Community durchsuchen

Zeige Ergebnisse für die Stichwörter "'cádiz'".

  • Suche mithilfe von Stichwörtern

    Trenne mehrere Stichwörter mit Kommata voneinander
  • Suche Inhalte eines Autors

Inhaltstyp


Kategorien

  • Land + Leute
  • Kunst + Kultur
  • Essen + Trinken
  • Urlaub + Reisen
  • Politik + Wirtschaft
  • Flora + Fauna
  • Freizeit + Sport
  • Unterhaltung + Medien
  • Lifestyle + Mode
  • Wissenschaft + Technik
  • Leben + Arbeiten

Forum

  • Spanien-Kleinanzeigen: Dienstleistungen + Marktplatz
    • Häuser- + Wohnungsanzeigen in Spanien
    • Stellenanzeigen zu Spanien
    • Spanien-Kleinanzeigen Allgemein
  • Auswandern + Leben in Spanien
    • Auswandern nach Spanien
    • Arbeiten, Ausbildung + Studieren in Spanien
    • Behörden, Dokumente + Rechtliches in Spanien
    • Wohnen, Immobilien + Grundstücke in Spanien
    • Gesundheit + Medizin in Spanien
  • Allgemeines zu Spanien
    • Regionen + Städte in Spanien
    • Unterhaltung, Kunst + Kultur in Spanien
    • Essen + Trinken in Spanien
    • Flora, Fauna + Haustiere in Spanien
    • Sport + Spanien
    • Politik + Wirtschaft zu Spanien
    • Internet, Handy + Telefonie in Spanien
    • Spanien Allgemein
    • Spanien-Podcast
  • Urlaub + Reisen - Spanien
    • Urlaub + Reisen in Spanien
    • Übernachtungen + Ferienunterkünfte in Spanien
    • Sehenswürdigkeiten in Spanien
    • Reiseberichte zu Spanien
  • Die spanische Sprache - La lengua española
    • Spanischkurs - Spanisch lernen
    • Spanische Sprache Allgemein
    • Spanisch: Grammatik, Orthographie + Rechtschreibung
    • Spanisch: Wortschatz + Wörterbuch
    • Übersetzungen - Spanisch-Deutsch + Deutsch-Spanisch
    • Spanische Literatur + Texte
    • Se habla español
  • Sonstiges
    • Neu hier? - Vorstellungen
    • Lateinamerika
    • Plauderecke
    • Forenspiele
    • Informationen + Support

Kalender

  • Spanien-Treff Kalender
  • Spanische Feiertage - Festivos españoles

9 Ergebnisse gefunden

  1. Hallo, ich suche eine Wohnung in Cadiz von Ende Februar bis Ende Mai. Ich bin beruflich dort, brauche lediglich ein Schlafzimmer, Küche, Bad. Ich kann bis zu 350-400 € im Monat zahlen. Kann mir da jemand was empfehlen oder mir sagen wo ich was am besten finde? Vielen Dank
  2. Hallo bin neu hier

    Hallo Mein Name ist Irene. Ich bin geborene Österreicherin, 32 Jahre jung und Halbspanierin, meine Grosseltern sind aus Cadiz, und ich liebe Spanien, die Kultur und alles was dazu gehoert. Ich denke schon seit langem darueber nach nach Spanien auszuwandern, und moechte den Schritt nun endlich wagen. Vielleicht gibt es hier in diesem Forum Leute die bereits in Spanien leben, arbeiten also Ihren Lebensmittelpunkt in dieses unglaubliche Land verlegt haben, und wenn ja vielleicht gibt es ja ein paar Tipps für mich. Im großen und ganzen freue ich mich auch einfach nur mich mit anderen auszutauschen. Freue mich auf Nachrichten. Bis bald Irene
  3. Hallo zusammen, haben die letzten Tage viel Zeit am Strand verbracht, da ich ein paar Tage Urlaub hatte. Wir sind die Kueste abgefahren von Marbella bis Chiclana. Dabei ist mir aufgefallen das wir hier im moment ein Problem mit Feuerquallen haben. Besonders Schlimm war es in Marbella, Estepona, Fuengirola und Campo de Gibraltar. Ab Tarifa haben wir keine Quallen mehr im Wasser gesehen. Es ist Stellenweise Wirklich sehr Gefaehrlich und man sollte sehr Gut auf seine Kinder aufpassen, und am besten ein Netz oder Sieb mitnehmen um die Tierchen einzufangen. Nach nur einer Stunde haben wir einen zweiten Eimer gebraucht. Uebrigens sind das nur Kleine Quallen, aus der Bucht von Algeciras ( Palmones) In Marbella waren die Quallen viel Groesser. LG Andalucia
  4. Espera Provinz Cádiz

    Espera, ein kleines Dorf in der Provinz Cádiz. Eine sehr alte Ansiedlung mit maurischer Burg Fatetar aus dem 13 Jahrhundert, gebaut auf römischen Fundamenten. Im Ort die Kirche Santa María de Gracia. Auf einem Hügel mit ca. 140 Höhe, Straßen bis zu 20% Steigung. Leben ca. 4000 Einwohnern einigermaßen in einem schönen, gepflegten Bergdorf mit Blick auf die Sierra de Cádiz. Es gibt weißgekalkte Häuser und ein paar Bars, Sportgelände, Basketballplätze, Tennisplätze und ein neues Fußballstadion. Alles wurde fertig, bevor die Krise kam. Orte in der Nähe Arcos de la Frontera - hoch über dem Fluß Guadalete auf einem Bergrücken gelegen. Eines der schönsten weißen Dörfer Andalusiens Bornos - Schloss del Fontanal, Schlossburg de los Rivera; Kirche Santo Domingo de Guzmán; Kloster Corpus Christi, Stausee Villamartín - Kirchen San Francisco, de las Angustias und de las Virtudes; Bürgerpalast de los Topete, auf der Strecke nach Prado del Rey: Burgruinen Parajete. Prado del Rey - Kirche Nuestra Señora del Carmen; 4 km außerhalb: römische Ruinen "Iptuci". Naturpark Sierra de Grazalema Der Name des Dorfes, "Espera", bedeutet übersetzt "warte". Genau das wollen immer weniger, warten. Nicht in Espera, nicht in Spanien. Vor ein paar Monaten hat es Espera in die spanischen Abendnachrichten geschafft. Espera war das erste Dorf, das seinen Arbeitslosen Deutschunterricht anbot, kostenlos.
  5. Olvera, Provinz Cádiz

    Der Ort Olvera kam wegen der vielen Olivenhaine in seiner Umgebung zu seinem Namen. Schon von weitem wirkt die Pfarrkirche, die auf den Resten einer maurischen Moscheeruine erbaut wurde und die Burgruine am höchsten Punkt des Dorfes sehr imposant. Die Ruine der maurischen Burg ist aus dem 12. Jahrhundert. Die Kirche „La Encarnación“ ist ein Bauwerk aus dem 19. Jahrhundert und steht in einem einmaligem Kontrast zur Ruine, die ebenso wie die Kirche von den typischen kleinen weißen Häuserreihen mit ihrem engen Gassen umgeben ist. Die Landschaftsbild um Olvera ist von Landwirtschaft geprägt, es gibt dort viele Olivenhaine zu sehen und jede Menge Kornfelder. Etwas abgelegen vom den üblichen Touristenrouten ist Olvera eines der hübschesten weißen Dörfer dieser Gegend. Schon der Weg dorthin ist einfach sehenswert. Von 1923 – 1929 während der Diktatur von General Rivera sollte Olvera die Verbindung zwischen Almargen und Jerez de la Frontera werden. Da dieses Vorhaben scheiterte, dienen die ehemals für Gleise geebneten Wege als wunderschöne Wanderwege.
  6. Arcos de la Frontera wurde von den Römern „Arx-Arcis" genannt. Der Name bedeutete „hohe Festung“ Sie nannten diesen Ort so, weil er strategisch von großer Bedeutung war und leicht zu verteidigen. Arcos gilt als „Juwel“ unter den weißen Dörfern, es ist durch den maurischen Einfluss sehr geprägt. Im Jahr 1264 wurde die muslimische Bevölkerung aus der Stadt verjagt. Im Laufe Geschichte war Arcos de la Frontera im Besitz der Grafen und Herzöge Ponce und Leon. Die Altstadt von Arcos ist sehenswert, sie liegt auf einem steilen Felsen oberhalb vom Fluss Guadalete.Nicht nur durch die charakteristischen engen Gassen mit ihren weiß getünchten Häusern, sondern auch durch die vielen Stützbogen, die über den Gassen die Häuser miteinander verbinden. Hier gibt es viel zu sehen. Der Mittelpunkt der Altstadt ist der Plaza del Cabildo. Die Kirche Santa Maria hat eine besonders schöne Fassade und in ihrem Inneren kann man Wandmalereien aus dem 14. Jahrhundert bewundern. Es gibt auch einen Aussichtsbalkon von dem aus man einen tollen Blick über die Schlucht des Guadalete hat.Eine weitere Kirche mit Glockenturm ist die Iglesia San Pedro.Außerhalb der Stadtmauern befindet sich das Concento de la Caridad, ein Konvent aus dem 18. Jahrhundert.
  7. Setenil de las Bodegas liegt in der Provinz Cádiz zwischen Olvera und Ronda. Der Name dieses malerischen Ortes „Setenil“ bedeutet Sieben Mal Nichts (lat. septem nihil). „De las Bodegas“ bedeutet „des Weinkellers“ Sehr guten Wein kann man dort auch kaufen und natürlich den leckeren Schinken dazu, in den kleinen Straßen gibt es einige schöne Lädchen, die schon sehenswert sind wegen ihrer Fenster nach vorn und nur Felsswänden innen. Für Fotografen ist der Ort ein Traum, denn er fällt auf durch seine in die steilen Felswände hinein gebauten Häuser, es gibt sehr viele schöne Motive. Teilweise dienen die Felsüberhänge als Dächer der Häuser. Durch den Fluss Rio Guadalporcún wurden die Felsen früher ausgehöhlt. Setenil de las Bodegas, sowie die umliegende Gegend war ca 200 Jahre das Grenzgebiet zwischen Christen und Mauren. Da der Ort durch die riesigen Felswände der am besten befestigste der Gegend war konnte es erst im Jahre 1485 nach dem siebten Anlauf von den katholischen Königen eroberbert werden. Es ist einfach spannend unter einem Dach aus Felsen seinen Café zu genießen oder von den steilen Hängen aus runter in den Ort zu schauen.
  8. Hallo ihr, ich brauche euren Rat in folgender Sache: Im Mai würde ich gerne für 3-4 Wochen nach Spanien gehen und dort eine Sprachschule besuchen (bin noch blutiger Anfänger). Ich suche einen ruhigen Ort, der nichts vom Massentourismus hat, wo es keine 24/7 Party gibt, sondern viel Ruhe und Erholung. Am liebsten möchte ich alles zu Fuß machen können, höchstens mit Bus, aber keine langen Wege mit (U-)Bahnen. Dann spielt das Wetter, bzw. die Temperaturen natürlich auch eine große Rolle. Am liebsten so warm wie nur möglich, Wasser wie Luft. Und kein Wind, oder wenig... Ich bin in meinen eigenen Recherchen bisher auf die oben genanneten Orte gestoßen. Nun stellt sich mir die Frage, ob zB Cadiz oder Conil windig/'kalt' sind, weil sie am Atlantik liegen oder ob Almunecar auch schon im Mai total überfüllt ist?! Ich weiß, dass ich ne lange Liste an Wünschen hab, mir ist auch klar, dass ich den perfekten Ort/Urlaub nicht finden werde. Aber vielleicht könnt ihr mir durch eure Erfahrungen die Entscheidung etwas leichter machen?! Danke schon im Voraus für jegliche Infos, Berichte, Tipps, Meinungen etc.! Liebe Grüße
  9. Der Kurzfilm "Sincerely, Spain" (Mit freundlichen Grüßen, Spanien) wirft in einer künstlerischen Weiße einen doch etwas anderen Blick auf das Land Spanien. Etwas ungewohnt und doch interessant. Hier noch einige Anmerkungen des Künstlers in Englisch: Sincerely, Spain