claudio

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    18
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Über claudio

  • Rang
    Zeigt Interesse an Spanien

Profil Informationen

  • Geschlecht
    Keine Angabe
  1. der ewige Kampf ums Fressen

    Feldmäuse (oder sind es Feld-Ratten?) leben am Rand des Naturparks und kommen schon mal in die Nähe der Häuser (aber nie hinein). Sie sind scheu, leben in selbstgebauten Höhlen, schlafen aber auch schon mal in den Bäumen. Sie lieben Brot und alles Gebäck, von Fleisch sind sie nicht begeistert (Vegetarier vielleicht?). Aber lustig sind sie allemal, mit dem Teleobjektiv zu beobachten (weil man nicht nahe an sie herankommt).
  2. da unsere beiden Ferienhäuser erst kurzfristig fertiggestellt wurden, haben wir für diesen Sommer noch Termine frei. Beide Häuser befinden sich in Chiclana de la Frontera, Provinz Cadiz, Costa de la Luz und verfügen über: 1 x 3 SZ (geeignet für ein Ehepaar mit 2-3 Kinder, oder 2 Paare) 2 x 2 SZ (für 2 Paare, oder ein Paar mit 2 Kinder) Beide Häuser natürlich mit Salon, Küche, Bad und Dusche, Garten und eigener Swimming-Pool, Pkw-Stellplatz im Grundstück, SAT-TV, herrliche Aussicht, direkt am Rand des Naturparks (praktisch vor der Haustür). Da wir selbst Hundebesitzer sind und auch 3 Kinder haben (die inzwischen aber alle erwachsen sind), haben wir ein Herz für Familien mit Kinder und Hunde. Auch finanziell möchten wir niemanden überfordern und sind mit 100 Euro / Tag (für jedes der beiden Häuser) im Juli / August verhältnismäßig sehr preiswert. Nähere Informationen und Fotos finden Sie auf unserer eigenen Auktionsseite eBahia.es unter diesen Link: Ferienhaus Costa de la Luz (ID de subasta: 100834, Tiempo de término : 11 Jul. 2009 01:15:32) - ebahia.es - Mercado online
  3. Na ja, spätestens beim ersten Besichtigungstermin werden die Kaufinteressenten feststellen, das es doch nicht so nahe am Strand gelegen ist, aber ich hab´s ja selbst erst vor einem Jahr gekauft und wollte es eigentlich behalten Das "Haus am Strand" (unseres Nachbarn) ist jetzt natürlich eine kuriose Sache: zum einen wurde es ohnehin schwarz gebaut und konnte (wahrscheinlich durch die Lage bedingt) auch nie legalisiert werden. Bewohnt wird es ohnehin nicht, obwohl dort immer wieder Leute ein-und ausgehen. Inzwischen war auch der Bürgermeister schon da, die Policia Local, die Junta de Andalucia und noch ein paar Amtsträger - geschehen ist nichts. Gerüchten zufolge soll das Haus von einem pleitegegangenen Bauunternehmen hingestellt worden sein, an dem der ehemalige Bürgermeister beteilgt war (deshalb wohl sein persönliches Interesse an dem Haus, denn hier sind hunderte, wenn nicht tausende illegal gebaut worden, die er bestimmt nicht alle persönlich anschaut). Wird es abgerissen, müssten noch eine ganze Reihe weiterer Häuser abgerissen werden, die alle in dieser Zone liegen und grösstenteils bewohnt sind. Ich sag ja: eine kuriose Sache Wenn der Bagger kommen sollte, mach ich eine Aufnahme und stell sie hier rein :spanien2:
  4. Das beste wäre, wenn Du mit einem Notebook ins Internet gehst. Dazu brauchst Du entweder eine Steckkarte, oder noch besser ein UMTS-Modem. Das Modem ist ein kleines Teil (kleiner wie ein Handy) und in das passt die SIM-Karte. Simyo hat da momentan ein Angebot ( Mdem + Tarifa Plana ) Ich hab noch 69 Euro für das Modem bezahlt, jetzt bekommt man es für 49 und dazu 50 an Dalso geschenkt. Es geht aber auch jedes andere Modem, Hauptsache es ist frei. Bei eBay werden immer wieder gebrauchte angeboten. Guck dort mal nach "Huawei Modem". Das Modell E220 gibt oft schon ab 15-25 Euro. Ein paar neunmalkluge Händler verlangen dafür allerdings immer noch 89 Euro, was weit überzogen ist. Und jetzt mach ich mal etwas Schleichwerbung : Du kannst ja auch eine kostenlose Suchanzeige bei ebahia.es - Auktions-und Handelsplattform reinsetzen, das deutschsprachige Auktionshaus in Spanien
  5. und dabei muß der Begriff "Strand" erst mal genau definiert werden! Ich wohne etwa 15 Autokilometer bzw. 10 Luftkilometer vom Atlantik entfernt, bis ein Jeep von der Junta de Andalucia kam und vor unserem Haus das Land vermessen hat. Er sagte uns das unser Grundstück 110 Meter vom Strand entfernt sei und die 100 Meter dem Staat gehöre. Der arme Nachbar darunter, er steht dann voll auf dem Strand, aber sehr euch mal das Foto an, die Linie markiert, wo der angebliche Strand anfangen soll
  6. Ich würde SIMYO empfehlen ( simyo - Home ) das auch aus Deutschland her schon bekannt ist und inzwischen auch in Spanien weit verbreitet. Die Karte bekommt man für 5 Euro (mit 5 Euro Ladung bereits drauf) und kann jederzeit online nachladen. Nur für die Zustellung braucht man eine Adresse in Spanien (man müsste also die Adresse des Urlaubsdomiziles schon im Voraus wissen). Die Karte ist in 3 Werktagen da. Gespräche kosten in alle spanische Netze 8 cent die Minute und in die ganze Welt 30 cent die Minute. Ohne monatliche Grundgebühren und ohne Vertrag. Das ist momentan der billigste Anbieter für Mobilfunk in Spanien. Übrigens: mit UMTS ins Internet geht auch mit Simyo, für 99 cent/Tag oder runde 25 Euro im Monat. Wenn ich denke was ich früher bei Movistar und Vodafone bezahlte: ich hab meine Telefonrechnungen auf gut 1/3 heruntergedrückt mit Simyo.
  7. Also meine Frau hatte vergangenes Jahr das Problem mit den Zeckenbissen: wir leben am Rande eines Naturparks und sie geht täglich mit unseren Hund dort spazieren. Dabei wurde sie schon mehrmals von einer Zecke gebissen. Die Haut rötete sich, ging schon etwas ins bläuliche über und schmerzte an der Stelle. Ich fuhr mit ihr zunächst zu einem spanischen Arzt, der ziemlich ahnungslos war. Er blätterte gut 10 Minuten lang in einem Buch um dann eine Kortison-Salbe zu verschreiben. Das half tatsächlich und einige Tage später war die Stelle ausgeheilt, bis sie erneut von einer Zecke gebissen wurde. Am Tag darauf lief der Fuß blau an und wir fuhren zu einen deutschen Arzt hier in Spanien. Er gab ihr ein Antiobiotika und klärte sie auf, das die Zecken in Deutschland und in Spanien unterschiedlich sind und ein Zeckenbiss hier längst nicht so gefährlich sei. Inzwischen haben wir aus Deutschland ein Spray schicken lassen, das Zecken abschreckt. Es scheint tatsächlich auch zur wirken, denn seitdem hat sie ihre Ruhe davor. Ich hingegen scheine den Viechern nicht so zu schmecken: mich hat noch keine gebissen