treppi

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    126
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  1. Googles Übersetzungsdienst ist doch einfach klasse, oder!?! Dear @thomas gates, please write in english - or better in spanish! ¡¡¡MUCHO MEJOR!!!
  2. Wer hat schon ... "Freunde"??? @esele, mir gefallen Deine "arroganten" Aussprüche zum Reichsein! Sie sind so ein wunderbares Abbild unserer dekadenten "Leistungs"-gesellschaft. "Ich kaufe mir halt einfach meine ... "Freunde" (und irgendwann laß ich mir welche machen) - und, ach so ... fällt mir noch gerade so ein, Eure Armut kotzt mich einfach nur an!!" Herrlich. @moix, bei Dir bin ich mir absolut sicher - Du bist i n t e g r i e r t, denn Du zeigst den wahren Geist.
  3. Ostras @Maite! Casi se me ha pasado esta crónica instructiva de los fracasos ... MUY BIEN!!! Schade, daß diese großartigen Ausführungen von Maite einen so melancholischen Touch haben. Man könnte fast meinen, daß Maite mit den Gestrandeten Mitleid hätte ... Jeder ist seines Glückes Schmied. Und - ich wiederhole mich sehr gern - wer so denkt wie manche, "wer Geld hat, muß sich nicht integrieren", der wird sicher auch nicht mit seinem Schicksal hadern müssen. Alles gut.
  4. @baufred, jooohh, sozusagen das 1 x 1 für den Spanien-Touristen. Ich denke aber, wir sollten diesen Thread auch dazu nutzen, mal die vielen Kuriositäten zusammenzutragen. Ganz spontan fällt mir ein: Das Ziehen von Nummern! Meiner Ansicht nach ziemlich gewöhnungsbedürftig, denn scheinbar überall finden diese Automaten mit den Nummern Anwendung und Anklang? Oder wie wäre es mit dem obligatorischen Sonntags-Familienausflug? Nein, nein - nicht etwa Mama und Papa mit ihrer lieben kleinen Brut, nein, ALLE SIND DABEI!! (Naja, o.k., ich will es mal nicht übertreiben, es wird im Regelfall auch eher der engere Zirkel sein, aber immerhin - im Vergleich zu Deutschland ...?)
  5. Tja, ist schon merkwürdig, daß man in Deutschland ein kleines Vermögen locker machen muß, um einen "besser-schmeckenden" Kaffee zu erhalten. Bevor ich Spanien in Richtung Deutschland verlassen habe, mußte ich nochmal einen kleinen Zwischenstop vor der span./franz.-Grenze einlegen, um noch einen leckeren Kaffee zu trinken. Daß er generell preislich auch noch deutlich unter seinem artverwandten in Deutschland liegt, ist darüber hinaus ein feiner Zug ...
  6. Ich habe eine "nicht dauerhafte" Flatrate bei vodafone.es; sie kostet 46,02 EUR/monatlich (unbegrenzte Datenmenge). Bisher hatte ich keine Schwierigkeiten mit vodafone.es. Laut Vertrag kann ich bis zu drei Monaten unentgeltlich unterbrechen. Das war mir aber über die Hotline zu blód, weil kostenpflichtig und mit Warteschleifen ... kennt man ja. Also bin ich auch in so einen vodafone-Laden reingelaufen. Der Mitarbeiterin war das aber auch zu blöd, so dass sie den Vertrag kurzerhand von heute auf morgen gekündigt hat. Sie sagte mir, dass wir im September dann einen neuen Vertrag klarmachen ... Wie dem auch sei, vodafone.es hat die 46,02 EUR monatlich von meinem Konto abgebucht (rückwirkend). Daher kann ich jetzt noch nicht sagen, ob alles sauber gelaufen ist. Allerdings: Vorraussetzung für die Flatrate waren "NIE" und spanische Bankverbindung. Ich weiss nicht, ob man die Flatrate auch ohne das eine oder andere bekommen kann ... ??
  7. Hallo Stefan, ich kann nichts weiter dazu sagen. Ich hatte keinen Geldeinschub entdeckt (will aber nicht ausschließen, daß ich "Tomaten" auf den Augen hatte). Bezüglich der EC-Karte: Weiß ich auch nicht, halte ich im internationalen Zahlungsverkehr aber für eher unwahrscheinlich ...
  8. A próposito, Kreditkarten. Vor drei Tagen musste ich mal wieder quer durch Frankreich fahren. Und auch wenn ich mich beharrlich weigere, die französischen MAUT-Autobahnen zu nehmen, aus Zeitgründen musste ich dann doch dreimal auf kurze Autobahnabschnitte ausweichen. Und siehe da, um die Autobahnen wieder verlassen zu dÜrfen, musste ich zweimal die Kreditkarte zücken, denn bar bezahlen war nicht!!! Was machen die Ausländer, die es (auch nicht) wissen/wussten und nicht über eine Kreditkarte verfügen?
  9. Na, dieses Lob wird doch unsere türkischen Dönerbastler in Deutschland höchst erfreuen. Der türkische Döner - das Original gibt´s nur in Deutschland!! Was meine Essgewohnheiten in Spanien angeht: Ich esse nur im Hause. Und ehrlich gesagt, sehr selten ist etwas "typisch spanisches" dabei. Aber nur weil ich in Spanien lebe, muss ich ja nicht alles toll finden, nicht wahr!?!
  10. Mensch Peter, so´n aussagekräftiger Thread, und Du berichtest uns davon, dass Du Dich an der fairen Handhabung der Parkscheinautomaten erfreuen konntest ... Was gefällt mir in Spanien besonders gut? An allererster Stelle stehen die Menschen in Spanien, und nicht nur die Spanier, sondern auch die vielen ausländischen Mitbürger aus Lateinamerika, aus Rumänien, aus Bulgarien etc.pp Was fällt mir zu den Spaniern ein? Gelassenheit und irre kommunikativ! Was fällt mir zu den Lateinamerikanern ein: Super-Freundlichkeit! Was fällt mir zu den Rumänen und Bulgaren ein: Das totale Bemühen um Integration und Aufnahme! Es ist ein Jammer, dass sich das Land in dieser hammerharten Krise befindet. Man spürt es regelrecht, wie es die hervorstechenden positiven Eigenschaften der Bürger beeinträchtigt. Ich hoffe sehr, dass die Volksgemeinschaft, bestehend aus den erwähnten Gruppierungen, keinen Schaden nimmt.
  11. @Lilac, ich mach´s mal spannender für die Anderen: Ich bin 14 Jahre jünger als Du. Und aus diesem Grund selbstverständlich "relativ jung", denn Du bist es ja auch, nicht wahr!?! Um Deine Fragen zu beantworten: Für mich kommt es nicht infrage, "als" Pflegefall" nach Deutschland zurückzukehren. Dort wartet niemand auf mich. Und ganz nebenbei ... Das würde ich auch niemandem antun wollen! Also, wenn ich lebenswichtige Dinge nicht mehr geregelt bekomme, wird mich meine Tochter (hoffentlich) in Spanien "unterbringen" können, jedenfalls sofern sie das steuern müsste. Ich habe allerdings nicht die Absicht, das ihr zu überlassen, sondern das alles vorzeitig zu klären. Endziel für mich ist ganz klar, dass Spanien meine Endstation ist, wobei der Idealfall natürlich ist, ohne irgendwelche Hilfseinrichtungen auskommen zu können. Aber nach Deutschland zurück: NIEMALS!!!
  12. Das Wetter in Mitteleuropa (also auch in Deutschland) macht mich krank! Und das nicht nur "im übertragenen Sinne". Von allen südeuropïschen Staaten kommt für mich nur Spanien in Betracht. In jenem Land kann man sich wirklich wohl fühlen - wenn der Wille dazu vorhanden ist. Ich werde niemals nach Deutschland zurückkehren.
  13. Hihihihi, ich wollte erstmal Eure Reaktionen abwarten ... Als ich gestern abend das "Gesuch" las, dachte ich nur: Diesem Pärchen würde ich meine Behausung ganz sicher nicht vermieten ...
  14. @Lilac, wir wollen nicht abschweifen ... jedenfalls nicht wegen unseres "spassorientierten" Neuankömmlings ... Deswegen schick´ ich Dir ´ne PN. Hasta pronto.