Community durchsuchen

Zeige Ergebnisse für die Stichwörter "'geplant'".

  • Suche mithilfe von Stichwörtern

    Trenne mehrere Stichwörter mit Kommata voneinander
  • Suche Inhalte eines Autors

Inhaltstyp


Kategorien

  • Land + Leute
  • Kunst + Kultur
  • Essen + Trinken
  • Urlaub + Reisen
  • Politik + Wirtschaft
  • Flora + Fauna
  • Freizeit + Sport
  • Unterhaltung + Medien
  • Lifestyle + Mode
  • Wissenschaft + Technik
  • Leben + Arbeiten

Forum

  • Spanien-Kleinanzeigen: Dienstleistungen + Marktplatz
    • Häuser- + Wohnungsanzeigen in Spanien
    • Stellenanzeigen zu Spanien
    • Spanien-Kleinanzeigen Allgemein
  • Auswandern + Leben in Spanien
    • Auswandern nach Spanien
    • Arbeiten, Ausbildung + Studieren in Spanien
    • Behörden, Dokumente + Rechtliches in Spanien
    • Wohnen, Immobilien + Grundstücke in Spanien
    • Gesundheit + Medizin in Spanien
  • Allgemeines zu Spanien
    • Regionen + Städte in Spanien
    • Unterhaltung, Kunst + Kultur in Spanien
    • Essen + Trinken in Spanien
    • Flora, Fauna + Haustiere in Spanien
    • Sport + Spanien
    • Politik + Wirtschaft zu Spanien
    • Internet, Handy + Telefonie in Spanien
    • Spanien Allgemein
    • Spanien-Podcast
  • Urlaub + Reisen - Spanien
    • Urlaub + Reisen in Spanien
    • Übernachtungen + Ferienunterkünfte in Spanien
    • Sehenswürdigkeiten in Spanien
    • Reiseberichte zu Spanien
  • Die spanische Sprache - La lengua española
    • Spanischkurs - Spanisch lernen
    • Spanische Sprache Allgemein
    • Spanisch: Grammatik, Orthographie + Rechtschreibung
    • Spanisch: Wortschatz + Wörterbuch
    • Übersetzungen - Spanisch-Deutsch + Deutsch-Spanisch
    • Spanische Literatur + Texte
    • Se habla español
  • Sonstiges
    • Neu hier? - Vorstellungen
    • Lateinamerika
    • Plauderecke
    • Forenspiele
    • Informationen + Support

Kalender

  • Spanien-Treff Kalender
  • Spanische Feiertage - Festivos españoles

4 Ergebnisse gefunden

  1. Unter dem Titel „Stop watching us“ hat sich ein Protestzug im Internet organisiert. Für den 27. Juli wird nun zu Deutschlandweiten Protesten aufgerufen. Aber auch in anderen Ländern sind Demonstrationen gegen Prism und Tempora geplant. http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2013/07/16/ueberwachung-bundesweite-demonstrationen-geplant/
  2. Nun haben wir den Salat!!!!!!!!!!! Nächste Farce von Rajoy: Nachdem er meinte es würde ihm nicht gefallen Rezeptgebüren oder Copago zu erheben... Nun gefällt es ihm doch! Rentner zahlen 10%, Arbeiter 50% ect! Bin so sauer, das ich dem Kerl am liebsten...hat der sie noch alle??? Bisher hat er jedes, aber auch jedes seiner Worte gebrochen, genau wie ich mir das gedacht habe. Denn jedesmal sagte er..."ich möchte nicht, es gefällt mir nicht und so weiter, fasel , fasel. Und wen trifft das wieder??? Die, die so schon wenig haben! Glaube die menschen in Paro sind freigestellt, aber die Rentner und Gerinverdiener trifft es mit aller Härte.
  3. Moin liebe Leute, meine Kumpels und ich suchen nen schönes Ziel für einen Surfurlaub in Spanien! Erster Eintrag google hat das hier geliefert: Surfcamp Spanien . Hat auf uns nen ganz soliden Eindruck gemacht, aber bevor wir hier die Katze im Sack kaufen frag ich doch lieber nocheinmal Leute, die sich damit auskennen! Daher die bescheidene Frage an Euch, ob Ihr vielleicht andere, "bessere" Ziele kennt? Wir legen nicht sonderlich viel Wert auf Sehenswürdigkeiten, der Strand muss hübsch sein, die Wellen hoch und die Sonne stark . Wäre wirklich wunderbar, wenn sich hier 1-2 Tipps finden würden! Grüße
  4. Beim spanisch-italienischem Gipfeltreffen wurde zwischen beiden Ländern ein Abkommen unterschreiben, zur vermehrten Unterstützung der Meeresautobahn. Wer jetzt denkt, die Meeresautobahn wäre ein neues Megaprojekt aus Stahlbeton und Asphalt, der hat sich hier gehörig getäuscht. Bei dieser Meeresautobahn ist das Ziel, in den nächsten zwei Jahren 400.000 LKWs von der Straßen auf das Schiff zu bekommen. Also mit Schiffen soll diese Meeresautobahn realisiert werden. Bei den möglichen Routenvoschlägen und Verbindungen von privaten Betreibern wurden zur Zeit elf Verbindungen ausgemacht, darunter Civitavecchia-Barcelona, Palermo-Valencia, Salerno-Tarragona, Genua-Barcelona und Genua-Algeciras. Finanziell steht natürlich wie bei so vielen fiktiven Projekten noch nichts fest, nur das die Meeresautobahn auch eine Steigerung des Güteraustausches dienen soll, ohne dass dabei die Umwelt zusätzlich belastet wird. Naja, man wird sehen was hier die Zukunft bringt.