baufred

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    632
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Über baufred

  • Rang
    Spanien Senior

Profil Informationen

  • Geschlecht
    Männlich
  • Wohnort
    Wolfsburg/San Fulgencio-La Marina Urb.
  • Interessen
    PC, Spanisch
  1. ... na, dann sollte schnellstens das Spanisch auf "Vordermann" gebracht werden ... Und, nicht aus den Augen verlieren: die Arbeitsmarktsituation ist nach wie vor sehr schwierig - gerade als "Autónomo" ... weiterhin kommen - je nach Beruf - noch diverse Tücken bei der behördl. "Akzeptanz" und anderen "Instanzen" hinzu ... und Kunden muß man auch erst "fischen" ... ... dennoch, ¡Suerte ... y, que tengas éxito!
  2. Ein gutes, neues Jahr

    ¡... igualmente! ... para todos los sobrevivientes del foro ... ... leider keine Uvas - nur 'n Glas "Roten" zum Geböller ...
  3. Wie Spanisch lernen

    ... definiere mal "vernünftig" ... ... ach ja, und sich zusammenhanglose Vokabeln nach irgendwelchen "Häufigkeitslisten" ohne textliches/thematischen Umfeld "reinzuprügeln" ist m.A.n. und aus eigener Erfahrung nahezu wirkungslos ... > für 'nen Smalltalk reicht B1/2 mit Lehrbuch - unter der Voraussetzung, dass man schön brav seine Hausaufgaben gemacht und den Wortschatz der Lektionen und die jeweils in den Lektionen behandelte Grammatikportion "verdaut" hat. Zum Thema Hörverständnis ist dazu noch die i.d.R. den Lehrbüchern beigefügte CD/DVD mit den von Muttersprachlern gesprochenen Lektionshaupttexten dem Gehör in ausreichender Häufigkeit anzubieten ... Damit kommt man schon ein Stück weit ... für die Reise kann man(n)/frau dann sich noch per Taschenbüchlein den entsprechenden thematischen Minimal-"Reisewortschatz" aneignen > Reisebüro, Bahnschalter, Theaterkasse, Restaurant etc. Ein Übriges schaffen im Nachgang noch span. Podcasts mit Themenepisoden mit Textangebot zur Vokabelvorbereitung sowie mp3-Dateien für's Ohr bzw. span Hörspiele mit nativen Sprechern und entsprechendem Geräuschumfeld im "Drehbuch" - bei regelmässiger Anwendung werden so unsere Gehirnwindungen dann schon entsprechend "formatiert" ... falls "Quellen" gebraucht werden ... ¡da me un toque! ... Erst hiernach kann dann ein Tandempartner wirklich wirksam helfen, um die Sprechhemmschwelle dauerhaft abzubauen und um eine Sprechgewöhnung (Standardphrasen etc.) sich Schritt für Schritt anzuerziehen ... Wer beruflich da noch aufzustocken hat, muss da schon noch andere Geschütze auffahren > das "kommerzielle" Spanisch ist da unbedingt per entsprechender Bücher zu erarbeiten > wer Tipps dazu braucht, kann sich ja dazu noch melden. Weiterhin sind gut und ausreichend breit aufgestellte techn. Diccionarios im Markt dünn gesät und i.d.R. schon sehr hochpreisig. Problematisch ist dort aber auch, dass sie in den seltensten Fällen dem aktuellen Stand der Technik entsprechend aktualisiert sind. Tipp: Tante GOOGLE nach Glossaren im PDF-Format quälen und sich daraus sein eigenes Glossar "zimmern" - hab' ich selbst für "Bau & Architektur" mit gut illustrierten spanischen Fachbücher mit bis zu 4k Vokabeln zusammengestrickt und damit einen 2-Jahresarbeitseinsatz in Spanien problemlos überlebt .... ... das sollte für den Anfang erst einmal reichen ...
  4. Endlich Rente - Auswandern nach Spanien

    Moin, ein "Rundumschlag" an Infos bietet die HP der Diputación Alicante: http://www.residenteseuropeos.com/publicaciones.php ... und, wie bereits erwähnt: Spanischlernen sofort starten - in einigen Monaten sind zumindest die "Basics" für den Alltag verfügbar ... ... falls noch nicht sooo bekannt - auch in Spanien unterliegt man Meldepflichten (Bringeschuld!) mit diversen Auswirkungen: Aufenthaltsdauer: > 3 Monate = Empadronamiento (Einwohnermeldeamt) > 6 Monate = Residencia ... damit gleichzeitig "volle" Steuerpflicht in Spanien mit "Welteinkommen" - egal ob 2. Wohnsitz in D'land oder nicht "Helferlein" in Finanzfragen > asesor fiscal "Helferlein" bei Behördengängen > gestorias ... aber, "Augen auf" - hier tummeln sich viele schwarze Schafe mit offenen Händen und u.U. viel "Halbwissen"
  5. dto. ... y, ¡suerte! ... no hay nada más que decir ...
  6. ... wie kommst du auf enttäuscht ??? ... gar keine Rede ... ¡¡España es nuestra segunda tierra !! - wir sind schon lange angekommen ... Und, sicher wirst du noch einiges lernen müssen, denn wie definierst du perfekt? Ein guiri kommt in den allerseltensten Fällen auch nur in die Nähe einer gewissen Perfektion ... Und hier ist nicht der Smalltalk-Wortschatz für das Schwätzchen über'n Gartenzaun gemeint, sondern die weitestgehende Beherrschung der Grammatik > alle Zeiten und Sonderformen der Verbkonjugation, Modismen, Perifrasis verbales und ähnlich Schweinereien bei einem Wortschatz - wie in meinem Fall - jenseits der 10k-Grenze einschl. eines gerüttelten Masses an techn. Fachbegriffe für den Alltag und den Spezialitäten, die man so für das Überleben so braucht. Dazu die Regeln und (verwaltungs-)technischen Regularien einschl. Vorschriften & Normen, die für alle Aktivitäten rings um die Immobilie und für den Alltag lebensnotwendig sind. Aber tröste dich, nach 4 Jahren Spanisch-Intensivausbildung und 2-jährigem Arbeitseinsatz schon in den 90ern des letzten Jhdts. als bauleitender Architekt auf 'ner span. Grossbaustelle ist man schon bis über beide Ohren in Spanien angekommen ... ... bitte kein weiteres Mitleid in diese Richtung ...
  7. ... das war kein Niedermachen - nur nackte Realität ... zufälligerweise ist diese "Ecke" schon seit mehr als 25 Jahren unsere 2. Heimat ... die Gegebenheiten sind uns schon mehr als vertraut ... und ich spreche weitestgehend perfekt Spanisch ... lebe aber nur 3 .. 4 Monate/a "drei ... vier Steinwürfe" von La Mata entfernt ... Angst will hier keiner machen, aber die notwendigen Vorbereitungen zur Vermeidung "blauer Flecken" müsst ihr leider schon selber betreiben ... das Wissen/"Knoff-Hoff" um die Gegebenheiten ist dafür die beste Medizin ... Der wichtigste Tipp ist und bleibt> lernt Spanisch bis ihr nicht mehr könnt, sonst seid ihr immer und in jeder Situation auf "Gedeih und Verderb" auf andere angewiesen. ... und lest euch durch die Veröffentlichungen in dem genannten Link - es werden noch hunderte von Fragen auftauchen, bei denen ihr euch möglichst an den spanischen "Quellen" informieren solltet - z.B. Melderechte/-verpflichtungen, Steuern > Hacienda/Suma, Versicherungen, wie funktioniert das span. Gesundheitssystem etc.pp. ... wo diese Quellen zu finden sind, könnt ihr dann hier bei Gelegenheit platzieren ... die Alternative dazu sind halt die bezahlten "Helfer", die so wieso in Einzelfällen ran müssen, wie z.B. Steuerberater & Co. ...
  8. Moin ... y, ¡Bienvenido! ... > Job in La Mata? > auch mit perfekten Spanischkenntnisse - wäre wie'n 6er im Lotto ... und dann i.d.R. noch befristeter Saison-Job ... > Behördengänge > nur gegen "Bares" durch so genannte "Gestorias" .. Menschenfreunde, die Tage für "Dankeschön" opfern und dann noch sattelfest in Spanisch sind ... nur im Traum machbar > Lagerräume können gegen Bares angemietet werden > Makler > für den span. Bürokratismus (weitaus ausgeprägter als in D'land!!) mal 'ne informative Seite mit Infos zu vielen Themen in Deutsch: http://www.ciudadanosextranjeros.es/publicaciones.php b.t.w.: Spanisch lernt man nicht "sattelfest" in Wochen sondern es dauert Jahre ... ... pero, al otro lado: ¡que tengaís éxito! ....
  9. ... suche dir einen in eurer Nähe aus, fahre persönlich hin, handele einen Festpreis für den Zylindertausch aus ... und ab geht's: https://www.paginasamarillas.es/a/cerrajeros/alicante/torrevieja/ Achtung: bei Profilzylinder gibt's - je nach Alter - "feine" Unterschiede > nicht jeder passt in jedes Schloss !! ... darauf achten, dass 2 unterschiedliche Modelle mitgebracht werden
  10. In Spanien gibt es keine Getränkekarten?

    ... das war früher mal in Touri-Zentren 'ne Methode die Gäste zu "überraschen" ... Generell sind in Restaurants die Preislisten für Speisen und Getränke außerhalb in Schautafeln - ansonsten auf der Speisekarte ausgewiesen .... in Bars sind die Getränkepreise im Thekenbereich einsehbar - falls in Bars auch kleinere Speisen (Tapas/Raciones) auf einer kleinen "Tisch"speisekarte angeboten werden, sind die Getränkepreise dort nicht unbedingt extra gelistet ... Info für "Spanischsprecher": http://www.consumoteca.com/turismo-y-viajes/restauracion/obligaciones-de-bares-restaurantes-y-cafeterias/ --- und, wie immer gilt: Ausnahmen bestätigen die Regel ...
  11. Espanol en diferrentes Paises

    ... sea como sea ... así debe buscar la guapa "camryn75" los vínculos ya mencionados ella misma con las informaciones deseadas ...
  12. Koch ... mag ja möglicherweise in Tourismuszentren mit dtsch. Bewirtschaftung 'ne kleine Chance haben ... aber nur saisonal (>3...4 Monate) Speditionskaufmann ... (m. Englisch+Spanisch) nur in der Nähe von Konzern-/Zuliefererstandorten (Automobil-)Industrie mit Logistikbedarf (Barcelona-SEAT, Pamplona-VW, Valencia-Ford, Saragossa-Opel o.ä.) - die Agrarlogistik > null-Chance, erst recht ohne Kenntnis d. Sprache + span. Gepflogenheiten ... die "Ungelernten" reihen sich gleich bei den Hilfsbedürftigen ein > nachlesen: Artikel aus 2014: http://www.spanienlive.com/index.php/Burokratie/spanien-sozialleistungen-arme-hilfen-kindergeld-sozialhilfe-familie http://www.eu-info.de/leben-wohnen-eu/aufenthaltsrecht-eu/5733/ >> btw. Arbeitslosigkeit über alles ca. 25% ... Altersklasse ca. 20-40 J. > ca. 50% ... mehr oder weniger ... Bei euren Gegebenheiten > NULL-Ahnung + nahezuNULL-Spanisch heisst "unter die Arme greifen" > "Rund-um-die-Uhr"-Betreuung ... sonst wird's nix ... da hilft auch keine Motivation, Willen, Spontaneität ... und, Menschlichkeit wird im tägl. Überlebenskampf nicht bewertet ... ... aber "mal hin" ... dem Mutigen gehört die Welt ... wie die Spanier sagen: manos al trabajo ... haut rein!
  13. ... um mal einen erste Eindruck zu bekommen, was da auf euch zu kommt, gibt's hier einige Infos auf Deutsch ... aber der richtige Kleinkrieg mit der span. Bürokratie kommt erst viel, viel später, beginnend mit Haus-/Grunderwerb und den dortigen Fallstricken und mit jedem kleinen "Problemchen" vor Ort, die im Link in der Infokollektion lawinenartig auftauchen werden - aber dafür seid ihr ja anscheinend "offen" ... http://www.ciudadanosextranjeros.es/publicaciones.php ... eure erträumten Erfolge relativiert folgender Spruch: ... wer in Spanien Millionär werden will, muss mit 2 Millionen im Koffer nach Spanien gehen
  14. Menorca - Preise

    ... "klappere" mal die nachstehenden Links ab ... Achtung: destacado heisst > herausragend >> möglicherweise dann auch teuer ... http://www.cometemenorca.com/ http://menorcamenu.com/ ... Guten Hunger!