Community durchsuchen

Zeige Ergebnisse für die Stichwörter "'strand'".

  • Suche mithilfe von Stichwörtern

    Trenne mehrere Stichwörter mit Kommata voneinander
  • Suche Inhalte eines Autors

Inhaltstyp


Kategorien

  • Land + Leute
  • Kunst + Kultur
  • Essen + Trinken
  • Urlaub + Reisen
  • Politik + Wirtschaft
  • Flora + Fauna
  • Freizeit + Sport
  • Unterhaltung + Medien
  • Lifestyle + Mode
  • Wissenschaft + Technik
  • Leben + Arbeiten

Forum

  • Spanien-Kleinanzeigen: Dienstleistungen + Marktplatz
    • Häuser- + Wohnungsanzeigen in Spanien
    • Stellenanzeigen zu Spanien
    • Spanien-Kleinanzeigen Allgemein
  • Auswandern + Leben in Spanien
    • Auswandern nach Spanien
    • Arbeiten, Ausbildung + Studieren in Spanien
    • Behörden, Dokumente + Rechtliches in Spanien
    • Wohnen, Immobilien + Grundstücke in Spanien
    • Gesundheit + Medizin in Spanien
  • Allgemeines zu Spanien
    • Regionen + Städte in Spanien
    • Unterhaltung, Kunst + Kultur in Spanien
    • Essen + Trinken in Spanien
    • Flora, Fauna + Haustiere in Spanien
    • Sport + Spanien
    • Politik + Wirtschaft zu Spanien
    • Internet, Handy + Telefonie in Spanien
    • Spanien Allgemein
    • Spanien-Podcast
  • Urlaub + Reisen - Spanien
    • Urlaub + Reisen in Spanien
    • Übernachtungen + Ferienunterkünfte in Spanien
    • Sehenswürdigkeiten in Spanien
    • Reiseberichte zu Spanien
  • Die spanische Sprache - La lengua española
    • Spanischkurs - Spanisch lernen
    • Spanische Sprache Allgemein
    • Spanisch: Grammatik, Orthographie + Rechtschreibung
    • Spanisch: Wortschatz + Wörterbuch
    • Übersetzungen - Spanisch-Deutsch + Deutsch-Spanisch
    • Spanische Literatur + Texte
    • Se habla español
  • Sonstiges
    • Neu hier? - Vorstellungen
    • Lateinamerika
    • Plauderecke
    • Forenspiele
    • Informationen + Support

Kalender

  • Spanien-Treff Kalender
  • Spanische Feiertage - Festivos españoles

Finde Suchtreffer ...

Suchtreffer enthalten ...


Erstellungsdatum

  • Beginn

    Ende


Zuletzt aktualisiert

  • Beginn

    Ende


Suchtreffer filtern nach ...

Benutzer seit

  • Beginn

    Ende


Gruppe


AIM


MSN


Website URL


ICQ


Yahoo


Jabber


Skype


Wohnort


Interessen

43 Ergebnisse gefunden

  1. http://elviajero.elpais.com/elviajero/2013/07/19/album/1374251359_245778.html#1374251359_245778_1374252939
  2. Die Stadt El Puerto de Santa Maria hat eine neue Attraktion. Die "Zona Naranja Sport", am Strand von Valdelagrana, ist ab sofort für alle Sportbegeisterten der neue Treffpunkt an der Küste von El Puerto de Santa Maria. http://www.andaluz.tv/nachrichten/nachricht-andalusien.php?idNot=12813&url=strandleben-sportanlange-cadiz-andalusien#sthash.Y9OsLOJO.dpuf
  3. Gericht kippt Bauplan - Der Punkt geht an die Umweltschützer! Erfolg im Kampf gegen den Betonwahn auf Mallorca: Der Oberste Gerichtshof der Balearischen Inseln stoppte jetzt den geplanten Bau eines großen Luxushotels samt Golfplatz im Einzugsgebiet des bisher noch unberührten Traumstrandes Es Trenc. http://www.spanienlive.com/reisen/mallorca-und-balearen/360-mallorca-hotel-am-strand-es-trenc-gestoppt-gericht-kippt-bauplan-umweltschuetzer-erfolgreich.html
  4. Vom 1. Juni bis zum 30. September sind Hunde an den Stränden der Costa del Sol verboten. An der Küste der Stadt Mijas wurden von der Policia Local zwei Hundebesitzer sanktioniert, weil sie dieses Verbot missachtet haben und mit ihren Hunden am Strand spazieren gegangen sind. Gemäß der Verordnung gilt ein Verstoß gegen diese Richtlinie als schweres Vergehen und kann mit einer Geldstrafe von bis zu 1.500 Euro belegt werden. Ausnahmen bilden allerdings Blindenhunde, die am Strand weiterhin erlaubt sind http://www.andaluz.tv/nachrichten/nachricht-andalusien.php?idNot=12551&url=mijas-andalusien-hunde-am-strand-verboten
  5. Ich habe diesen Thread verschoben in einen bereits bestehenden zu diesem Thema. Ihr findet ihn jetzt hier: http://www.spanien-treff.de/threads/5171-Vorsicht!-Hunde-am-Strand-verboten
  6. Hallo zusammen, haben die letzten Tage viel Zeit am Strand verbracht, da ich ein paar Tage Urlaub hatte. Wir sind die Kueste abgefahren von Marbella bis Chiclana. Dabei ist mir aufgefallen das wir hier im moment ein Problem mit Feuerquallen haben. Besonders Schlimm war es in Marbella, Estepona, Fuengirola und Campo de Gibraltar. Ab Tarifa haben wir keine Quallen mehr im Wasser gesehen. Es ist Stellenweise Wirklich sehr Gefaehrlich und man sollte sehr Gut auf seine Kinder aufpassen, und am besten ein Netz oder Sieb mitnehmen um die Tierchen einzufangen. Nach nur einer Stunde haben wir einen zweiten Eimer gebraucht. Uebrigens sind das nur Kleine Quallen, aus der Bucht von Algeciras ( Palmones) In Marbella waren die Quallen viel Groesser. LG Andalucia
  7. Haben wir vor einigen Wochen aufgenommen, als wir mit dem Boot unterwegs waren. Auf der Sanlucar gegenueberliegenden Seite de Guadalquivir ist der Nationalpark Coto de Doñana, wirklcih schoen und jedem zu empfehlen. Dort wurden die Fotos aufgenommen. Der komplette Artikel, allerdings ohne die Fotos, ist hier: spanien-inside.com/ein-hirsch-am-strand/ Hoffe, Euch gefallen die Bilder
  8. Laut einer Umfrage unter 1200 Reisebüro Mitarbeiter, ist Spanien vor Bulgarien das beliebteste Reiseziel für den Badeort 2008, mit den schönsten Hotels und Stränden.
  9. Am Strand gibt es neben erfreulichen auch unerfreuliche Funde, von denen ich zwei beider Seiten zeige. Gerade wenn man so barfüßig am Strand entlang geht, macht man sich kaum Gedanken um all jene Dinge, die sich dort unter einem befinden können. Oft genug schaut man auch gar nicht mehr runter, weil man sich gar nicht vorstellen kann, dass da andere Dinge liegen, wie zum Beispiel der folgende Gegenstand in den sicher niemand mit seinem nacktem Fuß hineintreten möchte. Spritze im Sand Ich lief an einem der Strände im Ebrodelta entlang und zu diesem Zeitpunkt natürlich auch Barfuß, als ich zum Glück die Spritze im Sand entdeckte. Will mir gar nicht ausmachen wie es gewesen wäre da hinein zu treten, denn mir fallen da gleich zig Krankheiten ein die ich mir neben den Stich hätte holen können. Nicht weit davon war sogar eine leere Ampulle, mit welcher die Spritze vor ihrem Gebrauch aufgezogen wurde. Dagegen war der folgende Fund eher erfreulicher Natur. Käfer im Sand des Ebrodeltas http://www.youtube.com/watch?v=D6eXoWspSu4 Erst wurde mir zugerufen ich solle aufpassen, da würde ein Krebs auf mich zulaufen. Als ich mich in Ruhe umschaute, entdeckte ich den gar nicht mal so kleinen Käfer, der putzig seine Spuren im Sand hinterließ. Im übrigen war das fast an der selben Stelle, wo ich auch die Spritze gefunden hatte.
  10. Einer der beliebtesten Strände auf den Balearen ist der Es Trenc. Angesichts seines weissen Sandes und des türkisfarbenen Wassers erweckt er bei vielen Besuchern Eindrücke eines karibischen Flairs, auch wenn die Palmen fehlen. Dennoch: die Pinienwälder üben ihren ganz eigenen exotischen Reiz aus.Wenn ihr auf Mallorca seid, lohnt sich ein Besuch auf jeden Fall. Nicht zu vergessen:FKK Fans sind durch die Weitläufigkeit ebenfalls sehr gut aufgehoben. Gruß MANNI
  11. An der spanischen Costa Blanca macht das Baden im Meer zur Zeit nicht richtig Spaß. Grund dafür sind riesige Schwärme kleiner, durchsichtiger Quallen die einer Plage gleich, nun für Verletzungen bei Bandenten am Strand und Meer, mehrerer spanischen Urlaubsgebiete entlang der Costa Blanca sorgen. An einem einzigen Tag wurden knapp 400 Badegäste Opfer der Quallen und insgesamt spricht man von mindestens 700 verletzen Personen. Besonders davon betroffen ist das Urlaubsgebiet rund um Elche an der Costa Blanca, wo man mit dem Aufstellen von Warnschildern und dem Einsatz von zusätzlichen Observierungs-Boote den Schaden mindern will. Diese Quallenplage wurde durch ungünstige Strömungen verursacht, welche nun die ungeliebten Meeresbewohner an die spanischen Küsten treibt. Die Strömungen haben jedoch an der Spanischen Nordküste bei Kantabrien und San Sebastian im Baskenland die Quallenart "Portugisische Galeere" an die dortigen Strände gespült. Dort waren schon in den vergangenen Wochen mehr als 300 Menschen den Quallen zum Opfer geworden. Das Gift der Portugiesischen Galeere wirkt im übrigen wie folgt: An den Tentakeln finden sich bis zu 1000 Nesselzellen pro Zentimeter, die ein Giftgemisch aus verschiedenen Eiweißen enthalten. Dieses wirkt schon bei Hautkontakt direkt an den Nervenzellen, wo es zu einer Übererregung führt. Dadurch bleibt die Muskulatur ständig kontrahiert, AtemstillstandHerzversagen sind die Folge. Ärztliche Hilfe ist unumgänglich. Eine weitere große Gefahr von Nesselgiften liegt in der hohen Wahrscheinlichkeit, einen allergischen Schock zu erleiden. In der Regel werden an diesen Küsten am Tag nur vier bis fünf Schwimmer von Quallen angegriffen, was das Ausmaß dieser Quallenschwärme verdeutlicht. Fischer versuchen nun vor den Küsten die Quallen abzufischen um die Plage abzumindern. Die Behörden selbst rechnen damit, dass sich die Quallenplage bis zum Mittwoch abschwächen wird.
  12. Schwimmen an einem Strand ist schon etwas schönes. Strand, Sonne und Meer, für viele das Paradies auf Erden, aber dennoch sollte man aufpassen, was das Schwimmen im Meer bzw. am Strand angeht. Zum einen sollte man immer den nötigen Respekt vor dem Wasser und vor allem vor solch großen Wassermengen wie sie im Meer sind haben. Besonders erfahrene Schwimmer überschätzen oft ihre Fähigkeiten. Wer gerade erst am Urlaubsort angekommen ist, sollte sich vor allem erst einmal ordentlich ausruhen und zu Kräften kommen. Auch wenn man jedes Jahr an den selben Ort und Strand fährt, sollte man sich Zeit nehmen, den Strand und das Meer von neuem zu entdecken, denn in einem Jahr kann sich am Strand und Wasser viel getan haben. Wer den Ort nicht kennt, sollte sowieso sich erst einmal in aller Ruhe mit der neuen Gegend vertraut machen um sich dann umso relaxter dem Badespaß widmen zu können. Auch kann es hier nützlich sein, sich vor Ort bei den Menschen wie zum Beispiel den Rettungshelfern, Einheimischen, Reiseleiter oder Hotelpersonal über mögliche Gefahren am Strand zu informieren. Dies kann neben Gefahren der Natur auch Tipps über Diebe usw. beinhalten. Ein bewachter Badestrand bietet was die Sicherheit angeht, zahlreiche Vorteile, ebenso wie eine schnelle ärztliche Versorgung, welche schon bei unangenehmen Berührungen mit Quallen oder Seeigeln schnell notwendig sein kann. Bei den regulären Badestränden gibt es auch die Flaggen in den Farben Rot, Gelb oder Rot, welche den Zustand des Meeres zeigen und oft mehr als einfache Badeempfehlungen sind. Bei Grün ist es unbedenklich zu baden. Bei Geld hat man ein etwas raueren Meergang. Bei Rot hat man es oft mit extremen Wellengang zu tun und ein schwimmen ist da kaum möglich. Auch wenn keine Wellen zu sehen sind, kann das schwimmen bei roter Flagge gefährlich sein, weil das Schwimmen wegen so genannter Unterströmungen gefährlich ist. Es ist auch gar nicht so verkehrt, nicht alleine, sondern immer mit anderen zusammen am Strand baden zu gehen, um sich so im Notfall, gegenseitig helfen zu können. Man kennt die allgemeine Regel, dass man nach dem Essen nicht ins Wasser gehen sollte. Auch wenn dies einige abtun, so ist man besser beraten die eben nicht mit vollen Magen zu tun, weil die Verdauung doch zahlreiche Reserven des Körpers in Anspruch nimmt und Schwimmen ebenso ein anstrengender Vorgang ist. Diese beiden Vorgänge können in gewissen Situationen zu viel für den Körper sein, mit oft unangenehmen Folgen, die auch zum Ertrinken führen können. Man wird ja auch keinen Leistungssportler sehen, der mit voll gefressener Wampe an den Start geht. Ja und das sich Alkohol und Schwimmen sowieso verbietet, sollte hier wohl nicht extra erklärt werden. Einige Strände benutzen Absperrungen. Diese sollte man respektieren, da sie immer der Sicherheit des Schwimmers dienen und gefährliche Bereiche trennen. Kinder sollte man auch wenn sie im Wasser mit oder auf Hilfsmitteln schwimmen wie Luftmatratzen, nie aus dem Auge lassen. Sie bekommen es oft nicht mit, wenn sie von der Strömung weggetragen werden und können dann auch mal panisch in solchen Situationen reagieren.
  13. Sommer, Sonne und Sex, so lautet für viele das Motto eines Urlaubes, aber gerade letzteres jetzt zumindest eine Einschränkung erfahren, denn Zahlreiche bevorzugen hierfür nicht das stille Kämmerlein, sondern den Strand als Liebesumgebung. Diesem Umstand will nun die nordspanisch Stadt "Tossa de Mar" mit knapp 6000 Einwohner ab Juli verbieten lassen, denen das Treiben an ihrem Strand wohl mittlerweile zu wild wurde und die durch das Liebesspiel am Strand das Recht der anderen Bürger auf eine optimale Nutzung verwehrt sehen. Wer trotz des Sex-Verbotes am Strand verstößt, der wird mit einer saftigen Geldstrafe bis zu 1.800,- Euro zur Kasse gebeten. Die Geldbuße staffelt sich dabei je nach der härte des Sex-Vergehens von 400,- Euro bis zu 1.800,- Euro. Ob es hier in der Vergangenheit wirklich zu Bunt getrieben wurde oder der Ort einfach nur eine lukrative Einnahmequelle gefunden hat, bleibt dann wohl den Spekulanten vorbehalten.
  14. Jedes Kind baut und bastelt gerne mit Sand und besonders am Strand lassen sich prima Strandburgen im Sand und Wasser basteln. Andere wiederum sind da künstlerisch und handwerklich viel geschickter und nutzen dann auch gerne mal ihr gestalterisches Handwerk dazu, um am Strand aus den dortigem Sand, kunstvolle Sandfiguren zu erschaffen. Die Sandfiguren-Künstler freuen sich dann auch gerne mal über ein kleine Spende Nun folgen ein paar Bilder aus meinem Weiter Bilder gibt es in meinem Bilder-Album. Hier eine Strandburg die jedes Kinderherz höher schlagen lässt: Ein großes Krokodil: Eine Meerjungfrau und Schnecke: Ein Delphin: Und noch zwei Schildkröten:
  15. Der Flughafen am Felsen von Gibraltar ist eine Besonderheit, denn die Landebahn kreuzt eine vierspurige Straße, welche für die Starts und Landungen der Flugzeuge extra gesperrt werden muss. Zudem können hier auch Winde die Landungen extrem erschweren. Hier kann man den Start eines Passagierflugzeuges von British Airways sehen. Man achte darauf, dass die Landebahn an der einen Seite künstlich in das Meer gebaut wurde und zur anderen Seite hin bis zum Strand reicht. Ferner befidnet sich in der Mitte die abgesperrte Autofahrbahn. Flugzeugstart von Gibraltar Im folgendem Video sieht man die Landung eines Airbus A-320 auf den Flughafen von Gibraltar, von der Strandseite aus und quasi über die Köpfe der Badeurlauber am Strand hinweg. Landung in Gibraltar über dem Strand http://www.youtube.com/watch?v=EncnOx9Nu7c Ein weiterer Start aus der Sicht der Autofahrer: Flugzeugstart in Gibraltar von der Fahrbahn aus Im übrigen steht es für uns Spanier außer Frage, dass der Fels von Gibraltar, welcher direkt im Süden von Spanien liegt und an der Nordseite der Straße von Gibraltar, ein zu unrecht von den Briten besetztes Territorium Spaniens ist!
  16. Sonne, Strand und Meer, dass sind wohl die drei wichtigsten Faktoren für viele Urlauber und so sollte es auch sein. Das zumindest meinte ein Urlauber, dem der Zugang zum Strand aufgrund eines Kongresses verweigert wurde. Denn ein Hotel- und Urlaubsgast wollte den Reisepreis um 10 Prozent gemindert sehen, weil aufgrund eines Kongresses im Hotel, Teile des Strandes abgesperrt wurden. Erschwerend kamen noch Schmutz und Lärm wegen der Auf- und Umbauarbeiten für den Kongress hinzu. Das Landgericht Frankfurt (Az.: 2-24 S53/07) folgte der Argumentation des Klägers und billigte ihm die 10 Prozent Reiseminderung zu. Oft genug ist die Grenze zwischen erträglicher Unannehmlichkeit und Reisemangel fließend und ein Reiseveranstalter zieht hier die Grenzen anders als ein Urlauber. Da im oben genannten Fall der Kläger aber überzeugend darlegen konnte, dass der Strand durch den Kongress erheblich eingeschränkt genutzt werden konnte viel der Rechtsspruch zu seine Gunsten aus. Da es ferner durch die Arbeiten an der Bühnenkonstruktion für die Kongressteilnehmer noch laut war, sah man eine Minderung des Reisepreises um zehn Prozent deshalb gerechtfertigt. Erschwerend kam in diesem Fall hinzu, dass es auch Einschränkungen in der Benutzung des Hotels gab, die durch den Kongress entstanden. Dies vernaschlagte das Gericht einer zusätzlichen Minderung um 5 Prozent, denn schließlich habe der Kunde nicht nur Teile des Hotels gebucht, sondern das Gesamthotel. Es müsste ihm also auch grundsätzlich möglich sein, alle Bereiche ohne Beeinträchtigungen aufzusuchen. Urlauber müssen nicht klaglos hinnehmen, wenn in ihrem Hotel Kongresse veranstaltet werden und aus diesem Grund auch Teile des Strands abgesperrt werden oder gar Teile des Hotels, ebnesowenig wie die dadurch entstehenden Schmutz- und Lärmbelästigungen. Man sollte bei einem Mangel immer sehr gewissenhaft die Mängel dokumentieren und Protokollieren um bei einer möglichen Rechtlichen Auseinandersetzung, die vorgebrachten Vorwürfe auch in allen Details belegen zu können.
  17. Freitag, 7. März 2008 Sicher leiden die ein oder anderen an Flugangst und haben wenig Vertrauen in das fliegerische Können eines Flugkapitäns, aber mit der passenden Crew, kann man schon seinen Spaß haben. Wer zu Fuß, mit dem Rad, Motorrad oder gar dem Auto an den Strand fährt ist eindeutig Out, nur das Flugzeug ist der wahre Trendsetter. crash plane
  18. Wer bisher in Spanien ein Ferienhaus in unmittelbarer Strand bzw. Küstennähe hatte, dem war in letzter Zeit gar nicht nach Lachen zumunte, denn bisher sah das spanische Küstenschutzgesetz vor, dass Immobilien in unmittelbarer Küstenlinie spätestens nach einer Übergangszeit von 60 Jahre verstaatlicht werden konnten. Dabei dürften Besitzer solcher Objekte ihre Ferienhäuser, Wohnungen usw. nicht weiter verkaufen. Nun dürfte vielen Besitzern derartiger Objekte ein großer Stein vom Herzen gefallen sein, denn aufgrund der zahlreichen Proteste, geht die spanische Reierung auf die Sorgen dieser Eigentümer ein und versucht eine gesetzliche Hintertür einzubringen, durch die ein Weiterverkauf dann möglich sein wird.