Community durchsuchen

Zeige Ergebnisse für die Stichwörter "'überall'".

  • Suche mithilfe von Stichwörtern

    Trenne mehrere Stichwörter mit Kommata voneinander
  • Suche Inhalte eines Autors

Inhaltstyp


Kategorien

  • Land + Leute
  • Kunst + Kultur
  • Essen + Trinken
  • Urlaub + Reisen
  • Politik + Wirtschaft
  • Flora + Fauna
  • Freizeit + Sport
  • Unterhaltung + Medien
  • Lifestyle + Mode
  • Wissenschaft + Technik
  • Leben + Arbeiten

Forum

  • Spanien-Kleinanzeigen: Dienstleistungen + Marktplatz
    • Häuser- + Wohnungsanzeigen in Spanien
    • Stellenanzeigen zu Spanien
    • Spanien-Kleinanzeigen Allgemein
  • Auswandern + Leben in Spanien
    • Auswandern nach Spanien
    • Arbeiten, Ausbildung + Studieren in Spanien
    • Behörden, Dokumente + Rechtliches in Spanien
    • Wohnen, Immobilien + Grundstücke in Spanien
    • Gesundheit + Medizin in Spanien
  • Allgemeines zu Spanien
    • Regionen + Städte in Spanien
    • Unterhaltung, Kunst + Kultur in Spanien
    • Essen + Trinken in Spanien
    • Flora, Fauna + Haustiere in Spanien
    • Sport + Spanien
    • Politik + Wirtschaft zu Spanien
    • Internet, Handy + Telefonie in Spanien
    • Spanien Allgemein
    • Spanien-Podcast
  • Urlaub + Reisen - Spanien
    • Urlaub + Reisen in Spanien
    • Übernachtungen + Ferienunterkünfte in Spanien
    • Sehenswürdigkeiten in Spanien
    • Reiseberichte zu Spanien
  • Die spanische Sprache - La lengua española
    • Spanischkurs - Spanisch lernen
    • Spanische Sprache Allgemein
    • Spanisch: Grammatik, Orthographie + Rechtschreibung
    • Spanisch: Wortschatz + Wörterbuch
    • Übersetzungen - Spanisch-Deutsch + Deutsch-Spanisch
    • Spanische Literatur + Texte
    • Se habla español
  • Sonstiges
    • Neu hier? - Vorstellungen
    • Lateinamerika
    • Plauderecke
    • Forenspiele
    • Informationen + Support

Kalender

  • Spanien-Treff Kalender
  • Spanische Feiertage - Festivos españoles

3 Ergebnisse gefunden

  1. Hier in Kolumbien erinnert ja eigentlich nicht viel an Spanien. :daumenrunter: Weder was das Essen anbelangt noch irgendwelche anderen Gewohnheiten lassen einen an Spanien denken. Selbst das Spanisch was man hier spricht hat so seine Eigenheiten. :nanana: Na jedenfalls neulich, als ich bei uns im Barrio so ein paar Strassenecken weiter gehe, da stehe ich doch glatt vor einer Kneipe mit einem riesengrossen Schild über der Tür :spanien: das augenblicklich mein Herz schneller schlagen lies. :nerven::nerven::nerven: Jedoch nachdem ich dann den Kneiper befragt hatte was er denn so alles typisch spanische im Angebot hat war ich wieder so was von sauer :kopfstoss:das ich nicht mal mehr ein Bier in dieser Kneipe trinken wollte. :daumenrunter: DIE haben nämlich nicht ein einziges spanisches Gericht auf der Speisekarte. Eben nur ein riesengrosses Plakat über der Tür, einen ausgestopften Stierkopf und eine Menge Stierkampf-Plakate im inneren an der Wand... und das war es. Wie nennt man sowas? una porquería Aber das ist eben Colombia. Und in der Tat scheint es mir als das Simón José Antonio de la Santísima Trinidad Bolívar, als er Grosskolumbien von den Spaniern befreit hatte, er ebenfalls alles was an Spanien erinnerte verboten hat.
  2. Ueberall stimmt nicht, wir in Catalunya zahlen Hundesteuer - allerdings mehr oder weniger auf freiwilliger Basis, aber dann auch wieder nicht, denn wenn man angehalten wird (ist uns schon 2mal passiert wegen der Groesse unseres Hundes und weil er keinen Maulkorb traegt, auch nicht muss), wird man von den Mossos oder der Urbana hoeflich aufgefordert, doch mal die Papiere des Hundes zu zeigen, und dann hat man besser den Ausweis, die Impfpapiere und auch die bezahlte Steuer von ayuntamiento dabei, jeder so, wie er/sie es riskieren muss - die Strafe kann bis zu 300€ sein hier in Barcelona - uebrigens denselben Betrag zahlt man, wenn der Hund gegen eine Hauswand sein Bein hebt und man dabei erwischt wird, also aufpassen hier bei uns.
  3. EU wirklich schon überall?

    Gestern war es dann soweit: Ich wollte mich, wie es das Gesetz vorschreibt, nach drei Monaten Aufenthalt bei der Ausländerbehörde registrieren lassen, um die Aufenthaltsgenehmigung für Österreich zu erhalten. Doch die wollen mich nicht. Ich kann mich dort nur als “Resident” eintragen lassen, wenn ich beweise, dass ich über ausreichende Mittel oder einen Job verfüge. Ich habe beides nicht, aber ich bin mit einem Österreicher verheiratet. Da sagt mir dieses junge Ding, dann solle ich mir doch einen Job als Putzfrau suchen, dann würden die österreichischen Behörden meinen “Aufnahmeantrag” bewilligen. Willi fragte das Mädel, wie es denn die ganzen Leute aus dem Osten machen. Die Kleine meinte, die würden alle irgendwo arbeiten. Wer glaubt denn sowas? Außerdem brauche ich eine Krankenversicherung. Als ich ihr sagte, dass ich bei meinem Mann mitversichert sei, meinte sie, das gilt nicht. Ich brauche eine eigene Versicherung! Ich habe ihr gesagt, dass ich schwer an der Lunge erkrankt bin und ihr gern von meinem Lungenarzt ein entsprechendes Attest vorlegen werde. Nein, meinte sie, das ginge alles nicht. Auf meine Frage, ob Sie mir damit nahelegen wolle, mich illegal in Österreich aufzuhalten, meinte sie, also direkt illegal sei das ja nicht, denn schließlich befänden wir uns in der EU. :eek: Ich bat darum, ihren Vorgesetzen sprechen zu können. Daraufhin ist die Püppi sofort losgelaufen und kam nach längerer Zeit mit einem Antrag zurück. Den soll ich nun ausfüllen und das Attest meines Arztes beibringen. Ich müsse allerdings damit rechnen, vom Amtsarzt noch einmal untersucht zu werden. Es ist unglaublich. Ich bin mit einem Österreicher verheiratet und kann mich hier nicht polizeilich anmelden. Also im Einwohnermeldeamt bin ich schon angemeldet, aber als Ausländerin muss ich halt auch bei der entsprechenden Behörde registriert sein. Ist ja in Spanien nicht anders. Nur da machen die nicht so ein Theater. Aber natürlich bekommt man in Spanien auch nichts vom Staat – das macht wohl den Unterschied aus. Morgen habe ich sowieso einen Termin beim Lungenarzt. Dann werde ich um ein entsprechendes Schreiben bitten. Die sind ja wohl gaga: Auf der einen Seite bekomme ich Sauerstoff und einen teuren Lungentrainer, damit ich überlebe und auf der anderen Seite soll ich als Putzfrau Geld verdienen. Die Aufnahme beim Arbeitsamt als suchend reicht nicht. Außerdem hat das Arbeitsamt es bei meinem Besuch vor drei Monaten abgelehnt, mich als arbeitssuchend zu registrieren. Die haben wohl Angst um ihre Statistiken. Himmel! Ja, so spielt das Leben. Jeden Tag kommt der Sonnenschein aus einer anderen Richtung. In der kommenden Woche werden wir wieder hin fahren, um den ausgefüllten Antrag und das ärztliche Attest vorzulegen. Soll mich der Amtsarzt ruhig untersuchen. Ich tanze dann dort vorsichtshalber gleich mit meinem mobilen Sauerstoffgerät an. :pfeiffen: Du seht: Es wird auch in Österreich nicht langweilig, denn der Amtsschimmel wiehert überall in der EU.