Community durchsuchen

Zeige Ergebnisse für die Stichwörter "'film'".

  • Suche mithilfe von Stichwörtern

    Trenne mehrere Stichwörter mit Kommata voneinander
  • Suche Inhalte eines Autors

Inhaltstyp


Kategorien

  • Land + Leute
  • Kunst + Kultur
  • Essen + Trinken
  • Urlaub + Reisen
  • Politik + Wirtschaft
  • Flora + Fauna
  • Freizeit + Sport
  • Unterhaltung + Medien
  • Lifestyle + Mode
  • Wissenschaft + Technik
  • Leben + Arbeiten

Forum

  • Spanien-Kleinanzeigen: Dienstleistungen + Marktplatz
    • Häuser- + Wohnungsanzeigen in Spanien
    • Stellenanzeigen zu Spanien
    • Spanien-Kleinanzeigen Allgemein
  • Auswandern + Leben in Spanien
    • Auswandern nach Spanien
    • Arbeiten, Ausbildung + Studieren in Spanien
    • Behörden, Dokumente + Rechtliches in Spanien
    • Wohnen, Immobilien + Grundstücke in Spanien
    • Gesundheit + Medizin in Spanien
  • Allgemeines zu Spanien
    • Regionen + Städte in Spanien
    • Unterhaltung, Kunst + Kultur in Spanien
    • Essen + Trinken in Spanien
    • Flora, Fauna + Haustiere in Spanien
    • Sport + Spanien
    • Politik + Wirtschaft zu Spanien
    • Internet, Handy + Telefonie in Spanien
    • Spanien Allgemein
    • Spanien-Podcast
  • Urlaub + Reisen - Spanien
    • Urlaub + Reisen in Spanien
    • Übernachtungen + Ferienunterkünfte in Spanien
    • Sehenswürdigkeiten in Spanien
    • Reiseberichte zu Spanien
  • Die spanische Sprache - La lengua española
    • Spanischkurs - Spanisch lernen
    • Spanische Sprache Allgemein
    • Spanisch: Grammatik, Orthographie + Rechtschreibung
    • Spanisch: Wortschatz + Wörterbuch
    • Übersetzungen - Spanisch-Deutsch + Deutsch-Spanisch
    • Spanische Literatur + Texte
    • Se habla español
  • Sonstiges
    • Neu hier? - Vorstellungen
    • Lateinamerika
    • Plauderecke
    • Forenspiele
    • Informationen + Support

Kalender

  • Spanien-Treff Kalender
  • Spanische Feiertage - Festivos españoles

23 Ergebnisse gefunden

  1. Die Frauenwelt bewundert den Australier Chris Hemsworth, den Schauspieler mit der nett gebauten Figur, welcher den Thor in Filmen wie The Avengers spielt. Doch welche Frau würde zu einem solchen Frauenschwarm passen? In diesem Fall ist es eine Spanierin, Elsa Pataky. Elsa Pataky ist Schauspielerin und Model. Eigentlich heißt sie ja Elsa Lafuente Medianu, aber für ihre Schauspielkarriere wählte sie den Namen ihrer Großmutter mütterlicherseits, Pataky. Denn ihre Mutter ist gebürtige Rumänin und nach der Scheidung ihrer Eltern war es ihr Wunsch bei der Mutter weiter zu leben. Als Schauspielerin ist sie in Spanien bekannt und international vor allem durch ihre Rolle in den Filmen Fast & Furious, bei welchem sie seit 2011 mit dabei ist. In Spanien kennt man sie aus der Fernsehserie "Al Salir de Clase", aber auch aus dem Filmen "El arte de morir - The Art Of Dying – Die Kunst zu sterben". Ende 2010 heiratete sie ihren Schauspielkollegen Chris Hemsworth. Gemeinsam haben sie eine Tochter und zwei Zwillingsjungen. La entrevista de Elsa Pataky en WH
  2. Wenn ich die Presse jetzt richtig verfolgt habe, sind in den letzten Tagen gleich zwei Männer bei einem Stierlauf ums Leben gekommen. Sie filmten die Tiere mit ihren Smartphones und achteten dabei nicht mehr auf ihre Umgebung, was ihnen zum Verhängnis wurde. Mag jeder dazu stehen wie man will, aber Stiere sind keine Kuscheltiere und daher sollte man diese Tiere, vor allem bei solchen Veranstaltungen, nicht unterschätzen. Das heißt auch, man sollte die jeweilige Veranstaltung kennen, deren Ablauf und vor allem auch schauen, was dort für Tiere laufen und wie sich sich dort verhalten. Die Stiere können bis zu einer halben Tonne wiegen, und je nach Veranstaltung, laufen dort noch mehr davon herum und kommen unverhofft aus anderen Richtungen. Dann gibt es da noch all die anderen Läufer die stolpern und selbst zum Hindernis werden oder Zuschauer die vor lauter Gafferei, die Fluchtwege nicht frei machen und verstopfen. Es ist schon ohne "mittendrin" Fotos oder Video gefährlich genug, als das man sich noch mit einer derartigen Tätigkeit ablenken lässt. Man stellt sich ja auch nicht beim Grand Prix, mitten auf eine Formel 1 Strecke, um dort dann besonders tolle Bilder von den auf einem zu rasenden Formel 1 Autos, machen zu können
  3. Schon ungewöhnlich, dass ein Wort wie Poltergeist, nicht nur im Spanischen oder Englischen keine eigene Übersetzung erfahren hat, sondern auch in den meisten anderen Sprachen. Hervorragend für einen Filmtitel, der dann ebenso kaum übersetzt werden muss und mit nur ein und demselben Wort nahezu alles aussagt, worum es in dem Film geht. 1982 feierte der Horror-Klassiker seinen Siegeszug in den Kinos und konnte zwei weitere Nachfolger nach sich ziehen. Kein geringerer als Steven Spielberg war an dem ersten Film beteiligt und so wurde dieser auch für die damalige Zeit, aufwendig mit Effekten produziert. An den Effekten war wie bei damaligen Spielberg-Produktionen üblich, nur die gute ILM (Industrial Light & Magic) von Geroge Lucas für verantwortlich, welche auch für die Effekte für Star Wars verantwortlich sind. Dieses Jahr ist nun das Remake erschienen und da gilt es hohe Erwartungen zu erfüllen, besonders auch für jene, die schon das Original kennen oder jene, welche die Standards der heutigen Horror Filme gewohnt sind. Kein leichtes Unterfangen, wenn man all diesen Erwartungen gerecht werden will und die damalige Geschichte, so gut es geht adaptieren und in die heutige Zeit transportieren will. Exklusiv: POLTERGEIST Trailer German Deutsch [2015] Neben den Effekten steht und fällt alles mit guten Schauspielern und dies ist besonders dann wichtig, wenn Kindern eine tragende Rolle zukommt, wie in diesem Film. Da hat man eine sehr gute Hand bei der Auswahl bewiesen und von Jung bis Alt, sich gute Charaktere und Darsteller geholt. Die Geschichte selbst wurde passend in die heutige Zeit transportiert, dabei eine gewisse Eigenständigkeit erhalten, ohne das Ansehen des alten Klassikers zu schaden. Hier hat man beim Drehbuch und der Umsetzung alles richtig gemacht, so das die Story passt. Die Effekte lassen nicht zu wünschen übrig, sind so eingebaut, dass sie der Story dienen und nicht dem Film zur Last werden. Die hat man ein wenig ausgetauscht, aber hier wollte man evtl. einige Sachen, auch nicht zu sehr 1:1 kopieren Alles in allem, ein gut gemachtes Remake, was selbst für mich, der das Original mehrfach gesehen hat, zahlreiche Schreckmomente beinhaltet und bis zum Ende gefallen konnte. Noch besser für mich, dass ich gerade in Spanien bin und hier der Film schon am 22. erschienen ist, wogegen er in Deutschland erst am 28. in Österreich am 29. und in der Schweiz am 30. heraus kommt
  4. Der spanische Streaming-Dienst Wuaki.tv, will bis spätestens nächstes Jahr, in elf weitere europäische Länder an den Start gehen. In drei Ländern sogar noch dieses Jahr, darunter auch Detuschland Schauen, wann die Lieblingsserie im Fernsehen läuft, auf welchem Sender ein Film ausgestrahlt wird, in die Videothek gehen um sich Filme auszuleihen oder gar ins Kino gehen, das alles war gestern. Heutzutage heißt das Zauberword Video-On-Demand. Ob Appe-TV, Chromecast, Smart TVs, Videospelkonsolen, Tablet, Laptop oder PC, heute schaut man sich bequem die Folgen und Filme an die man möchte, wann man möchte und das ganze ganz bequem von zu Hause aus. In Deutschland kennt man schon Dienste wie Wachtchever, Maxdome oder Amazon Prime. Für dieses Jahr hat sich schon der US-Branchenriese Netflix für Deutschland angekündigt, aber damit ist nun bei weitem nicht genug Konkurrenz auf dem Markt. Wuaki.tv ist ein spanischer Streaming-Dienst, der ebenfalls Video-On-Demand anbietet. Ihn gibt es seit 2010 und seit 2013 ist er auch in Großbritannien vertreten. Diese Expansion scheint so gut funktioniert zu haben, dass man demnächst auch gleich elf weitere europäischen Länder bedienen möchte. Keinen Moment zu spät, denn die Konkurrenz auf diesem Markt ist groß und mit Netflix kündigt sich der größte in dieser Branche an, ebenfalls Europa und Deutschland mit seinen Angebot zu überrollen. Diese Dienste erfreuen sich zunehmender Beliebtheit, weil sie es dem Konsumenten ermöglichen, zu oftmals günstigen Preisen, sich eine Vielzahl an Filmen und Serien nach Hause zu holen. Dabei kann man diese bequem am Fernseher, dem Computer, Tablet usw. anschauen. Oftmals verfügt man schon über die notwendige Hardware und spezielle Hardwareerweiterungen wie Apple-TV oder Chromecast, sind relativ preisgünstig zu bekommen. Bei Watchever kann man sich zum Beispiel für 8,99 Euro im Monat, dort alle Filme und Serien immer, wann immer und so oft wie man will, anschauen. Dabei merkt sich der Player auch, an welcher Stelle man welche Serie oder Film, zuletzt angeschaut hat und beim erneuten abspiele, startet er auch genau wieder von dort an, egal wie welche Filme man zwischendurch sich angeschaut hat. Dabei ist das Angebot auch noch jeden Monat kündbar und viele dieser Serien und Filme sind auch in HD-Qualität verfügbar und in der Regel auch in der Originalsprache verfügbar. Zahlreiche Vorteile gegenüber dem normalen Fernsehen und dem Kino. Je nach Streaming-Dienst, gibt es zudem noch die Möglichkeit, sich aktuelle Filme auszuleihen und gegen eine Gebühr anzuschauen. Sie kosten je nach Alter des Film zwischen ca. 3 und 5 Euro. Hinfahren zu einer Videothek, den Film ausleihen und am selben Tag wiederum zurück bringen, ist sicherlich günstiger, wenn man die Fahrtkosten nicht berücksichtigt und den Aufwand außen vor lässt. Die zahlreiche Konkurrenz auf diesem Gebiet, bringt ein größeres Angebot für den Zuschauer und senkst die Preise. Ich bin gespannt, wie das Angebot von Wuaki.tv aussehen wird und wie gut es für dem Deutschen Markt passen wird. Wuaki.tv will TV-Shows und Filme sowohl zum Mieten, als auch zum Kaufen anbieten. Ebenso will man sich hier breiter aufstellen und ebenso klassische Vertriebswege für DVD und Blu-ray Disc bestreiten. Auch auf das Cloud-basierte DRM-System von UltraViolet will man zurück greifen. Man will also den Dienst sowohl in der Tiefe, als auch in der Brete, entsprechend ausbauen um konkurrenzfähig zu bleiben. Es bleibt abzuwarten, wie am Ende die Konkurrenz unter all den Anbietern sich entwickeln wird, denn ich kann mir gut vorstellen, dass hier einige Federn lassen oder gar von anderen geschluckt werden. Mich persönlich würde ja interessieren, wie viele, spanisch sprachige Angebote hier Wuaki.tv anbieten wird?
  5. Die international erfolgreiche Serie "Game of Thrones" wurde bisher in Nord Irland, Island, Marokko, Malta, Kroatien und den USA gedreht. Nun könnte eventuell auch Spanien als siebtes Land hinzu kommen. Staffel 5 und 6 wurden schon vom Studio genehmigt, was angesichts des weltweiten Erfolges kaum verwundert und da die Produktiion für die 5. Staffel schon im Sommer beginnen soll, macht man sich nun schnell auf die Suche nach einem weiteren, geeigneten Drehort. Spanien schient dabei in der engeren Auswahl zu stehen und hier konkret Andalusien. Wenn denn dann also im Sommer dort gedreht werden sollte, könnte dies für den ein oder anderen Spanientourist ein kleiner Tipp sein um vor Ort bei den Dreharbeiten dabei zu sein Die Verfilmung basiert auf den Büchern "Das Lied von Eis und Feuer" (Canción de hielo y fuego) von George R. R. Martin und sind auch in Spanien sehr beliebt. Game of Thrones Season 4: Episode #8 Preview (HBO)
  6. "Más negro que la noche" (Darker than the night / Schwärzer als die Nacht) ist ein mexikanischer Film aus dem Jahr 1975, der dem Genre Suspenso zugeordnet wird. Es ist ein Klassiker und wurde nun in einer spanisch-mexikanischen Neuverfilmung aus der Taufe gehoben. Es ist das typische Horror-Psycho-Szenario. Ein altes, verlassenes Herrenhaus, jemand der dort verstorben ist, Erben, Freunde usw., die es dann dort hin zieht und plötzlich auftretende Erscheinungen und Morde. Für Jungs und Männer genau jene Filme, wo wir gerne mit der Partnerin hingehen, damit diese sich diese dann unaufgefordert an einen schmiegen Más Negro Que La Noche - Tráiler Oficial (HD)
  7. "Es grünt so grün" bzw. "The Rain in Spanin" ist kein spanisches Lied, aber doch eines, in dem zumindest sehr oft über Spanien gesungen wird. Es ist ja mehr so etwas wie ein Zungenbrecher in welchem das Wort Spanien/Spain benutzt wird. Komponiert wurde es im übrigen von Frederick Loewe, ein US-Amerikaner mit deutsch-österreichischen Wurzeln. Der Song stammte aus dem Musical und der gleichnamigen Verfilmung "My Fair Lady". Ich steh ja total auf diese alten Techni-Color-Hollywood-Filme Also hier haben wir die deutsche Version des Liedes "Es grünt so grün" Und nun die englische Version "The rain in spain" Jetzt aber die große Frage, was singt man in der spanischen Version? Hier hat man es recht elegant gelöst und den Titel und Reim auf "La lluvia en Sevilla es una pura maravilla" gemacht, wobei auch hier Spanien/España weiterhin vorkommt Gerade zu dieser Jahreszeit, wo hier die Felder so schön grün sind, surrt mir ständig dieser Song im Kopf herum
  8. Als Hauptstadt von Andausien, hat Sevilla seinen Besuchern zweifelsohne viel zu bieten. Das sollte sie auch, denn mit ihren 700.000 Einwohnern, ist sie die viertgrößte Stadt in Spanien. Und so wirbt auch Sevilla kräftig mit der Werbetrommel um Besucher für seine Stadt, so wie unter anderem im folgendem Video. Ven a Sevilla - Come to Seville
  9. Ein gutes Marketing für ein Land, welches auch erheblich vom Tourismus lebt, ist äußerst wichtig. Hier gibt es nun ein Werbefilm, welcher Spanien als Reiseland so weit hervorheben will, dass wer dort einmal war, immer wieder dort hin möchte. Mein Geschmack ist der folgende Spot nicht wirklich, aber ich bin da wohl nicht deren Zielgruppe Es ist kein Abschied, sondern ein "Bis bald!"
  10. Spanien in bewegten Bildern

    Ein wirklich gut gemachter Marketing-Film über Spanien, zum Teil mit vielen, sehenswerten Zeitrafferaufnahmen.
  11. Gestern erhielt ich eine E-Mail mit dem spanischen Titel, das Video über die spanische Königsfamilie, welches man uns nicht in Spanien zeigen will. Natürlich macht so etwas neugierig und so nahm ich mir die Zeit diese knapp 60 minütige Dokumentation anzuschauen. Es ist eine Dokumentanion der spanischen Königsfamilie des französischen Fernsesenders Canal+. Daher ist sie in französischer Sprache gedreht, aber hier mit spanischem Untertitel belegt. Grundsätzlich schaue ich mir solche Dokumentationen gerne an, weil sie viele Einblicke ermöglichen. Ich beliebe dabei aber auch recht skeptisch, denn auch die Produzenten solcher Filme, haben hier eigene Interessen und liefern das Material ab, welches ihnen, in ihrer Darstellung der Geschichte passt. Bei dieser Dokumentation empfehle ich das sogar sehr, denn zumindest ich habe hier schnell den Eindruck gewonnen, dass man hier mit aller Kraft ein entsprechendes Bild der Königsfamilie erzwingen will und zwar nicht gerade objektiv. Aber wie erwähnt, man bekommt trotzdem einen guten Einblick in viele Geschehnisse und Abläufe rund um den Alltag, Geschichte und Hintergründe der Königsfamilie. Jeder kann dabei selbst entscheiden, wie man gewisse Aussagen werten und deuten mag "El crepúsculo de un rey" (subtitulos en Español) de Canal + de Francia http://www.youtube.com/watch?v=4guCYjvD-xs Eines zeigt der Film aber deutlich, dass spätestens wenn der Prinz den Platz seinen Vaters als König einnimmt, sich sicher das ein oder andere ändern wird. Der Prinz genießt zwar auch Sympathien beim Volk, hat jedoch nicht den Bonus, den sein Vater hat. Dies alleine wird ihm sicherlich zu gewissen Abstrichen und Änderungen im Königshaus bewegen "können". Ob dies denn dann am Ende der Fall sein wird, weiß man jedoch mit aller letzter Gewissheit erst dann, wenn es am Ende eintrifft.
  12. Ich liebe Louis de Funès. Was habe ich in meiner Kindheit seine Filme gemocht, seine Mimik, den Klamauk seiner hyperverntilierenten und niemals rastlos gestikulierenden Figuren. Er ist wohl der sympathischste Choleriker, den die Leinwand je gesehen hat. Durch Zufall erfuhr ich, dass er spanischer Abstammung sein sollte. Wenn man sich seinen Vollständigen Namen anschaut, dann erklärt das schon einiges, denn er heißt Louis Germain David de Funès de Galarza. Das klingt doch schon eher wie einer dieser typisch langen, spanischen Doppelnamen. Seine Eltern waren Spanier, welche 1009 aus Sevilla nach Spanien auswanderten. Seine Mutter hieß Léonor Soto Reguera und sein Vater Carlos Luis de Funès de Galarza. Nun sollte sich auch einem der Name erschließen können Zehn Jahre später, 1914, wurde dann der kleine und später berühmte Louis de Funès in Courbevoie geboren. Wer hätte gedacht, dass mich mit diesem Menschen so viel mehr verbindet. Denn obwohl ich meinen Spanischen Pass behalten habe, bin auch ich das Kind von spanischen Auswanderern und nur ein wenig weiter, im Nachbarland Deutschland geboren und aufgewachsen
  13. Ein alter Film über den Festzug "Christus vom Meer" (Cristo del Mar) in Benicarló, zum dreihundertsten Jahrestag der Stadt. Cristo del Mar (1940) - 300 aniversario http://www.youtube.com/watch?v=Bi0UEqn7CaQ Evtl. aber auch nur für mich selbst interessant, weil ich die Veränderungen hier so deutlich sehe
  14. Übersetzer gesucht - Almeria

    Deutsche Filmproduktion dreht Ende Mai einen Kurzfilm in Tabernas/Almeria und sucht Unterstützer für Übersetzung vor Ort. Wir sind auf der Suche nach interessierten, organisatorisch fitten Menschen, die Lust haben unseren Film "Die Brunnenfrau" zu unterstützen. Ein kleines Team bestehend aus Regie, Kamera und Produktion wird ab dem 13. Mai in Almeria sein und die Produktion vorbereiten. Wir haben bereits einige lokale Kontakte vor Ort, würden uns aber über weitere Unterstützung freuen im Bereich der Kommunikation - Sprache und Kulturunterschiede. Konkret suchen wir jemanden, der während des Drehs für die spanischen Komparsen übersetzen könnte und/oder bei der Vorbereitung ebenfalls begleitend als Übersetzer fungieren könnte. Bei Interesse bitte einfach eine Mail an folgende Email-Adresse: <Kontakt gerne per Privater Nachricht im Forum> und wir schicken mehr Infos zur Produktion und gehen weiter ins Detail.
  15. Ich habe den Film James Bond 007: Skyfall gesehen und ich muss sagen, dass ich seit langem keinen so guten Bösewicht, bzw. gut gespielten Gegenspieler für James Bond gesehen habe, wie Javier Bardem in der Rolle der Raoul Silva. Böse, gemein, hinterhältig und auch witzig. Dies schauspielerisch so gut rüber gebracht und das obwohl diese Rolle einige Überraschungen offen hat, mit denen der Zuschauer so nicht rechnet. Da stiehlt der Golden-Globe-Träger, Daniel Craig schon teilweise die Show. James Bond 007: Skyfall - Interview mit Javier Bardem (Silva) Daniel Craig and Javier Bardem's Hair - The Graham Norton Show - Series 12 Episode 2 - BBC One
  16. War eben sehr überrascht, als ich den Trailer für den spanischen Film "The Pelayos" sah. Zum einen sah ich dort den deutschen Schauspieler Daniel Brühl (bekannt durch den Film Good Bye, Lenin!) in der Hauptrolle als Iván Pelayo und dann fand den auch super Lippensynchron. Also da passte Stimme, Mimik, Lippenbewegung 1A. Ich war erstaunt wie gut die das hier hinbekommen hatten. Dann macht ich mich ein wenig auf die Suche und was sehe ich? Daniel Brühl heißt mit vollständigem Namen Daniel César Martín Brühl González Domingo und ist in Barcelona geboren. Seine Mutter ist eine spanische Lehrerin und er spricht fließend Spanisch und Katalanisch. Das erklärt natürlich einiges Trailer THE PELAYOS
  17. Anhand des Trailers lässt sich nicht wirklich feststellen worum es so in dem Film "Spanien" geht. Immerhin, ein gut gewählter Tiel Aber es ist gut, dass es zu dem Film auch ein wenig Infos gibt. Zugegeben, aus der Beschreibung wird man auch nicht so richtig schlau. SPANIEN [Trailer]
  18. Heute um 20.15 Uhr zeigt das ZDF die spanische Adelsstory um "Felipe und Letizia". Es ist die Verfilmung um den spanischen Kronprinzen Felipe von Spanien und der Nachrichtensprechering Letizia Ortiz. Hier die Daten zum Film: Bei einer Dinnerparty begegnet Spaniens Thronfolger Prinz Felipe (Fernando Gil) der bekannten und attraktiven Nachrichtensprecherin Letizia Ortiz (Amaia Salamanca). Sofort ist der charmante Adlige von der eleganten Bürgerlichen angetan. Doch sein heftiges Werben lässt Letizia anfangs unbeeindruckt. Als die beiden sich aber doch ineinander verlieben, scheint ihre Bindung zum Scheitern verurteilt. Zu groß sind die Standesunterschiede. Doch Felipe bleibt entschlossen. Titel: Felipe und Letizia Regie: Joaquín Oristrell Darsteller: Amaia Salamanca, Fernando Gil, Marisa Paredes und andere Länge: 105 Min. Originaltitel: Felipe y Letizia Produktionsland: SP/D Produktionsjahr: 2010
  19. Das folgende ist ein nett gemachter Kurzfilm mit einigen sehr schönen Zeitraffer aufnahmen von Spanien. Es werden Landschaften, Windmühlen und Burgen gezeigt. Der Film wurde in fünf Tagen in Zentralspanien gedreht. Einfach anschauen und genießen. Spain
  20. Biutiful

    Am 10. März startet mit BIUTIFUL der neue Film von Alejandro González Iñárritu mit Javier Bardem in der Hauptrolle in den Kinos. Ein Film, den ich Euch unbedingt empfehlen will, da er die Geschichte des Kleinganoven Uxbal in Barcelona erzählt und die Stadt in einem selten gesehenen harten und faszinierenden Licht zeigt. Hier der Trailer zum Reinschauen: Mehr Infos und Szenen zum Film findet Ihr hier: Website: http://www.biutiful-derfilm.de Facebook: facebook.de/BiutifulDerFilm Youtube: youtube.com/biutifulderfilm
  21. Wer das Genre des Horrorkinos und Horrorfilme kennt, der kennt auch die Horrorthriller-Filmreihe SAW. In diesen Filmen werden einige sehr skurrile Foltermethoden gezeigt und diese dann auch sehr detailliert. Der neue scheint dann wohl etwas zu sehr in die Richtung Torture-Porn zu gehen und hat sich damit in Spanien ein X-Rating eingehandelt. Somit wird es nichts mit den ursprünglich geplanten 300 Kopien für den Film in Spanien, da ein so eingestufter Film mit fehlenden Jugendfreigabe in Spanien nur in Pornokinos gezeigt werden darf und man halte isch nun fest, in ganz Spanien soll es von denen nur 8 (acht) Stück geben. Ob man das so glauben soll? Also nicht das mit dem Film, sondern das es in Spanien nur acht Pornokinos gibt? In den USA hat SAW VI nur magere 14,8 Millionen Dollars eingespielt und liegt damit deutlich unter den vorherigen Teilen. In Spanien könnte aber die starke Zensur nun auch ein Glücksfall für den Verleiher sein, denn für potentielle Kunden ist ein Film der vorab so Zensiert und verboten wird, wiederum sehr begehrenswert. Ich frage mich nun ernsthaft ob diese Nachricht der Wahrheit entspricht oder nur eine wegen des Misserfolges in den USA forcierte Ente um in Europa mehr Leute in den Film zu locken?
  22. Freitag, 26. September 2008 Auch in Spanien hat die Musikindustrie ein ernsthaftes Interesse, ihre eigenen Interessen und die der Musiker zu wahren. Dabei wird mit eben solch harten Bandagen gegen die vermeintlichen Raubkopierer und deren Mittelsmänner vorgegangen. Doch nun hat dieser Kampf in Spanien einen herben Rückschlag erlitten. So ist man schon 2006 in Spanien gegen die Betreiber von Sharemula.com, einem Indizierungsdienstfür die beliebte P2P-Tauschbörse eDonkey, vorgegangen. Die im Auftrag der Rechteinhaber agierende Federación Antipiratería, ließ kurzerhand die Betreiber von Sharemula.com verhaften mit dem Vorwurf auf Verletzung des Urheberrechtes durch den Sharemula-Index, welcher durch die verwalteten Links auf unerlaubte Kopie von Musik und Filmen entstanden sein sollte. Dieser Fall wurde vor knapp einem Jahr, vor dem zuständigem Gericht in erster Instanz verhandelt, wo das Gericht die Angeklagten für nicht Schuldig befand. Begründet wurde dieser Urteilsspruch damit, dass die Angeklagten durch den Indizierungsdienst keinen wirtschaftlichen Vorteil erzielten. Mit einem solchem Urteil wollten sich die Rechteinhaber selbstredend nicht zufrieden geben. Immerhin waren unter ihnen die großen der Musikindustrie vertreten, wie die Hollywoodstudios Columbia, Disney, Twentieth Century Fox, Warner, Universal, Paramount, Sony and MGM mit ihren ganzen spanischen Tochtergesellschaften. Solch eine Niederlage wollte man nicht auf sich sitzen lassen und so ging man in Berufung. Am 18. September entschied nun das Berufungsgericht in Madrid erneut zugunsten der Angeklagten. Diese Niederlage wurde nun sogar noch herber für die Rechteinhaber, weil diesmal das Berufungsgericht sogar befand, dass „es völlig unerheblich sei, ob die Angeklagten entgeltlich oder unentgeltlich gehandelt haben“. Damit ist es nun amtlich, dass das bloße Setzen von Links auf unerlaubte Kopien von Musik- oder Filmdateien nicht strafbar ist. Zumindest nicht in Spanien und somit laut spanischem Recht. So teilte das Berufungsgericht auch mit, dass Links nichts anderes seinen, als „ein Mittel, um den Nutzern den Zugang zu einer anderen Website zu vermitteln“. Gegen dieses Urteil ist nun keine Berufung mehr möglich, was die Rechteinhaber nun weitaus mehr getroffen haben dürfte, als das zuvor ergangene Urteil aus der erster Instanz, wo es noch um das unentgeltliche Setzen von Links ging. Auch im europaweitem Kampf gegen die illegale Verbreitung urheberrechtlich geschützter Inhalte in Per-to-Per-Tauschbörsen ist dies ein herber Rückschlag in der bisher wenig erfolgreichen Strategie der Rechteinhaber, gezielt gegen Indizierungsdienste vorzugehen. Schon in Schweden hatte man ein Verfahren angestrebt, gegen den BitTorrent-Tracker The Pirate Bay. Dieses Verfahren befindet sich zur Zeit jedoch noch in der Schwebe. Auch hier argumentieren die Pirate-Bay-Betreiber, Links selbst würden nach schwedischem Recht keine Urheberrechtsverletzung darstellen. Das Verfahren und die Argumentation sind mit dem spanischen Sharemula-Fall vergleichbar. Es scheint auch so, als ob die Rechteinhaber versuchen würden, einzelne Urteile in den jeweiligen EU-Ländern zu festigen und zu etablieren. Eventuell möchte man so Fakten schaffen, bevor dann eines Tages ein EU-weites Urteil durch den europäischen Gerichtshof ausgesprochen wird. Nur scheint dieser Schuss bzw. diese Strategie alles andere als gelingen zu wollen. [url=http://www.golem.de/0809/62619.html]
  23. Liebe Spanienfreunde, Arsenal Filmverleih steht für anspruchsvolle Kinounterhaltung. Am Donnerstag, 17.9.2009, startet der Film SUSOS TURM von Tom Fernández mit dem aus den Filmen von Pedro Almódovar bekannten Schauspieler Javier Cámarain den Kinos – ein Film, der von der Heimkehr ins schöne Asturien handelt und die Liebhaber Spaniens in die Landschaft Asturiens und zu den dort lebenden Menschen versetzt. Zum Inhalt: Der Schwerenöter Cundo kehrt nach zehn Jahren Abwesenheit in seine Heimat zurück. Anlass ist der Tod seines besten Freundes Suso. Er plant, sich mit seinen alten Freunden zu Susos Ehren zu betrinken und ihnen dabei vorzuspielen, dass alles in seinem Leben bestens läuft, um danach sofort wieder zu verschwinden. Aber Suso hat mehr als ein Besäufnis im Sinn. Denn schon immer wollte er einen Turm bauen, um „die Dinge einmal von oben zu betrachten”. SUSOS TURM ist eine Komödie über die ernsthaften Dinge im Leben, darüber, seinen Platz im Leben und in der wunderschönen Landschaft Asturiens zu sich selbst zu finden. „Wenn Du stirbst, bevor Deine Träume sich erfüllen, sorge Dich nicht. Wozu gibt es Freunde?” Tom Fernández Wir würden uns freuen, Sie zu dieser schönen Komödie im Kino begrüßen zu dürfen! Weitere Informationen, Bilder, den Trailer etc. finden Sie auf unserer Homepage Arsenal Filmverleih. Bis nächsten Donnerstag im Kino! Viele Grüße, Sascha von Arsenal Filmverleih