Esmeralda

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    54
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  1. Willkommen hier im Forum :winken:

  2. Ich denke auch, ob mit Gerüst oder ohne auf den Hörnern - was mit den Stieren bei diesen Kämpfen gemacht wir, grenzt in meinen Augen in den meisten Fällen schon an Tierquälerei. Die Tiere werden hierbei nicht nur großen Stressituationen ausgesetzt, was schon für sich alleine gesehen eine Qual bedeutet, sondern sie werden auch verletzt. Tradition hin oder her - schön ist diese nicht immer... Und wenn bei den Kämpfen dann auch noch Menschen verletzt werden, finde ich diese ganze "Spielerei" doch eher fragwürdig. Aber hierbei scheiden sich nun einmal die Gemüter - die einen finden es gut und "stehen" förmlich auf Stierkämpfe, die anderen halten eben gar nichts davon. That's life:rolleyes:. Streiten kann man über so etwas bis ins Unendliche - hat aber letztlich keinen Sinn...
  3. Sport ist Mord, auch für Reporterinnen in Spanien

    Na, das nenne ich mal eine echte Live-Reportage. Der Ball ging wohl ins aus...
  4. Bilder: Die Burg von Peñíscola

    Bei der ersten Betrachtung dachte ich zunächst, das Skelett sei nur ein Fake. Beim zweiten Hinsehen muss ich doch erstaunt feststellen, dass das Skelett doch relativ echt ausschaut. Kann mir nicht vorstellen, dass man ein "unechtes" Skelett in dieser Form nachstellen kann... Unheimlich - wer das wohl einmal war...? Und jetzt hängt es sein "Leben lang" in einem Käfig unter der Decke...
  5. Eine absolute Sauerei ist so etwas - den Besitzer des Laden sollte man mindestens eine Woche mal so einsperren, wie die armen Hunde in diesem Glaskasten. Unter aller Sau! Wirklich. Habe jetzt schon mehrfach von Leuten, die in Spanien Urlaub gemacht haben, gehört, dass sie so etwas gesehen haben - und das an unterschiedlichen Standorten in Spanien. Ich denke, was dieses Thema angeht, sollte mit Hilfe von neuen Gesetzen ein wenig mehr durchgegriffen werden. Aber so etwas scheint wohl eher aussichtslos. Bleibt einem höchstens übrig, die Hunde alle zu kaufen und so vor dem sicheren Tod zu retten- dafür fehlt es dann aber leider an Geld.
  6. Geocaching in Spanien

    Geocaching ist ein super tolles und vor allem spannendes Freizeitspiel - besser als Schnitzeljagd. Habe es hier in Deutschland auch schon mehrfach gemacht und war ganz fasziniert. Schau doch einfach mal im Internet nach - hier findest Du viel Wissenswertes rund um das Thema "Geocaching". Z. B. kannst Du über eine Suchmaschine mit den Begriffen "Geocaching" und "Spanien" über ein paar interessante Seiten stolpern oder gar direkt mit "www.geocaching.com" oder "www.geocaching.de" gezielte Suchanfragen stellen. Habe das gerade mal in Hinsicht auf Spanien ausprobiert und bin in der Tat auf mögliche zu suchende Caches gestoßen. Ansonsten verhält es sich mit der Beliebtheit des Geocachings in Spanien vermutlich genauso wie hier in Deutschland: Da das Geocaching gerade erst auf dem Vormarsch ist und somit noch weitestgehend unbekannt, wird es in Spanien noch sehr viele Menschen geben, die noch nie etwas davon gehört haben. Genauso wirst Du dort aber auch auf einzelne Gruppierungen treffen, die sich das Cachen zu ihrem absoluten Lieblingshobby erklärt haben.
  7. Churros mit Zucker und heißer Schokolade

    Ach ja... die Churros sind wirklich ein verdammter Burner (allerdings meine ich damit leider keinen Fett-Burner , denn bei regelmäßigem Verzehr bleibt doch glatt das ein oder andere Häppchen auf den Hüften hängen ). Jedoch finde ich, am Besten daran ist die Schokolade. Die nehme ich auch gern ohne das dazugehörige Backwerk... Mjam...
  8. Na, das liegt doch ganz klar auf der Hand Mike: Wenn Dir die Person gefällt, dann natürlich direkt auf den Mund a lá Hollywood . Nee, mal im Ernst - andere Länder, andere Sitten... Ich denke, Joaquín hat hier schon die richtige Kuss-Gebrauchsanweisung beschrieben. Letztendlich würde ich mein Gegenüber bei der Begrüßung einfach mal machen lassen und abwarten, was passiert. Im Übrigen würde ich im Mom in Spanien überhaupt gar niemanden mit Küsschen links und Küsschen rechts begrüßen: Sonst sagt Dir die Schweinegrippe irgendwann auch noch "Buenos diás!"
  9. Schweinegrippe in Spanien

    Tja, das Thema "Jackson" dürfte sich hiermit wohl erledigt haben ... Im Übrigen scheint sich der Schweinegrippe-Virus besonders auf Mallorca relativ wohl zu fühlen: Innerhalb kürzester Zeit sind dort nämlich - mal ganz abgesehen vom "restlichen" Spanien relativ viele bestätigte Fälle von Erkrankungen aufgetreten. Bin ja mal gespannt... auch ich werde die nächsten Wochen dem spanischen Land persönlich "Hallo" sagen... vielleicht sollte ich mir soch ein Beispiel am King of Pop nehmen... :schweissab:?!
  10. Guten Tag Welt!

    So - nachdem ich ja nun zur Moderatorin dieses Forums ernannt wurde, muss ich natürlich diesem Titel auch endlich mal ein wenig gerecht werden und bringe Euch hiermit die Sonne mit meiner Anwesenheit ins Forum holen:sonne:... ...auch, wenn ich annehmen darf, dass das Wetter in Spanien zur Zeit gerade nur so strotzt vor positiven Erscheinungen, ist es hier in Deutschland doch a bissl "blöd". Also soll die Sonne doch wenigstens hier im Forum ein bißchen für uns scheinen... Gut. Wer also ist denn nun eigentlich "Esmeralda"? Nun ja, dass es sich bei dem Namen nur um einen Nick handelt, dürfte wohl klar sein . Das erste Geheimnis um meine Person wäre somit also gelüftet . Das mag das Esmeraldalein: Sommer, Sonne, Meer, leckeres Essen (am Liebsten kulinarischer Art), Urlaub, Faulenzen, Musik, Nichtstun , Abwechslung, Spontanität, liebe Menschen, die über sich selbst lachen können und immer für andere da sind, das Spanien-Forum :super: (natürlich!) und so weiter und so fort... Das mag das Esmeraldalein nicht: Tomaten, Suppe, Alkohol, Spießer ab einem gewissen Grad, Langweiler, Petzen, mein Auto (ist eine schei... Karre, die immer nur kaputt ist), schlechtes Wetter, Einsamkeit, Lady Gaga und so weiter und so fort.... Mmh... ich denke, das sollte erst einmal als kurze Info zu meiner Person reichen. Wenn trotzdem noch jemand Fragen an mich hat, der kann sie gerne stellen - bin (besonders als Frau) immer wieder gern bereit zu einem Small-Talk ! Gruß, Esmeralda.
  11. Einbrecher erstickt im Kamin

    Als die Besitzer einer noblen Villa in Moron de la Frontera (Spanien) verreist waren, machte sich Ricardo G. (30) auf den Weg zur Villa, um dort einzubrechen. Er ließ sich durch den Schornstein in den Kamin hinab - und blieb dort stecken. Der Einbrecher geriet immer mehr in Panik und konnte sich nicht mehr befreien - er erstickte qualvoll. Als der Hausbesitzer nach fünf Tagen aus dem Uralub zurück kam, entdeckte er die Leiche im Kamin. Tja - der Eingang durch den Kamin ist halt nur dem Weihnachtsmann gewährt...
  12. Hunde-Welpen in der Supermarkt Zoohandlung

    *Snief*... Trauriger gehts wohl nicht... die armen kleine Hunde - ist eben nicht alles Gold, was glänzt...
  13. Zwei neue Smileys zum Thema Sonne und Hitze

    *träller:pfeiffen:* Let the sun shine, let the sun shine... : Also, diese Smileys mußte ich auch einfach mal ausprobieren - das rockt :super: und macht absolut gute Laune ! Das --> :fahren: macht man übrigens im "coche"...
  14. @Mike: "Geiles" Lied oder "geile" Weiber...? Männer... Aber mal im Ernst: Weder Spanien noch Deutschland haben sich bei dem Contest mit Ruhm bekleckert - m. E. haben sie ihre errungenen Plätze zu recht belegt. Besonders einfallsreich waren die Songs nicht (und im Übrigen - insbesondere was Deutschland angeht - beim Eurovision Song Contest fehl am Platz). Die guten alten Schlager :pfeiffen: müssen wieder her - "back to the roots" lautet die Devise!
  15. Unfall beim Stierkampf

    Die blutige Rache eines Stiers: Ein gehörnter Torero. So dreht man bzw. Tier den "Spieß" um... Da Frauen natürlich immer alles ganz genau wissen wollen und durchaus auch ab und an "etwas" sensationssüchtig sind - wen es interessiert: Das Drama geschah in der Arena "Las Ventas", das Tierchen heißt "Sevilhano", wiegt 609 Kilo und rammte den Matador sein Hörnchen 20 Zentimeter tief in den Bauch. Nur nicht verzagen - einfach Esmeralda fragen !