Community durchsuchen

Zeige Ergebnisse für die Stichwörter "'valencia'".

  • Suche mithilfe von Stichwörtern

    Trenne mehrere Stichwörter mit Kommata voneinander
  • Suche Inhalte eines Autors

Inhaltstyp


Kategorien

  • Land + Leute
  • Kunst + Kultur
  • Essen + Trinken
  • Urlaub + Reisen
  • Politik + Wirtschaft
  • Flora + Fauna
  • Freizeit + Sport
  • Unterhaltung + Medien
  • Lifestyle + Mode
  • Wissenschaft + Technik
  • Leben + Arbeiten

Forum

  • Spanien-Kleinanzeigen: Dienstleistungen + Marktplatz
    • Häuser- + Wohnungsanzeigen in Spanien
    • Stellenanzeigen zu Spanien
    • Spanien-Kleinanzeigen Allgemein
  • Auswandern + Leben in Spanien
    • Auswandern nach Spanien
    • Arbeiten, Ausbildung + Studieren in Spanien
    • Behörden, Dokumente + Rechtliches in Spanien
    • Wohnen, Immobilien + Grundstücke in Spanien
    • Gesundheit + Medizin in Spanien
  • Allgemeines zu Spanien
    • Regionen + Städte in Spanien
    • Unterhaltung, Kunst + Kultur in Spanien
    • Essen + Trinken in Spanien
    • Flora, Fauna + Haustiere in Spanien
    • Sport + Spanien
    • Politik + Wirtschaft zu Spanien
    • Internet, Handy + Telefonie in Spanien
    • Spanien Allgemein
    • Spanien-Podcast
  • Urlaub + Reisen - Spanien
    • Urlaub + Reisen in Spanien
    • Übernachtungen + Ferienunterkünfte in Spanien
    • Sehenswürdigkeiten in Spanien
    • Reiseberichte zu Spanien
  • Die spanische Sprache - La lengua española
    • Spanischkurs - Spanisch lernen
    • Spanische Sprache Allgemein
    • Spanisch: Grammatik, Orthographie + Rechtschreibung
    • Spanisch: Wortschatz + Wörterbuch
    • Übersetzungen - Spanisch-Deutsch + Deutsch-Spanisch
    • Spanische Literatur + Texte
    • Se habla español
  • Sonstiges
    • Neu hier? - Vorstellungen
    • Lateinamerika
    • Plauderecke
    • Forenspiele
    • Informationen + Support

Kalender

  • Spanien-Treff Kalender
  • Spanische Feiertage - Festivos españoles

Finde Suchtreffer ...

Suchtreffer enthalten ...


Erstellungsdatum

  • Beginn

    Ende


Zuletzt aktualisiert

  • Beginn

    Ende


Suchtreffer filtern nach ...

Benutzer seit

  • Beginn

    Ende


Gruppe


AIM


MSN


Website URL


ICQ


Yahoo


Jabber


Skype


Wohnort


Interessen

123 Ergebnisse gefunden

  1. Benicarlós zentraler und wichtigster Strand für dortige Sonnenanbeter und Schwimmer, ist jener in der Nähe des Hafens, am Ende des Passeig Marítim. Genannt wir der Strand, la playa de Morrongo, da sich früher dahinter die Konservenfabrik El Morongo befand. Er hat eine Länge von 240 Metern und ist knapp 24 Meter Breit. Seit 1995 hat er durchgehend die Blaue Flagge, was für den Strand, seine Qualität und auch die Bemühungen der Stadt um diesen Strand spricht. http://www.spanien-treff.de/gallery/image/6934-strand-von-benicarló/ http://www.spanien-treff.de/gallery/image/6933-meer-von-benicarló/ http://www.spanien-treff.de/gallery/image/6932-strand-von-benicarló/ http://www.spanien-treff.de/gallery/image/6931-strand-von-benicarló-mit-palme/ http://www.spanien-treff.de/gallery/image/6930-strand-von-benicarló-mit-palmen/
  2. Während der Aufnahmen für die Bilder von "" und "" gab es noch ein wenig Videomaterial. Dabei entstand ein kurzer Blick von der Burg aus, über die Altstadt von Peñíscola, hinüber zum Hafen mit einem kleinen Übergang zum Meer und dann in Richtung Benicarló. Der andere Film zeigt einige Bilder, zu einer Tempelritter-Austellung, denn Peñíscola gilt auch als Templerburg. Blick über Peñiscola Tempelritter Ausstellung in der Templerburg Peñíscola
  3. Bei den Fallas gibt es nicht nur diese zu bestaunen, sondern dazu gehört auch die Mascletà. Ein Feuerwerk, was am Tage abgehalten wird und weil man am Tage wenig Feuerwerk sieht, geht es hier vor allem darum Krach zu machen. Was man hier von Silvester kennt, dass man dann Böller kaufen kann und diese in der Gegend knallen lassen darf, das passiert im Raum Valencia zu den Fallas, nur halt etwas deftiger. Morgens wird man mit Böller und Musik geweckt und was die Lautstärke angeht ist natürlich die Mascletà der Höhepunkt. Da das Feuerwerk auf einem Platz statt findet, welches auch von Häusern umsäumt ist, hat man hier ein sich aufsummierendes, akustisches Phänomen, da die Häuserwände den Schall natürlich auch reflektieren. Wie laut es dann wird, erkennt man dann zwar auch in der Lautstärke, aber vor allem wenn man die tiefen Frequenzen in der Magengegend spüren kann. Ich bin ein Freund dieses Böllerspektakels und ich kenne es nur von Benicarló her. In Valencia muss das ganze wohl noch ein wenig heftiger sein, was ich dann auch bei Zeiten noch einmal persönlich überprüfen muss Am Anfang schaut auch der Platz so nach gar nichts aus. Es gibt da die Absperrungen und was die Pyrotechniker sich dann so ausgedacht haben, bleibt einem erst einmal verborgen. Ein Feuerwehrmann auf dem Platz, wo die Mascletà für die Fallas in Benicarló beginnen soll. http://www.spanien-treff.de/gallery/image/6820-feurwehrmann-bei-der-mascletã / Und dann geht es los. Erst ein paar Raketen und dann folgen ein paar Knaller. Wie eine gute Symphonie steigert sich das ganze aber in der Lautstärke, um jeden lauten Knall, durch eine Abfolge noch lauterer Knaller zu übertönen. Es dauert nicht lange und der Platz ist nur noch in eine große Rauchschwade gehüllt. http://www.spanien-treff.de/gallery/image/6821-feuerwerk-der-mascletã / http://www.spanien-treff.de/gallery/image/6822-feuerwerk-am-tag-bei-den-mascletã / http://www.spanien-treff.de/gallery/image/6823-rauch-bei-der-mascletã / http://www.spanien-treff.de/gallery/image/6824-knallende-böller-der-mascletà/ http://www.spanien-treff.de/gallery/image/6826-knallende-böller-der-mascletà/ http://www.spanien-treff.de/gallery/image/6825-knallende-böller-der-mascletà/ http://www.spanien-treff.de/gallery/image/6827-in-rauch-gehölter-platz-der-mascletà/ Polizei und Feuerwehr passen während dessen auf, dass nicht passiert. http://www.spanien-treff.de/gallery/image/6828-polizist-vor-der-mascletã / http://www.spanien-treff.de/gallery/image/6829-in-rauch-gehölter-platz-der-mascletà/ Am Ende kann man dann auf dem Platz lauter Überreste der Knaller und Feuerwerkskörper sehen. http://www.spanien-treff.de/gallery/image/6830-platz-mit-abgebranten-rakten-und-böllern-der-mascletà/ http://www.spanien-treff.de/gallery/image/6831-platz-mit-abgebranten-rakten-und-böllern-der-mascletà/ An dieser Stelle auch eine Warnung an all jene, die sich das gerne vom nahen ansehen wollen. Schaut euch das nicht mit eurer besten Kleidung an, denn es passiert durchaus öfters als man denkt, dass hier noch brennende Teile vom Himmel fallen oder vom Platz geschleudert werden, die einem dann die Sachen verbrennen können. Daher sollte man auf gewisse, Kunststoffbekleidung verzichten, denn diese kann da leicht in Flammen aufgehen. Neben der Mascletà veranstalten die einzelnen Fallas aber auch die berühmten Grillabende. Die Grills schauen Rustikal aus, aber sie erfüllen hervorragend ihren Zweck und später kann man dann auf der Glut, Bratwürste, Chorizos, Lomo usw. oder auch Artischocken braten. http://www.spanien-treff.de/gallery/image/6832-platz-mit-angeheitzten-grills-für-das-spätere-grillen/ http://www.spanien-treff.de/gallery/image/6833-die-grills-für-die-fallas-werden-angeheitzt/ Hier traf ich dann auch Mitglieder einer Falla, die in gemeinsamer Runde ihre eigene, kleine Mascletà veranstalteten. http://www.spanien-treff.de/gallery/image/6834-geselliges-böllern-in-der-runde/ http://www.spanien-treff.de/gallery/image/6835-mascletã /
  4. Den gab es ja schon, aber um zu sehen, warum es dort die erwähnte Fontaine bei stürmischen Wetter gibt und worauf diese Stadt erbaut wurde, ist es nötig sich mit dem Boot zu umschiffen/umfahren. In Peníscola gibt es zwei Schiffe, welche im Sommer die Touristen um die Stadt im Meer führen, doch zu Jahreszeit wo ich diese Fahrt gemacht habe, abseits der touristischen Hochsaisson, fährt nur ein Schiff. Dies ist das Boot (Golondrina - Damiana Sanz), welches bei Peñiscola liegt und Touristen eine Rundfahrt um die Stadt im Meer ermöglicht. Dies ist der Hafen von Peñiscola vom Meer aus. Die hier zu sehende Lücke, ist der Anlegeplatz unseres Bootes. http://www.spanien-treff.de/gallery/image/6817-der-hafen-von-peñiscola-vom-meer-aus/ Hier sieht man ein paar Boote, die direkt am Hafen vor der dortigen Fischereihalle liegen. http://www.spanien-treff.de/gallery/image/6816-peñiscola-vom-hafenwasser-aus-gesehen/ Hier schaut man auf Peñiscola und man hat dabei schon den Hafenbecken verlassen. Rechts sieht man aber noch den großen Ausleger des Wellenbrechers. http://www.spanien-treff.de/gallery/image/6815-peñiscola-außerhalb-des-hafenbeckens/ Hier ist man nun auf offenem Meer. Links sieht man den langen Welenbrecher, der den dortigen Strand und vor allem die Schiffe im Hafen schützt. http://www.spanien-treff.de/gallery/image/6804-peñiscola-mit-wellenbrecher-vom-meer-aus/ Der Wellenbrecher geht hier über in den Felsen, auf dem die Altstadt von Peñiscola erbaut wurde. http://www.spanien-treff.de/gallery/image/6805-wellenbrecher-geht-über-zum-felsen-peñiscola/ Nun folgen einige Bilder, wo man Peñiscola von der offenen Meeresseite sieht. Hier erkennt man wie die Stadt auf den blanken Felsen erbaut wurde und wie zahlreiche Höhlen in den Fels hinein raken. Das Meer hat sich hier stetig einen Weg hinein gearbeitet und wenn man so von außen schaut fragt man sich ob die Statik da wirklich noch so gut ist http://www.spanien-treff.de/gallery/image/6806-der-fels-von-peñiscola-im-meer-und-die-stadt-darauf/ http://www.spanien-treff.de/gallery/image/6813-der-fels-von-peñiscola-im-meer-und-die-stadt-darauf/ http://www.spanien-treff.de/gallery/image/6814-der-fels-von-peñiscola-im-meer-und-die-stadt-darauf/ Dann kommen langsam der Leutchtturm, die Burg und die Gärten des Papa Luna ins Blickfeld. Hier sieht man den Felsen von Peñiscola, auf dem die gleichnamige Stadt erbaut wurde. Darüber hinaus sieht man auch zahlreiche Höhlen, die das Meer in den Felsen gegraben hat. http://www.spanien-treff.de/gallery/image/6808-der-fels-von-peñiscola-im-meer-und-die-stadt-darauf/ Hier sieht man den Leuchtturm und die Burg von Peñiscola. http://www.spanien-treff.de/gallery/image/6809-fels-burg-und-leuchtturm-von-peñiscola/ http://www.spanien-treff.de/gallery/image/6812-fels-burg-und-leuchtturm-von-peñiscola/ Es ist schwer zu erkennen, aber als Fluchtweg, gab es hinter der Burg Treppen, welche bin hinunter zum Meer führten, wo ein Boot lag, welches den Antipapst, Papa Luna, bei Belagerung oder gar Eroberung der Stadt, zur Flucht über das Meer verhelfen sollte. http://www.spanien-treff.de/gallery/image/6810-die-treppen-des-papa-luna-von-peñiscola/ Hier sieht man die Altstadt von Peñiscloa mit ihrer Burg vom Meer aus. Man erkent deutlich die grünen, mit Palmen versehenen Gärten des Papa Luna, welche sich unterhalb der Burg und nach rechts erstrecken. http://www.spanien-treff.de/gallery/image/6811-die-stadt-und-der-felsen-von-peñiscola-vom-meer-aus/
  5. liegt knapp sieben Kilometer Südlich von Benicarló und ist ein beliebtes Ausflugsziel. Hier möchte ich euch auf einen kleine Rundgang durch Peñíscola mitnehmen. Alle hier gezeigten Bilder könnt ich euch auch in meinem ansehen. Über die hatte ich schon einmal berichtet, aber nun nehme ich euch mit zu einem Rundgang auf den Felsen und ein wenig um die Burg herum. Wenn man sich der Stadt nähert, erkennt man sofort, dass es sich um eine Halbinsel handelt, bzw einem Fels in unmittelbare Strandnähe, den die Menschen in eine Stadt verwandelt haben. Vom Norden her kann man sich dem langen Strand von Benicaró aus nähern. Der Fels und die Altstadt von Peñíscola darauf, ist sofort zu sehen. Peñíscola vom Strand aus http://www.spanien-treff.de/gallery/image/6726-peñíscola-vom-strand-aus/ Peñíscola und Strand http://www.spanien-treff.de/gallery/image/6727-peñíscola-und-strand/ Ein moderner Brunnen ziert den neuen Platz am Strand von Peñiscola, welcher zugleich auf Tiefgarage ist. Die im zweiten Bild hinter dem Brunen zu sehende Eisdiele von Häagen-Dazs ist dort leider nicht mehr zu finden, obwohl sie dort Jahrelang war. Moderner Brunnen vor Peñíscola http://www.spanien-treff.de/gallery/image/6728-moderner-brunnen-vor-peñíscola/ Moderner Brunnen vor Peñíscola http://www.spanien-treff.de/gallery/image/6729-moderner-brunnen-vor-peñíscola/ Das schöne daran, wenn man derartige Orte auch mal außerhalb der Touristischen Hochzeit besucht, ist das Fehlen von eben dieser Touristn. Dies machen sich auch die alten Leute zu nutzen und können in ruhe beim Touristenzentrum sitzen. Tourismus Information von Peñíscola http://www.spanien-treff.de/gallery/image/6730-tourismus-information-von-peñíscola/ Im Sommer drängen sich hier Körper an Körper im Strand. Man möchte da fast kaum glauben, dass darunter so viel Sand zu sehen ist. An diesem wurde, wie auch in der Stadt selbst, ein Teil des Historienfilms El Cid gedreht, bei dem 1961 Charlton Heston und Sophia Loren die Hautprollen spielten. Von einigen der Älteren dort weiß ich, wie sie sich an die damaligen Dreharbeiten in ihrer Jugend erinnern können. also bitte nicht vergessen, dort wurde einer der großen Historienfilme, aus der guten alten Hollywood Zeit gedreht. Blick vom Strand von Peñíscola in Richtung Benicarló http://www.spanien-treff.de/gallery/image/6731-blick-vom-strand-von-peñíscola-in-richtung-benicarló/ Strand von Peñíscola und Blick aufs Meer http://www.spanien-treff.de/gallery/image/6732-strand-von-peñíscola-und-blick-aufs-meer/ Strand und Stadtmauern von Peñíscola http://www.spanien-treff.de/gallery/image/6733-strand-und-stadtmauern-von-peñíscola/ Kommt man über die Straße am Strand in die Stadt befindet man sich auf dem Hauptplatz (plaza) und sieht die beeindruckende Stadtmauer, welche zahlreichen Belagerungen Stand gehalten haben. Stadtmauer von Peñíscola http://www.spanien-treff.de/gallery/image/6734-stadtmauer-von-peñíscola/ Die Böden sind dort mit Steinen verziert, was zum einen das Gehen etwas holpbrich macht, irgendwie auch Halt gibt, aber mit modernen Schuhen und glatten Sohlen kann man an den glatten Steinen und den teilweise sehr steilen Auf- und Abwegen, gefährlich abschrutschen und hinfallen. Bei den älteren Steinen erkennt man sogar gut die Furchen der Räder von den Karren. Steinverzierter Boden von Peñíscola http://www.spanien-treff.de/gallery/image/6736-steinverzierter-boden-von-peñíscola/ Bei all den Löchern in der Stadtmauer, habe ich mich immer gefragt, ob da nur einzelne Steine sich heraus gelösst haben oder ob es doch Spuren aus all den Belagerungen der Vergangenheit sind und der unzähligen Steinschleuder und Kanonenkugel-Einschläge? Stadtmauer von Peñíscola http://www.spanien-treff.de/gallery/image/6737-stadtmauer-von-peñíscola/ Wir gehen aber nicht hier direkt rein, sondern nehmen den Eingang, sozusagen über die andere Meeresseite, wo der Hafen ist. Dort erkennt man auch gleich am Fuße der Stadtmauer, das große Waschbecken. Blick zum Hafen von Peñíscola und Waschbecken http://www.spanien-treff.de/gallery/image/6735-blick-zum-hafen-von-peñíscola-und-waschbecken/ Hier sieht man einmal genauer das Waschbecken aus Stein, an dem die Frauen früher die Wäsche wuschen. Auch sieht man im Hintergrund noch einen kleines Becken aus Stein in der Mauer. Stein-Waschbecken von Peñíscola http://www.spanien-treff.de/gallery/image/6738-stein-waschbecken-von-peñíscola/ Nun kommen wir zum Stadttor der Stadt und gehen hier diesen Weg hoch. Stadttor von Peñíscola http://www.spanien-treff.de/gallery/image/6739-stadttor-von-peñíscola/ Der großen Straße merkt man ihren alten Charakter an, dass sie für Pferdekutschen und Karren gemacht wurde, damit deren Räder einfach rollen und die Menschen bzw. Pferde, Maultiere und Esel, guten Tritt beim Transportieren hatten. Weg und Straße von Peñíscola http://www.spanien-treff.de/gallery/image/6742-weg-und-straße-von-peñíscola/ In der ersten Linkskurve bekommt man etwas interessantes zu sehen und wenn es stürmt sogar richtig und ebenso zu hören. Dort befindet sich direkt an den Häusern ein Abgrund, der in den Fels hinein, hinunter zum Meer führt. dort ist also der Fels vom Meer unterspült und man kann dieses auch dort plätschern hören. Bei heftigem Wellengang umso deutlicher und vor allem kann man dann auch sehen, wie dort das Wasser empor kommt. Hausfasade in Peñíscola bei der Fontaine http://www.spanien-treff.de/gallery/image/52-hausfasade-in-peñíscola-bei-der-fontaine/ Häuser am Wasserschlund von Peñíscola http://www.spanien-treff.de/gallery/image/6740-häuser-am-wasserschlund-von-peñíscola/ Felsspalt und Wasserschlund von Peñíscola http://www.spanien-treff.de/gallery/image/6741-felsspalt-und-wasserschlund-von-peñíscola/ Am Rand erkennt man auch sehr gut, wie hier die Stadt direkt auf dem Fels erbaut wurde und wie sich in einigen Höhlen das Meer sich Zugang in das Innere des Felsen gebannt hat. Blick von der Mauer auf die Felsen und das Meer. Fels von Peñíscola http://www.spanien-treff.de/gallery/image/6743-fels-von-peñíscola/ Abseits der großen Straße, schlängeln sich zahlreiche kleine Wege durch die Altstadt, mal mit und mal ohne Stufen oder gar Treppen. Wenn man sich dort nicht auskennt, kann verliert man dort schnell mal die Orientierung. Immerhin bleibt einem oftmals ein Orientierungspunkt, hoch oder runter Enge Gasse von Peñíscola http://www.spanien-treff.de/gallery/image/6744-enge-gasse-von-peñíscola/ Enge Gasse von Peñíscola mit Blumen http://www.spanien-treff.de/gallery/image/6745-enge-gasse-von-peñíscola-mit-blumen/ Auf dem teilweise breiten Mauervorsprung zum Meer hin, gedeihen so einige Pflanzen wie zum Beispiel die Kakteen im folgendem Bild. Kakteen auf Peñíscola http://www.spanien-treff.de/gallery/image/6746-kakteen-auf-peñíscola/ Über das Muschehaus hatte ich schon in einem anderen Beitrag mit Bildern berichtet (). Hier nun ein paar Bilder mehr dazu, wo man sich auch ein wenig näher die Fassade, mit zahlreichen anderen Behausungen von Meeresbewohnern verziert, sehen. Muschelhaus von Peñíscola http://www.spanien-treff.de/gallery/image/6748-muschelhaus-von-peñíscola/ Fassade des Muschelhauses von Peñíscola http://www.spanien-treff.de/gallery/image/6749-fassade-des-muschelhauses-von-peñíscola/ Fasssade des Muschelhauses von Peñíscola http://www.spanien-treff.de/gallery/image/6750-fasssade-des-muschelhauses-von-peñíscola/ Und immer weiter geht es steil heraus. Am Rande wird man immer von zahlreichen Geschäften begleitet, wo man lauter Souvenirs kaufen kann. Auch gibt es dort das ein oder andere Restaurant. Verpflegung gibt es dort reichlich. Hier geht es nun die letzten Stufen zum höchsten Punkt, der Burg und nebenan ist auch der Leuchtturm von Peñíscola. Treppenstraße von Peñíscola http://www.spanien-treff.de/gallery/image/6751-treppenstraße-von-peñíscola/ Das Licht des Leuchtturmes von Peñiscola reicht sehr weit und wird selbst im sieben Kilometer entferntem Benicarló leicht gesehen. Es hat was meditatives und romantisches, wenn man vom Wellenbrecher im Hafen von Benicarló aus, die einzelnen Intervalle des Lichtsignales des Leuchtturmes sieht. Leuchtturm von Peñíscola http://www.spanien-treff.de/gallery/image/63-leuchtturm-von-peñíscola/ Leuchtturm Kuppe von Peñíscola http://www.spanien-treff.de/gallery/image/64-leuchtturm-kuppe-von-peñíscola/ Blick von oben auf den Leuchtturm von Peñíscola und das Meer. http://www.spanien-treff.de/gallery/image/67-blick-von-oben-auf-den-leuchtturm-von-peñíscola-und-das-meer/ Ist man auf der Burg hat man natürlich einen fantastischen Rundumblick, auch auf den Hafen mit seinem Wellenbrecher und der Kirche, Iglesia de Santa María (Peñíscola). Blick über die Dächer auf den Hafen von Peñíscola http://www.spanien-treff.de/gallery/image/66-blick-über-die-dächer-auf-den-hafen-von-peñíscola/ Kirche auf Peñíscola http://www.spanien-treff.de/gallery/image/83-kirche-auf-peñíscola/ Neben der Burg selbst ist eine weitere Kirche, wobei diese als Kapelle, bzw. Eremitage bezeichnet wird, Ermita de la Virgen de la Ermitana. So richtig ist mir der Unterschied auch nicht bekannt. Dort habe ich mal eine recht feine Hochzeitssegelschaft gesehen und wenn die dort getraut wurden, dann ist das für mich eine Kirche Kirche von Peñíscola http://www.spanien-treff.de/gallery/image/6752-kirche-von-peñíscola/ Kirche von Peñíscola http://www.spanien-treff.de/gallery/image/6753-kirche-von-peñíscola/ Bodenmosaik der Kirche von Peñíscola http://www.spanien-treff.de/gallery/image/6754-bodenmosaik-der-kirche-von-peñíscola/ Innenansicht der Kirche von Peñíscola http://www.spanien-treff.de/gallery/image/6755-innenansicht-der-kirche-von-peñíscola/ Kirchenturm in Peñíscola http://www.spanien-treff.de/gallery/image/82-kirchenturm-in-peñíscola/ Ein wenig erstaunt war ich dann aber doch davon, wie die letzten Ziegel hier bei der Kuppel zur Kirche/Kapelle verbaut wurden Kuppel und Stadtblick in Peñíscola http://www.spanien-treff.de/gallery/image/81-kuppel-und-stadtblick-in-peñíscola/ Kuppeldach in Peñíscola http://www.spanien-treff.de/gallery/image/80-kuppeldach-in-peñíscola/ Anschließend geht es wieder runter und diese Kurve hat es durchaus in sich, wie man sehen kann. Blick über Peñíscola zum Meer http://www.spanien-treff.de/gallery/image/6756-blick-über-peñíscola-zum-meer/ Steile Straße von Peñíscola http://www.spanien-treff.de/gallery/image/6762-steile-straße-von-peñíscola/ Blick von unten auf Kirche und Burg von Peñíscola http://www.spanien-treff.de/gallery/image/6761-blick-von-unten-auf-kirche-und-burg-von-peñíscola/ Hier nebenan befindet sich der Garten des Papa Luna. Eine gepflegte Gartenanlage welche man von der Burg aus und gegen einen extra Preis, besichtigen kann, nebst Führung. Blick auf den Garten des Antipapstes Papa Luna von Peñíscola http://www.spanien-treff.de/gallery/image/79-blick-auf-den-garten-des-antipapstes-papa-luna-von-peñíscola/ Blick auf die Palmen in Garten vom Antipapst Papa Luna in Peñíscola. http://www.spanien-treff.de/gallery/image/73-blick-auf-die-palmen-in-garten-vom-antipapst-papa-luna-in-peñíscola/ Blick auf den Garten von Papa Luna mit Strand von Peñíscola im Hintergrund. http://www.spanien-treff.de/gallery/image/72-blick-auf-den-garten-von-papa-luna-mit-strand-von-peñíscola-im-hintergrund/ Blick auf den Garten von Papa Luna in Peñíscola. http://www.spanien-treff.de/gallery/image/71-blick-auf-den-garten-von-papa-luna-in-peñíscola/ Blick von oben auf den Garten von Papa Luna in Peñíscola http://www.spanien-treff.de/gallery/image/70-blick-von-oben-auf-den-garten-von-papa-luna-in-peñíscola/ Der Garten von Papa Luna auf Peñíscola http://www.spanien-treff.de/gallery/image/6757-der-garten-von-papa-luna-auf-peñíscola/ Rasen im Garten von Papa Luna auf Peñíscola http://www.spanien-treff.de/gallery/image/6758-rasen-im-garten-von-papa-luna-auf-peñíscola/ Blick über den Garten von Papa Luna auf Peñíscola http://www.spanien-treff.de/gallery/image/6760-blick-über-den-garten-von-papa-luna-auf-peñíscola/ Palmen bei Peñíscola http://www.spanien-treff.de/gallery/image/6763-palmen-bei-peñíscola/ Blick auf Benicarló von Peñíscola aus. http://www.spanien-treff.de/gallery/image/6764-blick-auf-benicarló-von-peñíscola-aus/ Dort gibt es dann auch dressierte Greifvögel zu sehen. Hier auf dem Bild kaum zu sehen, aber in einer späteren Fotoserie, wir es davon noch mehr und besseres Bildmaterial geben Griefvögel im Garten von Papa Luna auf Peñíscola http://www.spanien-treff.de/gallery/image/6759-griefvögel-im-garten-von-papa-luna-auf-peñíscola/ Ein Blick von den Mauern der Stadt auf die umliegenden Berge, welche mittlerweile recht gut bebaut sind. Berge von Peñíscola http://www.spanien-treff.de/gallery/image/6765-berge-von-peñíscola/ Zum Süden heraus, erkennt man auch den zweiten, etwas abgelegeneren Strand, der leider immer mehr zugebaut wurde und oft nur noch als Parkplatz benutzt wird. Ebenfalls kann man erkennen, wie schmal diese Verbindung vom eigentlichen Felsen, zum Festland ist und das hier nur ein einziger Strand, hier die Verbindung war, welche bei Sturm usw. Peñiscola vom Festland komplett trennte. Häuser und Berge von Peñíscola http://www.spanien-treff.de/gallery/image/6768-häuser-und-berge-von-peñíscola/ Auch das Rathaus liegt in dieser Altstadt und gleich gegenüber findet man einen Brunnen, wo man auch kostenlos Wasser trinken kann. Das Rathaus von Peñíscola http://www.spanien-treff.de/gallery/image/6771-das-rathaus-von-peñíscola/ Baum und Brunnen bei Peñíscola http://www.spanien-treff.de/gallery/image/6774-baum-und-brunnen-bei-peñíscola/ Durch eine großes Tor, kommt man dann zum Hauptplatz von Peñiscola, welches in der Regel nur als Parkplatz benutzt wird. Bei den alljährlichen Festn des Stadt, dann aber auch als Teil der Stierläufe. Nebenan sieht man die so genannten, Ziegeunerstände, so halt das übliche Zeug der fahrenden Händler angeboten wird. Torbogen und Durchgang in Peñíscola http://www.spanien-treff.de/gallery/image/6775-torbogen-und-durchgang-in-peñíscola/ Der Hauptpaltz von Peñíscola http://www.spanien-treff.de/gallery/image/6772-der-hauptpaltz-von-peñíscola/ Blick über den Hauptplatz von Peñíscola http://www.spanien-treff.de/gallery/image/6773-blick-über-den-hauptplatz-von-peñíscola/ Stadtmauer, Straße und Berge von Peñíscola http://www.spanien-treff.de/gallery/image/6779-stadtmauer-und-durchgang-in-peñíscola/ Hafen, Berge und Stadtmauer von Peñíscola http://www.spanien-treff.de/gallery/image/6766-hafen-berge-und-stadtmauer-von-peñíscola/ An der Nordseite bekommt man zum Garten von Papa Luna, öfters Palmen zu sehen. Palmen von oben bei Peñíscola http://www.spanien-treff.de/gallery/image/6767-palmen-von-oben-bei-peñíscola/ Treppe mit Palmen bei Peñíscola http://www.spanien-treff.de/gallery/image/6776-treppe-mit-palmen-bei-peñíscola/ Man erkennt teilweise recht deutlich, wie hier der Felsen noch in die Stadt hinein rakt und wie die Mauern darauf erbaut wurden. Stadtmauer mit Palmen bei Peñíscola http://www.spanien-treff.de/gallery/image/6777-stadtmauer-mit-palmen-bei-peñíscola/ Stadtmauer, Fels und Straße von Peñíscola http://www.spanien-treff.de/gallery/image/6778-stadtmauer-fels-und-straße-von-peñíscola/ Stadtmauer und Durchgang in Peñíscola http://www.spanien-treff.de/gallery/image/6779-stadtmauer-und-durchgang-in-peñíscola/ Schön auch zu erkennen, wie hier Alt und Neu, sich mit einander verwächst. Moderne und originale Fassade und Mauer von Peñíscola http://www.spanien-treff.de/gallery/image/6780-moderne-und-originale-fassade-und-mauer-von-peñíscola/ Nun noch ein paar Impressionen bei Nacht. Nachtansicht der Stadtmauer von Peñíscola http://www.spanien-treff.de/gallery/image/6781-nachtansicht-der-stadtmauer-von-peñíscola/ Mauern und Meer von Peñíscola bei Nacht http://www.spanien-treff.de/gallery/image/6781-nachtansicht-der-stadtmauer-von-peñíscola/ Stadtmauern und Straße von Peñíscola bei Nacht http://www.spanien-treff.de/gallery/image/6782-mauern-und-meer-von-peñíscola-bei-nacht/ Mauern und Häuser von Peñíscola bei Nacht http://www.spanien-treff.de/gallery/image/6783-stadtmauern-und-straße-von-peñíscola-bei-nacht/ Aufgefallen ist mir noch, dass in der Nacht die Bewohner dort ihren Müll nicht auf die Straße legen, sondern aufhängen, so dass Fahreuge usw. in den engen Gassen, nicht den Müll zerfahren oder verteilen, ebenso wie angetrunkene Fußgänger Straßen Nacht mit Müllbeuteln an den Wänden. http://www.spanien-treff.de/gallery/image/92-straßen-nacht-mit-müllbeuteln-an-den-wänden/
  6. Vom Album Benicarló 3

    Der Kirchturm der Kirche Sant Bartomeu von Benicaró. (Iglesia de San Bartolomé)

    © Joaquin Enriquez Beltran

  7. Vom Album Benicarló 3

    Der Kirchturm der Kirche Sant Bartomeu von Benicaró. (Iglesia de San Bartolomé)

    © Joaquin Enriquez Beltran

  8. Vom Album Benicarló 3

    Ein Blick auf das Rathaus von Benicaró bei Nacht. Rechts sieht man den Eingang zur Kirche Sant Bartomeu.

    © Joaquin Enriquez Beltran

  9. Joaquin

    Rathaus von Benicaró bei Nacht

    Vom Album Benicarló 3

    Dies ist das Rathaus von Benicaró bei Nacht mit den aufgemalten Säulen.

    © Joaquin Enriquez Beltran

  10. Vom Album Benicarló 3

    Brunnen vor dem Rathaus bei Nacht mit zwei Figuren,welche einen Korb voller Artischocken halten, dem Wahrzeichen von Benicarló.

    © Joaquin Enriquez Beltran

  11. Vom Album Benicarló 3

    Der Kirchturm der Kirche Sant Bartomeu von Benicaró bei Nacht. (Iglesia de San Bartolomé)

    © Joaquin Enriquez Beltran

  12. Hier findet man eine Sammlung an Fotodokumentationen zur Region Valencia in Spanien: VinaròsEin kleiner Rundgang durch BenicarlóEin zweiter Rundgang durch BenicarlóKleiner Rundgang durch PeñíscolaHäuser und Hausfassaden in SalsadellaPeñíscola bei GewitterSalsadella - Ein paar Impressionen
  13. Hallo Foren Gemeinde , hier eine Info für den Raum Valencia! Da wir im grünen Gürtel von Valencia leben, sehen wir gerade wie das Deutsche BAUHAUS bei Valencia, im Ort Paterna, direkt an der CV 35 wächst. Der massive Rohbau ist schon da. Sicher ist es für einige von Euch Interessant, es werden dann natürlich auch Mitarbeiter gesucht.. hier ein Link. http://www.lasprovincias.es/20120312/comunitatvalenciana/horta-morvedre/bauhaus-centro-paterna-comercial-201203121519.html
  14. Die Formel 1 wird in Zukunft keinen Zwischenstopp in Valencia mehr machen. Die spanische Hafenstadt kann sich die Ausrichtung der Rennen nicht mehr leisten steigt aus dem Vertrag mit Bernie Ecclestone aus. Immerhin kommt die klamme Metropole um eine Strafzahlung herum. http://www.spiegel.de/sport/formel1/formel-1-keine-rennen-mehr-in-valencia-a-928409.html
  15. Ich bin eine 29 jaehrige Kindheitspaedagogin aus Kiel und im August mit meinem Mann und unserem Hund nach Valencia (El Carmen) ausgewandert, nachdem wir fuer einige Jahre in England und Aegypten gelebt und gearbeitet haben. Wir sind beide Lehrer; ich unterrichte an einer Britischen Schule in La Cañada und mein Mann ist Englischlehrer an einer Sprachschule. Wir wuerden uns ueber neue Freunde in Valencia freuen und hoffen durch das Forum darauf zu stossen. Durch Anfragen von Spanischen, Englischen und Deutschen Familien, haben wir uns entschlossen naechsten Sommer einen Deutschen Kindergarten zu eroeffnen. Bis zur Eroeffnung des Kindergartens, moechten wir eine Deutsche Samstagsschule/Spielgruppe fuer Kinder ab zwei Jahren im Zentrum von Valencia anbieten und die Deutsche Sprache und Kultur an ein-, zwei- oder mehrsprachige Kinder vermitteln. Die Unterrichtsstunden werden ab Januar jeden Samstag innerhalb des Schuljahres stattfinden und altersgerechte Lernspiele, Geschichten, Lieder und Bastelarbeiten, sowie kulturelle Feste beinhalten. Falls Interesse besteht, koennt ihr euch gern bei mir melden. Fuer Deutsche Eltern bieten wir gleichzeitig einen Spanischkurs mit einer qualifizierten Muttersprachlerin und Spanischlehrerin an.
  16. Hola an alle ... Formel 1 in Valencia - 26. Juni 2o11 Wer noch eine Unterkunft für die Formel 1 in Valencia sucht, kann sich gerne bei mir melden, diese Zeit ist bei uns noch nicht belegt. Wir vermieten eine Ferienappartement für 2 Personen, + 2 Zustellbetten sind möglich, Metro fährt direkt nach Valencia. Wer Fragen hat, dann immer fragen! Saludo Barbara
  17. Das Land Valencia dreht an der Erbschaftssteuer-Schraube. Dazu wird der Prozentsatz des von dieser Steuer ausgenommenen Vermögensanteils von 90 auf 75 % gesenkt. http://costa-info.de/cgi-bin/wopo/articlelist.pl?list=1&cid=98&limit=10
  18. Die Generalitat Valenciana hebt die Steuer auf den Verkauf gebrauchter Immobilien von 8 auf 10 % an. http://costa-info.de/cgi-bin/wopo/articlelist.pl?list=1&cid=98&limit=10
  19. Eine Freundin bat mich um Hilfe, bei der Suche nach einer HAUSWIRTSCHAFTERIN MIT FÜHRERSCHEIN IN VALENCIA! Gesucht wird eine reife Dame, die schon etwas Lebenserfahrung mit sich bringt , als Hauswirtschafterin und Begleitung , mit Führerschein, Spanisch... und / oder Deutsch wäre von Vorteil ! Diese Person sollte Unabhängig sein, da auch Reisen von Deutschland nach Spanien und umgekehrt, vorkommen, Sie sollte im Haus mitleben und somit könnte man fast sagen, es wäre eine nette und fröhliche Wohngemeinschaft angestrebt. Ein romantisches Haus mit Garten und Natur-Pool, sowie neues Auto sind vorhanden. Wenn dann noch für den Garten ein gemeinsamer grüner Daumen wäre und Freude am Malen, sowie am natürlichen Essen vorhanden ist, sollte SIE mich gerne anschreiben... weitere Infos dann gerne über PN...! Freue mich über liebe und nette Antworten, die ich dann gerne weiter leite..
  20. Wir planen wieder ein Treffen in diesem Sommer 2013 im Raum Valencia. Entstanden ist vor einigen Jahren eine Gruppe von Menschen mit Deutschen Wurzeln im Raum Valencia, die sich mehr oder weniger privat und in Grüppchen trifft. Der Sinn dieser Gruppe ist der menschliche und soziale Kontakt hier in der Region um Valencia. Gerne können noch neue Leute dazu kommen. Wir freuen uns auch über KINDER, die dabei sind. Einige Mütter würden gerne in den Austausch gehen, über,.. wie erziehe ich zweisprachig, welche Lieder und deutsche Kinderspiele kennt Ihr und wie stärke ich beide Wurzel... die Deutschen UND die Spanischen. Treffen wird im Raum Valencia sein, auf einer sehr großen Terrasse bei einer Bar, hier bei uns im Ort, mit Spielplatz und viel Auslauf. Genauer Zeitraum steht noch nicht fest.. wir sind in der Planung. Natürlich dürfen ihr Euch auch melden wenn ihr keine Kinder habt, wir selber sind auch schon im reifen Alter und finden es immer schön neue Leute kennen zu lernen. Wer lust auf neue Kontakt im Raum Valencia hat , kann sich gerne bei mir melden...! Saludos ..:spanien2:
  21. Hallo liebe Spanien-Fans! Mir hat schon lange die spanische Sprache gut gefallen und nun, schon seit über zwei Monaten studiere und wohne ich im schönen Valencia, um selbst auch sprechen zu lernen! Leider geht die Zeit viel zu schnell vorbei und wenn ich daran denke, dass ich schon wieder in zwei Monaten nach Deutschland fliege... nee, ich kann das noch gar nicht glauben! Und ich bin ernsthaft am Überlegen, ob ich hier nicht noch ein Praktikum machen kann... Mir gefällt es einfach sehr gut hier! Sonnige Grüße aus Valencia!
  22. Hallo Liebe Auswanderungs-Interessierten. ich bin auch vor kurzem mit meiner Familie nach Spanien Region Valencia ausgewandert. Wenn jemand sich für diese Region interessiert und Fragen zu den aktuellen bedingungen wie Anmeldung, Nie-Nummer usw. hat kann er mich gerne anschreiben. Für alle die noch Immobilien suchen kann ich für diese Region die Immo Valencia4you wärmstens empfehlen. So Ihr Lieben dann mal viel Glück bei Euren Vorbereitungen. LG HolaEspana2012
  23. :spanien2::spanien2:BUÑUELOS --- FETTGEBÄCK –TRADITIONELL FÜR DIE FALLAS DE VALENCIA :spanien2: ********************************************************************* Wie…. werden Buñuelos gemacht, fragte ich meine spanische Freundin schon letztes Jahr, weiß nicht… war die Antwort, fragen wir mal meine Mama … gemacht getan, wir haben uns zum Backen verabredet.. und los ging es in der kleinen Küche meiner Freundin….!! Zutaten: 1 ½ l warmes Wasser 1 kg Mehl 1 kg süßlicher Kürbis / Calabaza gekocht , oder auch im Backofen vorher gegart, abkühlen lassen. 30 bis 50 g Hefe Prise Salz Reichlich Oel 50 % Olive , 50 % Sonnenblume Zucker zum bestreuen ****************************************** Persönlicher Erfahrungsbericht…..! Die Küche ist klein und doch passten wir drei Frauen hinein, ab und zu kamen die Männer neugierig um die Ecke… um zu sehen, wie dumm ich mich anstellen würde… somit war der Spaß vorprogrammiert! Zuerst löst man in einer großen Schüssel im warmen Wasser, die gekochte/gegarte… Calabaza/ Kürbis… auf, Schneebesen, oder Gabel, je nach Gusto. Ergibt einen flüssigen Brei. Dann nach und nach das Mehl darunter rühren, die Hefe dazu bröseln, Salz nicht vergessen und gut verrühren. Dieser Hefebrei kann man dann noch kaum mit dem Schneebesen rühren, es ist eben wie ein dicker Hefebrei, eher flüssig als fest, man kann auch ein Handrührgerät nehmen, wurde aber hier von Mama konsequent abgelehnt, dann nimmt man die sauberen Hände und geht solange in den Teig, bis die Masse sich auszieht, wie eben bei jedem normalen flüssigen Hefeteig. 1 STUNDE an einem warmen Ort gehen lassen! Oel erhitzen Nun kommt der schwierige Teil für meine Finger, wie,… ich muss da jetzt mit den Händen noch mal rein um die Krapfen / Buñuelos zu formen, seit ihr sicher… ????...:eek:..!!! Vale… Mama sagt, nur so geht es , den die Dinger haben in der Mitte eine Loch..! Mama macht es vor, wie … ich brauche beide Hände… wie soll das gehen….?? Mama … rührt die Hefemasse, die fertig gegangen ist, nun noch mal mit der linken Hand durch, greift mit der linken Hand in die Masse, hat dort etwas Teig, ballt die Faust und drückt oben mit einem Blupp einen kleinen Ball der Masse raus. ( als Vergleich, es fühlt sich so an, als wenn man nasse Seife in der Hand hat, die Faust macht und sie OBEN wieder mit einem Blupp rausspringen lässt) diesen Balle nimmt die rechte Hand ab und automatisch legt sich Mittelfinger und Daumen so zusammen in dieser Masse, dass man dieses Teigbällchen direkt in das heiße Oel legt und dabei den Mittelfinger und den Daumen ja nicht auseinander nimmt. Beim reinlegen sollte dann in der Mitte ein kleines Loch entstehen, wenn man Glück hat… ! Dieses Glück hatte ich leider nicht oft.. Dann die Krapfen goldgelb abbacken und abtropfen lassen und heiß servieren, darüber wird Zucker gestreut… dazu wird normal heiße Schokolade getrunken . Aber am besten schmeckt das, wenn man die Krapfen in die Chocolate caliente eintaucht, damit sie sich voll saugen..! Kalorien… wie , die können doch nicht wirklich viele haben…. und überhaupt, das ist jetzt nicht so wichtig… An den Ständern bei den Fallas in Valencia, sollte man sie so frisch wie möglich essen, mit nachhause nehmen ist es eben nicht, sondern man muss sie dort essen, mit Zuckerfingern im Mund und die Fallas genießen! Meine Geschick war nur zum Teil mit Erfolg gekrönt, die Teigballen klebten an den Fingern, ich bekam das Loch nicht rein, das Fett war echt heiß, es wurden zum Teil runde Krapfenformen wie Elefanten, oder kleine Gnome , aber das Gute, sie schmecken trotzdem…! Warum gibt es für diese Dinger keine Formen, fragte ich, gibt es schon meinte die Mama, aber die taugen nichts, der Teig klebt dann an den Formen fest, somit werden Buñuelos immer noch mit der Handgemacht, eben Artesano …! !Dieses ist eine Kopie, vom Rezept, aus meinem Thread .. FALLAS in Valencia !
  24. Schaue so nebenbei Fern und was da fällt mir doch dieser neue Ford Kuba Werbespot sofort auf. Nicht weil es um das Fahrzeug geht, sondern um die gewählte Kulisse. Wenn man ein modernes Auto zeigen will, dann schmückt man sich gerne mit einer modernen, futuristisch wirkenden Umgebung und die haben die Macher des Spots in Valencias "Ciudad de las Artes y de las Ciencias" gefunden. https://www.youtube.com/watch?v=4C5vrY2aG2I Hier auch mal aus einer anderen Sicht
  25. Das Land Valencia bezahlt den "Volksrichtern" der "jurados populares" ihre Aufwandsentschädigungen von knapp 70 Euro pro Tag plus Essensgeld mit zweijähriger Verspätung aus. Das berichtete jetzt die spanische Presse. So werden die elf Schöffen des berühmten Prozesses um die Anzüge des ehemaligen Landes-Ministerpräsidenten Francisco Camps (PP) ihre je rund 2.000 Euro in etwa einem Jahr erhalten. Derzeit werden die Schöffen der Prozesse von Ende 2010 entschädigt. "Volksgerichte" gibt es seit 1995. Der längste Prozess war mit fast 30 Sitzungen derjenige gegen Camps und seinen Parteifreund Ricardo Costa. Die beiden wurden von den Laienrichtern freigesprochen. Es gibt nicht besonders viele dieser Laienrichter-Prozesse, etwa einen pro Monat im Land Valencia. http://costa-info.de/cgi-bin/wopo/articlelist.pl?list=1&cid=98&limit=10