Community durchsuchen

Zeige Ergebnisse für die Stichwörter "'arbeiten'".

  • Suche mithilfe von Stichwörtern

    Trenne mehrere Stichwörter mit Kommata voneinander
  • Suche Inhalte eines Autors

Inhaltstyp


Kategorien

  • Land + Leute
  • Kunst + Kultur
  • Essen + Trinken
  • Urlaub + Reisen
  • Politik + Wirtschaft
  • Flora + Fauna
  • Freizeit + Sport
  • Unterhaltung + Medien
  • Lifestyle + Mode
  • Wissenschaft + Technik
  • Leben + Arbeiten

Forum

  • Spanien-Kleinanzeigen: Dienstleistungen + Marktplatz
    • Häuser- + Wohnungsanzeigen in Spanien
    • Stellenanzeigen zu Spanien
    • Spanien-Kleinanzeigen Allgemein
  • Auswandern + Leben in Spanien
    • Auswandern nach Spanien
    • Arbeiten, Ausbildung + Studieren in Spanien
    • Behörden, Dokumente + Rechtliches in Spanien
    • Wohnen, Immobilien + Grundstücke in Spanien
    • Gesundheit + Medizin in Spanien
  • Allgemeines zu Spanien
    • Regionen + Städte in Spanien
    • Unterhaltung, Kunst + Kultur in Spanien
    • Essen + Trinken in Spanien
    • Flora, Fauna + Haustiere in Spanien
    • Sport + Spanien
    • Politik + Wirtschaft zu Spanien
    • Internet, Handy + Telefonie in Spanien
    • Spanien Allgemein
    • Spanien-Podcast
  • Urlaub + Reisen - Spanien
    • Urlaub + Reisen in Spanien
    • Übernachtungen + Ferienunterkünfte in Spanien
    • Sehenswürdigkeiten in Spanien
    • Reiseberichte zu Spanien
  • Die spanische Sprache - La lengua española
    • Spanischkurs - Spanisch lernen
    • Spanische Sprache Allgemein
    • Spanisch: Grammatik, Orthographie + Rechtschreibung
    • Spanisch: Wortschatz + Wörterbuch
    • Übersetzungen - Spanisch-Deutsch + Deutsch-Spanisch
    • Spanische Literatur + Texte
    • Se habla español
  • Sonstiges
    • Neu hier? - Vorstellungen
    • Lateinamerika
    • Plauderecke
    • Forenspiele
    • Informationen + Support

Kalender

  • Spanien-Treff Kalender
  • Spanische Feiertage - Festivos españoles

21 Ergebnisse gefunden

  1. Hallo, BWL, Student, 25 Jahre alt,mache gerade ein Auslandsjahr in Spanien. Ein Traum ist es mal in einem nicht englischsprachigen Land zu leben, zu arbeiten und eine dritte Fremdsprache zu lernen. Ich kanns mir beim besten Willen nicht mehr vorstellen ein Leben in einem Land(Deutschland) zu leben und nur Englisch als Fremdsprache zu sprechen. - Bin Mittlerweile seit 3 Monate in Spanien, Alltagsunterhaltungen mit Spanier sind möglich , wenn diese langsam sprechen ( Sprachkurs A2 Niveau - Bis Ende des Aufenthaltes werde ich von den Kursinhalten bei B1 angelangt sein). - Leider sind alle Veranstaltungen (außer des Spanischkurses auf Englisch), Kontakt in der Freizeit leider überwiegend zu Internationalen Studierenden, und nur ein Spanischen Freund. Ich war Dadurch schon ein paar mal feiern im Barvierttel mit einer Gruppe von Spaniern, aber allgemein ist es super schwer Kontakte zu Einheimischen aufzubauen. Aber zu 90% Kontakte sind internationale Studierende.. Trotzdem versuche ich mich mit denen auf Spanisch zu unterhalten, sofern die das können, und Englisch so gut es geht zu vermeiden. - Versuche täglich wie möglich Spanisch zu sprechen(Mind. 1-2 Stunden am Tag Small Talks, Leuten nach dem Weg fragen, im Laden , Unicampus etc) - Meine Grammatik ist vermutlich scheußlich, und ich habe bestimmt einen super starken Akzent etc. , aber ich gebe mein bestes Ist es möglich nach einem Jahr fließend Spanisch zu sprechen? Wie sind die Chancen nach dem Studium einen Job zu finden?(Vermutlich sehr niedrig, da hohe Arbeitslosigkeit, und 1 Jahr Spanienaufenthalt vermutlich nicht genug sind um mit Mutttersprachlern auf dem Arbeitsmarkt zu konkurrieren). Gibts irgendwie Nischen? (Internationale Firmen). Vermutlich sind meine Chancen in Frankreich größer, da die Wirtschaftslage nicht so schlimm ist wie in Spanien. Wie lange leben Sie bereits In Spanien? Und wie lange haben Sie gebraucht dies und das auf Spanisch zu können(Aussprache, Unterhaltungen bis hin zu fließend sprechen) . Hatten Sie Vorkenntisse bevor Sie hierhin kamen? Wie sind Sie beim Spanisch lernnen vorgegangen. Wie ist ihr Spanisch jetzt nach so und soviel Jahren.... Wo arbeiten Sie? Würde mich sehr über die Erfahrungen von anderen Deutschen freuen!
  2. Handwerk in Spanien

    Hallo, wir möchten mitte des Jahres nach Spanien auswandern. Wie ist es den in Spanien mit deutschen Handwerken, sind die da sehr gefragt? Bin Malermeister und wollte mich mal vorab erkundigen, kann mir jemand dazu was sagen?
  3. Hallo, derzeit lebe ich mit meiner serbischen Frau in Serbien, aber ich bin Deutscher und wir überlegen den Schritt zu unternehmen nach Spanien aus zu wandern. Daher wollen wir uns über die Lebensunterhaltskosten, Arbeitssuche und Aufenthaltsbestimmungen informieren, sowie Empfehlungen von erfahrenen Auswanderern. 1. Der Aufenthalt für mich ist kein Ding, aber wie Sieht es mit meiner serbische Frau aus? 2. Berufliche Chancen? Ich habe zwei Berufe, Elektroinstallateur und Assistent für Informatik. Meine Frau ist hier Lehrerin. Ich spreche Deutsch und Englisch. Meine Frau spricht Roma, Serbisch und Englisch. 3. Lebensunterhalskosten und sonstige Dinge. Als Lebensort stellen wir uns ein Ort vor der nicht zu groß ist und nicht zu viel Trouble hat. Eher ein Dorf als eine Stadt, allerdings auch nicht hunderte Kilometer von der Zivilisation entfernt. Was für hilfreiche Infos könnt ihr uns geben? Gruß F.Art
  4. !!!Existenzgrundlage!!!-- "Curry House" Costa Calma auf der Trauminsel Fuerteventura ACHTUNG !!! Preis NUR auf Anfrage Gut eingeführter laufender Imbiss im Süden der Insel Fuerteventuras wegen plötzlichem Todesfall abzugeben. Der Laden läuft und kann jederzeit übernommen werden...AUFSPERREN UND LOSLEGEN!! Selbstverständlich werden Sie in allen bürokratischen Angelegenheiten unterstützt und erhalten Einsicht in alle Papiere und Zahlen. Bei Interesse und Rueckfragen kontaktieren Sie bitte Nicole (Steuerbüro/deutsch /spanisch/englisch)
  5. Leben un Arbeiten in Spanien

    Hallo und Grüß euch ! Hallo ! Ich bin Axel, 40 , lebe zur Zeit in Alzey ( Rheinland Pfalz ) und plane im Juli nach Spanien auszuwandern Die letzten 20 Jahre war ich selbstständig im Bereich Airbush, Fahrzeuggestaltung und Design, habe mit und für Werbeagenturen in verschiedenen deutschen Städten gearbeitet und möchte jetzt in Spanien einen Neuanfang wagen. Da ich mich sehr gut mit Pferden auskenne und offen für neues bin würde ich gerne etwas in diesem Bereich machen. Ich spreche Deutsch, Spanisch und Englisch, bin offen im Umgang mit Menschen, kontaktfreudig und unternehmenslustig. Nett wäre Kontakt zu Leuten die entweder ebenfalls auswandern wollen, zu solchen die schon einmal in Spanien gelebt haben, oder Menschen die dort leben und mir Tips und Ratschläge aus eigener Erfahrung zu den Themen Anmelden und Wohnsitz, Krankenversicherung usw. geben können. Auch suche ich Tips zu Wohn und / oder Arbeitsmöglichkeiten in Barcelona oder Umgebung. Da ich aber sehr flexibel bin wäre mir auch ein anderer Ort recht. Es wäre mir eine wahnsinnig große Hilfe wenn sich nette Leute zum Chatten, Infoaustausch usw. finden würden. Wenn Ihr Fragen an mich habt oder mehr wissen wollt ; Gerne einfach mit PN anschreiben, Über Ideen und Ratschläge würde ich mich sehr freuen, wenn Ihr also Lust und Zeit habt so schreibt mir doch einfach zurück. Bis dahin, Grüße Axel
  6. Das Forum "Leben + Arbeiten in Spanien", wurde nun ein klein wenig erweitert und heißt jetzt Leben, Arbeiten + Studieren in Spanien. Damit wollen wir auch jenen Rechnung tragen, die für eine überschaubare Zeit in Spanien Leben um dort zu Studieren. Denn auch die Studenten müssen dort mit den Behörden zurecht kommen, Jobs und Wohnungen finden. Die Beschreibung des Forums wurde nun entsprechend erweitert: Das Leben in Spanien mit Wohnungs- und Arbeitssuche, Schulen und Kindergärten, Rente und Krankenkasse, usw., wie auch das Studieren in Spanien, Infos zu Hochschulen, Universitäten und Auslandssemestern.
  7. Spanien-Wissen: N.I.E.

    Dieser Artikel zur N.I.E. wird in der SpanienWiki weitergeführt: SpanienWiki: NIE (Bild: Frank Vincentz unter CC BY-SA)
  8. In diesem Artikel befindet sich ein sehr schönes Video (nur für schwindelfreie User:nerven:). Daher habe ich mich entschlossen, diesen Link hier zu platzieren. http://www.andaluz.tv/nachrichten/nachricht-andalusien.php?idNot=14115&url=caminito-del-rey-andalusien
  9. Harte Zeiten für Forscher im Euro-Krisenland Spanien: Die Sparmaßnahmen treffen die Wissenschaft besonders heftig. Einige wechseln den Beruf, andere gehen ins Ausland - und manche entscheiden sich aus Verzweiflung für die Selbstausbeutung. http://www.spiegel.de/unispiegel/jobundberuf/spanische-wissenschaftler-arbeiten-ohne-bezahlung-a-920117.html#ref=rss
  10. Hallo, ich würde gerne wissen, welche Voraussetzungen man erfüllen muss, um in Spanien als Immobilienmakler zu arbeiten. In Deutschland ist das ja ein ungeschützter Beruf, den jeder ausüben kann, der sich einfach eine Bescheining vom Ortsamt holt. Leider habe ich beim Googeln nur herausfinden können, dass ein Gesetzentwurf geplant war, welcher die Eintragung allerImmobilienmakler in ein öffentliches nationales Maklerregister vorsieht. Aber das wäre ja keine große Hürde. Weiß jemand mehr?
  11. Hallo liebe Spanien-Treff-Community, meine Frau(30J.) und ich (33J) möchten uns einen kleinen Traum erfüllen und für mind. 2 Jahre auf einer der wunderschönen kanarischen oder balearischen Inseln leben und arbeiten, um vorrangig die spanische Sprache zu lernen! Da ich unseren Traum nicht überstürzen werde, möchte ich mit diesem Beitrag vorab herausfiltern, ob ich mit meinen beruflichen Qualifikation Chancen hätte bei einem deutschsprachigen Unternehmen eine Festeinstellung (Teil/Vollzeit) zu bekommen. In diesem Zusammenhang würde ich mich über jede Zusammenarbeit, Anregungen & Tipps freuen! Vielleicht kennt Ihr jemanden der genauso eine Person wie mich sucht… Zu meiner Person: Als ausgebildeter Mediengestalter für Digital- und Printmedien in den Fachbereichen Beratung und Planung, Gestaltung und Technik war ich von 2002 bis 2011 freiberuflich tätig. Ich habe bei der Konzeption, der Gestaltung und der Umsetzung von unterschiedlichen Projekten mittelständiger und namhafter Unternehmen mitgewirkt. Während meiner freiberuflichen Tätigkeit eignete ich mir erweiterte Kenntnisse in den Bereichen Produktdesign, Webdesign & Webprogrammierung, Marketing Communication und Marketing-Management an, die zu wesentlichen Bestandteilen meiner vergangenen Projekte wurden. Umfassende Kenntnisse im Umgang mit der Adobe CS Suite, Corel, Quark Xpress und Microsoft Office, sowie die Anwendung von HTML5, CSS3, PHP und MySQL in Verbindung mit Content Management Systemen, wie beispielsweise xt:commerce, Joomla, Drupal und Typo3 gehören heute zu meinem Anwendungsspektrum. Ich bin ein sehr kreativer und flexibler Mensch, der konzentriert und präzise, aber auch spontan und entscheidungsfreudig arbeitet. Der persönliche Umgang mit Menschen bereitet mir große Freude und ich sehe es als interessante Herausforderung, auch komplexe und umfangreiche Projekte effektiv und ansprechend auszuarbeiten. Zu meinen persönlichen Stärken zähle ich meine Belastbarkeit und mein sicheres und strukturiertes Arbeiten, auch bei großem Arbeitsanfall. Mein Umfeld schätzt meine offene, freundliche und hilfsbereite Art. Logisches und analytisches Denkvermögen, Ehrlichkeit und Zuverlässigkeit sehe ich als ebenso selbstverständliche Grundvoraussetzung wie Pünktlichkeit und Leistungswille. Softwarekenntnisse: Betriebssystem: Bevorzugt Windows, Office: Word, Excel, PowerPoint, Visio & Outlook, Vector: Adobe Illustrator CS, Corel Draw X, Pixel: Adobe PhotoShop CS, Corel Paint X, DTP; Adobe InDesign CS, Quark X Press, CMS: Typo3, Joomla, Drupal, WordPress, WebShop: xt.commerce, XTCModifie, Magento, VirtueMarkt, Webdesign: Adobe PhotoShop CS, Fireworks CS, Kule, Flash CS, Programmierung: Adobe Dreamweaver CS, XAMPP, Phase5, HTML 5, CSS3, PHP & MySQL. Gestaltungsschwerpunkte: Broschüren/Flyer, Corporate Design, Corporate Manual, Geschäftspapiere aller Art, Magazine/Kataloge, Onlinebanner, Plakate/Banner, Piktogrammkonzepte, Produktdesign, Promotiondesign, Textilgestaltung, Webdesign, Wort-Bildmarken,… Sprachen: Englisch – Wort & Schrift Sonstiges: Erfahrung in der Gastronomie: als Zapfer, in der Zubereitung von Cocktails und als Kellner. Ich hoffe nun, dass ich einen ersten Eindruck meiner fachlichen Kompetenzen vermitteln konnte und würde mich sehr über jeden Kontakt freuen… Herzlichen Dank für Eure Mitarbeit Markus & Barbara W.
  12. http://www.enterspain.com/?Arbeiten-in-Spanien/Sozialversicherung/Sozialabgaben Vielleicht hilft dem einen oder anderen diese Internetseite ja weiter. ilse
  13. Hallo Leute, Ich habe auf der Seite des Arbeitsamts mehrere Anzeigen gefunden in denen KFZ-Leute für Es gesucht werden. Ich wollte mal die Meinung der Fachleute hier dazu hören. Sagt mal einfach was Ihr davon halten *Link* Da ich etwas nähere Infos haben wollte habe ich mal eine Email geschrieben und folgende Antwort bekommen: Hallo Herr den genauen Ort kann ich Ihnen leider nicht sagen, den kennt nur der Arbeitgeber. Ich kann Ihnen nur sagen, dass der Ort sich ca. 60 km von Barcelona entfernt befindet. Losgehen würde es so schnell wie möglich und die Stelle wäre langfristig zu besetzen. Sie müssen damit rechen, dass Sie von Mo – Sa bis zu 12 Stunden arbeiten werden und alle 6 Wochen nur ein Heimflug ansteht, was bei Ihnen dann ja keine so große Rolle spielt. Für den Fall, dass Sie Interesse haben, sende ich Ihnen unsere Unterlagen schon einmal mit, einen Bewerbungsbogen und einen Vermittlungsvertrag (als Anhang). Den Vermittlungsvertrag benötigen wir, um für Sie aktiv werden zu dürfen – Sie geben uns damit die Erlaubnis, Ihre Unterlagen weiterreichen zu dürfen. Wenn Sie also Interesse haben, schicken Sie uns bitte alle Bögen ausgefüllt und unterschrieben zurück. Gerne auch eingescannt, per Mail, wenn das nicht möglich ist, Unterlagen bitte ausdrucken und per Post an uns senden. Als private Arbeitsvermittlung arbeiten wir auf Grundlage des Vermittlungsgutscheines bzw. die neue Bezeichnung seit 1.April diesen Jahres heißt „Aktivierungs- und Vermittlungsgutschein (AVGS)“, den Sie eventuell bekommen könnten. Diesen AVGS können Sie sofort bei eintretender Arbeitslosigkeit (evtl. auch schon wenn Sie von Arbeitslosigkeit bedroht sein sollten) von Ihrer Agentur für Arbeit bekommen. Ich kann Ihnen aber leider nicht sagen, ob Sie durch Ihre Selbständigkeit in den Genuss eines solchen AVGS kommen. Falls ja, genügt vom Aktivierungs- und Vermittlungsgutschein bis zur tatsächlichen Einstellung eine Kopie, die Sie uns dann bitte ebenfalls noch zusenden. Nach Abschluss des Arbeitsvertrages benötigen wir dann den Original- Aktivierungs- und Vermittlungsgutschein, den Sie uns dann bitte unaufgefordert zusenden. Bei Vorliegen eines gültigen Aktivierungs- und Vermittlungsgutschein sind unsere Dienste für Sie kostenlos - ansonsten fällt - nur im Erfolgsfall- ein Vermittlungshonorar, das sich nach Ihrem späteren Verdienst richtet, für Sie an in Ihrem Falle wären das 750,- €. Wenn Sie nach Prüfung unseres Vermittlungsvertrages mit den Bedingungen einverstanden sind, würden wir Sie gerne dem Arbeitgeber vorstellen, sobald die anliegenden, geforderten Unterlagen ausgefüllt und unterschrieben wieder bei uns eingegangen sind. Für eventuelle Rückfragen stehen wir Ihnen selbstverständlich jederzeit gerne zur Verfügung. Mit freundlichen Grüßen Das Angebot kommt für zwa eh nicht in frage da ich hier nicht weg kann zur Zeit aber zu einer anderen Zeit hätte ich es eventuell in anspruch genommen. Gruß Jörg
  14. ich bin neu hier im forum und auf der suche nach informationen rund ums auswandern und arbeiten nach,in andalusien,malaga,fuengirola,calahonda. ich bin ergotherapeutin, 37 jahre und möchte meine hilfestellungen und dienstleistungen deutschen auswanderern anbieten (wahrscheinlich in form der freiberuflerin), die trotz einer erkrankung nicht zurück nach deutschland möchten. ich weiß, dass sich zb. in calahonda einige deutsche niedergelassen haben und evtl. auch einige davon wegen einer erkrankung auf hilfestellungen und/oder unterstützung im haushalt, bei der selbstversorgung, bei arztbesuchen, freizeitgestaltung, hobbies oder beim einkauf angewiesen sind. das ziel dabei ist der größtmögliche erhalt ihrer selbständigkeit. es wäre schön, wenn ich durch eure erfahrungen informationen einholen könnte. zb. wo genau wäre diese tätigkeit am sinnvollsten (welche orte)? lese gerne eure meinungen zu diesem thema.
  15. Communication & More stellt vordie Revolution auf dem Online Markt "Wie Sie sofort mit einem eigenen , fertig gefüllten Online-Shop Geld im Internet verdienen " Mit nur 195,00 € Eigenkapital ohne Vorkenntnisse, ohne finanzielles Risiko!" Die genialste Geschäftsidee seit Erfindung des Internet ! Kein Warenlager , kein Versand usw. In den USA ist das System schon jahrelang erfolgreich , in Deutschland gross im kommen. Warum nicht auch in Spanien ? Hab ich Sie neugierig gemacht, dann fordern Sie die bei uns die KOSTENLOSE INFO an !
  16. Nicht alleine Spanier werden von der Bundeskanzlerin Angela Merkel kritisiert, sondern auch gleich die Portugiesen und die Griechen mit. So fordert sie, dass die Spanier länger arbeiten und weniger Urlaub machen. "Es geht nicht nur darum, dass wir keine Schulden machen, sondern dann geht's auch darum, dass in Ländern wie Griechenland, Portugal, Spanien und anderen man nicht früher in Rente gehen kann als in Deutschland, sondern sich alle gleich anstrengen – das ist wichtig." "Wir können nicht eine Währung haben, und der eine kriegt ganz viel Urlaub und der andere ganz wenig." Nicht nur, dass sich derartiges nicht wirklich schickt, sondern wie sich heraus stellt sind diese Forderungen purer und reiner Populismus, welcher weit an den Fakten vorbei rauscht. So verwundert es nicht, dass sich in Spanien auch munter Protest geregt hat. Das reale Rentenalter liegt in Deutschland zur Zeit bei 61,7 Jahren, wogegen es in Spanien mit 63 Jahren in Rente geht. Laut einer Studie der OECD arbeitet man in Deutschland im Durchschnitt 7 Stunden und 25 Minuten am Tag wogegen man in Spanier auf fast 8 Stunden kommt. Dabei sollen die Spanier mit unbezahlter Arbeit noch weit über dem Durchschnitt liegen sollen. Ja und wenn es um den Urlaub geht, bzw. den durchschnittlich im Jahr gearbeiteten Stunden geht, dann bringen es die Deutschen auf 1.389.7 Stunden im Jahr und die Spanier auf 1.653.8 Stunden im Jahr. Ach ja, die Franzosen gehen im übrigen viel früher in Rente, aber da hat sich Frau Merkel dann doch lieber nicht dran gewagt, diese zu kritisieren. Wenn man davon ausgeht, dass eine Bundeskanzlerin sicher Zugang zu solchen Zahlen hat, warum dann diese Lügen bzw. dieser Populismus? Oder ist das schon Propaganda?
  17. Hallo, ich bin Max (17) und würde gerne nach meiner Abschlussprüfung ein Jahr in Spanien wohnen und arbeiten um die Sprache und das Land kennen zu lernen. Als ziel habe ich mir schon was rausgesucht, nämlich Tarifa. So weit ich weiß ist es dort sehr touristisch. Was die Arbeit angeht denke ich das ich da im Vorteil bin da ich dreisprachig bin (Deutsch, Holländisch, Englisch) Leider habe ich überhaupt keine Ahnung wie man so was angeht. Könnt ihr mir ein paar Tipps geben was zum Beispiel Wohnungssuche etc. angeht? Vielen Dank im voraus.
  18. Arbeiten in Spanien!

    Vielleicht von grosser Interesse für euch ist der Website Jobangebote für touristische Animateure in Spanien | Animajobs Hier findet mann pro Jahr mehr als 1000 Stellen im Animationsbereich. Animajobs ist ganzjährlich auf der Suche nach Kinderanimateure, Sportanimateure, Tänzer und Dj's. Wichtig: es gibt auch Winterjobs und die Teams sind international so gut für eure Sprachkenntnissen.
  19. Wir suchen Kolleginnen und Kollegen um das Team zu unterstützen Kein Verkauf! Keine Werbung! Kein Vertragswechsel! Keine Versicherungen! Arbeitszeit: 2 - 3 Stunden Täglich ca. zwischen 17:00 und 20:00 Uhr Beginn: sofort Arbeitsort: Ihr Home-Office Wir telefonieren in Deutschland und bieten: - sehr gute Vergütung € 20,00 bis € 50,00 pro Stunde sind möglich - langfristige Zusammenarbeit erwünscht - Pünktliche Auszahlung ( 2x pro Monat ) - Keine Kosten für Sie! Weder versteckten noch Folgekosten! - gutes und lockeres Betriebsklima - eine Nebenstelle unserer Telefonanlage Was Sie mitbringe sollten: - Zuverlässigkeit - gepflegtes Ausdrucksvermögen - Ehrgeiz, dabei wenigstens 10 - 15 Arbeitsstunden Zeit in der Woche - freundliche Telefonstimme - Sie sollten über einen DSL Flatrate verfügen - Microsoft Office Basiskenntnisse Bitte senden Sie uns Ihre Bewerbung per e-Mail mit Angabe Ihrer Telefonnummer (Festnetz). Einzeiler und Bewerbungen nur mit Handynummer werden von uns nicht berücksichtigt. VOKOSdialog <Kontakt gerne über private Nachricht im Forum>
  20. Den Wunsch nach Spanien aus zuwandern, kann zahlreiche Gründe haben. Oftmals sind es Träume, Sehnsüchte und Hoffnungen die damit verknüpft sind. Manchmal ist es nur ein Tapetenwechsel, bei anderen ein neuer Job oder die Aussicht auf eine neue Arbeit, ein Lebensgefühl, das Wetter und Klima. Damit diese aber nicht all zu schnell platzen sollte ein derartiger Schritt nicht nur gut Überlegt sein, sondern vor allem auch gut vorbereitet sein. Spanien bietet als beliebtestes Urlaubsland der Deutschen schon zahlreiche Vorteile als Auswanderungsland. Als europäisches Land, kann man es schnell und günstig erreichen und hat dank EU auch zahlreiche Vorteile die einem ein Nicht-EU-Land nicht bieten können. Durch Urlaub hat man schon einige Einblicke in das Land erwerben können und sich zumindest ein grobes Bild von Spanien machen können. Durch die geographische nähe kann man auch bei Nichtgefallen oder anderer Komplikationen auch relativ schnell und komplikationslos nach Deutschland zurück kehren. Spanien gehört zur Europäischen Union was für Deutsche Auswanderer erhebliche Vorteil mit sich bringt, im Vergleich zu Nicht-EU-Ländern. Das fängt zum einen schon mit der gemeinsamem Währung dem Euro an, wodurch lästiges Umrechnen weg fällt. Auch entfällt dadurch ein Visum oder eine Aufenthaltsgenehmigung. Mann muss nur seinen neuen Wohnsitz wie in Deutschland auch beim Einwohnermeldeamt anmelden. Ebenso entfällt in der Regel eine Arbeitserlaubnis. Ausnahmen können hier einige Berufe sein, für deren Ausübung man den Nachweis einer entsprechenden Ausbildung erbringen muss. Wobei in der Regel die deutschen Abschlüsse in der Mehrheit anerkannt werden. Anderenfalls muss ein Anerkennungsverfahren durchlaufen werden. Damit die Auswanderung nach Spanien auch gut verläuft sollte man sich auch gut überlegen, was man zu bieten hat, denn auch Spanien hat nichts zu verschenken. Je mehr man zu bieten hat umso besser stehen die Chancen für einen guten Start und ein erfolgreiches Leben in Spanien. Hierzu zählen auch Geld bzw. Eigenkapital und besondere Fähigkeiten wie der erlernte Beruf, damit man auch erfolgreich seine Arbeitskraft in Spanien anbieten kann. Vorbereiten sollte man sich aber auch vor allem mit den Gepflogenheiten und Eigenheiten Spaniens. Da wären zum einen die Kenntnis über die lokalen Gesetze und die spanische Kultur. Ohne diese wird es schwer sein, Anschluss und Kontakte zu finden und bei gänzliche Mißachtung kann man dann auch gut und gerne mal im Gefängnis landen. Die Spanische Sprache sollte man so gut es geht beherrschen, denn ohne Sprachkenntnis kann man sich nur unzureichend vor Ort informieren und wird auch leicht Opfer von Betrügern.
  21. Arbeiten am Design

    Wie es vielleicht dem ein oder anderen schon aufgefallen sein sollte, abreite ich derzeitig am Design des Forums. Also nicht wundern wenn sich das immer etwas ändert. Zu den Stilfragen berät mich hier eine Frau an meiner Seite und ich hoffe ihre Stilsicherheit trägt dazu bei, dass Forum etwas ansprechender zu machen. Falls ihr auch ein paar Wünsche oder Kritik habt, lasst es mich bitte wissen, ich werde mein Möglichstes versuchen um die Kritik und Wünsche in das Design mit einfließen zu lassen. Aber bitte nicht böse sein, wenn ich das nicht so umsetzen kann wie es soll, denn ich bin alles andere als ein Grafiker und Designer und bin schon froh, wenn ich hier ein wenig die Farben ändern kann