinfektionen an einem Tag und 162 Corona-Tote gemeldet. In Madrid liegt die Zahl der Fälle je 100.000 Einwohner innerhalb von 14 Tagen bei 659, in Deutschland bei 23.
  11. Ich kann auch nur sagen, dass ich mit Rechtsanwälten in Spanien unglaublich schlechte Erfahrungen gemacht habe. Auf der anderen Seite glaube ich aber auch, dass viele Ehepaare, die ein Berliner Testament verfasst haben, überhaupt nicht wissen, dass es ein solches Testament ist. Den Ärger haben dann später die Erben oder es freuen sich die Menschen, die eigentlich nicht so üppig bedacht werden sollten, aber nun, weil jetzt wegen des ungültigen Berliner Testamentes die gesetzliche Erbfolge in Kraft tritt, besser gestellt sind, als es die Erblasser gewollt haben.
  12. Am 11. August starben in Spanien 4 Menschen an Covid-19, am 11. September 48
  13. Sollte man vielleicht auch erwähnen: Wer mindestens 36 Jahre lang in die spanische Rentenkasse eingezahlt hat, hat Anspruch auf eine komplette Altersrente. Davon können deutsche Beitragszahler nur träumen. Ich frage mich immer häufiger, ob die ganzen Dinge die hier geschildert werden, wirklich nur einer Minderheit in Deutschland bekannt sind, oder ob die Menschen es einfach so hinnehmen. Hinnehmen, dass sie trotz horrender Beiträge in die Rentenkasse, sich auf die Altersarmut vorbereiten können.
  14. Theoretisch schon, aber wenn nur 2 Prozent der Deutschen versuchen zumindest ihr liquides Vermögen vor einer Inflation oder Währungsreform in Sicherheit zu bringen, bricht der Merkt, den sie benutzten wollen, sofort zusammen. Jeder Fluchtweg wird sofort verstopft sein, oder/und die Preise für diese Anlage werden ins astronomische steigen. Oder anders herum gesagt: Die Inflation findet dann punktuell dort statt, wo viel Geld auf wenig Ware trifft. Heute schon siehe Edelmetalle und Immobilien. Auch das Geld unter die Matratze legen geht nur für Wenige, denn es existieren europaweit nur etwa 1 Prozent an Banknoten die dazu benötigt wären. Gebt es lieber weiter nach spanien, denn dort wird es sinnvoller verwendet.
  15. Es nutzt nichts, denn wie überall auf der Welt wird auch hier eine sozialistische Regierung einen Scherbenhaufen hinterlassen, denn auch nur befristet nicht bewohnte Häuser sollen mit der doppelten Grundsteuer belegt werden und der Eigentümer eines über 6 Monate besetzen Hauses soll verpflichtet werden, den Besetzern einen Sozialmietvertrag anzubieten. Wer auf diese Weise enteignet werden kann,, wird kein Interesse mehr daran haben seine Immobilie in Ordnung zu halten. Die Häuser werden dann in einigen Jahren so aussehen, wie sie auch heute schon in Ländern mit sozialistischen Regierungen aussehen. Wer dann noch in so einem Land Eigentum erwirbt, das nicht selbst bewohnt wird, hat dann sicherlich einiges nicht mitbekommen. Ähnliches spielt sich durch den Mietendeckel jetzt in Berlin ab und auch heute noch haben die Menschen in Barcelona darunter zu leiden, dass es unter Franco auch einen Mietendeckel gab, und somit (wie jetzt in Berlin) keine Mietwohnungen mehr gebaut wurden. Wir werden sehen, wie die Häuser mit Mietendeckel in Berlin oder auf Mallorca (mit erzwungenen Sozialmietvertrag) in 10 Jahren aussehen werden.
  16. Am 5. Juni waren in Spanien 332 Menschen mit Covid-19 infiziert. Heute, 90 Tage später, sind es 10.476.
  17. Bei einem zu erwartenden Milliardengeschäft ist ebenfalls zu erwarten, dass die klinischen Testergebnisse den Erwartungen angepasst werden, zumal die Hersteller jede Haftung ablehnen. Hinterher, wenn eine Lawine von Impfgeschãdigten Jahrzehnte vor den Gerichten auf Schadensersatz für sich selbst oder für verstorbene Familienangehörige klagen müssen, wird man eine Einzel-Person als Schuldigen finden, dessen strafrechtliche Schuld dann aber schon verjährt ist.
  18. Das ist jetzt nicht sicher, aber meinem Kenntnisstand nach, muss immer das Visum in dem Land beantragt werden, dessen Staatsangehöriger man ist. Ein Chinese, der in Deutschland lebt, aber nach Russland übersiedeln möchte, muss in China an der russischen Botschaft ein Visum beantragen. Am besten die Leute am Konsulat fragen.
  19. Hatte ich noch vergessen. Vor etwa 10 Jahren hat mich ein Freund aus Russland für mehr als 1 Jahr besucht. Da er kein festes Einkommen nachweisen konnte, gab es die Möglichkeit, dass er bei der Beantragung des Visums, in Russland, der spanischen Botschaft eine Erklärung von mir vorgelegt hat, das ich für seinen Unterhalt ihn Spanien aufkomme. Das Visum musst du in deinem Heimatland beantragen.
  20. Da Du sechstelliges Vermögen verfügst, sollte ein Visum kein Problem sein. Lege den Behõrden bei dem Antrag auf ein Visum den Vermõgensnachweis vor, beide ein übersetztes Führungszeugnis, und den Nachweis über eine Krankenversicherung.
  21. Richtig Tiza, sachliche Informationen passen nicht jedem Zeitgenossen in den Kram. Und wo Wissen fehlt, haben die wildesten Spekulationen Raum. Und Wissen ist Macht, weshalb die Unwissenden schwach sind und von den Wissenden manipuliert und auch ausgebeutet werden.
  22. Nun haben sich die Coronainfizierten in den letzten 30 Tagen in Spanien fasst verfünffacht. Wann kommt wieder die "Käfighaltung"? Wir sollten für die ersten Tage schon Mal einkaufen gehen.
  23. Wer in Spanien Grundbesitz hat, sollte keinerlei geschaftliche Aktivitäten entwickeln, denn die Behörden warten nicht den Ausgang eines Rechtsstreites ab, sofern pfänden erst einmal. Bei Ehepaare ist daher Gütertrennung unverzichtbar, zumal wenn noch anderes Vermögen im Ausland existiert. Die Menschen sind immer schlau, nur manche Menschen erst hinterher.
  24. Hallo Massimo, Das habe ich im Internet gefunden. Ist der Strafzettel von der DGT (Dirección General de Tráfico) ausgestellt, haben Sie folgende Möglichkeiten: a) Zahlung über die Internetseite www.DGT.es (Kredit oder EC-Karte) b) Zahlung per Telefon: 060 c) Zahlung beim Postamt (Correos) d) Zahlung bei der Bank (Santander) Ist der Strafzettel von einer Stadtverwaltung (Ayuntamiento) ausgestellt (Halt- und Parkverstöße) ist das Bußgeld direkt bei dessen Verwaltung zu bezahlen. a) Zahlung über die Internetseite der entsprechenden Stadtverwaltung: Weitere Informationen zur Online-Zahlung finden Sie auf den einzelnen Internetseiten, meist in der Rubrik “Multas de Tráfico”. b) Zahlung bei der Bank: Um bei der Bank zu zahlen, ist es meistens nötig persönlich im Rathaus die so genannten “cartas de pago” zu erhalten, mit denen Sie dann anschließend bei der Bank bezahlen können. Wenn Sie eine digitale Unterschrift besitzen, können Sie die “carta de pago” bereits bei vielen Stadtverwaltung bequem herunterladen und ausdrucken. ACHTUNG: Für Urlauber mit deutschem Kennzeichen gelten wichtige Besonderheiten. Weitere Informationen finden Sie im folgenden Artikel: -Strafzettel im Spanien-Urlaub, was nun? - WICHTIG: Wenn Sie von den 50% Nachlass profitieren wollen, muss das Bußgeld innerhalb von 20 Tagen bezahlt werden. Mit der Zahlung verzichten Sie auf die Möglichkeit Berufung einzulegen und das Bußgeld wird rechtskräftig. Der Verzicht auf Berufung im Verwaltungs-Prozess betrifft nicht die Möglichkeit vor einem Berufungsgericht zu klagen.Sind Sie zwar der Eigentümer des Fahrzeugs, haben den angezeigten Verstoß aber nicht selbst begangen, haben Sie 15 Tage Zeit um der austellenden Behörde die Identität des Fahrers mitzuteilen.