baufred

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    660
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Über baufred

  • Rang
    Spanien Senior

Profil Informationen

  • Geschlecht
    Männlich
  • Wohnort
    Wolfsburg/San Fulgencio-La Marina Urb.
  • Interessen
    PC, Spanisch
  1. ... diesen noch gefunden mit Kommentar und strafrechtlichen Auswirkungen bei "allg." unterlassener Hilfeleistung: http://iabogado.com/guia-legal/delitos-y-faltas/la-omision-del-deber-de-socorro ... sollte zumindest in irgendeiner Weise im Alltag berücksichtigt werden .... dennoch: wo kein Kläger, da kein Richter !!
  2. Infos und Erläuterungen zum Thema 1.Hilfe > primeros auxilios - hier: https://semes.org/blog/espana-es-uno-de-los-paises-de-europa-con-menos-formacion-en-primeros-auxilios .... anscheinend besteht im Tätigkeitsfeld "tráfico" > Verkehr keine Ausbildungspflicht und wird im Artikel bedauert ... ... und folgendes schreibt "Cruz Roja": http://www.cruzroja.es/boletines/84/pagina-4.html Auszug: En España no es obligatorio un curso de formación en primeros auxilios para quienes quieren obtener el permiso de conducir
  3. Ich bin neu hier und will Auswandern

    .... allein der Wunsch und die Frage spricht für ein "gerütteltes Maß" an Naivität ... Infos zu allen notwendigen Fragestellungen findet man an kompetenter Stelle im Internet mehr als ausreichend beantwortet - wenn man denn die richtigen Fragen bei "Tante GOOGLE" stellt .... aber die Ergebnisse muss man dann aber schon sehr kritisch mit seinen eigenen Voraussetzungen "abgleichen" - und da siehts bei den Träumern in der Regel nicht besonders ergiebig aus ... damit ist dann diese Tür auch schon wieder zu ...
  4. Rezeptfreie günstige Medikamente

    ... der 2. Link sagt "ohne Rezept"!! - zumindest Online ... sollte zumindest vor Ort auch funktionieren ...
  5. Rezeptfreie günstige Medikamente

    ... ohne Rezept sollte möglich sein ... Info: https://www.alfamed.es/drugs/cialis-generic https://www.esfarmi.com/ ¡Que tengas éxito ... durante la noche! ;-)
  6. Rechnung ohne MwSt

    ... nein, das sind Fragen für 'nen span. Steuerberater > asesor fiscal! ... der "normale" Spanientouri bzw. Resident hat da nix mit am Hut ... ... und der Vermieter hat offensichtlich kein Interesse seine "Einnahmequelle" offiziell mit allen notwendigen "Modalitäten" (Registrierung) offenkundig zu machen bzw. auch zu versteuern ...
  7. Rezeptfreie günstige Medikamente

    Tipp: spreche erst nochmal mit deiner KV, möglicherweise ist deine Versichertkarte noch nicht getauscht worden - oder aber die KV ist 'ne Ersatzkasse, die sich nicht dieser intern. Vereinbarung in der EU angeschlossen hat - oder, hoffentlich nicht privatversichert?? Denn da sieht's noch mal völlig anders aus ... Beim Gespräch mit der KV auch bitte die möglicherweise Verschreibung in D'land für längere Zeitdauer ansprechen - evtl. gibts da Regelungen ... Aber bitte dran denken, bei längeren Aufenthalten in Spanien gibt's Regelungen zu Meldepflichten etc. - auch die KV nach max. Aufenthaltsdauer für den Versicherungsschutz im Einzelfall fragen ... man ist auch in der EU in den Sachzwängen von Fristenbegrenzungen in bestimmten Fällen nicht befreit ... wir halten uns je Einzelfall weniger als 3 Monate (nachweislich!!) in Spanien auf und sind damit aus allen gesetzl. Sachzwängen raus ... btw. ich spreche weitestgehend perfekt Spanisch und habe mich auf den jeweiligen HP's der Behörden/Versicherungen in beiden Ländern in den letzten 3 Jahrzehnten soweit "durchgearbeitet" ...
  8. Rezeptfreie günstige Medikamente

    Moin Namensvetter ... und auch Opa , wichtig ist, das genaue/identische Produkt zu kennen ... Dazu noch der aktuelle Stand "der Dinge" vom span. Festland: auch dort "händeln" die Apotheken es genau so ... Grund: der Verzug bei der Kostenerstattung - tlw. bis zu einem Jahr und länger - der Medikamente durch die Seguridad Social bei ärztl. per Rezept verordneten Medikamenten zwingt die Apotheken zum gesetzeswidrigen Verkauf der Medikamente zum normalen Listenpreis der Hersteller ... So erhalte ich z.B. ohne Rezept in Spanien 2 Pakete Alopurinol (100 Tabl.) zu etwa dem gleichen Preis, den ich per Rezeptgebühr von 5,-€ in D'land nur 1 Paket erhalte !! ... Andererseits, wenn du dtsch. Kassenpatient bist und auf deiner "Gesundheitskarte" rückseitig oberhalb des Unterschriftenfeldes den Zusatz "Europäische Krankenversicherungskarte" findest, dann kannst du kostenlos damit problemlos in dein zuständiges span. Ambulatorio/Centro de Salud gehen und dir nach Ausstellung einer temporär befristeten span. SIP-Card (span. Gesundheitskarte) mit Referenz auf deine dtsch. Gesundheitskarte das benötigte Medikament verschreiben lassen und zahlst bei der "Farmacia" dann nur die in Spanien übliche Kosten für das Medikament. ... alles Gute ...
  9. ... cada uno, como quiere ... - jeder wie er kann und mag ... ... schick mir 'ne PN mit deiner eMail-Adresse und du bekommst eine 4-seitige Checkliste als PDF-Datei aus meiner "Feder" > Architekt - für den Immo-Erwerb in Spanien in Deutsch und in Spanisch .... für Rückfragen vor Ort ... gerade für den span. Winter und für Standort-Besonderheiten ... ... und, wie bereits angesprochen : muss es unbedingt eine von den Inseln sein?? ... "unterschwellig" gibt's da doch so einiges an Standortnachteilen zu berücksichtigen ...
  10. Haus -Barriere frei

    ... eher wohl nicht, denn das ist schon eine sehr spezielle "Baustelle" - andererseits ist die "Präsenz" von entsprechenden Usern hier und in anderen Foren mittlerweile schon sehr dürftig ... ... mal 'ne andere Frage, wie gut ist denn dein Spanisch ?? ... und macht es demnach Sinn, dich mit entsprechenden span. HP's zu "befeuern" ? - denn meine Suche ist mit Sicherheit aus der "Ferne" um einiges ergiebiger > bin Architekt (Rentner), spreche aber weitestgehend perfekt Spanisch - einschl. der span. "Fachsprache" > "jerga profesional" und kenne mich einigermaßen im span. Baurecht und in der aktuellen Normung im Bauwesen aus ... und, wenn ich Lust habe, bekommst du dann und wann auch mal 'ne Auskunft ...
  11. Haus -Barriere frei

    ... na ja, die Entscheidung wird dir keiner abnehmen können Lege deine Anforderungen/Ansprüche fest, klappere damit die möglichen Firmen vor Ort ab und lasse dir die Preise von möglichen Haustypen und deren Ausstattung nennen (notfalls lege sie selber fest und lasse dir die Zusatzleistungen separat anbieten!), beschaffe dir 'ne Parzelle, die als Bauland ausgewiesen ist ... und sehe zu, dass dein Bankkonto gedeckt ist - aber den Weg musst du allein gehen. Aus dem Forum kann dir kaum einer per "Telediagnose" helfen ...
  12. Haus -Barriere frei

    ... warum googelst du nicht selber ??? zu 1.: casas prefabricadas jerez de la frontera ("echte" Fertighäuser) - casas "llave en mano" (schlüsselfertige Häuser in konventioneller Bauweise) zu 2.: kann schon mehrere Monate nach Klärung aller Vorgaben seitens des Bauherrn für den kompletten Planungs-/Genehmigungsdurchlauf ausmachen > Planung durch Architekt>Vorlage+Bearbeitung durch Ayuntamiento (>oficina de urbanismo)>Vorlage im Colegio de Arquitectos (Architektenkammer)>Rücklauf zum Ayuntamiento>Genehmigungsprozedere durch Bauausschüsse dort ... btw.: barrierefreie Häuser >> casas sin barreras
  13. ... mal zur Orientierung: https://www.idealista.com/alquiler-viviendas/martorell-barcelona/ ... aber, was "treibt" euch denn nach Martorell?? ... sooo reizvoll ist die Gegend auch nicht - habe dort Anfang der 90er-Jahre 2 Jahre auf der SEAT-Baustelle als bauleit. Architekt gearbeitet ... und, wie sieht's so in der "tiefsten" Provinz mit Spanisch - besser > Català aus? - sonst dürfte es arge Verständigungsprobleme bei organisatorischen Dingen geben .... Zum span. Behörden"dschungel" mal einiges in Deutsch von der Diputación Alicante - aber, vorsicht, die Katalanen haben mit Sicherheit dort noch einiges an Besonderheiten zu bieten ... http://www.ciudadanosextranjeros.es/publicaciones.php > oben rechts im Fenster auf Deutsch umstellen ....
  14. Die Anerkennung des Studienabschlusses (homologación > https://www.mecd.gob.es/alemania/reconocimiento-titulos/para-extranjeros.html) sollte auch m.M.n. funktionieren - dagegen ist die Frage schon berechtigt, wie die katalanischen "funcionarios" mit dem Sprachproblem im Beruf umgehen. Da Barcelona ja schon mehrheitlich aus allen Provinzen bevölkert ist, sehe ich allgemein dort nicht so das Sprachproblem in der Praxis - aber das "castellano" sollte dann aber schon nahe am Muttersprachlevel liegen (C1/2 > Europ. Referenzrahmen) - das heisst aus eigener Erfahrung > lernen, lernen, lernen - mit allen verfügbaren technischen/didaktischen Möglichkeiten. Meine Tipps zum Lernen dazu: super-spanisch.de/forum/spanisch-lernen-aprender-espanol-f2/selbststudium-literatur-tipps-usw-t8704.html https://spanien-treff.de/viewtopic.php?f=235&t=4589 Ich habe selbst Anfang der 90er 2 Jahre in Martorell auf 'ner Großbaustelle als Architekt gearbeitet und der berufliche Alltag ist dann halt schon sehr speziell in den Anforderungen ... aber es hat funktioniert und heute genieße ich als Rentner (ohne Sprachbarriere) dieses facettenreiche Land ...
  15. ... entonces, un fuerte apretón de manos ... ya, como somos vecinos de San Fulgencio desde casi 30 años movimos nuestro culo en éste entorno ... Del mundo profesional no tengo ni interés por ser arquitecto (de pura sangre), pero ya jubilado ... y, por eso estamos contento con nuestras cosas cotidianas ya perfectas