Community durchsuchen

Zeige Ergebnisse für die Stichwörter "'auswanderer'".

  • Suche mithilfe von Stichwörtern

    Trenne mehrere Stichwörter mit Kommata voneinander
  • Suche Inhalte eines Autors

Inhaltstyp


Kategorien

  • Land + Leute
  • Kunst + Kultur
  • Essen + Trinken
  • Urlaub + Reisen
  • Politik + Wirtschaft
  • Flora + Fauna
  • Freizeit + Sport
  • Unterhaltung + Medien
  • Lifestyle + Mode
  • Wissenschaft + Technik
  • Leben + Arbeiten

Forum

  • Spanien-Kleinanzeigen: Dienstleistungen + Marktplatz
    • Häuser- + Wohnungsanzeigen in Spanien
    • Stellenanzeigen zu Spanien
    • Spanien-Kleinanzeigen Allgemein
  • Auswandern + Leben in Spanien
    • Auswandern nach Spanien
    • Arbeiten, Ausbildung + Studieren in Spanien
    • Behörden, Dokumente + Rechtliches in Spanien
    • Wohnen, Immobilien + Grundstücke in Spanien
    • Gesundheit + Medizin in Spanien
  • Allgemeines zu Spanien
    • Regionen + Städte in Spanien
    • Unterhaltung, Kunst + Kultur in Spanien
    • Essen + Trinken in Spanien
    • Flora, Fauna + Haustiere in Spanien
    • Sport + Spanien
    • Politik + Wirtschaft zu Spanien
    • Internet, Handy + Telefonie in Spanien
    • Spanien Allgemein
    • Spanien-Podcast
  • Urlaub + Reisen - Spanien
    • Urlaub + Reisen in Spanien
    • Übernachtungen + Ferienunterkünfte in Spanien
    • Sehenswürdigkeiten in Spanien
    • Reiseberichte zu Spanien
  • Die spanische Sprache - La lengua española
    • Spanischkurs - Spanisch lernen
    • Spanische Sprache Allgemein
    • Spanisch: Grammatik, Orthographie + Rechtschreibung
    • Spanisch: Wortschatz + Wörterbuch
    • Übersetzungen - Spanisch-Deutsch + Deutsch-Spanisch
    • Spanische Literatur + Texte
    • Se habla español
  • Sonstiges
    • Neu hier? - Vorstellungen
    • Lateinamerika
    • Plauderecke
    • Forenspiele
    • Informationen + Support

Kalender

  • Spanien-Treff Kalender
  • Spanische Feiertage - Festivos españoles

26 Ergebnisse gefunden

  1. Es wandern immer weniger Deutsche aus. Die Krise in Europa und die wirtschaftliche Situation in Deutschland, sind ein Grund dafür, warum Deutsche immer weniger auswandern. Die deutsche Wirtschaft wächst und benötigt zunehmend Fachkräfte. Auch der demografische Wandel macht sich selbst auf dem Arbeitsmarkt so langsam bemerkbar. Die beliebtesten Auswanderungsländer sind hierbei die Schweiz, gefolgt von der USA, Österreich, Großbritannien und der Türkei. Während bei den ersten ich durchaus davon ausgehe, dass es hierbei um auswandernde Arbeitnehmer oder Existenzgründer geht, frage ich mich beim letzten Land, wie viel Rentner dies sind, ebenso wie viele türkisch-stämmige Türken, welche wieder zurück in ihre Heimat ziehen? Ich gehe davon aus, dass die Gründe in die Türkei auszuwandern, überwiegend andere sind, als jene nach USA, Großbritannien, Schweiz und Österreich. Aus Polen, wie auch Spanien, kamen jedoch mehr Deutsche zurück, als diese dort eingewandert sind.
  2. Man nehme gut ausgebildete Nordeuropäer und lasse sie nach Südeuropa ans Mittelmeer auswandern. Obwohl diese Nordeuropäer sogar besser ausgebildet sind als die Südeuropäer, evtl. sogar noch besser verdienen als die Südeuropäer, sind diese viel unglücklicher als die Daheimgebliebenen. Dies zumindest fand David Bartram von der Leicester Universität heraus. Er untersuchte die Daten von 265 Auswanderern aus der Schweiz und fünf anderen nordeuropäischen Ländern, welche nach Spanien, Portugal, Griechenland oder Zypern ausgewandert sind. Diese, wie auch die Daheimgebliebenen sollten ihre Zufriedenheit auf einer Skala von 0 bis 10 bewerten. Die Migranten bewerteten sich dabei mit einer 7,3 und die Leute aus der Heimat mit einer 7,5. Aber warum sind die nordeuropäischen Migranten so unglücklich? Hier geht Bartram davon aus, dass dies unter anderem daran liegen kann, dass möglicherweise der soziale Aufstieg im Ausland negativ getrübt wird, durch fehlende soiale Bindungen im neuem Land und ebenso das fehlende Zugehörigkeitsgefühl.
  3. Ausländer und Integration

    (Dies ist die Weiterführung aus einem anderen Thema.) Ich habe einen Spanischen Pass und als solcher gelte ich, wenn ich nicht gerade in Spanien bin, per Definition als Ausländer. Ist nun einmal so! Und das wird aus dem Grunde gemacht, weil es in der Regel sinnvoll ist. Fazit: Gut in einem Land integriert zu sein und Ausländer zu sein, ist kein Widerspruch!
  4. Spanien-Wissen: N.I.E.

    Dieser Artikel zur N.I.E. wird in der SpanienWiki weitergeführt: SpanienWiki: NIE (Bild: Frank Vincentz unter CC BY-SA)
  5. Spanien-Wissen: Deutschland

    Dieser Artikel zu Deutschland wird in der SpanienWiki weitergeführt: SpanienWiki: Deutschland
  6. Also sorry, aber wozu soll man in einem spanien-treff ständig über die deutsche Politik diskutieren, dafür gibt es den Spiegel-Online, FAZ -Online usw. Ich danke Lilac für Ihre Klarstellung. - - - Aktualisiert - - - zum Thema: ' Ich schäme mich ein Spanier zu sein. Ich finde es nicht in Ordnung das sich immer mehr Spanier die nach D kommen informieren welche Sozialleistungen man in D bekommt. Die fragen ihre Landsleute ganz ungeniert wo sie kostenlose Deutschkurse bekommen , wieviel Geld sie kriegen, wie die Wohnungen vom Staat aussehen etc. etc. ich weiß nicht: Bekommen sie nun gleich Hartz4 oder gibt es da Tricks ? Und passt das zu den stolzen Spaniern ? [h=5]¿Sabéis algo sobre la ayuda de integración que se puede pedir en Alemania? Me han dicho que eso existe, ¿alguien sabe algo?[/h]
  7. Hallo liebe Auswanderer, für ein hochwertiges Reportageformat des ZDF suchen wir Menschen, die ihre alte Heimat für immer hinter sich lassen wollen, um ihren Traum von einem Leben im Ausland zu verwirklichen. Auf Ihrem Abenteuer würden wir Sie gerne mit der Kamera begleiten. Der erste Teil unserer Reportage ist bereits mit großem Erfolg gelaufen und unter diesem Link in der ZDF-Mediathek zu sehen: http://www.zdf.de/ZDFmediathek/kanal...-neue-Existenz Falls Sie Interesse haben, an diesem Projekt mitzuwirken oder wir Ihnen Fragen dazu beantworten können, freuen wir uns, von Ihnen zu hören. Beste Grüße, die Miramedia-Redaktion. Miramedia GmbH Bahrenfelder Chaussee 49 E D-22761 Hamburg
  8. Hallo liebe Auswanderer, für ein hochwertiges Reportageformat beim ZDF suchen wir Menschen, die ihre alte Heimat für immer hinter sich lassen wollen, um ihren Traum im Ausland zu leben. Auf Ihrem Abenteuer würden wir Sie gerne mit der Kamera begleiten. Der erste Teil unserer Reportage ist mit großem Erfolg gelaufen, Sie können ihn sich per Link in der ZDF Mediathek ansehen: http://www.zdf.de/ZDFmediathek/kanaluebersicht/aktuellste/760014#/beitrag/video/1592416/Eine-neue-Existenz Falls Sie Interesse oder Fragen zu dem Projekt haben, freuen wir uns, von Ihnen zu hören. Viele Grüße, die Miramedia-Redaktion www.mira-media.de
  9. Vielleicht erinnert sich der ein oder andere noch an unser Mitglied m Forum der Familie Höveler. Sie waren aus Deutschland ausgewandert um in Spanien/Andalusien ihr Glück in der Selbstständigkeit mit einem Tapetengeschäft zu versuchen. Gestern beim rumzappen sah ich dann den Trailer für die heutige "Goodbye Deutschland! Die Auswanderer" Sendung um 21.15 Uhr bei VOX und war erstaunt dort zu erfahren, dass die Familie Höveler nun ihre Rückwanderung nach Deutschland antritt. Wenn die Sendung nun ausgestrahlt wird, dann dürfte dieser Schritt wohl auch vollständig abgeschlossen sein. Ihre Homepage auf denen sie für ihr Tapetengeschäft in Spanien geworben haben, ist zumindest nicht mehr zu erreichen und wohl ein Indiz dafür, dass sie in Spanien nun all ihre Zelte abgebaut haben. Hier der Infotext von VOX zur Sendung der Familie Höveler:
  10. Seit Dezember letzten Jahres leben wir in Calpe. Haben ein Haus gekauft – von Deutschen und sind betrogen wurden. Hatten viele Handwerker – meist Deutsche und sind betrogen wurden. Sogar von einem Landsmann, der auch bei uns gearbeitet hat – ausgeraubt ! Nach dem letzten Sturm regnete es in den, vor einigen Monaten neuen Anbau, Schimmel, Nässe. Die Handwerker, die dies verbrochen haben, haben sich nicht einmal gemeldet. Dies sind nur einige wenige Beispiele. Aufgrund unserer Erfahrung haben wir mittlerweile einige GUTE und EHRLICHE Handwerker kennen gelernt, die wir beruhigt weiter empfehlen können.
  11. Hallo liebe (zukünftige) Auswanderer! Ich arbeite für 99pro media – eine Produktionsfirma, die unter anderem für „Daniela Katzenberger – natürlich blond“ verantwortlich ist und Folgen für „Goodbye Deutschland! Die Auswanderer“ dreht. Für die Sendung sind wir immer auf der Suche nach authentischen Leuten mit spannenden Geschichten. Was machen wir genau? Wir wollen euch bei eurem Auslandsabenteuer begleiten – euch über die Schulter schauen, wenn ihr euch von der alten Heimat verabschiedet und dabei sein, wenn ihr die ersten Tage im neuen zu Hause verbringt. – Alles ganz echt, ehrlich und ohne gestellte Szenarien. Aber auch alteingesessene Auswanderer sind für uns stets von Interesse! Wenn ihr also euer Glück in einem neuen Land gefunden habt und Neu-Auswanderern Tipps geben könnt, meldet euch bitte bei mir. Wieso solltet ihr mitmachen? Wenn ihr aufgeschlossen, spontan und Fernseh-affin seid, solltet ihr euch unbedingt bei mir melden. Denn gemeinsam mit uns könnt ihr eure Geschichte erzählen, euch ein ewig währendes Andenken schaffen und ganz nebenbei auch noch ins Fernsehen kommen. Und wer weiß – vielleicht schlummert unter euch ja eine nächste Daniela Katzenberger… Liebe Grüße, Sophie [TABLE] [TR] [TD][/TD] [TD][/TD] [/TR] [/TABLE] ____________________________________ [TABLE] [TR] [TD]sophie heinold[/TD] [TD]|[/TD] [TD]99pro media gmbh[/TD] [/TR] [TR] [TD]redakteurin[/TD] [TD]|[/TD] [TD]eisenacher straße 86[/TD] [/TR] [TR] [TD]<Kontakt gerne per Privater Nachricht im Forum> [/TD] [TD]|[/TD] [TD]04155 leipzig[/TD] [/TR] [TR] [TD][/TD] [TD]|[/TD] [TD]www.99pro.de[/TD] [/TR] [/TABLE] [TABLE] [TR] [TD]Geschäftsführer: Bernd Schumacher, Susanne Beck, Hendrik Pridoehl | Sitz der Gesellschaft: Leipzig | Handelsregister: Amtsgericht Leipzig | HRB 16846[/TD] [/TR] [/TABLE]
  12. Liebe Auswanderer, für ein seriöses Reportageformat beim ZDF suchen wir Menschen, die ihre alte Heimat für immer hinter sich lassen wollen, um ihren Traum im Ausland zu leben. Egal ob Sie alleine auswandern oder mit Familie, ob Sie ein Restaurant aufmachen oder autark auf einem Bauernhof leben möchten- ich würde mich freuen, wenn Sie mir von Ihrem Vorhaben erzählen. Ziel der Reportage ist es nicht, Menschen beim Scheitern zu zeigen um sich über sie lustig zu machen. Wir würden Sie einfach gerne ein Stück auf dem Weg in Ihr persönliches Paradies begleiten. Falls Sie Interesse oder Fragen zu dem Projekt haben, freue mich auf eine Nachricht von Ihnen! Viele Grüße, Rieke Sprotte Redaktion MIRAMEDIA GmbH Bahrenfelder Chaussee 49 E 22761 Hamburg
  13. Hallo liebe Auswanderer und Fernweh-Liebhaber, ich suche für die Auswandererserien "Auf und davon" und "Goodbye Deutschland" (VOX) Menschen die vorhaben für ein Praktikum oder ähnliches nach Spanien zu gehen oder vielleicht sogar ganz in ihr Wunschland auswandern wollen. Wer also Lust hat sich mit der Kamera begleiten zu lassen kann mich bis zum 31.08.2012 per Mail kontaktieren. Ich stehe auch für Fragen und Anregungen immer zur Verfügung! Da sich die Produktionsfirma in Leipzig befindet kämen mir Bewerbungen aus dieser Region entgegen. Ich freue mich auf eure Nachrichten. Gerne könnt ihr mich per PN kontaktieren. Wünsche weiterhin "gutes" Fernweh! Louise Markweg.
  14. Liebe Auswanderer, für ein hochwertiges Reportageformat beim ZDF suchen wir Menschen, die ihre alte Heimat für immer hinter sich lassen wollen, um ihren Traum im Ausland zu leben. Auf Ihrem Weg würden wir Sie gerne mit der Kamera begleiten. Falls Sie Interesse oder Fragen zu dem Projekt haben, freue mich auf eine eMail, PN oder Anruf von Ihnen! Viele Grüße, Rieke Sprotte Redaktion MIRAMEDIA GmbH Bahrenfelder Chaussee 49 E 22761 Hamburg <Kontakt gerne per Privater Nachricht im Forum> Geschäftsführer: Sven Hartung
  15. Nachdem ich nun rausgefunden habe, das es durchaus Spass macht in diesem Forum zu schreiben, ich festgestellt habe das man Meinungen austauschen kann und teilweise sogar hilfe geben kann, bin ich zu der Überzeugung gekommen auch mal einen Artikel zu schreiben. Man verzeihe mir etwaige Rechtsschreibfehler denn ich bin schon sehr lange nicht mehr auf dem laufenden, was Rechtschreibreformen und ähnliches betrifft, ich möchte einfach nur das man meine Texte lesen kann. NICHT JEDER AUSWANDERER IST EIN EINWANDERER Ich weiss nicht wieviele Menschen aus Deutschland in den letzten 21 Jahren schon meinen Weg hier auf Teneriffa gekreuzt haben aber da sind etliche Geschichten in meiner Erinnerung, die man einfach weitererzählen muss, um neue Auswanderungswillige auf Ihr vorhaben vorzubereiten. Da war zum Beispiel mal der Herr und die Frau X aus Norddeutschland. Kennengelernt habe ich die beiden zufällig auf einem Dorffest. OH Sie sprechen Deutsch, waren die ersten Worte an mich und da hätte ich wohl lieber gleich mit QUE antworten sollen. Also, man lernt sich so kennen, als ehemaliger Verkaufstrainer weiss man zuzuhören, und die Leute legen los. Sie hatten ein Haus gebaut, OHNE Genehmigung DIREKT in einem Naturschutzgebiet. Weil das ja so günstig war. Das Grundstück, claro Rustico, von einem Einheimischen für nen Appel und nen Ei erworben und auch den Bau gleich mit ein paar Joses und Juans durchgezogen. Klar, auffällig mit Deutschem Schrägdach und Ziegeln, EIN ZAUN der für die Dorfbewohner etwas neues war, musste auch her und so freute man sich ein zwei Jahre an diesen Prachtbau mit Sicht auf die Nachbarinsel. Es kam wie es kommen musste, DAS GESETZ, von wem auch immer aufmerksam gemacht, meldete sich und sagte schlicht und einfach ABREISSEN DIE HÜTTE!!! Mit diesem Problem kamen die Herrschaften nun zu mir und ins Gespräch. Nun ja, die Sache hörte sich delikat an. Zumal gerade von einem Einheimischen nur wenige Kilometer entfernt das Haus dem Erdboden gleichgemacht wurde. PANIK stand deutlich und sichtbar im Gesicht der Betroffenen. Ich sagte ich schaue mal was ich machen könne, irgendwie musste ich ja helfen können, nachdem ich damals 17 Jahre auf der Insel war und fing an mit meinen Bekannten zu sprechen. Ob Bürgermeister, Consejal de Urbanismo bis hin zum Cabildo hatte ich ja schon Kontakte aufgebaut und selten genutzt. Ich bin in meiner Freizeit also mit den beiden durch die Ämter, Rathhaus, Bürgeramt, Umweltamt und Inselregierung ( Cabildo ) und habe durch viele Gespräche erreicht das man die Leute in Frieden lässt. Schriftlich haben wir auch noch was bekommen, es stand ja immerhin ehemals eine Ruine auf besagtem Grundstück. Die Leute Happy, fragen mich was ich den bekäme für meine Zeit, Hilfe und das teilweise beisein einer Einheimischen Bekannten. Ich sage 3.000€, das Geld wird bezahlt und man geht seinen Weg. Ein paar Monate später stehen die beiden vor meinem Büro und fragen ob ich Zeit für ein paar Worte hätte. Sie erzählen mir das sie auf eine Ihrer DEUTSCHEN KNEIPENTOUREN jemanden kennengelernt hätten, der Ihnen gesagt hat das die 3000€ die ich genommen hätte viel zu viel gewesen wären und das sie nun etwas davon zurück wollten!!! Ich dachte ich wäre im falschen Film.Ich wohne seit 1989 auf Teneriffa, gehe so gut wie nie in Deutschsprachige Kneipen da ich vollkommen bei den Einheimischen integriert bin. Frau, Kinder, Schule, Sport und alles was dazu gehört. Ich frage mich WAS IST DAS FÜR EINE MENTALITÄT??? Das Haus dieser Auswanderer steht übrigens noch heute und manchmal fahre ich daran vorbei. Es hat einen Wert von etwa 250.000€ und sie nutzen es nur im Winter. Seit jenem Vorfall überlege ich jetzt jedesmal zwei bis dreimal ob nicht doch die Antwort QUE die bessere wäre. In dem Sinne liebe Auswanderungswillige, Auswandern bedeutet einen Strich zu ziehen und neue Kulturen und Ihre Gewohnheiten kennenzulernen und als Gast auch zu akzeptieren. Wem die Dinge nicht passen, der kann bleiben wo er herkommt. Es bleibt Ihm ja immer die Möglichkeit einfach nur mal in unserem schönen Land zu Urlauben. Von solchen Geschichten gibt es übrigens etliche die ich aus Beruflichen Gründen erlebt und gehört habe, es war leider kein Einzelfall
  16. Radio-Nachtexpress für Euch ...

    Guten Tag liebe Auswanderer ... wir sind ein deutschsprachiges Radio, dass auch Nachrichten, Wetter, Starinterviews, Sport usw. im Programm hat. Auch ein Wunschkonzert ist geplant und es kommen regelmässig auch Hörspiele, Reportagen und auch andere interessante Dinge. Wir nehmen auch gerne Reportagen von Euch entgegen und wir suchen auch Moderatoren, die unentgeltlich mitmachen. Auch ein Wunschkonzert ist geplant. Ihr hört uns auf … www.radio-nachtexpress.com … Bis dann …
  17. Heute, 2012-02-27, um 21:15 bei Super RTL. Ja, genau so stelle ich mir das vor. Das MUSS doch ein voller Erfolg werden! Schade, dass ich kein TV habe
  18. Hehe, nix da, keine Jobs, aber eine Kneipe! (Als ob es davon an den spanischen Küsten nicht schon genug gäbe.) Ich zitiere mal aus der CSN: So, so, ohne Risiko. Hm. Wer gibt denn schon ein 'gut gehendes Ganzjahres-Restaurant in bester Lage' freiwillig ab? Na? Eben, ein Mensch der Gutes tun will (für seine Tasche). Aber halt - da taucht doch tatsächlich das spanische Unwort des letzten Jahrzehnts auf: Traspaso. Also mal ganz ehrlich, der Anbieter hat den Schuss noch nicht gehört oder seinen eigenen Aufprall noch nicht mitbekommen. Wo die Spanier schon seit 2009 'traspaso' begraben haben, tut der so, als sei das Land immer noch im grenzenlosen Boom... Ich bin sprachlos, wirklich. Mein Tip: Finger davon lassen. [ATTACH=CONFIG]2270[/ATTACH][ATTACH=CONFIG]2270[/ATTACH][ATTACH=CONFIG]2270[/ATTACH][ATTACH=CONFIG]2270[/ATTACH][ATTACH=CONFIG]2270[/ATTACH] Aber es geht ja noch weiter: Ah ja. Wie lustig, gell? 'Platz auf dem Konto' hat wohl jeder, oder? Das muss doch schräg sein. Ein seriöses Angebot sieht definitiv anders aus. Mein Tip: Finger davon lassen. [ATTACH=CONFIG]2270[/ATTACH][ATTACH=CONFIG]2270[/ATTACH][ATTACH=CONFIG]2270[/ATTACH][ATTACH=CONFIG]2270[/ATTACH][ATTACH=CONFIG]2270[/ATTACH] Und noch eins: Gesehen hier Boah ey, Geld für Telefongespräche einsacken. Wow. Jetzt aber los. Da kann man ja so richtig fette Kohle machen! Ihr Traum wird wahr! Hm, oder etwa doch nicht? Einfach mal etwas runterscrollen, da steht, weshalb das Angebot in die Hose gehen muss. Mein Tip: Finger davon lassen. [ATTACH=CONFIG]2270[/ATTACH][ATTACH=CONFIG]2270[/ATTACH][ATTACH=CONFIG]2270[/ATTACH][ATTACH=CONFIG]2270[/ATTACH][ATTACH=CONFIG]2270[/ATTACH] Was ich nur traurig finde: Das derartig schräge Angebote überhaupt in diesem Forum angeboten werden dürfen.
  19. VOX startet in die zweite Runde: Nach dem großen Erfolg der ersten Staffel „Auswanderer sucht Frau“ suchen wir nun wieder Auswanderer-Singles, denen zum vollkommenen Glück nur noch der richtige Partner aus der Heimat fehlt. Sie leben bereits Ihren Traum in Spanien, wünschen sich aber eine neue Liebe oder sogar den Partner fürs Leben? Dann machen Sie mit bei „Auswanderer sucht Frau“ und finden Sie Ihren wahren Traumpartner! Melden Sie sich einfach unter Angabe Ihrer Kontaktdaten bei uns. Gern beantworten wir Ihnen alle Fragen zur Sendung! Wir freuen uns auf Sie! Telefon: <Kontakt gerne über private Nachricht im Forum> Mail: <Kontakt gerne über private Nachricht im Forum> Postanschrift: MME Me, Myself & Eye Entertainment GmbH Stichwort: Auswanderer Gotzkowskystraße 20/21 | 10555 Berlin | Germany
  20. Ich kam am Wochenende nicht umhin eine neue Folge von "Goodbye Deutschland - Dia Auswanderer" zu sehen. Dieses mal war als abschreckendes Beispiel die Familie Kaufer dabei. Hier kurz zur Vorabinfo der Teaser aus der Fernsehzeitschrift: In dem kleinen Örtchen Calig auf dem spanischen Festland zwischen Valencia und Barcelona will die Familie Kaufer eine Westerntanzschule eröffnen und eine kleine Ferienanlage aufbauen. Familienoberhaupt Silvia Kaufer (48) ist contergangeschädigt und kam ohne Arme zur Welt. Trotz der Behinderung plant sie die Auswanderung schon seit zehn Jahren. Mutter und Tochter Sandra (28) sind begeisterte Westerntänzer. Zusammen wollen beide in Spanien ihr Hobby zum Beruf machen und Line-Dance unterrichten. Tochter Sandra soll die Schule leiten, kann aber kein Wort Spanisch. Doch es gibt weitere Probleme: Bei einer Promotiontour mit CD-Player und Westernhut stoßen die Deutschen auf wenig Gegenliebe der Einheimischen. Werden Sandra und Silvia aufgeben oder weiter versuchen, die Spanier vom importierten Tanz zu überzeugen? Also man will den Line-Dance (eine art Country-Square-Dance) den Spaniern nahe bringen und dort erfolgreich eine Schule eröffnen. OK, auch wenn hart klingt, werde ich hier nicht umhin kommen, ein paar Wahrheiten dazu auszusprechen. Die Tochter, welche die Schule leiten soll kann nicht einmal die Sprache. Ich habe sogar das Gefühl das dieser Familie Kaufer, jeglicher Bezug zur spanischen Kultur und Mentalität fehlt. Nun spielt sich das ganze laut Fernsehzeitschrift in Calig ab, wobei zusätzlich noch Peñiscola und Benicarlo zu sehen sind. Also relativ kleine Städte und Orte. Selbst in Deutschland hätte man es bei solch kleinen Orten schwer, eine Tanzschule zu eröffnen, also warum sollte es dann also in Spanien funktionieren? Dann klappern Mutter und Tochter erfolglos die Bars für eine Probevorführung ab, bis sich wohl einer Besitzer, dank Kamerateam, dazu entschließt ihnen mittels mitgebrachtem CD-Player ihren Tanz vorzuführen. Ich habe dank Fernsehen schon einige dieser Tänze gesehen, aber was die Familie Kaufer hier abliefert ist peinlich und schlecht. Beide bewegen sich nicht synchron zueinander und zur Musik und da fehlt jeglicher Reiz und Charme, welcher den Line-Dance ausmacht. Wenn zwei eher unscheinbare Frauen mit Cowboyhut in Spanien herumlaufen, fördert dies wohl wenig Vertrauen. Würden hier zwei gut zurecht gemachte Frauen in tollen Westerncostümen herumlaufen, hätte man schon einiges an guter Promotion. Würden dann auch noch Tanz gut sein, hätte man evtl. den Hauch einer Chance, sich auch ein passendes Publikum zu erarbeiten, aber so? No Way! Mit Tanz verbindet man Ästhetik und gerade in Spanien ist dies durchaus wichtig, wie man unter anderem beim Flamenco und auch zahlreichen anderen traditionellen Tänzen dort sehen kann. Man sollte in seinem Fach schon gut, besser sehr gut sein und es dementsprechend auch präsentieren können. Bei Familie Kaufer waren Präsentation und "Können" unter aller Kanone. Der Hammer bei dieser Sache ist aber, dass bei all dem so offensichtlichem Desinteresse an ihrem Tanz, sie dies vollkommen ignorieren. Sie sehen sich trotzdem in ihrem Vorhaben absolut bestätigt und rechnen sich beste Chancen für ihre Schule aus. Also eine derartige Realitätsfremdheit, habe ich selten erlebt.
  21. Liebe Auswanderer, SternTV sucht Menschen, die nach einem erfüllten Leben in Deutschland noch einmal den Sprung ins Ausland wagen, um sich dort einen Lebenstraum zu erfüllen. Egal, ob Sie in Spanien ein Restaurant eröffnen, an der holländischen Küste auf einem Hausboot leben möchten oder in Kenia ein Hotel aufmachen, wir würden Sie gern mit der Kamera begleiten. Wir suchen Menschen im Alter von ca. 50 - 70 Jahren, die ihr Glück im Ausland suchen und finden möchten. Ich freu mich über jede Antwort und erzähle dann auch gern mehr über unser Projekt. Claudia von Canstein <Kontakt gerne per privater Nachricht im Forum>
  22. Sie haben Spanien bereist und waren so begeistert, dass Sie Deutschland nun den Rücken kehren möchten? Oder will Ihr Partner den großen Schritt wagen und Sie werden ihn begleiten? Für ein neues Pro7 Format am Nachmittag suchen wir Menschen, die sich auf das Abenteuer auswandern einlassen und sich bei ihrem Neuanfang von der Kamera begleiten lassen möchten. Sie sind interessiert und kurz davor die Koffer zu packen? Dann zögern Sie nicht und bewerben Sie sich jetzt! Wir freuen uns auf Ihre Geschichte. Liesert Film- & Fernsehproduktion GmbH Rungestr. 22-24 D-10179 Berlin Email:<Kontakt gerne per privater Nachricht im Forum> Homepage: liesert-film.de
  23. Konny Reimann ist wohl der berühmteste Auswanderer Deutschlands. Er wanderte zwar in die USA, besser gesagt Texas aus, aber interessant dabei ist immerhin, dass er der Vorzeigeauswanderer ist, da er einer der wenigen ist, die man im Fernsehen zu sehen bekommt, die es geschafft haben erfolgreich auszuwandern. Zusammen mit seiner Frau Manu und den beiden Kindern Janina und Jason wagte er 2004 den Schritt von Hamburg nach Texas, USA. Zwar konnte Konny Reimann kaum die Landessprache Englisch, nur etwas Schulenglisch, aber mit diesem, seiner Art und dem besseren Englisch seiner Frau, überwand er diese Hürde relativ problemlos. Zudem verfügte er über ein gutes finanzielles Puffer und war auch schon in Deutschland in seinem Job erfolgreich. Also keiner der nichts konnte und so mir nichts dir nichts vor den Problemen weggelaufen ist und meinte wo anders fallen ihn die Trauben schon in den Mund. Mit seiner Arbeitsmoral und Arbeitsauffassung bekam er dann auch schnell einen Job bei einer "airconditioning company in Denton", also eine Klimaanlagenfirma in Denton. Was ihn zudem von all den "Versagern" unterschied, die man sonst in den Auswanderungsserien zu sehen bekommt, war sein Wille und sein Art Dinge anzupacken und zu arbeiten. Konny Reimann wartet nicht darauf, dass die Arbeit zu ihm kommt, sondern er sucht sich die Arbeit und macht sie dann auch. Konny Reimann ist ein richtiges Arbeitstier und das sind in der Regel die Leute, die es überall auf der Welt schaffen sich eine Existenz aufzubauen, Sprach hin oder her. In dieser Hinsicht ist er ein typischer Amerikaner, nämlich einer jener Einwanderer, die das Land dort von Grund auf aufgebaut haben. Arbeitstier und Selfmade-Millionär und das merkt man dann auch daran, dass er nicht müde wird alles auszuprobieren und auch wo und wann es geht, alles zu Geld zu machen. Nun gibt es auch ein Gästehaus, welches man bei ihm mieten kann und auch Bücher und DVD's vertreibt er jetzt. Dazu ist er jetzt sogar auf einer Bücherlesung in Deutschland unterwegs. Das beherrschen der Landessprache ist sicher ein großer Pluspunkt beim Auswandern, aber nicht der einzige und wie man am Beispiel von Konny Reimann sehen kann, nicht der entscheidende Punkt. Wen man die anderen Punkte wie die finanzielle Rückendeckung, einen gelernter Beruf und vor allem den Willen zu Arbeiten und auch die richtige Einstellung dazu hat zu Arbeiten und jede Arbeit anzunehmen, derjenige hat dann auch gute Chancen, es auch im Ausland zu schaffen. Sicher muss man auch hier sagen, dass die Reimanns sehr viel Glück gehabt haben. Sie haben die Greencard gewonnen, ohne die man nur schwerlich legal in den USA arbeiten und leben darf. Sicher wird auch das Fernsehen im Rücken, die ein oder andere Tür leichter aufgestoßen haben, bzw. hatten die Reimanns mit RTL schon einen guten Türöffner mit dabei Aber man sollte nicht vergessen, dass trotz diesem Türöffners RTL, andere Auswanderer sowas von versagt haben und sich dabei wirklich mit ihrer Art und Weise an das Auswandern heranzugehen, komplett blamiert haben.
  24. Sicher versucht hier die deutsche Regierung ihre wirtschaftlichen Interessen zu wahren und möchte, dass deutsche Rentner auch ihre Rente in Deutschland ausgeben. Aber schon lange ist bekannt, dass die Deutschland nicht wahllos ihren Rentnern vorschreiben darf, wo sie ihren Lebensabend zusammen mit ihrer Rente verbringen. Bei der so gelobten und begehrten Riester-Rente jedoch wollte das die deutsche Regierung wieder einmal tun. Deutschland versuchte die Förderung der Riester-Rente mit zahlreichen Regelungen so einzuschränken, dass Rentner bei einem späteren Aufenthalt im Ausland, die Riester-Förderung hätten zurückzahlen müssen. Hiervon wären immerhin 12,5 Millionen Riester-Sparer betroffen, von all den zukünftigen Erwerbstätigen, die aufgrund der bisherigen Regelung davor abgeschreckt waren die Riester-Rente zu beantragen, gar nicht erst zu sprechen. Ebenso sind auch all die ausländischen Erwerbstätigen in Deutschland betroffen die in Deutschland arbeiten, Steuern zahlen und an eine spätere Rückkehr in ihre Heimat denken. Der Europäische Gerichtshof (EuGH) befand, dass bei der Riester-Förderung zu viele Regelungen hier in unzulässiger Art und Weiße, die frei Wahl des Arbeitsplatzes und des Wohnsitzes einschränkten. Kläger war hier die Europäische Kommission und darauf können sich nun wirklich alle Erwerbstätige in Deutschland freuen, die sich mit dem Gedanken befassen, später einmal ins europäische Ausland auszuwandern, denn nun können auch Immobilien wie Wohnungen und Häuser im europäischem Ausland erworben werden, die zur Anschaffung durch das geförderte Riester-Kapital genutzt werden dürfen. Denn auch dies war zuvor durch die deutsche Regelung ausgeschlossen und es durften so nur Immobilien in Deutschland angeschafft werden. Nun bleibt abzuwarten, wie schnell hier Deutschland das EuGH-Urteil in nationales Recht umsetzt, damit alle späteren ausreisewilligen Deutschen und Erwerbstätige in Deutschland auch davon profitieren können.
  25. "Die Rückwanderer", dass ist sozusagen das Gegenstück der VOX-Sendung Goodbye Deutschland! Die Auswanderer. Selbstverständlich aus der selben Produktionsschmiede und wird auch beim Fernsehsender VOX ausgestrahlt. Und was soll man sagen, auch hier ist wieder eine Familie dabei die, wie das Format der Sendung vermuten lässt, nicht aus Deutschland nach Spanien auswandert, sondern aus Spanien wieder zurück nach Deutschland einwandert. Warum auch nicht, was sich in die eine Richtung verkaufen lässt, sollte in die andere ja doch locker auch funktionieren. Dieses mal geht es, was den spanischen Teil der Sendung angeht, um die Familie Kessler bestehend aus den beiden Köchen Markus Kessler und Conny Kessler. Beide waren auf Teneriffa als Köche tätig und hatten sogar ein eigenes Restaurant. Doch das mit dem eigenem Restaurant lief dann nicht so wie es sollte und so mussten sie es aufgeben un auch die Frau arbeitet nun nicht mehr als Köchin. Nach siebzehn Jahren wollen sie nun zurück nach Deutschland. Was mich dabei erstaunt ist, dass sie selbst eine vierzehnjährige Tochter haben namens Marie, also in Spanien geboren und dort auch aufgewachsen ist. Für sie wird das mit Sicherheit nicht so lustig sein. Leider habe ich die erste Sendung verpasst, aber es scheint mir so als würde es sich hier wieder um eine Familie handeln, bzw. bei den Eltern, die auch in Deutschland keine wahre Freude an ihrer Existenz haben werden. Schaut mir eher nach der Flucht vor Problemen aus, die sie ebenso in Deutschland haben werden. Naja, mal schauen was da wie wird...