Community durchsuchen

Zeige Ergebnisse für die Stichwörter "'deutschen'".

  • Suche mithilfe von Stichwörtern

    Trenne mehrere Stichwörter mit Kommata voneinander
  • Suche Inhalte eines Autors

Inhaltstyp


Kategorien

  • Land + Leute
  • Kunst + Kultur
  • Essen + Trinken
  • Urlaub + Reisen
  • Politik + Wirtschaft
  • Flora + Fauna
  • Freizeit + Sport
  • Unterhaltung + Medien
  • Lifestyle + Mode
  • Wissenschaft + Technik
  • Leben + Arbeiten

Forum

  • Spanien-Kleinanzeigen: Dienstleistungen + Marktplatz
    • Häuser- + Wohnungsanzeigen in Spanien
    • Stellenanzeigen zu Spanien
    • Spanien-Kleinanzeigen Allgemein
  • Auswandern + Leben in Spanien
    • Auswandern nach Spanien
    • Arbeiten, Ausbildung + Studieren in Spanien
    • Behörden, Dokumente + Rechtliches in Spanien
    • Wohnen, Immobilien + Grundstücke in Spanien
    • Gesundheit + Medizin in Spanien
  • Allgemeines zu Spanien
    • Regionen + Städte in Spanien
    • Unterhaltung, Kunst + Kultur in Spanien
    • Essen + Trinken in Spanien
    • Flora, Fauna + Haustiere in Spanien
    • Sport + Spanien
    • Politik + Wirtschaft zu Spanien
    • Internet, Handy + Telefonie in Spanien
    • Spanien Allgemein
    • Spanien-Podcast
  • Urlaub + Reisen - Spanien
    • Urlaub + Reisen in Spanien
    • Übernachtungen + Ferienunterkünfte in Spanien
    • Sehenswürdigkeiten in Spanien
    • Reiseberichte zu Spanien
  • Die spanische Sprache - La lengua española
    • Spanischkurs - Spanisch lernen
    • Spanische Sprache Allgemein
    • Spanisch: Grammatik, Orthographie + Rechtschreibung
    • Spanisch: Wortschatz + Wörterbuch
    • Übersetzungen - Spanisch-Deutsch + Deutsch-Spanisch
    • Spanische Literatur + Texte
    • Se habla español
  • Sonstiges
    • Neu hier? - Vorstellungen
    • Lateinamerika
    • Plauderecke
    • Forenspiele
    • Informationen + Support

Kalender

  • Spanien-Treff Kalender
  • Spanische Feiertage - Festivos españoles

25 Ergebnisse gefunden

  1. Nicht alles, was die Spanier so Kultur und Feiern nennen, erschließt sich den dortigen Ausländern, bzw. in diesem Fall, den Deutschen. Hier eine leicht satirische, polemische und vielleicht auch etwas spöttische Reportage dazu. Como ven los alemanes las Fallas 1ªparte Como ven los Alemanes las Fallas 2ªparte
  2. Die Deutschen lieben Spanien

    Die Rekordjagd geht weiter! http://www.andaluz.tv/nachrichten/nachricht-andalusien.php?idNot=14125&url=tourismus-andalusien
  3. http://www.thueringer-allgemeine.de/web/zgt/politik/detail/-/specific/So-wollte-ich-nicht-arbeiten-Spanische-Pflegekraefte-erschrocken-ueber-Zus-1462987062 Guten Morgen allerseits, mich würde nun interessieren: wie ist denn die Situation in Altenheimen oder Krankenhäusern in Spanien im Vergleich zu Deutschland ? Haben die Spanier Recht ? natürlich weiß man das die Deutschen Krankenpfleger und Ärzte von der Schweiz oder anderen Ländern abgeworben werden. Wie ist die Ausbildung der Krankenpfleger im Vergleich zu uns ? Im Artikel steht das sie studiert haben ?
  4. Hallo, mein neues Wort für heute: Tag der Deutschen Einheit: Dia de la reunificación alemana - oder nur: reunificación alemana correcto ?
  5. Ich bin zwar ein erklärter Autobahnfahrer, möchte aber zur Zeit nicht wirklich dort unterwegs sein. Der Motorradfahrer, der durch so einen Blow Up ums Leben gekommen ist, hatte keine Chance. http://www.abendblatt.de/vermischtes/article117289928/Motorradfahrer-stuerzt-ueber-Hitze-Hubbel-und-stirbt.html
  6. Die Schlagkraft des ESM ist nicht annähernd ausreichend, um Italien oder Spanien im Falle eines Falles richtig unter die Arme greifen zu können. Aus diesem Grund soll der ESM nun aufgestockt werden. Über Umwege natürlich, schließlich muss der Beschluss des Bundesverfassungsgerichts vom September vergangenen Jahres umgangen werden. http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2013/06/18/banken-rettung-der-heimliche-zugriff-auf-die-deutschen-steuergelder/
  7. Das hatten wir doch alles schon einmal, oder? Aufbauend auf das neue Doppelbesteuerungsabkommen zwischen der Bundesrepublik Deutschland und Spanien vom 03.02.2011 wurde eine Absprache über die gegenseitige Amtshilfe in Steuersachen getroffen. http://www.123recht.net/article.asp?a=145892
  8. Spanien, Italien und die Türkei sind die am meisten gebuchten Urlaubsziele. Aber offenbar nur notgedrungen, denn wenn Geld und Zeit keine Rolle spielten, würden die Deutschen ganz woanders hinfahren. Die Wunschliste sieht momentan so aus: USA (Platz 1), Neuseeland, Australien, Malediven, Karibik, Südsee, Mauritius, Seychellen und Kanada (Platz 9). Lediglich Skandinavien auf Platz 10 liegt im Nahbereich – ist aber ebenfalls nicht gerade preiswert. http://www.welt.de/reise/article115648781/Hauptsache-Uebersee-Die-Traumziele-der-Deutschen.html
  9. Auf der Flucht vor der Krise brechen Zigtausende Südeuropäer nach Deutschland auf. Wie ergeht es ihnen hier? Junge Spanier, die auswandern wollten, berichten aus ihrem Leben: Manche sind angekommen, andere nie abgereist - oder schon wieder zurückgekehrt. http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/was-zuwanderer-aus-suedeuropa-in-deutschland-erlebten-a-867707.html
  10. Hallo zusammen, ich betreibe auf Lanzarote ein kleines, gemütliches Café, in dem man deutsches Brot, Brötchen, Kuchen und süße Teilchen oder auch Bockwurst und Leberkäs´Brötchen bekommt. Dazu natürlich Kaffee und kalte Getränke, alles zum Mitnehmen oder zum Verzehr direkt im Laden. Die Backwaren beziehe ich von einem deutschen Bäcker vor Ort, es ist also kein eigenes Backen erforderlich! Daher ist das Geschäft auch für branchenfremde eine gute Möglichkeit, um den Traum vom Auswandern wahr zu machen. Mein Café hat eine gute Lage, eingangs der örtlichen Shopping-Straße und in der Nähe des Strands und der Strandpromenade. Keine versteckte Postition, sondern gut zu finden. Als Kundschaft habe ich viele ansässige Deutsche, wie auch Touristen aller Nationen und Spanier. Aus persönlichen Gründen möchte ich wieder zurück nach Deutschland und suche daher jemanden, der das Geschäft gegen Zahlung einer Ablöse übernimmt. Ich freue mich über ernstgemeinte Zuschriften! Weitere Fragen beantworte ich dann natürlich gerne! Viele Grüße aus Lanzarote
  11. Hallo alle zusammen, ich bin neu hier und möchte mich mit Euch gerne austauschen über Eure Erfahrungen mit binationalen Beziehungen, insbesondere zwischen Afrikanern(innen) und Deutschen, würde mich freuen, wenn es interessierte Forennutzer gibt.
  12. In den Nachrichten hörte ich, dass die Deutschen wieder mehr reisen und für Spätbucher kaum noch Chancen bestehen. Gestiegen und weiter gut im Kurs der Deutschen sind hier Italien und Spanien. Auch Ägypten kann hier leicht zu legen obwohl es noch weit ab der Zahlen vor dem Arabischen Frühling liegt. Einzig nach Griechenland scheint es die Deutschen weniger hin zu ziehen, aufgrund der permanent negativen Medienberichte.
  13. Agrar Regierung sieht schwere Missstände auf Schlachthöfen Die Bundesregierung hat nach einem Bericht der „Saarbrücker Zeitung“ „schwerwiegende“ Zwischenfälle bei der Tötung von Schweinen und Rindern auf deutschen Schlachthöfen festgestellt. Agrar: Regierung sieht schwere Missstände auf Schlachthöfen - Deutschland - FOCUS Online - Nachrichten
  14. wisst Ihr vielleicht, ob man auch einen Dauerauftrag oder Lastschrift auch vom deutschen Konto machen kann, bei Strom und so? Die Bank sagte mir, dass sei kostenlos und kein Problem. Bekannte meinten ich müsse ein spanisches sein.
  15. Wenn man sich in spanischen Supermärkten bewegt, wird einem schnell klar, dass hier der Schwerpunkt der Konsumenten und des Marktes ein anderer ist. Auch jüngere Spanier genieren sich nicht, mal mit einem Einkaufstrolley einkaufen zu gehen und weil dies so ist, findet man selbst bei Aldi & Co Befestigungsmöglichkeiten für diese praktischen Einkaufsbeförderungsmittel. Einige Bilder habe ich in meinem eingefügt. Typisch ist oft der Schinken welcher für Spanien nicht fehlen darf und wo nicht selten eine Vielzahl an vollständigen Hinterschinken zum Kauf angeboten wird. Sehr groß und vielfältig fällt auch das Angebot an Thunfisch und Meeresfrüchten aus. Dem stehen dann auch die Joghurts in nichts nach. Oft finde ich hier in den Regalen Joghurt-Produkte, welche erst Jahre später ihren Weg in die deutschen Supermärkte finden. Da frage ich mich schon manchmal, ob hier zuerst diese Joghurts Produkte und das Kaufverhalten getestet werden, bevor sie nach Deutschland eingeführt werden? Groß fallen auch gerne mal die Portionen und Verpackungen aus, welche für den Sanitären-Bereich und Kosmetika benutzt werden. Also Shampoos, Waschmittel ebenso wie Schminkutensilien haben hier oft gerne mal XXL-Maaße. Die Plastiktüten gab es früher an der Kasse in Massen umsonst, kosten nun aber. Wobei die Kosten für deutsche Verhältnisse auch schon sehr preiswert sind, denn die Tüten kosten in Spanien nur 1 bis 2 Cent an der Kasse. Wenn man auf mehrere Regale von Fertigtütengerichte oder derartige Gewürzmischungen von Maggi und Knorr setzt, hat man in Spanien schnell verloren. Diese Vielfalt gibt es so in Spanien nicht. Dort gibt es jedoch neben Brühwürfeln mit Fleisch, Huhn, Schinken, Gemüßegeschmack usw. gleich komplette Soßen mit diesem Geschmack als Tetrapack, wobei hier natürlich auch noch Fischsoße gibt. So gibt es auch schon fertige Tomatensauce als Tetrapack, in Gläsern oder Dosen, welche mit Zwiebeln, Knoblauch und Olivenöl hergestellt wurden. Rein in den Topf, warm machen und schon kann man sie zusammen mit Nudeln servieren. Sehr einfach in der Zubereitung und vor allem schmeckt es auch. Leider habe ich derartig, leckere Tomaten-Soßen in Deutschland bisher noch nicht gefunden Dies waren jetzt mal grob die Unterschiede welche mir jetzt auf die Schnelle eingefallen sind. Wer will, darf dies gerne ergänzen
  16. Der deutsche Windenergieanlagenhersteller Nordex, hat für die Provinz Tarragona in Katalonien einen Auftrag bekommen, einen Windpark namens "Barbes", in Küstennähe zu errichten. Zwölf Großturbinen werden dann eine Leistung von bis zu 30 Megawatt erbringen. Die Anlage wird auf einem Bergrücken in etwa 400 Meter Höhe errichtet und man rechnet mit einem Jahresenergieertrag von 88 Gigawattstunden. Der Auftraggeber Eolia Renovables hat bereits mit den Bodenarbeiten begonnen um dort den Bau vorzubereiten. Nordex wird die ersten Turbinen dann im April errichten, so dass der Windpark im Sommer 2012 ans Netz gehen kann. Bei diesem Projekt ist die Elecnor-Gruppe ein Co-Investor und der Vertrag zum Bau der Anlage, beruht auf einen Vertrag mit dem Kraftwerksbetreiber Eolia Renovables aus Madrid.
  17. Habe soeben folgenden Artikel der deutschen Presse entnommen. Weiß jemand genaueres, ob es auch andere spanischen Gebiete betrifft? Palma de Mallorca – Ein eigenes Ferienhaus auf Mallorca, das ist der Traum von vielen Deutschen. Doch für manche, die ihn sich bereits erfüllten, wird der Traum jetzt zum Albtraum! Die balearischen Behörden lassen derzeit gleich mehrere Immobilien von Deutschen auf Mallorca abreißen, für die vor Jahrzehnten illegale Baugenehmigungen erteilt wurden. Insgesamt sind 900 Häuser in Gefahr. FERIENHAUS-KRIEG AUF MALLORCA! Fritz Seikowsky (54) aus München ist einer der betroffenen Hauseigentümer. Im Sommer 2000 kaufte der Unternehmer eine Finca in Llucalcari an der Nordwest-Küste – mit allen notwendigen Lizenzen. Was er nicht wusste: 1985 hatte die Gemeinde eine Baugenehmigung für das Grundstück erteilt, obwohl es in einem Naturschutzgebiet liegt. Naturschützer protestierten jahrelang, klagten – und bekamen recht. Im Dezember 2011 erhielt Seikowsky den Räumungsbescheid, seit vergangenen Freitag walzen Bagger sein Häuschen platt. „Es zerreißt mir das Herz“, so Seikowsky zu BILD. „Es ist so ein Irrsinn: Ich kann nichts dafür, verliere mit meinem kleinen Paradies viel Geld. Zusätzlich kostet der Abriss die Behörden Tausende Euro. Und die Natur wird damit mehr geschädigt als geschützt!“ Das Haus seiner Nachbarn wurde bereits vollständig abgerissen: Die Rentner hatten ihren Hauptwohnsitz auf Mallorca, mit mehreren Hunderttausend Euro ihr gesamtes Erspartes in das Haus gesteckt. Jetzt haben sie alles verloren, wohnen bei Freunden in Deutschland. Nicht mal Entschädigungen gibt es. Bürgermeister Jaime Crespí: „Die Forderungen der Hausbesitzer sind zu spät eingereicht worden.“ Frank Seikowsky: „Eine billige Ausrede, das stimmt einfach nicht!“ Experten erwarten noch viel mehr Abrisse: Allein an der Nordwest-Küste wurden in den 80ern 900 Häuser illegal gebaut – die meisten sind heute in deutscher Hand. Felicia]
  18. Spanien hat was Solar-Anlagen angeht gegenüber Deutschland einen eindeutigen, geographischen Vorteil. Aus diesem Grunde investieren auch deutsche Firmen in das Land. Aus München kommt die Firma BayWa, welche nun zusammen mit der baden-württembergische Wirsol Solar AG, rund 70 Kilometer nordwestlich von Alicante, einen neuen Rekord in Spanien brechen will. Dort soll ein Solarpark entstehen und zwar genau eine Photovoltaik-Freiflächenanlage mit einer Nennleistung von 70 Megawatt. Um dieses Projekt zu realisieren haben beide Unternehmen ein Joint Venture gebildet und die BayWa AG wickelt das Geschäft über ihre für erneuerbare Energien zuständige Tochter BayWa r.e España ab. Mit den Arbeiten zu dem etwa 150 Millionen Euro teurem Projekt, soll im April 2012 begonnen werden. Das Ende mit der vollständigen Inbetriebnahme ist für das Jahr 2012 geplant. Damit wäre dieser Solarpark, die größte Solar-Anlage Spaniens und einer der fünft größten weltweit.
  19. "Ist einmal der Ruf ruiniert, lebt es sich doppelt so ungeniert", so zumindest lautet ein altes Sprichwort. Die Realität sieht aber oft anders aus, wie die spanische Gurke seit dem EHEC-Vorwurf sozusagen am eigenem Leibe erfahren darf. Trotz bewiesener Unschuld, hat die vormals bei den Deutschen so beliebte spanische Gurke nicht den Gang zurück in die deutschen Supermarktregale geschafft. Schmollen und Heulen hilft da aber nicht viel und so wird nun kräftig die Werbetrommel für die spanische Gurke gerührt. Einst von der spanischen Agrarministerin Rosa Alguila in Leben gerufen, wird nun die Kampagne für die spanische Gurke patriotisch von zahlreichen Spaniern aufgenommen. Sogar der andalusische Traditionsverein FC Sevilla solidarisiert sich mit seinen Bauern und macht auf den Trikots Werbung für die heimische Gurke.
  20. hallo, wer moechte in Spanien leben und sucht eine solide Existenz ? Biete gut eingefuehrtes Geschaeft an der Costa Blanca zum Verkauf an, inkl. gueltiger Lizenz. Es handelt sich um deutsche Wurstspezialitaeten, dtsch Brot Broetchen und Lebensmittel. Lizenz fuer Imbiss ist vorhanden und kann zusaetzlich betrieben werden. Photos bei interesse per e-mail. Sehr guenstige Miete monatl. nur 400,-€ und sehr geringe Nebenkosten ca. 30,- € pro Monat Pauschalbesteuert, daher keinerlei Buchfuehrung oder sonstiges notwendig. Nur 250,- € Steuern alle 3 Monate Vb 12900,- € Kontakt per e-mail oder Tel. <Kontakt gerne über private Nachricht im Forum>
  21. Fly.com ist eine Reisesuchmaschine, welche auf zahlreiche Airlines und Online-Büros zurück greift und somit eine Meta-Suchmaschinen im Reisesektor. Mit Hilfe der dort anfallenden Anfragen zu Reisezielen, kann man Rückschlüsse auf das Reiseverhalten schließen. Hierzu wurden die Anfragen zu Flugzielen, für den Zeitraum Reisezeitraum Juli bis September 2011 ausgewertet. Dabei fielen 16,5 Prozent aller Suchanfragen auf Flugziele in Spanien. Dahinter kommt dann mit 13,5 Prozent die USA. Für Spanien ist Palma de Mallorca nach wie vor ein Dauerbrenner, gefolgt von Málaga und Barcelona. Die komplette Flugziel-Länderrangliste der Auswertung, schaut wie folgt aus: 1. Spanien 2. USA 3. Italien 4. Deutschland 5. Griechenland 6. Türkei 7. Großbritannien 8. Portugal 9. Kanada 10. Frankreich 11. Österreich 12. Kroatien 13. Thailand 14. Australien 15. Irland 16. Schweden 17. Russland 18. Tschechische Republik 19. Indonesien 20. Südafrika
  22. Es ist ja doch praktisch mit dem eigenem Fahrzeug zum Flughafen zu fahren. Mann kann bequem von zu Hause bis fast direkt vor dem Flughafen fahren und ebenso bei Ankunft wieder nach Hause. Lästiges Warten und Umsteigen von Regionalverkehr und Bahn entfällt und sogar die ein oder andere Taxifahrt. So kann sich dies durchaus rechnen, wenn nicht immer die hohen Parkgebühren an den Flughäfen wären. Kalkulieren ist hier oft schwierig, das die einzelnen Flughäfen hier nicht nur andere Tarife haben, sondern diese auch unterschiedlich gestaffelt sind und man so selbst an ein und dem selben Flughafen unterschiedliche Tagespreise hat. Hier zum kurzen Überblick eine Tabelle, welche einen kleinen Einblick in diesen Preisdschungel der großen deutschen Flughäfen bietet. Gestaffelt ist diese Tabelle nach Flughäfen und der jeweiligen Parkdauer und den Parkgebühren. Flughafen | Kurzzeitparken | 1 Tag | 1 Woche | 2 Wochen Auffällig ist hier, dass in Berlin-Tegel eine Tageskarte bis zu 140,- Ero kosten kann. :eek: Berlin-Schönefeld | bis 10 Minuten 0 - 2 Euro und ab 10 Minuten 2,50 - 8 Euro / 60 Minuten | 19 - 60 Euro | 79 - 109 Euro | 99 - 129 Euro Berlin-Tegel | bis 15 Minuten 50 ct und ab 15 Minuten 2,50 Euro / 15 Minuten | 26 -140 Euro | 75 - 109 Euro | 124 Euro Düsseldorf | bis 15 Min. 1,80 Euro und ab 15 Minuten 3,50 Euro / 60 Min. | 23 - 29 Euro | 39 - 69 Euro | 49 - 84 Euro Frankfurt / Main | bis 30 Minuten 2,50 Euro | 23,50 - 25 Euro | 49 - 115 Euro | 64 - 145 Euro Hahn im Hunsrück | bis 10 Minuten gratis und| ab 10 Minuten 2 - 2,50 Euro / 60 Minuten | 2,50 - 18 Euro | 17,50 - 95 Euro | 35 - 190 Euro Hannover | bis 30 Minuten 2 Euro und ab 15 MinutenMin. 2,50 Euro / 15 Minuten | 19 - 25 Euro | 39 -108 Euro | 46 - 150 Euro Köln / Bonn 1,50 / 15 Minuten | 18 - 25 Euro | 25 - 99 Euro | 44 - 158 Euro München | bis 30 Minuten 2,50 Euro | 14 - 40 Euro | 50 - 250 Euro | 64 - 250 EUR Stuttgart | 1 Stunde bis 3 Euro | 18 - 29 Euro | 50 - 203 Euro | 90 - 240 Euro Weeze am Niederrhein | 1 Stunde 3 Euro | 9,50 - 18 Euro | 39 - 70 Euro | 55 - 140 Euro
  23. Spanien hat Schwierigkeiten seine Position als beliebtestes Reiseland der Deutschen weiterhin gerecht zu werden. Wenn es um den Umsatz geht, dann liegt Spanien bei den deutschen Urlaubern immer noch vorne, doch verzeichnet Spanien weiterhin Einbußen. Auch die Briten und die Niederländer scheinen Spanien die Treue zu halten. Die Italiener und Franzosen bleiben da lieber im eigenem Land. Die Weltwirtschaftskrise zwingt halt viele zum umdenken und zu einer anderen Urlaubsplanung. Die damit einhergehende unsichere finanzielle Lage wirkt sich auch auf ein geändertes Buchungsverhalten aus. Die Urlaubs-Konsumenten sind dadurch abwartender in ihrer Urlaubsentscheidung was sich in einer Zunahme der kurzfristigen Buchungen widerspiegelt. So nehmen die Kurzfristbuchungen bis zu einem Monat vor der Abreise zu. Aber trotzdem sind gerade in Deutschland die Frühbucher recht beständig und der Anteil von echten Last-Minute-Bucher recht gering. Die Deutschen werden somit doch ihrem Ruf gerecht, planend und vorausschauen an Dinge heran zu gehen
  24. Freitag, 6. Februar 2009 Deutschland ist Reiseweltmeister aber unter den derzeitigen Voraussetzungen mit der Weltwirtschaftskrise schient sich langsam ein Umdenken bei den Deutschen anzubahnen. Der Deutsche Tourist bleibt da erst einmal zu Hause und wartet ab und wählt offenbar auch öfters sein Heimatland als Reiseziel aus. Auch der Flugtourismus schient darunter zu leiden, weil immer mehr Urlauber mit dem Auto reisen. Bei einer Umfrage von 4000 Menschen zu ihren Plänen wussten demnach 34,8 Prozent, also knapp jeder Dritte nicht, ob er verreisen werde. So drängt sich immer mehr in den Vordergrund wie man einen Urlaub günstig gestalten kann. Trotzt der pessimistischen Einstellung der Deutschen, rangiert Spanien aber weiterhin mit 8,2 Prozent bei den Reisplänen an oberster Stelle nach Deutschland, gefolgt von Italien mit 5,5 Prozent und der Türkei mit 5,2 Prozent Festgestellt wurde weiterhin, dass der Urlaub immer kürzer würde, also Kurzurlaube voll im Trend liegen.
  25. Samstag, 16. August 2008 Mit dem VIR Barometer gibt der Verband Internet Reisevertrieb VIR eine Übersicht und die aktuelle Stimmungslage zu den beliebtesten Ländern, Regionen und Städten heraus. Die dabei erzielten Ergebnisse beruhen auf den getätigten Buchungen der Mitgliedsunternehmen. Die quartalsweise Auswertung spiegelt den Trend und das Verhalten der Deutschen in ihrer Reiselust wieder. Während über die Quartale hinweg Türkei, Griechenland und Ägypten schon mal die Plätze untereinander tauschen und dies mal weniger oder heftiger, hält sich Spanien als einziges und damit beliebtestes Reiseland an der Spitze. Spanien ist nach wie vor die Nummer Eins, wenn es um das Auslandsreiseziehl der Deutschen geht und kein anderes Land scheint hier Spanien den Rang ablaufen zu können. Bei den Regionen erkennt man, dass Palma de Malorca unter den spanischen Regionen nach wie vor das bevorzugte Ziel der Deutschen in Spanien ist. Je nach Quartal wechseln sich dann noch Fuerteventura, Las Palmas und Teneriffa bei den restlichen Plätzen ab.