Community durchsuchen

Zeige Ergebnisse für die Stichwörter "'europa'".

  • Suche mithilfe von Stichwörtern

    Trenne mehrere Stichwörter mit Kommata voneinander
  • Suche Inhalte eines Autors

Inhaltstyp


Kategorien

  • Land + Leute
  • Kunst + Kultur
  • Essen + Trinken
  • Urlaub + Reisen
  • Politik + Wirtschaft
  • Flora + Fauna
  • Freizeit + Sport
  • Unterhaltung + Medien
  • Lifestyle + Mode
  • Wissenschaft + Technik
  • Leben + Arbeiten

Forum

  • Kleinanzeigen Spanien: Dienstleistungen + Marktplatz
    • Häuser- + Wohnungsanzeigen in Spanien
    • Stellenanzgebote zu Spanien
    • Kleinanzeigen Spanien Allgemein
  • Auswandern + Leben in Spanien
    • Auswandern nach Spanien
    • Arbeiten, Ausbildung + Studieren in Spanien
    • Behörden, Dokumente + Rechtliches in Spanien
    • Wohnen, Immobilien + Grundstücke in Spanien
    • Gesundheit + Medizin in Spanien
  • Allgemeines zu Spanien
    • Regionen + Städte in Spanien
    • Unterhaltung, Kunst + Kultur in Spanien
    • Essen + Trinken in Spanien
    • Flora, Fauna + Haustiere in Spanien
    • Sport + Spanien
    • Politik + Wirtschaft zu Spanien
    • Internet, Handy + Telefonie in Spanien
    • Spanien Allgemein
    • Spanien-Podcast
  • Urlaub + Reisen - Spanien
    • Urlaub + Reisen in Spanien
    • Übernachtungen + Ferienunterkünfte in Spanien
    • Sehenswürdigkeiten in Spanien
    • Reiseberichte zu Spanien
  • Die spanische Sprache - La lengua española
    • Spanischkurs - Spanisch lernen
    • Spanische Sprache Allgemein
    • Spanisch: Grammatik, Orthographie + Rechtschreibung
    • Spanisch: Wortschatz + Wörterbuch
    • Übersetzungen - Spanisch-Deutsch + Deutsch-Spanisch
    • Spanische Literatur + Texte
    • Se habla español
  • Sonstiges
    • Neu hier? - Vorstellungen
    • Lateinamerika
    • Plauderecke
    • Forenspiele
    • Informationen + Support

Kalender

  • Spanien-Treff Kalender
  • Spanische Feiertage - Festivos españoles

Finde Suchtreffer ...

Suchtreffer enthalten ...


Erstellungsdatum

  • Beginn

    Ende


Zuletzt aktualisiert

  • Beginn

    Ende


Suchtreffer filtern nach ...

Benutzer seit

  • Beginn

    Ende


Gruppe


AIM


MSN


Website URL


ICQ


Yahoo


Jabber


Skype


Wohnort


Interessen

13 Ergebnisse gefunden

  1. Gestern fand der Eurovision Song Contest 2016 statt, bei dem Spanien erstmals mit einem englischsprachigen Titel antrat. Die Sängerin Barei (Bárbara Reyzábal González-Aller) war mit dem Lied "Say Yay!" schon in Spanien recht erfolgreich, konnte aber beim Eurovision Song Contest damit nicht ganz nach vorne kommen. Sie landete nur auf Platz 22, was man als OK werten könnte, wenn einem nicht die komplette Punktevergabe, wie so oft beim ESC, völlig absurd vorgekommen wäre. Da sind Lieder hoch gevotet worden, die mit Abstand schlechter waren und auf jeden Fall viel schlechter waren als der Deutsche Beitrag Ghost von Jamie-Lee. Also das sie den letzten Platz belegt hat, war nicht fair und auch nicht begründet. Also der ESC war mal wieder eine komplette Farce. Barei - Say Yay! (Spain) 2016 Eurovision Song Contest
  2. Es wandern immer weniger Deutsche aus. Die Krise in Europa und die wirtschaftliche Situation in Deutschland, sind ein Grund dafür, warum Deutsche immer weniger auswandern. Die deutsche Wirtschaft wächst und benötigt zunehmend Fachkräfte. Auch der demografische Wandel macht sich selbst auf dem Arbeitsmarkt so langsam bemerkbar. Die beliebtesten Auswanderungsländer sind hierbei die Schweiz, gefolgt von der USA, Österreich, Großbritannien und der Türkei. Während bei den ersten ich durchaus davon ausgehe, dass es hierbei um auswandernde Arbeitnehmer oder Existenzgründer geht, frage ich mich beim letzten Land, wie viel Rentner dies sind, ebenso wie viele türkisch-stämmige Türken, welche wieder zurück in ihre Heimat ziehen? Ich gehe davon aus, dass die Gründe in die Türkei auszuwandern, überwiegend andere sind, als jene nach USA, Großbritannien, Schweiz und Österreich. Aus Polen, wie auch Spanien, kamen jedoch mehr Deutsche zurück, als diese dort eingewandert sind.
  3. Früher war ja bekanntlich alles besser, aber oft auch nur in der subjektiven Wahrnehmung der Vergangenheit. In der folgenden Grafik sieht man sehr schön, wie die Verkehrstote in Europa unterschiedlich gestiegen und gesunken sind. In großen Verbund von Deutschland, Schweiz, Österreich, Frankreich, Spanien und Portugal sind die Verkehrstote in einem positiven maaße gesunken. Deutschland hat seine Verkehrstoten innerhalb dieser zehn Jahre von 83 auf 44 Verkehrstote pro Millionen Einwohner reduziert. Spanien hat sich hier von 131 auf 41 verbessert. Das liegt sicherlich daran, dass man hier auch auf Deutschland in diesen Jahren viel mehr in der Verkehrserziehung, Infrastruktur und Fahrzeugtechnik gemacht hat. Fürs Reisen an sich, kann man sagen, dass man nun die Strecke zwischen den deutschsprachigen Ländern und Spanien, viel entspannter und beruhigter angehen kann
  4. Etwa hundert afrikanische Flüchtlinge stürmten von von Marokko aus, die spanische Exklave Melilla. An diesem Versuch waren rund 500 Flüchtlinge daran beteiligt, welche allesamt sehr aggressiv und gewaltsam, und dabei mit Schlagstöcken und Steinen gegen die spanischen und marokkanischen Grenzbeamten vorgingen. Der Einsatz von Gummigeschossen wurde mittlerweile auch bestätigt. Nicht wenige Tage zuvor hatten 250 Menschen versucht die spanische Exklave Ceuta zu erreichen. Bei diesem Versuch starben jedoch 16 Flüchtlinge, als sich die Guardia Civil durch den Einsatz von Gummigeschossen und Rauchkranaten gegen dir Flüchtlinge zu wehren versuchte. Die beiden spanischen Exklaven sind ein verlockendes Ziel für die Flüchtlinge, sind sie doch die einzigen europäischen Städte auf dem afrikanischem Kontinent und somit die einzigen europäischen Landesgrenzen in Afrika. So berichtet der spanische Geheimdienst, dass dort insgesamt 30.000 Migranten, die vor den Toren Ceutas und Melillas lagern. Die Flüchtlingsentwicklung spitzt sich indes immer mehr zu. Laut der Vereinigung für Menschenrechte in Andalusien (APDHA) erreichten 2012 insgesamt 2861Migranten die beiden Exklaven. Letztes Jahr waren es schon 4354 Migranten, was eine Steigerung von 34,3 Prozent ist.
  5. Mann kann viel über ein Land lernen, wenn man sich die Sicht der dortigen Leute aneignet. Eine eher amüsante Art dieser stellvertretenden Sichtweise, haben die Leute von Alphadesigner gemacht. Sie sind für so zahlreiche, visuelle Darstellungen bekannt. Wer möchte, kann eine ganze Reihe dazu in ihren Ausgaben Atlas der Vorurteile und Atlas der Vorurteile 2 erwerben. Jedoch sollte man schon ein wenig Englisch dafür können. Hier ist nun die Karte, Europa aus Sicht der Spanier
  6. Warum sollte man in einem Land leben wollen, dessen Wirtschaft nicht gerade so gut läuft? Warum zieht es immer wieder Menschen in ein Land wie Spanien um dort ihren Leben zu verbringen? Die Antwort könnte ganz leicht sein, weil Spanien das gesündeste Land für Menschen ist. Bezug nehmend auf die Daten des Medizin Journals The Lancet, wurde ein informative Infografik zusammen gestellt. Dort steht Spanien vor Italien mit einer gesunden Lebensjahren von 70.9 Jahren und einer Lebenserwartung insgesamt von 81.4 Jahren. Für diese Auswertung, wurden Daten über einen Zeitraum von 20 Jahren herangezogen. Gründe hierfür sind sicherlich das Klima, die Ernährung, Kultur, Lebensstil usw. sein. Auch jeden Fall kein Wunder, dass Spanien für Auswanderer so interessant ist. Deutschland liegt hier sogar zwei Plätze hinter Österreich auf Platz 7. Eine südliche Lage garantiert im übrigen keine gute Platzierung, wie Griechenland mit Platz 9 beweist. Damit dürfte klar sein, dass Meer, Sonne und Strand, nicht alleine für ein gesundes, langes Leben verantwortlich sind. via travelphant
  7. Hallo, Ab Mitte Mai werden wir entlang der nordspanischen Atlantikküste fahren, d.h. Biarritz (ja ich weiß, ist noch Frankreich) San Sebastian Bilbao Santander Gijon Auf jeden Fall möchten wir gerne den Picos de Europa besuchen. Welcher Ort wäre dafür ein geschickter Einstieg?? Und welche Route würdet Ihr im Nationalpark empfehlen? Wir sind mit dem Auto unterwegs, wollen viel Landschaft genießen, natürlich auch mal spazieren gehen, aber keine größeren Wanderungen machen. Ich freue mich auf Eure Antworten. Liebe Grüße Rosi
  8. Ich hörte heute etwas sehr Interessantes, doch mir fehlt jedes Hintergrundmaterial. Weiß einer von Euch, ob es tatsächlich möglich ist, sich in Zukunft auszusuchen, ob man aus jedem europäischen Land in dem man gearbeitet hat die Rente getrennt (wie bisher) ausgezahlt haben möchte oder ob man alles in einen Topf geschmissen haben will und dann aus dem Land, in den man resident ist, eine Gesamtrente bekommt? Bevor so eine Frage z.B. an mich herangetragen wird, möchte ich mir ganz genau ausrechnen können, was jeweils unter dem Strich herauskommt. Was wäre z.B., wenn ich mich für eine Auszahlung in E entscheide und das Land bekommt noch größere Wirtschaftsprobleme bis hin zur Zahlungsunfähigkeit? Sollte man sich als Zahler das vermeintlich wirtschaftlich stabilere Land heraussuchen? Ich werde natürlich selbst auch nach dem Thema googeln, fände es aber klasse, wenn Ihr helfen könnt, Licht in diese Angelegenheit zu bringen.
  9. Donnerstag, 2. Oktober 2008 Auch wenn man in Deutschland viel und ständig über die Zuwanderung aus dem Ausland klagt, so liegt Deutschland nicht an erster Stelle in Europa, was die Zuwanderung angeht. Das beliebteste Einwanderungsland ist Spanien, gefolgt von Deutschland und Italien. So sind im vergangenem Jahr laut dem Statistischem Amt der EU (Eurostat), rund eine Million (1,016 Mio.) Menschen nach Spanien eingewandert. Denn durch seine geografische Lage und Nähe zu Afrika, ist Spanien einer andauernden Migrationswelle aus Afrika ausgesetzt. Deutschland liegt mit 682.700 Zuwanderern fast um die Hälfte zurück und fast gleichauf mit Italien, welches eine Zuwanderung von 557.700 Menschen im vergangenem Jahr verzeichnete.
  10. Die Picos erhielten ihren Namen von heimkehrenden Seefahrern da sie schon aus hunderten von Kilometern zu sehen waren. Kein Wunder – hier sind 200 Berge über 2000 m Höhe. Der höchste Gipfel ist der Torre de Cerredo mit 2648m. Aber fangen wir erst mal mit dem Ausgangspunkt an. Ribadesella ist ein kleiner Fischerort an der Mündung des Sella in Asturien. Der Ort teilt sich in zwei Hälften auf. An der Ostseite liegt die Altstadt und der Hafen, an der Westseite das zur Saison sehr beliebte Strandviertel. Eine Brücke verbindet die beiden Stadtteile und war 1890 die längste in ES. Da wir in de Vorsaison dort waren und auch hier ein Hotel für einge Tage hatten war es auch noch sehr ruhig. Aber genug über Riba. Einige Fotos.
  11. Die Picos de Europa warten mit 200 Bergen über 2000m Höhe auf. Der höchste Gipfel ist der Torre de Cerredo mit 2648m. Da es nur rund 30 Km bis zum Meer sind ist es natürlich eine sehr reizvolle Lage. Am Meer mal baden und dann schnell in die Berge an die beiden Gletscherseen Enol und Ercina. Eine sehr reizvolle Landschaft welche ich hier mal zeigen möchte. Wir haben einige Übernachtungen in Ribadesella gehabt. Für diejenigen welche es nicht wissen. Die Picos sind an der Biskaya. Ja ich weiß - auch von der Sierra Nevada ist man auch ganz schnell am Wasser.
  12. Dienstag, 9. Dezember 2008 In Europa ist viel Bewegung, besonders in Spanien, Deutschland und Großbritannien, denn dies sind die größten Einwanderungsländer in Europa. Unangefochten an der Spitze ist und bleibt dabei Spanien mit 803.000 Menschen vor Deutschland mit immerhin 558.500 Einwanderern, kurz gefolgt von Großbritannien mit 451.000 Menschen. Diese Daten stellte das Europäische Statistikamt Eurostat in Luxenburg zusammen. Von diesen Einwanderern stammen jedoch nur 40 Prozent selbst aus einem der EU-Staaten. Aufgrund seiner geographischen Lage, war dieser Anteil in Deutschland mit 57 Prozent jedoch deutlich höher, wobei die Quote in Deutschland mit 6,8 Einwanderern pro 1000 Einwohnern nur knapp über dem EU-Durchschnitt von 6,2 liegt. Mit 28,8 Einwanderern pro 1000 Einwohnern hat Luxemburg in Europa die höchste Einwanderungsquote pro Einwohner. Für Spanien scheint sich aber nach wie vor nicht viel geändert zu haben.
  13. Laut einer Untersuchung der Universität Valencia, welche die Konzentration von Kokain auf den spanischen Geldscheinen untersuchte, liegt diese in Spanien bei weitem höher, als in anderen europäischen Ländern. Dies steht im direkten Zusammenhang mit dem Kokainkonsum in Spanien. Begünstigt wird dies durch die geografische Lage Spaniens als Schmuggell- und Und Umschlagplatz von Kokain aus Lateinamerika.