Pehoma Consult

Probanden
  • Gesamte Inhalte

    1
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Über Pehoma Consult

  • Rang
    Neuer Spanien-Benutzer

Contact Methods

  • Website URL
    www.pehoma-consult.com

Profil Informationen

  • Wohnort
    Malaga
  1. Leider ist die Aussage und die Bezugnahme auf Art. 23 des DBA DE/ES gänzlich falsch in diesem Zusammenhang. Der Art. 23 des DBA betrifft die Gleichbehandlung mit Staatsangehörigen des Wohnstaates. Es ist nicht damit gemeint, dass man nicht gegenüber den eigenen Landsleuten des Herkunftstaates benachteiligt werden darf. Grundsätzlich gilt folgendes: Wenn ich in Spanein unbeschränkt steuerpflichtig bin (Residente fiscal), dann muss ich mein Welteinkommen nach dem spanischen Steuerrecht besteuern. Das DBA nennt zwar einige wenige Ausnahmen davon (z.B. Pensionen ehemaliger deutscher Beamter), jedoch trifft im Falle der auszahlung einer Kapitallebensversicherung keine dieser Ausnahmen zu. Erfolgt die Auszahlung als einmalige Kapitalauszahlung, wird der gesamte Betrag im Steuerjahr der Auszahlung versteuert, weshalb der Durchschnittssteuersatz (Progressivität) in diesem Jahr deutlich ansteigt und der Grenzsteuersatz oftmals sogar an den Spitzensteuersatz kommt. Hinsichtlich dieser einmaligen Kapitalauszahlungen ist zu beachten, dass bis Ende 2006 erbrachte Beitragszahlungen weiterhin eine Steuerbefreiung von 40% genießen, wenn Sie die Kapitalauszahlung bei Renteneintritt oder innerhalb der folgenden zwei Jahre beantragen. In diesem Fall werden die übrigen 60% dennoch weiterhin voll versteuert. Ich bin deutschsprachiger spanischer Steuerberater mit Büro in Malaga. Gerne beraten wir Sie kompetent zu diesem und allen weiteren Steuerthemen. www.pehoma-consult.com