Community durchsuchen

Zeige Ergebnisse für die Stichwörter "'gesundheit'".

  • Suche mithilfe von Stichwörtern

    Trenne mehrere Stichwörter mit Kommata voneinander
  • Suche Inhalte eines Autors

Inhaltstyp


Kategorien

  • Land + Leute
  • Kunst + Kultur
  • Essen + Trinken
  • Urlaub + Reisen
  • Politik + Wirtschaft
  • Flora + Fauna
  • Freizeit + Sport
  • Unterhaltung + Medien
  • Lifestyle + Mode
  • Wissenschaft + Technik
  • Leben + Arbeiten

Forum

  • Spanien-Kleinanzeigen: Dienstleistungen + Marktplatz
    • Häuser- + Wohnungsanzeigen in Spanien
    • Stellenanzeigen zu Spanien
    • Spanien-Kleinanzeigen Allgemein
  • Auswandern + Leben in Spanien
    • Auswandern nach Spanien
    • Arbeiten, Ausbildung + Studieren in Spanien
    • Behörden, Dokumente + Rechtliches in Spanien
    • Wohnen, Immobilien + Grundstücke in Spanien
    • Gesundheit + Medizin in Spanien
  • Allgemeines zu Spanien
    • Regionen + Städte in Spanien
    • Unterhaltung, Kunst + Kultur in Spanien
    • Essen + Trinken in Spanien
    • Flora, Fauna + Haustiere in Spanien
    • Sport + Spanien
    • Politik + Wirtschaft zu Spanien
    • Internet, Handy + Telefonie in Spanien
    • Spanien Allgemein
    • Spanien-Podcast
  • Urlaub + Reisen - Spanien
    • Urlaub + Reisen in Spanien
    • Übernachtungen + Ferienunterkünfte in Spanien
    • Sehenswürdigkeiten in Spanien
    • Reiseberichte zu Spanien
  • Die spanische Sprache - La lengua española
    • Spanischkurs - Spanisch lernen
    • Spanische Sprache Allgemein
    • Spanisch: Grammatik, Orthographie + Rechtschreibung
    • Spanisch: Wortschatz + Wörterbuch
    • Übersetzungen - Spanisch-Deutsch + Deutsch-Spanisch
    • Spanische Literatur + Texte
    • Se habla español
  • Sonstiges
    • Neu hier? - Vorstellungen
    • Lateinamerika
    • Plauderecke
    • Forenspiele
    • Informationen + Support

Kalender

  • Spanien-Treff Kalender
  • Spanische Feiertage - Festivos españoles

11 Ergebnisse gefunden

  1. Die Zeiten in denen uns Epidemien im Ausland kalt lassen könnten, sind genauso vorbei, wie die von unseren Regierungen mit Waffen versorgten Regionen. Die Welt ist vernetzter als es viele es wahr haben wollen und das macht sich nun auch beim Zika-Virus bemerkbar. Der vor allem in Brasilien wütende Zika-Virus hat Europa erreicht, auch Deutschland und Spanien. Nicht das er einheimisch wäre, aber er wurde von Reisenden aus Südamerika importiert. Die offiziellen Zahlen fallen noch gering aus, aber es sind auch nur öffentliche Zahlen die sich auf gemeldete Fälle stützen. Gefährlich ist der Virus in der Regel nicht, außer man ist schwanger. Dann kann sich dies kritisch auf das Wachstum des Kindes auswirken. Bekannt ist, dass als Folge das Kind einen zu kleinen Kopf entwickeln kann, was mit einer Fehlbildung des Gehirnes einhergeht. Dies ist nun auch das kritische an der ersten spanischen Zika-Infizierten in Spanien (Katalonien), denn sie ist die erste schwangere Frau in Europa mit einem solchen Virus. Diesen hat sie sich die 41-Jähirge, bei einem Aufenthalt in Kolumbien eingefangen und noch ist nicht klar, ob der Virus an das Ungeborene weitergeben wurde. Der Patientin selbst fehlt es soweit an nichts und man kümmert sich aufmerksam um sie und den Fötus. Primer caso de una embarazada afectada por el virus Zika en España Hier in Europa liegt die Zahl der importierten Fälle, noch im überschaubaren Dutzend, wogegen Brasilien eine Million Fälle meldet. Dort soll der Virus vor allem durch die Tigermücke übertragen werden, die sich so langsam auch in Europa heimisch fühlt. Aber auch durch Sex, soll die Infektion übertragbar sein.
  2. Leider konnte dieser Podcast nicht früher auf Sendung gehen, aber die Brisanz des Themas ist nach wie vor da, auch wenn dies in den Medien wieder durch andere Themen verdrängt wurde. Spanien war das erste Land, welches einen Ebola-Infizierten ausflog und wo sich eine Krankenschwester außerhalb Afrikas, infizierte. http://podcast.spanien-treff.de/ebola-der-ebolavirus-in-spanien-sendung-5-119/
  3. Deutsche die in Spanien wohnen und nur den deutschen Führerschein haben, werden sich bald umstellen müssen. Bisher konnte man den in einem EU-Land erworbenen Führerschein, ohne Probleme in einem anderen EU-Land benutzen. Dies auch dann, wenn die einzelnen Länder abweichende Regelungen hierzu vorsahen. In Deutschland gibt es den Führerschein zum Beispiel unbegrenzt. Einmal erworben, kann man ihn sein ganzes Leben lang nutzen, solange man nicht durch Trunkenheit am Steuer, gefährlichem Fahren etc. auffällt. In Spanien ist dies jedoch anders. Hier muss man sich regelmäßig einer gesundheitlichen Kontrolle unterziehen, damit der Führerschein verlängert wird. Obwohl eine ähnliche Regelung auch in Deutschland schon seit Jahren diskutiert wird, hat man sich im Autoland Deutschland immer noch nicht dazu durchringen können, dass ab einem gewissen Alter, man sich einem Gesundheitschek, und Fahrtauglichkeitscheck unterzieht, um festzustellen, ob man überhaupt noch in der Lage ist, ein Fahrzeug zu führen. Dies obwohl bekannt ist, dass die Sehkraft, das Gehör und die Reaktion mit dem Alter nachlassen. Zwar bringen ältere Menschen auch viel Erfahrung mit, welche einige der körperlichen Gebrechen kompensieren, dies geht aber nur bis zu einem gewissen Punkt gut, aber ab dann kann ein solcher Mensch zum Risiko für sich und seine Mitmenschen werden. Warum eine solche, regelmäßige, medizinische Kontrolle in Deutschland bisher nicht eingeführt wurde, lässt sich nur vermuten. Dies gehört wohl zum einen Teil sicherlich auch in das Gebiet der Autonation Deutschland, welches als einziges europäische Land, immer noch keine gesetzlich vorgeschriebene Höchstgeschwindigkeit auf Autobahnen hat. Andere sagen auch, wenn man sich das Alter der Politiker in Deutschland anschaut, dann weiß man auch, warum sich diese nicht selbst solchen Kontrollen unterziehen wollen um ihren Führerschein behalten zu dürfen. Was die Selbstbeschränkung der Politiker angeht, da ist es ja mit den deutschen Abgeordneten nicht immer weit her Also nun zurück zum Thema. In Spanien muss man sich alle 10 Jahre und ab einem Alter von 65 Jahren, alle 5 Jahre, einer Gesundheitsprüfung unterziehen um den Führerschein verlängert zu bekommen. Dies stellt natürlich eine Benachteiligung der Spanier dar, wenn im selben Land andere Führerscheinbesitzer mit einem unbegrenztem Führerschein leben dürfen. Daher wurde eine europäische Norm verabschiedet, welches es schon seit dem 19. Januar 2013 den Mitgliedsstaaten erlaubt, die Verfallsdaten von Führerscheinen, an Residenten anwenden zu dürfen. Wer als Resident, sich länger als zwei Jahre und für mehr als 185 Tage pro Jahr in Spanien aufhält, der muss sich nun dieser neuen Regelung in Spanien unterziehen. Damit wäre bei den zwei genannten Jahren, der Stichtag der 19. Januar 2015. Im übrigen gilt auch in Deutschland die neue Führerscheinreform seit dem 19. Januar 2013. Hier ist es jedoch so, dass man alle 15 Jahre dann den Führerschein verlängern muss, ohne irgendeine Gesundheitsprüfung etc. sich unterziehen zu müssen. Personen, welche den Führerschein vor diesem Stichtag in Deutschland gemacht haben, betrifft diese Regelung in Deutschland ohne hin nicht. Sie können ihren Führerschein weiterhin, unbegrenzt nutzen. In Österreich bekommt man im übrigen den Führerschein auch nicht unbegrenzt, aber de facto schon. Dort darf man ihn 100 Jahre nach Erwerb benutzen. Hat jemand schon einen Österreicher illegal mit mehr als 117 Jahren auf seinem Moped fahren gesehen oder noch mit 119 am Steuer eines Autos? Wer als EU-Bürger nun seit mehr als zwei Jahren seinen festen Wohnsitz in Spanien hat und beim Verstoß dieser Regelung erwischt wird, der muss mit einer Strafe von 200 Euro rechnen, wegen Fahren ohne gültige Fahrerlaubnis. Für die Betroffenen gibt es nun zwei legale Möglichkeiten. Man kann seinen alten Führerschein behalten, macht aber dennoch die vorgeschriebenen Gesundheitstest. Wenn man in einem von der Führerscheinstelle akkreditierten Ärztezentrum seinen Medizincheck gemacht hat, bekommt man eine Bescheinigung, dass man den Führerschein in Spanien hat verlängern lassen. Ab diesem Zeitpunkt ist man auch im spanischen Verkehrszentralregister eingetragen, womit man auch ein eigenes, spanisches Punktekonto bekommt. Auch muss man sich dann fortan, den regulären, medizinischen Untersuchungen unterziehen und hat somit alle Vorteile und Pflichten, wie alle anderen spanischen Führerscheinbesitzer in Spanien. Die andere Möglichkeit ist, den deutschen Führerschein gegen einen spanischen umzutauschen. Dazu geht man zum spanischen Straßenverkehrsamt (Dirección General de Tráfico – DGT). Dann erhält man dort einen spanischen Führerschein mit spanischen Ablaufdatum. Aber das beste kommt jetzt. Auf der Rückseite wird dort ebenso das Ablaufdatum des Heimatlandes vermerkt, was nichts anderes heißt, dass wen man mal zurück nach Deutschland zieht, man den Führerschein dort, weiterhin ohne Ablauf benutzen kann. Auch muss man dann nicht den Medizincheck sofort in Spanien machen, sondern je nach Alter erst in 10 bzw. 5 Jahren. Man muss sich dazu nur die folgenden Dokumente zum DGT mitbringen: Offizieller Antrag der Jefatura de Tráfico Identitätsnachweis: gültiger Personalausweis oder gültiger Reisepass und NIE (grüner DIN A 4 Zettel) Wohnsitznachweis: Mietvertrag, Gemeindeanmeldung (Empadronamiento), Telefon- oder Stromrechnung Gültiger Führerschein des Ursprungslandes im Original und als Kopie Aktuelles biometrisches Passfoto (32 x 26 mm) Formular mit offizieller Unterschrift, wie sie im Führerschein abgebildet wird (wird in der Jefatura de Tráfico angefertigt) Erklärung, dass im Ursprungsland kein laufendes Verfahren aufgrund Verkehrsvergehen besteht (wird ebenfalls in der Jefatura de Tráfico angefertigt) Erklärung, dass man in keinen anderen Staat im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis ist (wird ebenfalls in der Jefatura de Tráfico angefertigt) 27,40 Euro Dies dürfte sicherlich die beste Methode sein, zumal auf dem spanischen Führerschein dann die NIE-Nummer abgebildet ist und man nicht ständig das dafür notwendige und zusätzliche Dokument mit sich zu führen.
  4. Warum sollte man in einem Land leben wollen, dessen Wirtschaft nicht gerade so gut läuft? Warum zieht es immer wieder Menschen in ein Land wie Spanien um dort ihren Leben zu verbringen? Die Antwort könnte ganz leicht sein, weil Spanien das gesündeste Land für Menschen ist. Bezug nehmend auf die Daten des Medizin Journals The Lancet, wurde ein informative Infografik zusammen gestellt. Dort steht Spanien vor Italien mit einer gesunden Lebensjahren von 70.9 Jahren und einer Lebenserwartung insgesamt von 81.4 Jahren. Für diese Auswertung, wurden Daten über einen Zeitraum von 20 Jahren herangezogen. Gründe hierfür sind sicherlich das Klima, die Ernährung, Kultur, Lebensstil usw. sein. Auch jeden Fall kein Wunder, dass Spanien für Auswanderer so interessant ist. Deutschland liegt hier sogar zwei Plätze hinter Österreich auf Platz 7. Eine südliche Lage garantiert im übrigen keine gute Platzierung, wie Griechenland mit Platz 9 beweist. Damit dürfte klar sein, dass Meer, Sonne und Strand, nicht alleine für ein gesundes, langes Leben verantwortlich sind. via travelphant
  5. Die sogenannte E-Zigaretten soll in Spanien in Krankenhäusern, Schulen, Verwaltungsgebäuden, Gesundheitszentren und öffentlichen Verkehrsmitteln verboten werden. E-Zigaretten werden immer beleibter und hier wird besonders damit beworben, dass man sich das Rauchen von Nikotinhaltingen Zigaretten abgewöhnen kann, indem man die Dosis des Nikotins im so genannten Liquids reduzieren kann und somit eine Entwöhnung folgt. Eine Studie welche dies erfolgreich belegt, gibt es jedoch nicht. Im Gegenteil fürchten viele, dass damit sogar der Einstieg ins Rauchern erst ermöglicht wird. Auch bleibt weiterhin die Frage der Gesundheitsrisiken ungeklärt, auch für so genannten Passivraucher, bzw. Einatmer des Dampfes/Rauches aus der E-Zigarette. Aus diesem Grund, will man in Spanien die E-Zigarette unter anderem in Schulen, Krankenhäusern und öffentlichen Gebäuden verbieten lassen. Hierzu will man sich mit den 17 autonomen Regionen Spaniens zusammensetzen und einen Entwurf ausarbeiten. Ich persönlich mag als Nichtraucher auch nicht, wenn in meiner Nähe jemand eine solche E-Zigarette raucht. Besonders in geschlossenen Räumen, rieche ich das sofort und in der Regel fällt dieser Geruch bei mir eher negativ auf. Ähnliches empfinde ich bei Shishas. Je nach gerauchter Sorte, stört mich einfach dieser künstliche, aromatisierte Rauch. Es ist dann teilweise wie eine sehr starke Geruchsbelästiung. Gerade in Krankenhäusern, kann ich mir vorstellen, dass sich da Patienten sehr gestört fühlen. Besonders wenn mir etwas übel ist, reagiere ich extrem empfindlich auf Gerüche. Einige Fluggesellschaften wie Ryanair, werben in ihren Flügen ja mit der E-Zigarre und dass man diese sogar in ihrem Flugzeugen rauchen darf. Aber die verkaufen auch alles bei ihren Flügen, was so geht
  6. Gesundheit

    Hallo, soeben habe ich erfahren, dass die Nichtankzeptanz von ausländischen Krankenversicherungskarten durch die spanischen Ärzte und Krankenhäuser zum Gegenstand der Diskussionen in der EU und dass Spanien bereits von der EU angesprochen wurde. Der ADAC meldet eine massenweise Ablehnung der ärztlichen Behandlung von Ausländern, hier Deutsche auf Kassenbasis. Die Behandelnden in Spanien verlangen private Liquidation, die angeblich z. großen Teil überteuert ist. Wer hat damit bereit Erfahrung gemacht? Felicia
  7. Ich biete allen Hausbesitzern aus dem Raum von Ayamonte bis Sevilla von Mitte April - Mitte Mai eine kostenlose Beratung zum Thema Feuchtigkeit, Rißbildung, Schimmel / Algenbefall oder sonstigen Maler / bautechnischen Problemen an. ( Auch wenn jemand weiter weg wohnen sollte und Interesse hat, einfach mal melden ) Ihnen kommen die oben aufgezeigten Beispiele bekannt vor ? Sie haben schon öfter versucht etwas dagegen zu unternehmen aber das Problem taucht nach kurzer Zeit immer wieder auf ? Sie haben keine Lust mehr darauf andauernd Geld für Maler oder aber höhere Heizkosten auszugeben ? Sie haben gesundheitliche Beschwerden die evtl. auf Schimmelsporen oder erhöhte Feuchtigkeit im Haus zurück zu führen sind ? Oder aber Sie haben ganz allgemeine Fragen zu dem Thema. Dann melden Sie sich bitte bei mir und wir vereinbaren einen Termin bei Ihnen vor Ort. Durch unsere längjährige Erfahrung und Meßtechnik können wir Ihnen bestimmt helfen. www.jmpainter.com
  8. Für alle, die mich noch nicht kennen: Kurz etwas zu meiner Person: Ich bin im Gesundheitsbereich ein Seiteneinsteiger. 30 Jahre Bankkauffrau in Hamburg. Schriftstellerin. Mein Steckenpferd war immer das Thema Gesundheit. Dann habe ich zwei zusätzliche Berufsausbildungen gemacht. Fachkosmetikerin mit dem Schwerpunkt Hauterkrankungen. Dann habe ich eine Ausbildung zur Heilpraktikerin abgeschlossen. Ich darf allerdings noch nicht als HP arbeiten, dazu muß ich erst in D eine Prüfung vor dem Ausschuß ablegen - geht in Spanien nicht. Bei meiner Recherche nach alternativen Heilmethoden und Mitteln bin ich auf einen Wirkstoff getroffen, der bereits von Hippokrates auf der Insel Kos/Griechenland im Asklepion/Klinik an Patienten verabreicht wurde. Dieser Wirkstoff , GFP - Komplex, wird aus einem Pilz gewonnen. Der GFP-Komplex – das Lebenselixier - wird aus der Zellwand des "Fomes fomentarius" (Zunderschwamm) gewonnen. Es ist ein nachwachsender Rohstoff, der z. B. auch in Deutschen Wäldern wächst. Ich suche Menschen, die anderen Menschen helfen möchten und dabei je nach Zeitaufwand Geld verdienen möchten. Die Arbeit besteht auf selbstständiger Basis nach freier Zeiteinteilung - je nach Wunsch. Eine fachliche Voraussetzung ist nicht erforderlich - ich vermittle die nötigen Infos! Dieser Wirkstoff ist etwas ganz besonderes! Es handelt sich um kein Nahrungsergänzungsmittel! Ich habe vorher getestet, habe eigene Erfahrugne damit gemacht und bin, wie alle, die den Wirkstoff einnehmen, total begeistert. Infos: Good Feeling Products Susanne Hottendorff - Begrüßung Fragen gerne an mich,am besten per Mail.
  9. Schneller als erwartet hat nun die Schweinegrippe auch Spanien und damit Europa erreicht, was angesichts des Verhältnisses von Spanien und Mexiko nicht sonderlich verwundert. Dank des heutigen Flugverkehres dürfte dies aber wohl kaum noch jemanden ernsthaft verwundern. Derweil hat die Weltgesundheitsorganisation (WHO) ihr auf sechs Stufen beruhendes Warnsystem von 3 auf 4 erhöht. Inzwischen sind die Todesfälle in Mexiko schon auf 149 gestiegen. Hoffnung macht der relativ milde Verlauf der Krankheit bei den Infizierten in USA. Dies könnte unter anderem ein Anzeichen dafür sein, dass sich der Virus abschwächt, aber dennoch ist Vorsicht geboten. So gibt es nach wie vor keine Reisewarnungen wegen der Schweinegrippe aber Empfohlen wird ein Flug nach Mexiko nicht. Da Spanien sicherlich zu den Ländern in Europa gehört , welches zahlreiche familiäre und kulturelle Bekanntschaften in und zu Mexiko hat, werden hier bald weitere Fälle von Infizierten auftauchen. Hoffen wir, dass sich diese im Rahmen halten und dann vor allem nicht Tödlich verlaufen.
  10. Ich hab da mal eine Frage. Also ich wandere gerne und da ich vielleicht sogar noch dieses Jahr nach Spanien fliegen wollte, hätte ich gerne gewusst ob man sich dort ebenso vor Zecken impfen lassen sollte wie in Süddeutschland? Also ich selbst komme aus Norddeutschland und da besteht ja nicht so die Gefahr wegen eines Zeckenbisses an Hirnhautentzündung zu erkranken und daher habe ich mich auch bisher noch nie Impfen lassen. Ich habe halt wirklich die Befürchtung, dass wenn ich da unten Wandere ich von einen Zecke gebissen werden könnte. Daher meine Frage, wie es denn in Spanien ausschaut mit Zecken und der Ansteckungsgefahr wegen Hirnhautentzündung?
  11. Laut einer Untersuchung der Universität Valencia, welche die Konzentration von Kokain auf den spanischen Geldscheinen untersuchte, liegt diese in Spanien bei weitem höher, als in anderen europäischen Ländern. Dies steht im direkten Zusammenhang mit dem Kokainkonsum in Spanien. Begünstigt wird dies durch die geografische Lage Spaniens als Schmuggell- und Und Umschlagplatz von Kokain aus Lateinamerika.