baufred

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    648
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Über baufred

  • Rang
    Spanien Senior

Profil Informationen

  • Geschlecht
    Männlich
  • Wohnort
    Wolfsburg/San Fulgencio-La Marina Urb.
  • Interessen
    PC, Spanisch
  1. ... mal zur Orientierung: https://www.idealista.com/alquiler-viviendas/martorell-barcelona/ ... aber, was "treibt" euch denn nach Martorell?? ... sooo reizvoll ist die Gegend auch nicht - habe dort Anfang der 90er-Jahre 2 Jahre auf der SEAT-Baustelle als bauleit. Architekt gearbeitet ... und, wie sieht's so in der "tiefsten" Provinz mit Spanisch - besser > Català aus? - sonst dürfte es arge Verständigungsprobleme bei organisatorischen Dingen geben .... Zum span. Behörden"dschungel" mal einiges in Deutsch von der Diputación Alicante - aber, vorsicht, die Katalanen haben mit Sicherheit dort noch einiges an Besonderheiten zu bieten ... http://www.ciudadanosextranjeros.es/publicaciones.php > oben rechts im Fenster auf Deutsch umstellen ....
  2. Die Anerkennung des Studienabschlusses (homologación > https://www.mecd.gob.es/alemania/reconocimiento-titulos/para-extranjeros.html) sollte auch m.M.n. funktionieren - dagegen ist die Frage schon berechtigt, wie die katalanischen "funcionarios" mit dem Sprachproblem im Beruf umgehen. Da Barcelona ja schon mehrheitlich aus allen Provinzen bevölkert ist, sehe ich allgemein dort nicht so das Sprachproblem in der Praxis - aber das "castellano" sollte dann aber schon nahe am Muttersprachlevel liegen (C1/2 > Europ. Referenzrahmen) - das heisst aus eigener Erfahrung > lernen, lernen, lernen - mit allen verfügbaren technischen/didaktischen Möglichkeiten. Meine Tipps zum Lernen dazu: super-spanisch.de/forum/spanisch-lernen-aprender-espanol-f2/selbststudium-literatur-tipps-usw-t8704.html https://spanien-treff.de/viewtopic.php?f=235&t=4589 Ich habe selbst Anfang der 90er 2 Jahre in Martorell auf 'ner Großbaustelle als Architekt gearbeitet und der berufliche Alltag ist dann halt schon sehr speziell in den Anforderungen ... aber es hat funktioniert und heute genieße ich als Rentner (ohne Sprachbarriere) dieses facettenreiche Land ...
  3. ... entonces, un fuerte apretón de manos ... ya, como somos vecinos de San Fulgencio desde casi 30 años movimos nuestro culo en éste entorno ... Del mundo profesional no tengo ni interés por ser arquitecto (de pura sangre), pero ya jubilado ... y, por eso estamos contento con nuestras cosas cotidianas ya perfectas
  4. ... entonces, un saludo hacia Rojales ... pero publicidad no está en el foco de los foristas
  5. Ergänzung: Infos zur Umschreibung >> NIE: https://www.policia.es/documentacion/no_comunitarios/nie.html
  6. Moin, 1. > KK: Ich habe festgestellt, dass die KV-Mitarbeiter auch nicht immer alles im Detail wissen!... lese bitte genau die Randbedingungen für Auslandsaufenthalte deiner KK auf deren Homepage durch, denn am Telefon ist die Auskunft nicht rechtsverbindlich - generell sind es tatsächlich im Allgemeinen nur max. 43 Tage (bei uns > BEK)!! - schlimmstenfalls bleibst du auf den Kosten sitzen! Weiterhin brauchst du auch nicht unbedingt eine neue "Gesundheitskarte", wenn deine jetzige aktuell ist (mit Chip) und rückseitig über dem Unterschriftenfeld die Zeile > "EUROPÄISCHE KRANKENVERSICHERUNGSKARTE" mit all deinen Daten enthält. Dir wird im "Ambulatorio" damit im Bedarfs-/Behandlungsfall eine zeitlich befristete span. SIP-Card ausgestellt mit Registriernummer und Hinterlegung deiner dtsch. Daten für die Abrechnung mit der dtsch. KV - Behandlung damit erfolgt im zuständigen "Ambulatorio/Centro de Salud" bzw. Hospital/Clínica de la Seguridad Social (span. Sozialversicherung). Willst du tatsächlich länger als die 43 Tage im Einzelfall in Spanien bleiben, lese bitte hier zu möglichen Vorgehensweisen nach: http://www.auswandern.com/Krankenversicherung-in-Spanien.1109.0.html Zusätzlich haben wir noch 'ne Reise-KV mit Deckung bis 3 Monate für besondere Situationen und zur Risikominimierung ... 2. > Ameldungen in Spanien sind "Bringepflichten"!! - du musst dich selber drum kümmern!! - wenn du "ohne" erwischt wirst, kannst du dafür belangt werden!! - z.B. Steuerhinterziehung u.ä. Wenn dein Wohnsitz "Canarias" erledigt ist, die NIE auf den neuen Wohnort umschreiben lassen > Gestoria/Steueberater Fristen: mehr als 3 Monate Aufenthalt: Empadronamiento (Einwohnermeldeamt) mehr als 6 Monate Aufenthalt: Registrierung als "Resident" und damit gleichzeitig voll steuerpflichtig mit dem "Welteinkommen" in Spanien ... also vorsichtig mit dem "Verstecken" in Spanien ...
  7. Moin, bis auf die Maklerbegegnung der "dritten Art", hört sich der Mittelteil schon positiv an ... Der letzte Teil bringt dann wieder möglicherweise einen Haufen Probleme mit sich ... > für Anzeigen (Sprache etc.) in dtsch. "Käse"-/Anzeigeblätter > Ausschau halten nach: https://www.costanachrichten.com/costa-del-sol-nachrichten/ > dtsch. Ärzte sind i.d.R. Privatärzte und wollen "Bares" sehen ... > mit der dtsch. "Gesundheitskarte" einer gesetzl. KV kannst du dich nur bis 43 Tage Aufenthaltsdauer (Urlaub) kostenlos in einem > Ambulatorio/Centro de Salud de la Seguridad Social behandeln lassen ... aber dort wird i.d.R. nur Spanisch gesprochen - Englisch evtl. möglich, aber nicht die Regel!! > für den techn. "Krimskrams" suche dir 'ne Gestoria (deutsch sprechend) als Begleitung für 'ne Handwerkersuche (von dtsch. "Alleskönnern" rate ich dir ab, da selten qualifiziert) - falls in dieser "Ecke" überhaupt "Gestorias" als "Helferlein gegen Bares" existieren ... .... hättest du schon 5-10 Jahre vor deiner "Flucht" in die Sonne begonnen Spanisch zu lernen, hättest du etliche der zukünftigen Probleme weniger ... ... eine guten Info"pool" in dtsch. Sprache zu allen möglichen "Problemfeldern", die dich noch erwarten, findest du hier - einige Themen könnten aber in Andalusien vielleicht nur tlw. zu treffen: http://www.ciudadanosextranjeros.es/publicaciones.php ... entonces, ¡suerte ... y que tengas éxito! Saludos ...
  8. .... oooh, da braucht wohl jemand Brennholz .... Auch wir nehmen jede "herrenlose" Palette , die am Strassenrand liegt, mit und schieben sie über die Kreissäge .... so halten wir immer etwa 1 m³ Brennholz im Vorrat für kühle Abendstunden vorm Fernseher ... wenn's kritisch wird, schalten wir erst bei Bedarf die Gastherme zu ...
  9. Internet Anbieter San Javiar Rural

    Hola Lenny, y, un fuerte apretón de manos desde Alemania ... WiMAX/Aeromax sollte mittlerweile auch den Küstenbereich > Murcia > am Mar Menor bis ins Landesinnere abdecken - so zumindest die Infos in den GOOGLE-Treffern. Also, dort mal auf den "Busch" klopfen und bestätigen lassen - trotz aller Diskussionen, bei uns "läuft's" nach wie vor zufriedenstellend - mit den bekannten möglichen Einschränkungen zu Stosszeiten ... ... bis denne, möglicherweise bei einem der nächsten Forentreffs ... Saludos -- baufred --
  10. Hallöchen aus Niedersachsen

    Moin, na, dann legt euch schon mal ein "dickes Fell" zu ... und lernt im D-Zugtempo "Català" - mit Castellano werdet ihr dort im Behördenalltag nicht viel erreichen ... ganz ohne fortgeschrittene Sprachkenntnisse - egal ob Castellano oder Català - seid ihr immer auf teure "Helferlein" im Alltag angewiesen ... Weiterhin solltet ihr, je nach dem in welcher Ecke im Grossraum Barcelona ihr auch landen werdet, euch darüber im Klaren sein, dass die klimatischen Bedingungen dort "krass" von "unseren" an der südl. Costa Blanca abweichen - selbst habe ich 2 Jahre bei Martorell auf 'ner Grossbaustelle als Architekt gearbeitet und habe über's Kalenderjahr von Starkregen über Glatteis, brütende Hitze im Sommer und Einsatz von Schneepflügen im Winter dort alles erlebt ... also, sehen, ob die "Unterkunft" 'ne vernünftige und kostengünstige Heizart und auch 'ne Klimatisierung bereitstellt .. ... ansonsten, viel Erfolg!
  11. Hallo "Wolfsburger",

    danke für den Tip mit Costa, wegen 15 Bücher stelle ich mich nicht auf den Markt.

    Liebe Grüsse

    Herbert

  12. ... versuchs doch mal in der Bar/Restaurant "Costa 21" in La Marina (pueblo), direkt hinter den Dünen am Strand ... die haben dort 'nen Bücherschrank zum Tauschen stehen ... 'ne Alternative ist noch der Markt Do + So in La Marina (Urb.) Info "Costa 21": http://www.bar-costa21.com/costa21.htm Saludos -- baufred --
  13. Rezeptfreie günstige Medikamente

    Info: https://www.diariofemenino.com/articulos/salud/ginecologia/precio-del-diu-mirena-merece-la-pena/ Kosten: (2013) ca. 200,-€ ... insgesamt mit Setzen durch Privatarzt bis zu 300-400,-€ - ist anscheinend nicht durch die Seguridad Social "gedeckelt" ...
  14. BTM-Medikamente nach Spanien einführen

    ... bitte dran denken: im Normalfall "deckelt" die deutsche KV (Kasse) nur bis zu einer Aufenthaltsdauer von <43 Tagen med. Behandlung im Ausland ... selbst haben wir als "Fallschirm" noch 'ne spezielle Reise-KV mit Deckung von 3 Monaten zusammenhängendem Aufenthalt im Ausland für Notfälle. Detailinfo zu "Centro de Salud" auch: Ambulatorio de la Seguridad Social: aufgrund eurer vorgelegten dtsch, "Gesundheitskarte" einer gesetzl. KV, erhaltet ihr die zeitl. befristete span. SIP-Card der Seguridad Social (span. "Gesundheitskarte") mit Registriernummer für die Madrider Datenbank zur Abrechnung mit der dtsch. KV - auch nach Ablauf der Gültigkeit, bitte für den Notfall aufbewahren - bei Beibehaltung eurer dtsch KV - gibt's im Bedarfsfall mit gleicher Nummer wieder eine neue befristete SIP-Card! Ebenso ist die span. SIP-Card die "Entrittskarte" im Notfall bei der Notaufnahme in einem Krankenhaus der Seguridad Social (Urgencias) - besorgt euch für euren Urlaubsstandort auf jeden Fall die Info des nächsten Krankenhauses der Seguridad Social, da es sehr viele private Kliniken gibt (Zusatz > privados in nachfolgender PDF-Datei) Standorte der Krankenhäuser in allen Regionen > sh. Download PDF-Datei: https://www.msssi.gob.es/ciudadanos/prestaciones/centrosServiciosSNS/hospitales/docs/CNH2017.pdf ... alles Gute!
  15. ... nicht vergessen: die PDF-Datei im 3. Link ... ist 'ne spezielle Server-Adresse (Diplomaten!) für den Direktdownload der Datei ... gibt aus deutscher "Diplomaten"-Sicht noch einige Details her ... btw.: zu Spanien: 27 Jahre unsere "segunda tierra" - "Gehalt" kommt schon seit 10 Jahren aus Berlin ... y, al otro lado: el idioma es mi afición ...